Forelle im gartenteich..??

*HoMeR*

Email prüfen!
Dabei seit
19. März 2008
Beiträge
4
Ort
07***
Teichtiefe (cm)
1,5m
Teichvol. (l)
16.400 l
Also erst einmal Hallo, ich bin neu hier im Forum, bin total begeistet und..
ja ..hab auch gleich sehr viele Fragen..:kopfkraz


Guden alle zammen....ich wollte mal fragen wie es aussieht mit regenbogenforellen im Gartenteich zu halten..?..hat das schon mal jemand gemacht??
wenn ja wären bilder nett..
also das Forellen kaltes und Sauerstoffreiches Wasser benötigen ist mir klaa und das müssen nicht gleich alle posten...
ich wills mir halt überlegen, da ich vorhabe meine gesamten Teichbesatz abzufischen, das wasser boden grund und so weiter auszutauschen oder zu säubern, einen neuen und größeren Filter einzubauen und so weiter...
und dann eben einen neuen Besatz einzusetzten ..mein Traum waren ja Sterlets aber bei 10.000-12.000 Litern ist das so eine Sache...mal sehn..
aber Forllen (nicht zu viele natürlich/ vllt. 10) wäre doch was..ich habe einen kleinen Wasserfall der aus etwa 1 meter höhe aufs wasser platscht und würde noch so Sprudelsteine im Freiwasser instalieren, auch im Sommer wird der Teich nicht all zu warm, da uns jetzt (leider) ein sehr hohes haus hinter unser grundstück gebaut wurde..also ist die Sonne auf dem Teich so um die Mittagszeit(wenns ja auch am wärmsten is) nur noch auf einenm kleinen Teil des Teiches..und ein anderer circa 1,30 meter tief ist fast den ganzen Tag im kühlen Schatten(unter dem wasserfall)...also bitte antwortet.. :beeten
 

karsten.

Mod-Team
Dabei seit
16. Aug. 2004
Beiträge
4.301
Ort
Deutschland+Weimar/99427
Teichfläche ()
25
Teichtiefe (cm)
150
Teichvol. (l)
15432
AW: Forelle im gartenteich..??

Hallo

Forellen sind was für Profis !

schon die viel niedrigeren Bedingungen für die Hälterung sind im normalen Gartenteich nicht durchzuziehen

Merkblatt 3: Spezielle Anforderungen



Forellen

Als Forellen sind anzusehen: alle Forellen- und Saiblingsarten sowie Lachse.

Für Forellen sind grundsätzlich Durchflußbecken zu empfehlen. Die nachgenannten Werte sind in Becken mit zusätzlicher Verwendung von Umwälzanlagen nur schwer zu erreichen.

Bei Zusammenhältern mit anderen Fischarten sind für Wasserzufuhr, Besatzdichten, Wasserwerte etc. jeweils die Angaben für die empfindlichste Fischart maßgebend.

Speiseforellen haben i.d.R ein Gewicht zwischen 250 g und 350 g. Für nachfolgende Angaben wird ein Durchschnittsgewicht von 300 g zugrunde gelegt:

Maximale Anfangsbesatzdichten für Durchflußbecken bei optimalen Bedingungen (<15 C°, ausreichender Wasserwechsel (pro Tag i.d.R. fünfmal), Sauerstoffsättigung des Zulaufwassers, Sauerstoffgehalt im Ablaufwasser 5 mg/l): in 250 l Wasservolumen 20 kg Anfangsbesatz.

Bei reduzierter Wasserqualität sind niedrigere Besatzdichten zu veranschlagen; entscheidend für die Besatzdichte sind der Sauerstoffgehalt des Wassers und die Häufigkeit des Wasseraustausches (Entfernung von Schwebstoffen und Stoffwechselabbauprodukten).

Da Forellen besonders hohe Sauerstoffanforderungen haben, müssen Wasserzulaufmenge, Austauschmenge und Belüftung so eingestellt werden, daß 5 mg/l Sauerstoff am Ablauf nicht unterschritten werden.

Forellen sind Kaltwasserfische; günstige Hälterungstemperaturen sind daher 5° C bis 12° C. Die Maximaltemperatur von 18° C darf in den Becken nicht überschritten werden.

Der pH-Wert darf nicht unter 5,5 oder über 9,0 liegen.

Bei zu geringen Besatzdichten neigen Forellen wegen aufkommender Revierbildung zu aggressivem Verhalten. Dies kann zu Bißverletzungen und somit zu Schäden führen. Treten erhebliche Verletzungen auf, so sind die Tiere unverzüglich zu schlachten (vgl. Merkblatt 2).
http://www.uni-giessen.de/tierschutz/3244.htm


man kann natürlich immer auf Kosten der Fische experimentieren .....:dream


mfG:eiwunsch3 :eiwunsch2 :eiwunsch :eifress2 :eifress :eimal :eitata :winter10
 

juergen-b

Mitglied
Dabei seit
8. Nov. 2004
Beiträge
369
Ort
76448
Teichtiefe (cm)
170
Teichvol. (l)
30 000l
AW: Forelle im gartenteich..??

hy,



also das Forellen kaltes und Sauerstoffreiches Wasser benötigen ist mir klaa und das müssen nicht gleich alle posten...

ok - soweit sind wir uns dann einig :oki

kennst du die temp. in deinem teich im verlauf des sommers, kennst du die abhängigkeit von O² gehalt im wasser zur temp., vermutest du deine O² gehalte oder wurden sie über eine langzeitmessung ermittelt ?

vermutlich wirst du es mit deinen angegebenen mittel nie schaffen in deinem teich über sommer einen O² gehalt von ca. 10mg/l zu erreichen, die bei karstens posting angegebenen 5mg ist schon eher das überlebens muß, und sollte nicht der normalzustand sein.

dementsprechend - lass es sein ;)
 
Zuletzt bearbeitet:

*HoMeR*

Email prüfen!
Dabei seit
19. März 2008
Beiträge
4
Ort
07***
Teichtiefe (cm)
1,5m
Teichvol. (l)
16.400 l
AW: Forelle im gartenteich..??

ja aber bei uns 2, 3 orte weiter ist eine Forellenzucht in der halten die gaaaanz viele Forellen auf wie ich finde engstem Raum in runden Plastikbottischen oder Betongteichen, diese Teiche sind nicht gerade groß und hab keine strömung, nichts.nur aus einen rohr kommt von oben wasser geplätschert naja eher geschossen und versorgt so den teich mit sauerstoff , wieso geht es den Forellen dort dann so(gut)...oder eher...wieso überleben sie dann dort und nich in meinem Teich...naja..
 

Christine

Mod-Team
Dabei seit
14. Mai 2007
Beiträge
11.577
Ort
23***
Teichtiefe (cm)
110
Teichvol. (l)
3500
AW: Forelle im gartenteich..??

Hallo Homer,

bist Du sicher, dass es sich um eine Zucht und nicht um eine Mast handelt? Und hast Du mal gefragt, wie alt dort eine Forelle im Durchschnitt wird, bevor sie auf irgendeinem Teller landet?
 

Dr.J

Pöser Admin
Admin-Team
Dabei seit
17. Aug. 2004
Beiträge
6.795
Ort
96487 Dörfles-Esbach
Rufname
Jürgen
Teichfläche ()
6
Teichtiefe (cm)
60
Teichvol. (l)
3000
AW: Forelle im gartenteich..??

Hallo Homer,

wenn du den Forellen was Gutes tun willst, dann lass das Experiment. Bitte. Überlass das den professionellen Forellenzüchtern.
 

karsten.

Mod-Team
Dabei seit
16. Aug. 2004
Beiträge
4.301
Ort
Deutschland+Weimar/99427
Teichfläche ()
25
Teichtiefe (cm)
150
Teichvol. (l)
15432
AW: Forelle im gartenteich..??

*HoMeR* schrieb:
ja aber bei uns 2, 3 orte weiter ist eine Forellenzucht in der halten die gaaaanz viele Forellen auf wie ich finde engstem Raum in runden Plastikbottischen oder Betongteichen, diese Teiche sind nicht gerade groß und hab keine strömung, nichts.nur aus einen rohr kommt von oben wasser geplätschert naja eher geschossen und versorgt so den teich mit sauerstoff , wieso geht es den Forellen dort dann so(gut)...oder eher...wieso überleben sie dann dort und nich in meinem Teich...naja..


Hallo
geh mal fragen
wo das Wasser herkommt
das wird kein geschlossenes System sondern ständig Frischwasser sein

wenn Du ständig fließendes Wasser mit fischgerechten Parametern durch Deinen Teich leiten kannst ......:kopfkraz

Warum nicht ? .....

mit den bei Gartenteichen üblichen Filtersystemen geht so was nicht

vielleicht ÜBERLEBEN sie bei dir auch (eine Weile)

aber das ist ja nicht Dein Anspruch :kopfkraz :oki

über Bedingungen die bei kommerzielle Massentierhaltung vorkommen
brauchen wir hier ja nicht diskutieren .

frohes Fest :winter4 :winter3 :eiess :eimal :eitata :eiwunsch2 :eiwunsch :eiohr :winter10 :winter12 :winter11
 

Nymphaion

Mod-Team
Dabei seit
17. Mai 2005
Beiträge
1.456
Ort
87757
Teichtiefe (cm)
3
Teichvol. (l)
25.000.000
AW: Forelle im gartenteich..??

Hallo,

ich habe einen Teich übernommen in dem der Vorbesitzer partout Forellen halten wollte. Der Teich hat eine Fläche von etwa 4000 qm, besitzt einen Zu- und Abfluss, ist im Schnitt 2 Meter tief und von Fichten umstanden. Da lediglich 6 Liter Wasser in der Sekunde zufließen, wird dieser Teich im Sommer warm. Zum Baden reicht es kaum, aber für die Forellen ist das schon zu viel. Trotzdem mussten da Forellen rein, und solange die da drin waren, gab es in jedem Sommer zig Einsätze der örtlichen Feuerwehr, bei der sie Luft in den Teich pumpen mussten um die Forellen am Abnippeln zu hindern. Das war auch nur machbar, weil der Teichbesitzer der reichste und einflußreichste Mann im Dorf war. Wir haben keine Forellen mehr eingesetzt.

In 'normalen' Forellenzuchten kommt man mit dem Überbesatz nur durch den vorbeugenden Einsatz von Medikamenten zurecht. Deswegen genehmigen die Wasserwirtschaftsämter kaum mehr neue Fischzuchten.
 

canis

Mod-Team
Dabei seit
5. Nov. 2007
Beiträge
566
Ort
4528
Teichtiefe (cm)
0
Teichvol. (l)
0
AW: Forelle im gartenteich..??

Nymphaion schrieb:
ich habe einen Teich übernommen in dem der Vorbesitzer partout Forellen halten wollte. Der Teich hat eine Fläche von etwa 4000 qm, besitzt einen Zu- und Abfluss, ist im Schnitt 2 Meter tief und von Fichten umstanden.

bist du sicher??? ein teich 4000 qm hätte um die 60 meter seitenlänge! das wäre weit mehr als alle fischzuchten in meiner umgebung.

@*HoMeR*:
von forellen in einem solchen teich rate ich generell ab. die argumente, wieso das nicht gemacht werden solle (strömung, temperatur, sauerstoffgehalt), wurden hier schon genannt. ich nehme an, du willst die fische ja artgerecht halten.

und nur weil fischzuchten in deiner umgebung die fische in kleinen betonbecken halten, heisst das noch lange nicht, dass dies artgerecht ist und man das selbe tun soll.

LG
david
 
Oben