Youtube Facebook Twitter

Fische richtig Überwintern...

Dieses Thema im Forum "Einsteiger-Fragen" wurde erstellt von Peopls, 9. Okt. 2006.

Die Seite wird geladen...
  1. Peopls

    Peopls Mitglied

    Registriert seit:
    12. Juli 2006
    Beiträge:
    20
    Galerie Fotos:
    0
    Teichvol. (l):
    5 m³
    Ich weiss, jetzt schreiben viele wieder: "Benutz die Suchfunktion". Hab ich auch gemacht, trotzdem bleiben bei mir ein paar Fragen offen...

    1. Geht es mir um meine vier Löwenköpfe, die sollten ja nun so langsam mal aus dem Teich raus. Ich hab auch schon ein anständiges Aquarium und weiss auch das die Temperatur sowas um die 12 - 13 Grad gehalten werden soll.
    Bin ja mitlerweile froh das ich die sache mit dem Teich einigermaßen geregelt bekomme, aber wie löift das jetzt mit dem Aquarium ab?
    a. Löwenköpfe normal füttern oder weniger oder mehr?
    b. Wie oft muss man denn einen Teilwasserwechsel vornehmen?
    c. Gibt es sonst noch wichtiges zu beachten wie Wasserwerte etc?

    2. Werden/könnten die Jungfische ( ca 2 - 3 cm) das Überwintern im Teich überleben? Der Teich ist ca 90 cm tief. Oder sollte ich sie vorsichthalber mit ins Aquarium packen (nein, es sind nicht hunderte... eher 6 - 10)

    3. Wie sieht das mit den "größeren" Jungfischen aus ( 5 - 8 cm), muss ich mir da sorgen machen?

    4. Einer der Jungfische ( 7 cm) ist ein komplett weißer Schubunki und den würde ich gerne in das Aquarium packen... ich weiss, doppelt gefragt, aber um den ists mir besonders...

    So, hoffe ich zerre nicht an den Nerven...

    Gavin
     
  2. Annett

    Annett Admin-Team

    Registriert seit:
    13. Aug. 2004
    Beiträge:
    12.256
    Galerie Fotos:
    92
    Teichtiefe (cm):
    110
    Teichvol. (l):
    7000
    AW: Fische richtig Überwintern...

    Hi Gavin,

    wie groß ist denn Dein Aquarium?

    Zu 1.)
    Bei 12-13Grad Wassertemperatur würde ich auf jeden Fall weniger füttern als bisher. Sie sollten auch weniger Futter "fordern".
    Teilwasserwechsel (bis zu 50% Austausch) macht man im "normalen" Aquarium meist alle 14Tage.
    Wenn man geringen Besatz darin hat auch mal seltener. Schwimmen mehr oder größere Fische herum halt öfter. ;)
    Bei den Wasserwerten sind genau die selben wichtig wie im Teich. Laufen sie aus dem Ruder, hilft nur ein Teilwasserwechsel.
    Ich hoffe, Filter und Wasser sind schon einige Zeit (wenigstens 2-3Wochen) drin/dran und laufen 24h/Tag. Zu Beginn auch nur sehr sparsam füttern. Die Filterbakterien werden sich auch nur nach und nach vermehren...
    Zu 2., 3. und 4.)
    Wie kalt wird es bei Euch im Winter und was sind das für Jungfische? Schubunki? Sie sind etwas empfindlicher als Goldfische...
    Wenn der Teich groß genug ist sollten sie das aber eigentlich gut überstehen. Ich habe bei meinen normalen Goldfischen keine Ausfälle feststellen können. In zu kleinen/flachen Teichen dagegen schon.
    Ob sie ins Aquarium können hängt davon ab, wieviel Platz darin vorhanden ist.
     
  3. Peopls

    Peopls Mitglied

    Registriert seit:
    12. Juli 2006
    Beiträge:
    20
    Galerie Fotos:
    0
    Teichvol. (l):
    5 m³
    AW: Fische richtig Überwintern...

    Hallo Anette,

    an der tiefsten Stelle hat der Teich 90 cm (wenn der Teich voll ist). Die Jungfische raffen das aber denn auch und schwimmen aus dem flachen Gewässer, 30 cm (3/4 des Teiches), ins Tiefe? Wenn ich zu den vier Löwenköpfe welche packen sollte, dann sind es maximal noch 5-6 kleine jung-schubunki (2 - 4 cm). Geht des so?!? Die Junggoldies werden es doch schaffen, und wenn nicht dann hat bei denen die Natur (trotz menschlichem Eingriff) das so gewollt :roll:.
    Zum Winter: Es kann schonmal bis -20 Grad, aber doch eher sowas um die 5 unter Null...
    Hoffe das klappt alles so

    Gruß Gavin
     
    Zuletzt bearbeitet: 10. Okt. 2006
  4. Peopls

    Peopls Mitglied

    Registriert seit:
    12. Juli 2006
    Beiträge:
    20
    Galerie Fotos:
    0
    Teichvol. (l):
    5 m³
    AW: Fische richtig Überwintern...

    Mhm.... wie ist denn das nun mit dem Füttern?!? Ich hab hier im Forum gelesen das es einmal im Monat reicht ?!? Passt das? Die Fiecher sollen ja überwintern...
     
  5. Annett

    Annett Admin-Team

    Registriert seit:
    13. Aug. 2004
    Beiträge:
    12.256
    Galerie Fotos:
    92
    Teichtiefe (cm):
    110
    Teichvol. (l):
    7000
    AW: Fische richtig Überwintern...

    Hi Garvin,

    bis jetzt weiß ich leider immer noch nicht, wie groß das Becken nun ist!
    Du solltest bei niedrigen Wassertemperaturen auch nur ein leichtverdauliches aber hochwertiges Futter verwenden. Wheatgerm oder so ähnlich hatte ich in der 1mm Größe. Das haben Goldis und Koi immer gern genommen.
    Ich würde einfach langsam ausprobieren, wieviel die Fische aufnehmen und das auch jeder was abbekommt... Ration und Häufigkeit mit Blick auf den neuen Filter langsam steigern. Sonst gibts einen Nitritpeak... und die Fische sind hin.
    Ob 1x im Monat reicht, hängt auch von der Kondition Deiner Schützlinge ab.
    Sind sie "kugelrund", dann können sie auch etwas von ihren Reserven zehren. ;)
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden