Youtube Facebook Twitter

Filter/UVC im naturnahen Teich sinnvoll?

Dieses Thema im Forum "Naturnahe Teiche" wurde erstellt von Skadi, 7. Nov. 2018.

Die Seite wird geladen...
  1. Skadi

    Skadi Mitglied

    Registriert seit:
    16. Juli 2017
    Beiträge:
    120
    Galerie Fotos:
    0
    Teichfläche (m²):
    30
    Teichtiefe (cm):
    110
    Teichvol. (l):
    10000
    Hallo liebe Teichindianer,

    heute muss ich mich auch einmal mit einem Anliegen an euch wenden :rolleyes:.

    Da hier zur Zeit ja nicht so viel los ist, lese ich verstärkt in alten Threads ... und da bin ich über etwas gestolpert, was mir nicht mehr aus dem Kopf geht.
    Ist-Situation: Teich, angelegt Juni 2017, 8 x 4 m, geschätzte Liter 10.000, 4-5 Pflanzen pro Meter, Seerosen, Unterwasserplanzen: Krebsscheren (haben sich gut vermehrt), Hornkraut (wollte letztes Jahr nicht so wirklich, dieses Jahr einen neuen Versuch gestartet). Pumpe für Wasserspiel.
    Im Juni 2018 sechs Bitterlinge eingesetzt, ... wurden aber ab September nicht mehr gesehen ...
    Der Teich ist das ganze Jahr nicht wirklich klar geworden, ... Schwebealgen, keine Fadenalgen ... habe das auf die Sonne ( 10.00 bis 19.00h) abgeschoben.
    Filter/UVC im naturnahen Teich sinnvoll?_584255_20180907_140534.jpg_jpg Filter/UVC im naturnahen Teich sinnvoll?_584255_20180907_140429.jpg_jpg Filter/UVC im naturnahen Teich sinnvoll?_584255_20180907_135907.jpg_jpg ... Bilder von 2018

    Im Spätsommer bin ich günstig an einen Filter Pontec Pondopress 15000 gekommen und habe diesen auch in Betrieb genommen, auch die 11 Watt UVC Lampe ...
    Das Wasser hat sich dadurch nicht verändert ... grün :(. Die Lampe habe ich dann irgendwann wieder ausgemacht, Filter läuft aktuell noch.
    Auch er VLCVF 1 (Eimer) hat nichts gebracht, die Filterwatte war vllt. alle 2 Wochen dicht, jetzt bleibt garnichts mehr hängen.

    So und jetzt bin ich auf dieses gestoßen:
    Filter/UVC im naturnahen Teich sinnvoll?_584255_Screenshot_20181107-080719_Chrome.jpg_jpg
    ... bringt der Filter in einem fischfreien Teich (wovon ich ausgehe) überhaupt etwas, oder schadet er sogar :kopfkratz :bibber ... da ja jetzt algennährendes Nitrat ...

    Vielen Dank schon einmal fürs Lesen ... ich freue mich auf Eure Meinungen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 7. Nov. 2018
  2. Skadi

    Skadi Mitglied

    Registriert seit:
    16. Juli 2017
    Beiträge:
    120
    Galerie Fotos:
    0
    Teichfläche (m²):
    30
    Teichtiefe (cm):
    110
    Teichvol. (l):
    10000
    :wand:wand:wand:wand:wand ... boah, wie peinlich, sinnvoll mit einem "n" ... :wand:wand:wand:wand:wand
    ... ließ sich leider nicht nachträglich bearbeiten ...
     
  3. Zacky

    Zacky Mod-Team Mod-Team

    Registriert seit:
    12. Nov. 2010
    Beiträge:
    5.255
    Galerie Fotos:
    26
    Teichfläche (m²):
    50
    Teichtiefe (cm):
    175
    Teichvol. (l):
    40000
    ...doch ;)...
     
    troll20 gefällt das.
  4. Zacky

    Zacky Mod-Team Mod-Team

    Registriert seit:
    12. Nov. 2010
    Beiträge:
    5.255
    Galerie Fotos:
    26
    Teichfläche (m²):
    50
    Teichtiefe (cm):
    175
    Teichvol. (l):
    40000
    Lass dem Teich einfach Zeit und wenn die Pflanzen im kommenden Jahr und den darauffolgenden weiter wachsen, wird sich das Algenproblem nahezu von selbst erledigen. Die UVC an deinem Biofilter kannst Du ruhig mitlaufen lassen, denn so groß ist sie nicht und alle 1-2 Jahre die Leuchte wechseln. Der Filter an sich bietet den notwendigen Bakterien nur eine komprimiertere Ansiedlungsfläche und da es sicherlich auch ein Schwammfilter ist, werden einige Feststoffe gefiltert. Das Grün wird im Frühjahr wieder auftreten, bevor die Pflanzen tatsächlich anfangen, so dass diese Algenblühphase erst einmal überwunden werden muss.
     
    Skadi, ThorstenC und Mathias2508 gefällt das.
  5. Skadi

    Skadi Mitglied

    Registriert seit:
    16. Juli 2017
    Beiträge:
    120
    Galerie Fotos:
    0
    Teichfläche (m²):
    30
    Teichtiefe (cm):
    110
    Teichvol. (l):
    10000
    Zacky ... schonmal danke ... auch für das "n" :five
     
    ThorstenC und Zacky gefällt das.
  6. Lion

    Lion Mitglied

    Registriert seit:
    25. März 2016
    Beiträge:
    841
    Galerie Fotos:
    9
    Teichfläche (m²):
    45
    Teichtiefe (cm):
    160
    Teichvol. (l):
    24000
    hallo Skadi,
    Einen sehr schöne Teich (Teichlandschaft) hast Du dir angelegt.
    Dieser heißer Sommer hat natürlich auch für manche Probleme gesorgt
    aber dein Filter hat ja nur eine Pumpenleistung von ca. 2000 ltr. und bei einem Höhenunterschied von ca 1m evtl. nocht die 1/2 Leistung = 1000ltr.
    Mit dieser Leistung bekommt man keinen Teich von 10000Ltr. glasklar.
    Ohne Fische sollten da schon reale 5000 ltr. pro Stunde umgewälzt werden, also Pumpe und
    Filter entsprechend abstimmen, Höhenunterschied berücksichtigen und Einlauf und Rücklauf so weit wie möglich voneinander anbringen, um eine gute Wasserbewegung zu bekommen, dann denke ich, wird dein Teich Glasklar.
    Ich persönlich würde das ganze aber noch größer ansetzen und dann mit einer Variopumpe arbeiten,
    hier kannst Du dann das ganze anpassen und falls Du nochmal Fische einsetzt, bist Du da noch in einem grünen Bereich und musst nicht gleich wieder aufrüsten.
    :five Léon
     
    Skadi gefällt das.
  7. troll20

    troll20 Mitglied

    Registriert seit:
    12. Apr. 2009
    Beiträge:
    4.822
    Galerie Fotos:
    26
    Teichfläche (m²):
    50
    Teichtiefe (cm):
    140
    Teichvol. (l):
    28000
    Moin @Skadi
    1.) Wie Rico schreibt, entspann dich. :kaffee:kippe oder wie auch immer.
    Und da nicht jeder Teich gleich ist, es aber manchmal Ähnlichkeiten gibt. Frage doch mal Ron wie er es gelöst hat.
    Ich kann dir auf jeden Fall garantieren: er hat heute keinen solchen Spielzeugfilter.
     
    Zacky, Skadi und ThorstenC gefällt das.
  8. Skadi

    Skadi Mitglied

    Registriert seit:
    16. Juli 2017
    Beiträge:
    120
    Galerie Fotos:
    0
    Teichfläche (m²):
    30
    Teichtiefe (cm):
    110
    Teichvol. (l):
    10000
    Vielen Dank :like schon mal für Eure Antworten und Einschätzung.

    Bei der Teichplanung war eigendlich überhaupt kein Filter angedacht und ich möchte in der Richtung auch nicht aufrüsten ... (Gedanklich bin ich schon dabei einen Pflanzenteich/Filterteich zu bauen :D) ... soll halt ein naturnaher Teich sein, mit vielen Pflanzen ... und Fröschen und Molchen ... :dudu2
    Ich weiß, dass ein Teich seine Zeit braucht ... der "Spielzeugfilter :lol" sollte ja auch nur unterstützen ... um vllt. ein bissl schneller klares Wasser zu bekommen ...

    Mir stellte sich jetzt halt die Frage, unterstütze ich den Teich oder schade ich ihm, da im o.g. Beitrag die Rede davon ist, das sich algennährendes Nitrat bildet ... wohl durch den Filter.

    In diesem Sinne ... noch einen schönen Tag :blumen4
     
    Zuletzt bearbeitet: 8. Nov. 2018
  9. samorai

    samorai Mitglied

    Registriert seit:
    6. Okt. 2012
    Beiträge:
    3.501
    Galerie Fotos:
    67
    Beruf:
    Dachklempner
    Teichfläche (m²):
    60
    Teichtiefe (cm):
    130cm
    Teichvol. (l):
    27000
    Bin ich überhaupt der richtige “Ron“ ?
    Erstmal schreibe ich nicht in dieser Schrift (Überschrift).
    Zweitens habe ich mein Teich 2008 erweitert, 2012 bin ich hier erst eingetreten.
    Da war das Ufer schon gut bewachsen.

    Es gab 2013- 14 oder 15 noch einen Ron,
    oder der Beitrag ist noch länger her.

    Schade damit das Avatarbild nicht zu sehen ist.
     
    Skadi und troll20 gefällt das.
  10. troll20

    troll20 Mitglied

    Registriert seit:
    12. Apr. 2009
    Beiträge:
    4.822
    Galerie Fotos:
    26
    Teichfläche (m²):
    50
    Teichtiefe (cm):
    140
    Teichvol. (l):
    28000
    @Skadi wenn naturteich und es soll kein besserer Filter ran, dann bau ihn ab und verschenke/ verkaufe ihn.
    Dadurch das keine Umwälzung stattfindet wird sich alles am Boden absetzen und schon bleibt der Teich die meiste Zeit relativ klar.
    Jedoch wird er im Laufe der Zeit immer mehr verlanden. Und das was sich da unten absetzt fängt dann ziemlich unangenehm zu müffeln an. Spätestens wenn die ersten schnüffelgase aufsteigen musst du den Schlamm rausholen, sonst kippt dir der Teich und da wollen dann maximal noch Mückenlarven drin leben.
     
    Mathias2508, Skadi und samorai gefällt das.
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden