Filtersack

fbkoi

Mitglied
Dabei seit
29. Juni 2016
Beiträge
13
Ort
Visselhövede
Hallo,

schon lange bin ich stiller Leser hier im Forum. Nächstes Jahr werde ich umziehen und mir dann endlich den lang ersehnten Teich gönnen.
Da ich kein Freund von viel Technik bin, würden mich mal die Erfahrungen zu dem Thema Filtersack interessieren. Gerade Langzeiterfahrungen wären interessant. Mir kommt es dabei nicht auf Glasklares Wasser an, sondern nur darum möglichst viele Schwebeteilchen zu entfernen, da der Teich sehr nah an Birken angelegt werden muss.
Für den Abbau der überschüssigen Nährstoffe ist ein Pflanzenfilter von ca 30% der Teichgröße geplant. Der eigentliche Teich wird ca die Maße von 10x15x1,8m haben. Die Maße sind mir vorgegeben da es sich um eine alte Sickergrube handelt.

Gruß Carsten
 

Knarf1969

Mitglied
Dabei seit
15. März 2015
Beiträge
158
Ort
Schwarzwald
Teichfläche ()
60
Teichtiefe (cm)
160
Hallo Carsten

Filtersäcke kenne ich nicht. Birken schon! Die machen das ganze Jahr Dreck. Mein Nachbar hat eine riesige Birke, die geschickter Weise so im Wind steht das alles bei mir landet. Überleg dir, ob du im Herbst nicht ein Laubfang Netz über den Teich machst. Da kommen Unmengen an Eintrag in den Teich!
Liebe Grüße
Frank
 

fbkoi

Mitglied
Dabei seit
29. Juni 2016
Beiträge
13
Ort
Visselhövede
Hallo Frank,
das Laubnetz wird definitiv kommen. Nur geht es mir auch um die Unmengen an Pollen die so eine Birke verteilt. Der Nachbar hat auch einen Teich und probiert es mit einem Skimmer. Ist allerdings am überlegen ob er dieses nicht wieder verwirft. In der Hochsaison muss er diesen bis zu 3x am Tag reinigen. Da ich aber in der Woche selten zu Hause bin ist dies für mich nicht möglich.

So einen Filtersack meinte ich
100510_feinfiltersack_100mikron.jpg 
 
Zuletzt bearbeitet:

Knarf1969

Mitglied
Dabei seit
15. März 2015
Beiträge
158
Ort
Schwarzwald
Teichfläche ()
60
Teichtiefe (cm)
160
Ohne Skimmer geht es meiner Ansicht nach nicht. Hat er einen Schwimmskimmer? Mein fest installierter saugt die Oberfläche schön ab und die ganzen Pollen hängen dann in meinen Filterbürsten. Das ist in 2 Minuten gereinigt! Ich finde Birkin wunderschön, aber nur optisch!
 

fbkoi

Mitglied
Dabei seit
29. Juni 2016
Beiträge
13
Ort
Visselhövede
Wie oben schon gesagt Skimmer ist mit Problemen behaftet wenn ich ihn täglich reinigen muss. Allerdings geht mir grad nen Kronleuchter auf, der Filtersack kann ja auch verstopfen.............:bibber
 

troll20

Vorsicht, täuscht Schläue mit Likes vor!
Dabei seit
12. Apr. 2009
Beiträge
6.593
Ort
Berlin
Rufname
René
Teichfläche ()
50
Teichtiefe (cm)
140
Teichvol. (l)
28000
Allerdings geht mir grad nen Kronleuchter auf, der Filtersack kann ja auch verstopfen
Jap richtig erkannt, von daher wäre wohl doch ein automatischer Filter zu empfehlen. Trommler EBF oder Vlies, die Auswahl ist riesig. Man muss nur etwas Taschengeld bekommen.
 

samorai

Mitglied
Dabei seit
6. Okt. 2012
Beiträge
4.977
Ort
14770 Brandenburg an der Havel
Rufname
Ron
Teichfläche ()
60
Teichtiefe (cm)
130cm
Teichvol. (l)
27000
Hallo!
Ein Netz ist nur bedingt gut.
Ich habe ein Tannennadeln Problem und kann gar kein Netz verwenden.
Ab Oktober decke ich mit einer Gewächshaus Folie ab, dafür habe ich Schwimmer aus Styrudur gebaut.IMG_20200722_200100.jpg 
Wenn die Sonne es im Herbst noch gut meint lässt du eine Stelle offen als Zwangsbe und Entlüftung, im Winter machst du zu und lueftest ab und an.IMG_20200402_181246.jpg  IMG_20200402_181215.jpg  IMG_20200722_200100.jpg 
Auch der Start ins Frühjahr war tadellos.
 
Zuletzt bearbeitet:

cafedelmar80

Mitglied
Dabei seit
3. Apr. 2019
Beiträge
78
Ort
Kurpfalz
Rufname
Thorsten
Teichfläche ()
50
Teichtiefe (cm)
150
Teichvol. (l)
30000
Hallo fbkoi!

Anstelle eines sich schnell zusetzenden Netzes gäbe es evtl. noch eine andere Möglichkeit, auch wenn du von "normalen" Skimmern nicht sehr überzeugt zu sein scheinst.

Es wäre doch möglich ein recht großes Modell zu verwenden, das einen angemessen großen Auffangkorb hat. Die üblichen Teichskimmer gerade für Kleinteiche geschweige denn Wandskimmer für Pools sind sicherlich nicht sehr wartungsfreundlich.
Es gibt ja aber unter anderem von Topteich große Filterskimmer oder auch von Oase/Heissner weitere Serien, z.B.: Biosys, Profiskim, bzw. Profipond. Teils kann man die verwendete Pumpe auch im Skimmerkasten platzieren. Da dürfte eine tägliche Leerung sicherlich nicht notwendig sein.

Der Nachteil ist sicherlich, die große Aufstellfläche und die Aufbauhöhe solcher Großskimmer.

Grüße,
Cafedelmar/Thorsten
 

fbkoi

Mitglied
Dabei seit
29. Juni 2016
Beiträge
13
Ort
Visselhövede
Hallo Cafedelmar,

Ich denke mal die das die Aufstellfläche und die Aufbauhöhe bei der Größe des Teiches zu vernachlässigen sind. ich kannte bisher nur die kleinen (normalen) Skimmer und wußte nicht das es auch größere Modelle gibt. Das ist auf alle Fälle mal ein Punkt über den man Nachdenken kann.

@ samorai
ist schon ne tolle Konstruktion welche du dir da hast einfallen lassen. Nur geht es mir in der Hauptsache um die Pollen im Frühjahr und Sommer. Das Laub im Herbst ist nicht so das große Problem für mich.
 
Oben