Filter und Co. auf ein Neues

Swissfrau

Mitglied
Dabei seit
5. Feb. 2007
Beiträge
29
Ort
8807
Teichvol. (l)
50000
Besatz
Koi, Goldfische, Elritze etc.
Hallo Zusammen

Versuche es nun mal hier. Die Vorgeschichte von meinem Teich könnt ihr unter "Ich und mein Teich" nachlesen. :smile

Also, gaaaanz dringend gesucht werden Leute, :jaja die Erfahrung haben mit einem der folgenden Filter:

Ultra Bead, Poly Geyser, Bubbelbead, Beadfilter etc. und nun ja noch mit

Bogensiebfilter / Ultra Sieve

Dies wären so die Filter die ich mir für meinen Teich vorstellen könnte. :jaja

Leider liest man kaum Erfahrungsberichte darüber.:wunder

Irgend jemand hat doch sicherlich eines dieser Dinger gekauft und wird doch auch hier lesen oder schreiben?:beeten: :flehan

Also, meine lieben Teich- und Filterbesitzer,

:liebguck

Auf super viel Echo gespannt und im Voraus schon

:danke

Conni
 

Thorsten

Mitglied
Dabei seit
13. Aug. 2004
Beiträge
3.923
Ort
47506
Teichvol. (l)
ca. 15000
Besatz
Koi,Sonnenbarsch,Goldies,Orfen,Shunbunki
AW: Filter und Co. auf ein Neues

Moin Conni,

also ich besitze von diesen Filtern nur ein Spaltsieb / Ultra Sive.

Mit der Grobschmutzvorabscheidung bin ich sehr zufrieden, obwohl auch dieser Filter lange überholt ist. (Sifipatrone hat ihn abgelöst) ;)

Mal eine Gegenfrage, warum willlst Du dir unbedingt so teure Filteranlagen zulegen - Beadfilter etc.?

Die Teile kosten ein "Vermögen" ..... :?
 

Swissfrau

Mitglied
Dabei seit
5. Feb. 2007
Beiträge
29
Ort
8807
Teichvol. (l)
50000
Besatz
Koi, Goldfische, Elritze etc.
AW: Filter und Co. auf ein Neues

Hallo Thorsten

Nun ja, bis jetzt hatte ich einen Filter, rund wie ein Vortex, zuerst ging das Wasser durch ein UVC, dann runter in ein Netzt, dann durch Bürsten und dann Filterpatronen. Wenn das Wasser dann da durch war, ging es einen Stock tiefer und dort war dann alles mit so Plastikteilen gefüllt. Dort war dann auch der Wasserauslauf. Stell dir eine Torte vor, mit zwei Stockwerken. :)

Billig war dieses Teil damals auch nicht. Nun ja, die CH machen auch gerne schöne Preise. :grrr Deshalb bin ich generell am Ueberlegen, ob ich den nächsten Filter etc. nicht aus DE holen werden.

Nur hatte dieser ganze Filter keinen Auslauf für Schmutz und somit musste man das ganze Teil auseinanderbauen, wenn man es mal richtig reinigen wollte. Grösse ca. 1 m Durchmesser und Höhe ca. 1.50 m.

Nun habe ich einfach genug von dieser aufwendigen Säuberungen. Den Schmutz bringt man kaum aus den Bürsten und Filterpatronen. :evil:
Der ganze Garten stand unter Schlammwasser und vom Rücken und der Zeit, will ich mal gar nicht erst reden.:rolleyes:

Da ich nun den ganzen Teich neu mache, bin ich ins Internet und habe mich mal schlau gemacht. Bis dahin dachte ich ja auch an Mehrfachfilter, vor allem, da man das Schmutzwasser ja jetzt auch unten raus lassen kann.;)

Aber wenn es noch bequemer ginge, nun ja, das wäre mir, sofern das System funktioniert, das Geld wert. Nur sollte es auch mal 2 Wochen Ferienabwesenheit verkraften.:D

Wegen der Sifipatrone, ist die den besser? Wie, wo etc wird das Teil den montiert? Dachte dies ginge nur auf einen Kammerfilter? :kopfkraz

Wie oft reinigt ihr den eure Kammerfilter und was für einen Zeitaufwand ist das?:flüstern

Im Moment bin ich so am Ueberlegen:
Spaltsieb - Pumpe - Filter - Teich?:lala

Bin aber gerne bereit, mich auch von einem anderen System zu überzeugen lassen.:wunder

Der Filter soll ja für die nächsten 10 Jahre halten.:dance

Danke für möglichst viele Antworten.:like::

Gruss Conni
 

Dodi

Mitglied
Dabei seit
5. Mai 2005
Beiträge
3.790
Ort
22***
Teichtiefe (cm)
1,70
Teichvol. (l)
31.000
Besatz
Koi
AW: Filter und Co. auf ein Neues

Moin Conny!

Hast Du Dir mal meinen Mehrkammer-Filter angeschaut?
Findest Du unter den Downloads unter "Filterneubau" als Power-Point-Präsentation.

Diesen Filter haben wir letztes Jahr neu installiert, ebenfalls mit SiFi und sind sehr zufrieden damit.
Die SiFi-Patrone ist eine gute Vorabscheidung - dort kann Schmutz dann einfach abgekeschert, abgepumpt oder abgelassen werden - je nach Einbau (Schwerkraft oder gepumpt). Das einzige, was mir letzten Sommer Kopfzerbrechen gemacht hat, sind die blöden Kriebelmückenlarven, die die Düsen im Spülarm der SiFi so gerne verstopften...:( Also müssen diese kontrolliert und gereinigt werden - jedenfalls bei mir. Frank (Kwoddel) sagte mir jedoch, dass man notfalls die Düsen etwas vergrößern könnte, damit diese nicht so leicht verstopfen.

Der weitere Filter bei mir mit Japanmatten wird nur 1-2 x im Jahr kurz abgespült, das Schmutzwasser abgelassen. Die letzte Kammer mit Aquarock wird nur 1 x im Jahr abgelassen und kurz ausgespült. Das war's schon.
Eigentlich sehr wartungsarm!
Hatte vorher auch Bürsten, die gereinigt werden mussten, das war total nervig.

Also, ich bin mit meiner Anlage sehr zufrieden. Viel Arbeit ist das wirklich nicht!:cool:
 

Swissfrau

Mitglied
Dabei seit
5. Feb. 2007
Beiträge
29
Ort
8807
Teichvol. (l)
50000
Besatz
Koi, Goldfische, Elritze etc.
AW: Filter und Co. auf ein Neues

Hallo Dodi

Leider bin ich im Moment bei der Arbeit und kann mir deinen Filter nicht ansehen. :(

Werde es aber ganz sicher Freitag oder am Wochenende machen.:)

Ne, das tönt wirklich nicht nach viel Arbeit. :like::

Ein Problem habe ich noch, ich müsste das ganze Schmutzwasser durch die Mauer (sieht man auf dem Foto) ablassen. Da drüben ist eine Regionaleisenbahn, bzw. zuerst kommt noch ca. 2 - 3 Meter Grasböschung etc. Stören würde dies sicherlich niemanden, (sieht man ja auch wegen Gras und Brennesseln nicht so gut.;) )sofern es sich bei den Wassermassen nicht gleich um einen ganzen See handelt. :D Denke ich aber mal nicht, oder?

Oh, oh, ich merke, mein Geldbeutel wird evtl. doch nicht sooo strapaziert. :oki

Schon mal vielen Dank

Conni
 

Annett

Admin-Team
Dabei seit
13. Aug. 2004
Beiträge
12.378
Ort
Wiedemar, Deutschland
Teichtiefe (cm)
110
Teichvol. (l)
7000
Besatz
Molche, Libellen, Gelbrandkäfer, Rückenschwimmer, vers. Schnecken usw.
AW: Filter und Co. auf ein Neues

Moin,

also ich kenn die vielen Filter (bis auf meinen eigenen :evil:) ja auch nur von Beschreibungen etc. oder halt gar nicht. ;)

Sagen wir mal so: Sollten wir hier doch noch einen neuen Teich bauen ( :flüstern davon gehe ich aus), dann würde der Filter im Eigenbau realisiert werden. Die meisten Kauffilter sind an mindestens einer Stelle eine Mogelpackung. Meist ist der Vortex zu klein oder die biologische Besiedlungsfläche oder gar beides. :(
Ich würde möglichst auf Schwerkraft gehen, denn dann kann der Filter auch ohne Komplikation oder großartige Isolierung im Winter durchlaufen.
Vorn dran käme eine gescheite Vorabscheidung, damit der Dreck nicht bis zum Biofilter kommt.
Was man da nun nimmt, ist sicherlich eine Preis- und auch Glaubensfrage.
Ich wäre für ein Spaltsieb, aber ich weiß nicht, inwieweit sich das entsprechend einbinden läßt, damit die Pumpe(n) erst am Ende des Filters kommen. (geht wahrs. nicht :( )
Als Biofilter würde ich mir einen Patronenfilter bauen, dessen Patronen von außen nach innen durchströmt werden. Anleitungen zum Bau müßte es hier geben.
Nach dem Patronenfilter, falls erforderlich, eine Pumpenkammer und von da aus, wenn der Teich nicht genug Pflanzen hat, noch in einen bewachsenen Bodenfilter/Pflanzenfilter/Bachlauf.
Bachlauf dann aber so eingebunden, dass er im Winterbetrieb nicht mitlaufen muss, denn das kühlt zu sehr aus!

:wunder Ist jetzt noch jemand mitgekommen? :lach

Wenn nicht, dann einfach fragen. ;)
 

Thorsten

Mitglied
Dabei seit
13. Aug. 2004
Beiträge
3.923
Ort
47506
Teichvol. (l)
ca. 15000
Besatz
Koi,Sonnenbarsch,Goldies,Orfen,Shunbunki
AW: Filter und Co. auf ein Neues

Swissfrau schrieb:
Hallo Thorsten

Nun ja, bis jetzt hatte ich einen Filter, rund wie ein Vortex, zuerst ging das Wasser durch ein UVC, dann runter in ein Netzt, dann durch Bürsten und dann Filterpatronen. Wenn das Wasser dann da durch war, ging es einen Stock tiefer und dort war dann alles mit so Plastikteilen gefüllt. Dort war dann auch der Wasserauslauf. Stell dir eine Torte vor, mit zwei Stockwerken.
Hi Conni,

sorry wenn ich das so sage, aber das ist/war Spielzeug.

Die meisten Spielzeuge sind halt teuer und halten nicht lange - wie im wahren leben. :lol;)

Ein Spaltsieb ist völlig O.K. anschliessend einen Patronenfilter und fertig ist deine Filteranlage. :D

Eine Sifi wird z.B. im Vortex installiert, funktioniert recht gut, kostet aber auch eine Kleinigkeit!

Mal so gefragt, wie handwerklich bist Du begabt, kann jemand beim Bauen helfen?
Anleitungen findest Du hier zu genüge und eigentlich auch Erfahrungen- wenn die Leuts mal aus Ihren Winterschlaf erwachen.....

Also Leute, was ist, helft der Conni mal.;)



P.S.
Den Patronenfilter reinige ich 1x im Jahr gründlich - zwischendurch den Zugschieber mal ziehen,
Schlamm ablassen und das war es, nicht mehr und nicht weniger.
 

Thorsten

Mitglied
Dabei seit
13. Aug. 2004
Beiträge
3.923
Ort
47506
Teichvol. (l)
ca. 15000
Besatz
Koi,Sonnenbarsch,Goldies,Orfen,Shunbunki
AW: Filter und Co. auf ein Neues

Annett ich konnte Dir folgen....wie immer.:oops::D
 

kwoddel

Mitglied
Dabei seit
13. Aug. 2004
Beiträge
582
Ort
45770
Teichtiefe (cm)
2,30
Teichvol. (l)
80 m3
Besatz
25 Koi
AW: Filter und Co. auf ein Neues

Hallo Conni

Also ich würde dir empfehlen:

1 SiFi
2 Japanmatte
3 Helix

von den Kosten Spaltsieb gegenüber Sifi; wird die Preisspanne nicht so hoch sein.


:schreck
 

Annett

Admin-Team
Dabei seit
13. Aug. 2004
Beiträge
12.378
Ort
Wiedemar, Deutschland
Teichtiefe (cm)
110
Teichvol. (l)
7000
Besatz
Molche, Libellen, Gelbrandkäfer, Rückenschwimmer, vers. Schnecken usw.
AW: Filter und Co. auf ein Neues

Hi Frank,

Du hast das so gebaut, wie gerade geschrieben?
Warum hast Du genau so gebaut bzw. warum würdest Du es so bauen?
Vorteile gegenüber Patronen?
Vielleicht komm ich ja noch von dem Plan mit Patronenfilter als Biofilter ab. :kopfkraz
 
Oben Unten