Youtube Facebook Twitter

Frage: Wie am besten Fische aus alten in neuen Teich setzten?

Dieses Thema im Forum "Einsteiger-Fragen" wurde erstellt von Budo1208, 17. Apr. 2019 um 00:34 Uhr.

Die Seite wird geladen...
  1. Budo1208

    Budo1208 Mitglied

    Registriert seit:
    Mittwoch
    Beiträge:
    1
    Galerie Fotos:
    0
    Teichtiefe (cm):
    60
    Teichvol. (l):
    1200l
    Hallo zusammen,

    ein Glück, dass ich dieses Forum gefunden habe. Nach dem ersten einlesen denke ich, dass Ihr mir helfen könnt.

    Und zwar geht es um folgendes. Unseren alten Folienteich mussten wir leider aufgrund des Alters und weil wir etwas Neues wollten entfernen. Unsere 14 Goldfische haben wir jetzt zwischenquatiert in einem kleinem Becken mit Teichwasser.

    Statt Folie haben wir uns bei dem neuem Teich für ein fertiges Teichbecken entschieden, dafür ist das Fassungsvermögen nun deutlich größer (1200l). Das Becken ist soweit eingesetzt und knapp zu einem Drittel mit Leitungswasser befüllt, damit es sich setzten kann.

    Nun endlich zu meiner Frage. Wie gehe ich am besten vor um die Goldfische möglichst schonend und schnell in das neue Becken zu bekommen. Als totaler Laie was Fische angeht, wäre ich wie folgt vorgegangen:

    (0. neues Becken ist zu ein Drittel mit Leitungswasser gefüllt)
    1. Den alten UV Filter installiert.
    2. Starter Bakterien gekauft und dem Wasser hinzugegeben.
    3. 1 Tag gewartet
    4. Fische in kleine Plastiktüten mit altem Teichwasser gesetzt und diese verschlossenen Tüten in das neue Becken gegeben. Eventuell kleine Löcher in die Plastiktüte gestochen, damit sich das Wasser nach und nach angleicht.
    5. Übriges altes Teichwasser in das neue Becken gegeben.
    6. Nach einem halben Tag die Fische in Ihr neues Zuhause entlassen.
    7. Nach und nach über mehrer Tage das Becken weiter mit Leitungswasser aufgefüllt. (Denn altes Teichwasser haben wir ja nur das bisschen wo die Fische drin sin.)

    Passt das so? Oder wie würdet ihr das angehen, denn ich denke, dass man die Zeit wo die Fische überbrückt gehalten werden so klein wie möglich halten sollte.

    Danke schonmal im voraus, Grüße

    Dominik
     
  2. troll20

    troll20 Mitglied

    Registriert seit:
    12. Apr. 2009
    Beiträge:
    4.495
    Galerie Fotos:
    26
    Teichfläche (m²):
    50
    Teichtiefe (cm):
    140
    Teichvol. (l):
    28000
    Dominik, erstmal herzlich willkommen.
    Und jetzt ganz klar die Rote Karte :warn
    14 Goldfische in 1200 Liter.
    Das ist ja wie 3 Leute auf immer und ewig im Dixiclo.
    Und wenn ich dann lese der Teich hat eine Tiefe von 60cm.
    Da bleibt ja im Winter kaum noch Luft für die armen Tiere und im Sommer werden sie gekocht.

    Entschuldige aber da geb ich dir keine Antwort auf die Fragen.
    Sondern sage ganz klar: sie zu das du den Fischen ein entsprechendes Zuhause besorgst.
     
  3. krallowa

    krallowa Mitglied

    Registriert seit:
    5. Feb. 2014
    Beiträge:
    813
    Galerie Fotos:
    8
    Teichfläche (m²):
    49
    Teichtiefe (cm):
    178
    Teichvol. (l):
    35000
    Moin und herzlich willkommen,

    ok, also schon mal eine kleine Verbesserung (wenn auch nicht genügend).
    Zum 1. gebe ich Troll20 mal komplett Recht.
    Tu dir und den Fischen einen Gefallen und mach aus deiner etwas größeren Pflanzschale (1200L, 60cm) ein schönes Biotop für Frösche, Molche und Libellen aber bitte nicht 14!!! Goldfische da hinein.
    Was denkst du was aus den 14 Fischen am Ende des Sommers (wenn sie nicht gekocht werden) ensteht???
    Ich schätze mal so 100-200 kleine Goldfische die spätestens im Winter elendig verenden.
    Kannst ja bei Platzmangel die Form lassen, aber gehe zumindest etwas auf Tiefe.
    Etwas über 1m sollte es schon sein, je mehr Wasser du hast umso stabiler ist dein Teich im Bezug auf Temperatur, Wasserwerte usw.

    Denk drüber nach, bitte.

    MfG
    Ralf
     
    axel120470, Ida17 und troll20 gefällt das.
  4. Ida17

    Ida17 Mitglied

    Registriert seit:
    8. Juni 2015
    Beiträge:
    987
    Galerie Fotos:
    0
    Teichfläche (m²):
    54
    Teichtiefe (cm):
    190
    Teichvol. (l):
    45000
    Moin Dominik und herzlich Willkommen,

    bitte lass Dich nicht vergraulen, wir möchten Dir und Deinen Fischen wirklich nur helfen.

    1.200l ist nicht viel und ein Goldfisch wird gerne 30cm groß und produziert auch mit Raubfischbesatz genug Nachwuchs.
    Auch zur Deiner Vorgehensweise: ein klares Nein in allen Punkten!
    Der Teich muss sich einpendeln, was bei dem Volumen eh schon schwierig ist, auch wenn Du ihn mit altem Teichwasser animpfst.
    Das kann und sollte mindestens 4 Wochen dauern.

    Tu Dir den Gefallen und gebe die Goldfische in gute Hände.

    PS:
    Alternativ können wir uns gemeinsam aber auch einen hübschen Bauplan zurecht legen und den Teich als Folienteich modellieren.
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden