folienabdeckung am teichboden

mec

Mitglied
Dabei seit
12. Juni 2007
Beiträge
21
Ort
3251
Teichvol. (l)
180
Besatz
keine Fische
hallo und guten abend,

unser schwimmbiotop (welches nun 4 monate alt/jung ist) hat ca. 90m², die schwimmzone ist ein sechseck (holzkanter) mit kantenlänge 5-6m, 2m tief.
folie ist hellgrün, und genau das ist das problem. wir wollten immer einen naturnahen schwimmteich und nun schimmert die hellgrüne folie zu hell vom boden herauf. die folie gabs leider nur in dieser farbe, schwarz oder dunkel wäre uns aber lieber gewesen.
klar, nach einigen monaten wird man von der folie nichts mehr sehen. sollte der boden aber mal gereinigt werden müssen, beginnt das spiel wieder von vorne.
vorallem meine bessere hälfte, kati, stößt sich an der farbe. mich stört sie (die farbe) weniger. ginge es nach ihr, hätten wir die folie am boden (ziemlich eben, die holzwände senkrecht) mit steinen und schotter abgedeckt. ich wehre mich dagegen (einstweilen mit erfolg), weil ich der ansicht bin, dass es wichtiger ist, den boden so zu gestalten, dass er putzbar und absaugbar bleibt. sind mal steine und schotter drin, wird die reinigung zur qual bzw beinahe unmöglich.

nun zur frage: kennt jemand eine lösung für dieses problem?

meine ideen, welche leider noch nicht bis zum ende gedacht sind: unser vlies, welches wir verwendet haben, ist grau. dieses würde sich schon mal besser machen, aber es schwimmt leider auf. d.h. man müsste es wiederrum mit steinen beschweren. auch keine lösung.
gibts eine dunkle folie, die nicht aufschwimmt?
angeblich soll es dunkle kunststoffplatten geben, die schwerer als wasser sind?
holzroste?
matten?
jedenfalls soll das zeugs leicht einbringbar und für den fall der fälle auch wieder einfach aus dem teich zu bringen sein. wasserlösliches, giftiges zeugs schließt sich von selbst aus.

ideen?

merci
mec
 

mec

Mitglied
Dabei seit
12. Juni 2007
Beiträge
21
Ort
3251
Teichvol. (l)
180
Besatz
keine Fische
AW: folienabdeckung am teichboden

scheint doch ein kniffligeres problem zu sein, als ich gedacht habe.

oder sollte ich die frage unter einer anderen, passenderen rubrik (welche?) nochmals stellen?

grüße
mec
 

karsten.

Mod-Team
Dabei seit
16. Aug. 2004
Beiträge
4.301
Ort
Deutschland+Weimar/99427
Teichfläche ()
25
Teichtiefe (cm)
150
Teichvol. (l)
15432
Besatz
Carassius auratus auratus,Rutilus rutilus,Astacus astacus,Gasterosteus aculeatus
AW: folienabdeckung am teichboden

hallo

was hältst Du von einer dünnen Schicht Kiesel

die kann man auch wieder raus räumen
und schonen die Folie


mfG
 

mec

Mitglied
Dabei seit
12. Juni 2007
Beiträge
21
Ort
3251
Teichvol. (l)
180
Besatz
keine Fische
AW: folienabdeckung am teichboden

hallo,

ja hab auch schon an kleinere steine gedacht.
wenn du kiesel sagst, an welche steingröße würdest du denken?

ich denke so an 3-7cm. nicht klar ist mir allerdings, wie ich diese im falle des falles wieder aus dem teich räumen kann (>2m tief). das ginge wohl nur mit wasser ablassen?!

mec
 

zaphod

Mitglied
Dabei seit
3. März 2007
Beiträge
268
Ort
63***
Teichvol. (l)
4000
Besatz
Goldfische, Shubunkin, Goldorfen
AW: folienabdeckung am teichboden

Hallo,
mec schrieb:
nicht klar ist mir allerdings, wie ich diese im falle des falles wieder aus dem teich räumen kann (>2m tief). das ginge wohl nur mit wasser ablassen?!
mal andersrum gefragt - bei welchem Material wär denn klar, wie Du es aus dem Teich bekommst? Bleibt doch eigentlich nur Wasser ablassen oder tauchen.
Bei mehreren großen Steinen verteilt am Boden wird die darübergelgte dunkle Folie o.ä. wahrscheinlich nicht plan aufliegen - oder? Das würde immerhin die Tauchzeit verkürzen. ;)
 
Zuletzt bearbeitet:

RKurzhals

Mod-Team
Dabei seit
1. Juli 2007
Beiträge
3.019
Ort
06***
Teichfläche ()
23
Teichtiefe (cm)
160
Teichvol. (l)
14000
Besatz
>20 Rotfedern,
5 Sonnenbarsche,
3 Schleie
AW: folienabdeckung am teichboden

Hi Mec,
als Forum-Einsteiger will ich wirklich nicht gerne meckern, Dein Beitrag provoziert mich aber ein bißchen :boese.
Ich fange mal ganz unbedarft an: ein Sechseck mit 5-6 m Kantenlänge hat bei mir 42-80 m² Wasserfläche, und dementsprechend etwa 100 m³ Volumen, sorry.
Der nächste Punkt verwirrt mich etwas mehr: Du willst in 2 m Tiefe Ablagerungen absaugen. Warum zum Teufel muß ein Schwimmteich in 2m Tiefe noch ein Vlies haben? Auch unter selbigem wird es Ablagerungen geben, die sich nicht absaugen lassen werden. Wenn Du einen Tipp für "Folienschoner" in 2m Wassertiefe bekommst, dann macht so ein Zeug doch keinen Sinn, da die Folie in so einer Tiefe aussehen kann, wie sie will (die Wasserschicht darüber verhindert selbst bei absoluter Klarheit einen Farbeindruck).
Der Tipp von karsten mit den Kieseln ist gar nicht mal so übel: Bodensatz ist eh' zu erwarten, und sei es nur der "Staub" vom Wind. Damit selbiger nicht aufgewirbelt wird, sind Kiesel ganz gut. Die Größe ist Geschmackssache: kleine werden von Saugern "aufgewirbelt" und geben so die Ablagerungen frei, sehr große (>32 mm) haben so große Zwischnräume, dass das Vakuum vom Sauger noch in ausreichender Tiefe Ablagerungen aufnimmt (das wäre meine Präferenz). Auf jeden Fall ist die Bodengestaltung wichtig, um unvermeidliche Ablagerungen aufzunehmen, ohne diese beim Schwimmen/Baden im Teich zu verteilen (=trübes Wasser). Da man bei 2m Wassertiefe nicht drin stehen kann, ist die Art der Bodengestaltung egal, abgerundete Kiesel würde ich aber empfehlen (was nicht heißt, dass sie über einen guten Bekannten aus einer Straßenbaufirma/Betonwerk für 6€/Tonne angekarrt werden könnten).
Mit der Hoffnung auf echte Hilfe,
 

thias

Mitglied
Dabei seit
28. Juli 2006
Beiträge
387
Ort
98693
Teichtiefe (cm)
180
Teichvol. (l)
85000
Besatz
"Anflug"
AW: folienabdeckung am teichboden

Hallo Mec,

die einfachste Lösung ist in der Tat eine Folie rein zu legen.

PVC weich hat eine Dichte um 1,2...1,3 und schwimmst somit nicht auf. Die gibt es in allen möglichen Farben (Schwarz würde ich nicht nehmen, eher ganz dunkles grün). Aber es bleibt dann eben immer noch eine Folie, die man in 2 m Tiefe auch noch als diese erkennt.

Eine natürliche Oberfläche kannst du erreichen, wenn du eine Mörtelschicht aufbringst, die man auch einfärben kann oder Kies aufstreuen (eindrücken) kann. Die kannst du dann auch absaugen, aber das Wasser müsste eben nochmal raus :rolleyes: .

Bodenabsaugungen (Schwerkraft in Filterteich) verhindern eine starke Mulmablagerung...
 

Bärbel

Mitglied
Dabei seit
18. Juli 2006
Beiträge
128
AW: folienabdeckung am teichboden

Hallo Mec,
wir haben in unserem Schwimmteich kleine,runde Kiesel im tiefen Bereich. Jetzt, im 2. Schwimm-Sommer, stellen wir fest: die Bodenabdeckung hätten wir uns sparen können, durch das Rein-Hüpfen und Toben sind die Kiesel alle an den Rand gedrückt. Den Muscheln gefällt's aber...
Mulm, Schlamm oder sonstigen "Dreck" haben wir sehr wenig drin, nach unserer großen Fadenalgenplage im letzten Jahr hab ich sehr fleißig und ausdauernd jedes schlappe oder angewelkte Blatt und eingewehtes Laub entfernt. (Wir haben keinen Filter, Skimmer u.ä.) Ich hab einen selbsgebastelten sehr feinmaschigen Käscher, mit dem hol ich ab und an das Aufgewirbelte heraus.
...wir haben den ganzen Teich mit Kies, Vlies, Folie, Vlies, Kies ausgelegt, in der Hoffnung, daß die Wurzeln der Bäume, die Krallen der Hunde und die Einfälle der Kinder der Folie nix anhaben können ;-)
Grüßle
Bärbel
 

Bärbel

Mitglied
Dabei seit
18. Juli 2006
Beiträge
128
AW: folienabdeckung am teichboden

...achja, das jetzt freigelegte Vlies im tiefen Bereich ist sehr glitschig, beim Reinspringen ist's manchmal, wenn man nicht drandenkt, daß es nur Vlies ist, ganz schön eklig und bringt die Kinder auf seltsame Gedanken, was da wohl in der Tiefe haust... (man kann bei uns nicht ganz auf den Boden sehen)wir haben den Schwimmbereich auch mit Holz eingefasst und auch das ist mit einer glitschigen Algenschicht überzogen.
 

mec

Mitglied
Dabei seit
12. Juni 2007
Beiträge
21
Ort
3251
Teichvol. (l)
180
Besatz
keine Fische
AW: folienabdeckung am teichboden

merci für all eure ratschläge und erfahrungsberichte. noch sind wir am überlegen what to do.

@RKurzhals:
RKurzhals schrieb:
Hi Mec,
Ich fange mal ganz unbedarft an: ein Sechseck mit 5-6 m Kantenlänge hat bei mir 42-80 m² Wasserfläche, und dementsprechend etwa 100 m³ Volumen, sorry.

unsere (deine und meine) rechnung stimmt schon. die ca 90m² ergeben sich aus der tatsache, dass wir rund um den schwimmbereich noch eine reinigungs/pflanzenzone haben.

(die Wasserschicht darüber verhindert selbst bei absoluter Klarheit einen Farbeindruck).

bei uns sieht man in zwei m tiefe jedes welke blatt auf grund liegen und wir wollen lediglich die hellgrüne farbe der folie weghaben. der eindruck des wassers ist grün statt neutral.

greets
mec
 

Users who are viewing this thread

Oben Unten