Youtube Facebook Twitter

Filter zu klein?!

Dieses Thema im Forum "Technik im und am Teich" wurde erstellt von Heinz65, 27. Juli 2007.

Die Seite wird geladen...
  1. Heinz65

    Heinz65 Mitglied

    Registriert seit:
    10. Mai 2007
    Beiträge:
    34
    Galerie Fotos:
    0
    Teichtiefe (cm):
    2,5
    Teichvol. (l):
    120000
    Tach zusammen,
    nachdem ich mich seit Wochen bei Euch nur als Leser herumtreibe, möchte ich nun um Eure Hilfe bitten:
    zur Technik: Koi-Teich mit 120.000 Liter (Ihr habt richtig gelesen: 120m³!),
    Besatz ca. 45 Koi, 4 Graskarpfen, und eine ganze Armee Barsche. 2 Pumpen (Aquamax 15000+Promax 30000 mit Skimmer), 6UV-Lampen, danach 5-Kammer-Filter (ohne Vortex, Sifi, oder ähnlich). Wasserwerte (Ph, Nitrit, usw. ) alles im grünen Bereich. Wasser klar bis ca. 150 Tiefe. Pflanzen nur geringfügig im Uferbereich.
    Die ersten 6 Jahre ging alles gut, nur den Filter mußte ich alle 2 Wochen saubermachen:kotz , sonst wäre er übergelaufen. Seit letzten Jahr trübt das Wasser zunehmend ein, vermutlich durch Schwebealgen. Weiteres Problem ist, daß ich letztes Jahr ca 20 Koi, und heuer ca. 10 Koi durch Parasitenbefall verloren habe.
    So Freunde, jetzt kommt Ihr: Kann ich durch Einsatz eines zweiten Filters (mir schwebt ein Center-Vortex mit SiFi vor), parallel geschaltet zum bestehende Filter, und durch Vorschaltung eines Spaltsiebers am bestehenden Filter das Wasser wieder klar bekommen? Reduziert sich der Arbeitsaufwand fürs Reinigen am bestehenden Filter? Läßt sich dadurch der Parasitenbefall eindämmen? Läßt sich durch Einsatz von Helix in den letzten Kammern eine Besserung erzielen?
    Ich hoffe, Ihr könnt mir helfen.
     
  2. Heinz65

    Heinz65 Mitglied

    Registriert seit:
    10. Mai 2007
    Beiträge:
    34
    Galerie Fotos:
    0
    Teichtiefe (cm):
    2,5
    Teichvol. (l):
    120000
    AW: Filter zu klein?!

    Naja, damit hab ich nicht gerechnet. 0 Antworten! :heul Falls ich was falsch gemacht habe, dann Sorry. Falls nicht, an was liegt`s dann? Gruß Heinz
     
  3. Olli.P

    Olli.P Mod-Team

    Registriert seit:
    30. Apr. 2006
    Beiträge:
    4.091
    Galerie Fotos:
    66
    Teichfläche (m²):
    24
    Teichtiefe (cm):
    180
    Teichvol. (l):
    30500
    AW: Filter zu klein?!

    Hallo Heinz,

    erst einmal sag ich :

    Herzlich Willkommen bei den Teich:crazy:

    Ich denke mal: Du hast nix Falsch gemacht!!!
    Aber so einen großen Teich hat nun mal eben nicht jeder.................:roll:

    6 UV Lampen...:staun1

    Also ich würde eher dazu tendieren einen gut bewachsenen Pflanzenteich zu Bauen..........:oki

    Dein Problem ist mit 100%iger Sicherheit Nährstoffüberschuss

    und den kannst nun mal nicht rausfiltern........:wehe:

    Da fehlt den Algen eben die Konkurrenz in Form von anderen Pflanzen..........:jaja


    Und ein Siebfilter wäre sicherlich auch nicht schlecht..........:oki

    So, das wär's erst einmal von meiner Seite.
    Aber da wird sich sicherlich noch der ein oder andere Experte melden, du musst nur ein wenig gedult haben, ist ja noch Urlaubszeit.............;)
     
  4. Dodi

    Dodi Mitglied

    Registriert seit:
    5. Mai 2005
    Beiträge:
    3.790
    Galerie Fotos:
    4
    Teichtiefe (cm):
    1,70
    Teichvol. (l):
    31.000
    AW: Filter zu klein?!

    Hallo Heinz!

    Erst einmal: HERZLICH WILLKOMMEN bei uns im Hobby-Gartenteich-Forum!
    Schön, daß Du zu uns gefunden hast!:oki

    Nicht traurig oder böse sein, dass nicht gleich jemand geantwortet hat - wir haben halt täglich derart viele Beiträge, so dass mal etwas "untergehen" kann...
    :oops:

    Um Deine Koi ist es jammerschade!:( Waren die denn nicht durch gezielte Behandlung zu retten?

    Bei Deiner Teichgröße mit Fischbesatz fallen natürlich eine Menge Abfallprodukte an.

    Wie läuft denn Dein Filtersystem, Schwerkraft oder gepumpt? Wie groß ist der Filter (Volumen)?
    Dir fehlt zumindest eine vernünftige Vorabscheidung wie Spaltsieb oder SiFi-Patrone, damit Dein Filter sich nicht so schnell zusetzt. Vielleicht genügt ein Vorabscheider vor Deinen jetzigen Filter - sofern das möglich ist, dies einzubauen/zu integrieren. Damit entlastest Du entscheidend den "Hauptfilter".
    Um überschüssige Nährstoffe zu entfernen, wäre evtl. ein Eiweiß-Abschäumer denkbar.

    Eine Kammer mit Hel-X zu befüllen, ist sicherlich eine gute Lösung, um für reichlich Bakterien-Wachstum zu sorgen.

    Stell doch mal Fotos vom Teich und Filter ein, dann kann Dir sicherlich geholfen werden!

    Viel Spaß hier bei uns im Forum!
     
  5. Heinz65

    Heinz65 Mitglied

    Registriert seit:
    10. Mai 2007
    Beiträge:
    34
    Galerie Fotos:
    0
    Teichtiefe (cm):
    2,5
    Teichvol. (l):
    120000
    AW: Filter zu klein?!

    Guten Abend, zusammen. Vielen Dank für Eure Antworten. Das mit dem Pflanzenfilter geht nur in einem sehr begrenzten Ausmaß. Der jetzige Teich entstand als Anhang zu einem ca. 1x2 Meter großen Teich. Den könnte ich evtl. umfunktionieren. Dazu brauch ich aber erst die Genehmigung meines Schwiegervaters (Eigentümer und Koi-Narr, ich bin nur der "Depp", der die Arbeit machen muß). Ich komme beizeiten auf dieses Thema zurück. Der jetzige Filter ist in Druckversion, und hat ca. 0,7-0,9 m³. Läßt sich aufgrund seiner konischen Form schwer berechnen. Umbau zum Schwerkraftfilter aus technischen Gründen nicht möglich. Die Knalltüte von Landschaftsarchitekt, der den Teich angelegt hat, hatte keine Ahnung von Filtertechnik, und ich muß mit den Folgen jetzt klarkommen. Spaltsieb ist gedanklich schon gekauft. Filtert ein Spaltsieb die durch die UV-Lampen gekillten Schwebealgen raus?
    Was haltet Ihr von der Idee mit dem zweiten Filter im Parallel-Betrieb?
    Gruß Heinz
    P.S: Da ich auch mit Computern meine Probleme habe:kopfkraz , dauert Das mit den Bildern noch etwas. Da muß ich erst mit meinem Nachwuchs reden.
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden