Flugunfähig?

Doris

Mitglied
Dabei seit
15. März 2005
Beiträge
787
Ort
49597
Teichtiefe (cm)
160
Teichvol. (l)
35000
Hallo allerseits

Gestern Abend kurz bevor ich mich aufs Sofa begeben habe, hab ich noch mal rausgeschaut. Plötzlich erregte etwas meine Aufmerksamkeit.

Eine Libelle hat sich auf einer Nelke die noch (auf der Terasse) im Blumentopf steht, niedergelassen.
Bei genauerem Hinschauen hab ich mir gedacht, dass sie wohl ihre Flügel trocknen wird. Also schnell den Fotoapparat geholt und Bilder gemacht, bevor sie mir noch wegfliegt.

Libelle beim Trocknen.jpg 

Gestern Abend 19.18 Uhr

Da war natürlich mit ruhig auf dem Sofa sitzen nichts mehr. Bis 20.15 Uhr bin ich ständig zwischen Sofa und Libelle hin und her gependelt um den Trocknungsvorgang zu beobachten. Leider tat sich nichts. Hab dann kurz vor dem Zubettgehen noch mal nachgeschaut, aber da sass sie immer noch.

Heute morgen bin ich davon ausgegangen, dass sie längst weg ist. Also hab ich auch erst nicht nachgeschaut. Heute Mittag wollte ich dann doch noch mal sichergehen, und was war?

Libelle heute Mittag.jpg  Libelle von vorne.jpg 

Sie sitzt immer noch da. Und ich meine, sie sitzt noch genauso wie gestern abend. Ich hab sie mal am Körper leicht angestupst, um zu testen, ob sie noch lebt, aber sie hat sich bewegt.

Kann es sein, dass eine Libelle (bei diesem Wetter) so lange zum Trocknen braucht, oder hat sie missgebildete Flügel und kann nicht fliegen?
Kennt sich jemand damit aus? Ich will sie ja nun auch nicht zum Trocknen ins Haus holen, denn dort würde sie sicherlich nicht den Weg nach draussen finden.
 

Findling

Mitglied
Dabei seit
28. Apr. 2006
Beiträge
284
Ort
Deutschland, 54331
Teichfläche ()
20
Teichtiefe (cm)
160cm
Teichvol. (l)
18500l
AW: Flugunfähig?

Hallo Doris,

bin kein Experte aber ich glaube mich zu erinnern irgendwo mal gelesen zu haben, dass solche Mißbildungen (geknickte Flügel) entstehen können, wenn die Libelle im Larvenstadium kurz vor dem Schlüpfen beschädigt wird (z.B. von einem Vogelschnabel). Wenn die Flügel noch feucht sind, kann sich das evtl. noch ändern (auch nach mehreren Stunden), wenn sie aber ausgetrocknet sind stimmt etwas mit der Durchblutung nicht und sie bleiben flugunfähig.

Ist aber nur eine Erinnerung, daher ohne Gewähr.

Gruß
Manfred
 

Doris

Mitglied
Dabei seit
15. März 2005
Beiträge
787
Ort
49597
Teichtiefe (cm)
160
Teichvol. (l)
35000
AW: Flugunfähig?

Hallo Manfred

Danke für deine Antwort. Es stellt sich mir eine weitere Frage, wie kommt die Libelle dort hin? Ist sie dort hingehüpft, oder hingeweht?
Vorher hat sie dort nicht gesessen, da bin ich mir ganz sicher. Denn der Blumentopf steht so, dass ich ihn jedesmal sehe, wenn ich am Teich lang gehe. Und das geschieht sehr oft ;)
 

gabi

Mitglied
Dabei seit
13. Okt. 2004
Beiträge
403
Ort
Deutschland 51143
Teichvol. (l)
3000
AW: Flugunfähig?

Hi Doris,

sowas hab ich letztes Jahr auch an meinem Teich gesehen. Da ist beim Entfalten der Flügel was schiefgegangen. Normalerweise sind die innerhalb weniger Minuten zumindest glatt ausgestreckt.

Die Libellen können, genau wie die Larven, ziemlich gut krabbeln und klettern. Ich hab schon Exuvien an recht weit entfernten Blumen gefunden.

Tut mir immer leid um die schönen Tiere, wenn dann beim letzten Entwicklungsstadium was nicht klappt.
 
Oben