Youtube Facebook Twitter

Farbenzucht von Koi und Co.

Dieses Thema im Forum "Koi und Koiteich" wurde erstellt von Teichforum.info, 17. Feb. 2004.

Die Seite wird geladen...
  1. Teichforum.info

    Teichforum.info Importiertes Forum

    Registriert seit:
    13. Aug. 2004
    Beiträge:
    16.657
    Galerie Fotos:
    0
    Mich würde mal interessieren wie genau die Fischzüchter die Karpfen,Giebel und Orfen gezüchtet haben das aus ihnen die jetzt so Farbenprächtigen Koi,Goldfische und Goldorfen wurden.

    Kann mir das jemand beantworten?

    Kann man gezielt ihrgendwelche Farben in einen Fischbestand einer Art einmischen?

    Geht das mit allen Fischen?

    Ich hoffe ihr könnt mir meine Fragen beantworten!
    Lorenz
     
  2. Teichforum.info

    Teichforum.info Importiertes Forum

    Registriert seit:
    13. Aug. 2004
    Beiträge:
    16.657
    Galerie Fotos:
    0
    Hi Lorenz,
    um Deine Fragen zu beantworten, mußte ich nun einen Roman schreiben, denn das ist eigentlich die Entstehungsgeschichte der Koi.
    Dies haben andere schon getan, und ich habe Dir einige Links rausgesucht, die Deinen Wissensdurst stillen sollten.

    http://www.koi-gartenteichplanung.de/zucht_vermehrung.htm
    http://www.koi-gartenteichplanung.de/geschichte_der_koi.htm
    http://www.koi-gartenteichplanung.de/die_fortpflanzung _der_kois.htm

    Frohes Lesen und Lernen.

    Gruß r.t.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 7. Sep. 2015
  3. Teichforum.info

    Teichforum.info Importiertes Forum

    Registriert seit:
    13. Aug. 2004
    Beiträge:
    16.657
    Galerie Fotos:
    0
    Hallo,
    und Lorenz, alles klar?

    Gruß r.t.
     
  4. Teichforum.info

    Teichforum.info Importiertes Forum

    Registriert seit:
    13. Aug. 2004
    Beiträge:
    16.657
    Galerie Fotos:
    0
    Naja,soviel hab ich aus deinen Links jetzt nicht gelernt....
     
  5. Teichforum.info

    Teichforum.info Importiertes Forum

    Registriert seit:
    13. Aug. 2004
    Beiträge:
    16.657
    Galerie Fotos:
    0
    Schade Lorenz,

    ich hatte gedacht es hilft Dir weiter.
    Ich denke, dass ich auch Deine Frage nicht 100%ig verstanden habe.
    :oops:
    Gruß r.t.
     
  6. Teichforum.info

    Teichforum.info Importiertes Forum

    Registriert seit:
    13. Aug. 2004
    Beiträge:
    16.657
    Galerie Fotos:
    0
    hallo lorenz,

    wenn man eine braune schäferhündin hat und möchte schwarze nachkommen nimmt man sicher nicht einen golden retriver als rüde oder ? :)

    und wenn eine deutsche frau ein kind spazieren fährt mit dunkler hautfarbe dann kann man auch rückschlüsse ziehen auf die herkunft des möglichen vater`s .............

    naja - und so ähnlich ist es dann eben mit den fischis auch.

    -- z.b. werden zur zeit sehr viele stör hybriden für gartenteiche angeboten - um das größenwachstum einwenig zu senken werden andere störsorten mit dem kleinsten der störgattung (sterlet) gekreuzt.

    nur nach der vererbungslehre der fische darfst du mich jetzt nicht mehr fragen - da passe ich.

    gruß jürgen

    *** ach ja - auch wenn sehr oft vermutet - ein bull terrier ist NICHT die kreuzung aus pudel und pekinese :lol:
     
  7. Teichforum.info

    Teichforum.info Importiertes Forum

    Registriert seit:
    13. Aug. 2004
    Beiträge:
    16.657
    Galerie Fotos:
    0
    Es ist einfach nur eine Laune der Natur,dass Giebel mal den ein oder anderen goldenen Nachkommen haben,der dann herrausgesucht werden kann und mit anderen "goldenen" giebeln zusammen in ein Becken kommt,in dem er sich dann auch fortpflanzen kann und alle nachkommen (bis auf wenige ausnahmen) die Farbe der Elterntiere (in diesem Falle gold) übernehmen.

    Ist das so richtig?

    Wenn ja,passiert das bei allen Fischarten ab und zu?
    Oder gibts nur bei bestimmten Arten anderstfarbige exemplare (als die Elterntiere)??

    Das angehängte Bild zeigt einen Waller (ich glaube aus spanien oder Italien(der Fisch wurde zurückgesetzt)).

    Wie kam der zustand (eine Laune der Natur)?
     
  8. Teichforum.info

    Teichforum.info Importiertes Forum

    Registriert seit:
    13. Aug. 2004
    Beiträge:
    16.657
    Galerie Fotos:
    0
    Hallo Lorenz,
    der Waller haut mich jetzt total um. :eek:
    Sieht schon hammermäßig aus.
    Wundert mich, dass man ihn nicht gleich wieder prepariert hat.
    Wär' schade für das Exemplar.

    Gruß r.t.
     
  9. Teichforum.info

    Teichforum.info Importiertes Forum

    Registriert seit:
    13. Aug. 2004
    Beiträge:
    16.657
    Galerie Fotos:
    0
    @Rainthanner:
    Sehr viele Waller werden zurückgesetzt.Von der Gesetztgebung her müssen Fische die mit der Angel gefangen wurden und die eine bestimmte größe überschritten haben getötet werden! Das haben wir angler nicht entschieden sondern der staat.Die meisten angler die Verstand haben würden so einen Fisch zurücksetzten,da er einmalig ist.Es gibt halt leider so Menschen die alles töten was sie in die Hände kriegenund es mitnehmen.Das sind schwarze Schafe ,die gibt es überall (und die ziehen nunmal den ruf der Angler in den Dreck).

    Aber nun zurück zum Thema:
    Ich habe gelesen ,dass es eine Hautkrankheit / Pigmentstörung (Xanthochromie ,oder ähnlich) sein könnte die zu einer Gold / Weißfärbung der Waller führt.Gibts sowas?

    oder ist das ähnlich wie bei Koi und Co. ?

    Nehmen wir an es würden sich 2 solche "Goldwaller" paaren,wären dann alle nachkommen "Gold-"farben?

    Was passiert wenn sich ein Goldfisch mit einem Exemplar seiner Urform(Giebel) paart?

    Hier ein "weißer" Waller(natürlich auch zurückgesetzt)!
     
  10. Teichforum.info

    Teichforum.info Importiertes Forum

    Registriert seit:
    13. Aug. 2004
    Beiträge:
    16.657
    Galerie Fotos:
    0
    Farvariationen sind genetische Defekte.
    Kann vom Fisch das Melanin nicht gebildet werden, wird er goldfarbend.
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden