Fische füttern

Teichforum.info

Importiertes Forum
Dabei seit
13. Aug. 2004
Beiträge
16.657
Ort
*****
Hallo Teichfreunde,

hab jetzt in irgendeinem Beitrag gelesen, daß Fische auch ohne zusätzliche Fütterung genug zu fressen finden. Kann mir aber gar nicht vorstellen, was das sein soll. (Außer Teichpflanzen) Laut Literatur haben Goldfische und vor allem Kois IMMER Hunger.

Bis jetzt hab ich fast täglich gefüttert, käme mir auch vor wie ne Rabenmutter, wenn ich meine Fische leer ausgehen lassen würde, wo sie sich doch sofort versammeln, wenn ich am Teich stehe....
Außerdem finde ich es echt blöd, daß die Fische mir meinen ganzen Tannenwedelbestand gerodet haben.


Was soll man denn nu machen? Füttern oder nicht?

Gruß
Gardena
 

Teichforum.info

Importiertes Forum
Dabei seit
13. Aug. 2004
Beiträge
16.657
Ort
*****
Re:

Hallo Gardena,

also ich füttere nix, ausser mal nen Regenwurm, wenn ich ringsum den Teich am buddeln bin. Wohl gemerkt keine Fütterung, da mein Teich nur einheimische Fische in angemessener STückzahl beinhaltet.

Fütterung ist meines Erachtens halt nur dann notwenig ,wenn man einen sterilen "UVC-Teich" mit 9-Kammerfilter besitzt ;) .... und um die Fische handzahm zu machen ... dem einen gefällts, der ander lässt es halt ... ganz ungeachtet von den Nährstoffen, die man durch die Fütterung in den Teich einbringt und davon haben wahrlich die meisten Teich genug. ...
 

Teichforum.info

Importiertes Forum
Dabei seit
13. Aug. 2004
Beiträge
16.657
Ort
*****
stimmt, Füttern ist nicht notwendig.
In meinem Teich leben seit 4 jahren Goldorfen, die sind vom Vorbesitzer nie gefüttert worden, ernähren sich von den Larven und Mücken an der Oberfläche.

Allerdings gehört das Füttern auch zur sozialen Beziehung zwischen Mensch und Haustier und so habe ich es mir angewöhnt
Meine Fische zu füttern. Schliesslich will ich auch, daß sie sich an mich gewöhnen.

Selbst meine Kois hätten in dem Teich mehr als genug zu fressen. Aber anscheinend ist es auch für sie, die ja IMMER Hunger haben bequemer zu warten, bis Herrchen heimkommt und sie regelrecht vollstopft :D
Sind halt verwöhnte kleine Racker, aber was soll man denn machen, wenn sie einen so herzig anschauen ???

Wie dem auch sei, verhungern würden sie nicht, keine Frage, und wahrscheinlich wäre mein Teich auch klarer wenn ich nicht füttern würde... Aber mir entginge die Hälfte des Spasses

lG
Doogie
 

Teichforum.info

Importiertes Forum
Dabei seit
13. Aug. 2004
Beiträge
16.657
Ort
*****
Servus,

na das ist ja echt mal ein Zufall! Ich wollte heute Euch heute über das gleiche Thema berichten! :eek:

Ich habe heute das Erstemal meine Goldies und Koi aus der Hande gefüttert! Ich meine, es hat zwar schon lange genug gedauert, aber die Mühe war es auch Wert.

Es ist echt ein schönes Gefühl, wenn man seine Fische aus der Hand füttert und sie so noch viel näher beobachten kann. Dabei ist mir aufgefallen, dass die Fische untereinader viel mehr "Respekt" haben, als vor mir! Sobald ein Fisch sich schnell bewegt, verscheuscht er die anderen Fische automatisch. Es dauert dann etwas und dann kommen wieder alle aus der Hand fressen.

Habt ihr mal ähnliches beobachtet? Weiter habe ich festgestellt, dass die ganz jungen und kleinen Fische viel mutiger sind als die älteren.

Schönen Gruß

Tom
 

Teichforum.info

Importiertes Forum
Dabei seit
13. Aug. 2004
Beiträge
16.657
Ort
*****
...

Hallo Tom,

in Sachen Futter kommen mir die Fische näher, aber wehe, wenn ich im Hochsommer bei 35°C mal ins Wasser steige, dann sind die sofort da ... es kribbelt dann immer, wenn sie an den Füßen oder beinen zupfen .... aber anosten habe ich keinen Kontakt mit ihnen, will sie auch nicht ans fressen gewöhne, nicht das wenn mal ne Katze an den Rand kommt ... denn dann dürfte es "schupps" machen und man hat einen Fisch weniger.

Aber verstehen kann ich es, das man sie gerne mal aus der Hand fütter, insbesondere bei Koi ....
 

Teichforum.info

Importiertes Forum
Dabei seit
13. Aug. 2004
Beiträge
16.657
Ort
*****
und ich gebe nur ab und an eine "Tüte" Wasserflöhe rein... nicht nur als Futter, sondern ich hab' gelesen, die WF fressen Algen... wer nicht gefressen wird, hat einen "Putzjob" bei mir ;)...

Das stimmt doch... mit dem ALgen vertilgen, oder? (bitte sagt ja :rolleyes: )

cu WF
 

Teichforum.info

Importiertes Forum
Dabei seit
13. Aug. 2004
Beiträge
16.657
Ort
*****
Wasserflöhe gehen auf Schwebealgen, ja... nur, da die fische die Flöhe schneller fressen als diese die Algen hast Du in Deiner Putzkolonne ziemlich kurz beschäftigte Saisonarbeiter

:D

lG
Doogie
 

Teichforum.info

Importiertes Forum
Dabei seit
13. Aug. 2004
Beiträge
16.657
Ort
*****
Nu ja, ich hab auch Tannenwedel im Teich, welche aber nicht angenagt sind...
Und ab und zu füttere ich die Fische, diese sind aber zu blöd das zu bemerken, hauen bei werfen des Futters durch die Handbewegung ab und gründeln weiter.. :(

Also scheinen sie wirklich genug zu finden, besonders wenn man Kokosfasermatten im Teich hat, dort siedelt auch sich so einiges fressbares an...

Viele Grüße

SchnuWuXi
 

Teichforum.info

Importiertes Forum
Dabei seit
13. Aug. 2004
Beiträge
16.657
Ort
*****
Hallo zusammen,

ich muß eingestehen, seit kurzem (dieser Woche) füttere ich auch zu... (alleine mal WF werden auf Dauer doch zu teuer... :? ) durch die Jungfische ist es wohl etwas knapp in meiner Pfütze geworden mit der Nahrung... ich merke, dass sie an die Pflanzen gehen, sogar an die Papageienfeder (hab ich gesehen). Allerdings füttere ich knapp/geringe Menge und dann diese Proppen, die nicht untergehen. Das wird tatsächlich kommplett aufgefressen
Ist schon interessant zu sehen... erst kommen die großen Bengels(Altfische), dann die Jungfische und selbst die fressen "nach Größe".

cu WF :oops:
 
Oben