Youtube Facebook Twitter

Fragen zur Reinigung der Holzterrasse über dem Teich

Dieses Thema im Forum "Haus und Garten" wurde erstellt von CityCobra, 23. Nov. 2014.

Die Seite wird geladen...
  1. CityCobra

    CityCobra Mitglied

    Registriert seit:
    10. Aug. 2008
    Beiträge:
    699
    Galerie Fotos:
    130
    Teichtiefe (cm):
    1,20
    Teichvol. (l):
    ca. 10.000
    Hallo!
    Ich möchte meine Holzterrassen reinigen die zu einem Drittel über die Teichoberfläche hinausragen.
    Es hat sich im Laufe der Zeit ein Schmierfilm darauf gebildet aus Grünbelag etc., und bei feuchten Wetter wird es sehr glatt auf der Holzterrasse.
    Da ich meine Fische nicht mit irgendwelchen chemischen Mitteln vergiften möchte bedingt durch die Reinigungsarbeiten, denke ich nun darüber nach die Bangkirai Holzdecks nur mit einem Hochdruckreiniger und reinem Wasser zu reinigen.
    Das Holz wurde von mir seit dem Bau noch nie geölt oder imprägniert.
    Muss ich mir trotzdem Sorgen machen um meine Fische und der Teichbiologie wenn ich das Holz mit dem Hochdruckreiniger säubere?

    Mit besten Grüßen,
    Marc :like
     
  2. samorai

    samorai Mitglied

    Registriert seit:
    6. Okt. 2012
    Beiträge:
    4.219
    Galerie Fotos:
    67
    Beruf:
    Dachklempner
    Teichfläche (m²):
    60
    Teichtiefe (cm):
    130cm
    Teichvol. (l):
    27000
    Hallo Marc!
    Das reinigen mit einem Hochdruck-Reiniger würde ich lassen,denn der Strahl macht das Holz noch anfälliger auf Dreck, da durch den Strahl das Holz sehr viele kleine Riefen bekommt wo sich der Dreck, das Moos dreimal besser festsetzen kann.
    Mach es wie auf einen Boot, Schrubber und Wasser und absaugen.
    Empfehlen kann ich immer wieder einen Insekten-Schwamm aus dem Autobedarf, der ist härter wie normale Schwämme und geht sehr gut (auch für jedes PVC-Teil; Skimmer o.ä. geeignet) .

    Gruß Ron!
     
  3. Wie_der_Eisbaer

    Wie_der_Eisbaer Mitglied

    Registriert seit:
    27. Mai 2013
    Beiträge:
    294
    Galerie Fotos:
    110
    Teichtiefe (cm):
    150
    Teichvol. (l):
    30000
    Hallo Marc

    Also ich habe meine Bangkirai Terrassen schon mit dem Hochdruckreiniger gesäubert, aber dann einen Vorsatz mit rotierenden Düsen (Flächenreiniger) verwendet. Aber da kommt schon einigen aus den Rillen und das wollte ich nicht im Teich haben...

    Es gibt aber von OSMO eine spezielle Reinigungsmaschine, welche dann auch gleich wieder absaugt.

    Ein Feund verwendet die immer und ist sehr zufrieden. Kann man über Mietmaschinenparks und entsprechende Fachmärkte leihen und bei OSMO gibt es eine Händlersuchfunktion. http://www.osmo.de/opencms/content/aktuelles/Terrassen-_und_Fussbodenreiniger.html

    Evtl. kannst du auch versuchen die Dielen mit einer Parkettschleifmaschine zu bearbeiten, aber natürlich erst wenn es wieder warm und trocken ist. Ist halt mit den Rillen schwierig, aber den Staub kann man zumindest einfach absaugen.

    Aber deshalb habe ich jetzt Terrassendielen ohne Rillen.


    Viele Grüße, Knut
     
    CityCobra gefällt das.
  4. Ulli

    Ulli Mitglied

    Registriert seit:
    14. Mai 2010
    Beiträge:
    407
    Galerie Fotos:
    53
    Teichtiefe (cm):
    200
    Teichvol. (l):
    20000
    Hallo Marc,

    um kein Risiko einzugehen, schraube ich die Bretter, die über dem Wasser sind im Frühjahr ab und reinge sie mit einem Schrubber und Wasser neben dem Teich auf dem Rasen. Dann kann man auch die untere Seite reinigen, die über das Wasser steht. Dort ist es extrem feucht und das Holz sieht schon strapaziert aus.

    Bei mir sind das nur 4 oder 5 Dielen, hält sich der Aufwand also in Grenzen. Nur Dampfstrahlen würde ich nicht, das macht das Holz noch rauher und empfindlicher...

    Grüße
    Ulli
     
  5. RKurzhals

    RKurzhals Mod-Team

    Registriert seit:
    1. Juli 2007
    Beiträge:
    2.919
    Galerie Fotos:
    182
    Beruf:
    Alchimist
    Teichfläche (m²):
    23
    Teichtiefe (cm):
    160
    Teichvol. (l):
    14000
    Hallo Marc,
    die Beläge auf dem Holz haben sich gebildet, weil das Lignin aus dem Holz in seine Bestandteile gespalten wurde, und in damit in den Teich gespült wurde (Polyphenole als eine Komponente). Übrig blieb ein Zellulosegerüst an der Oberfläche, das nun Nährstoff und Haftgrund zugleich für eine komplexe Lebenswelt ist.
    Mit dem Kärcher würdest Du diese in den Teich spülen, der deswegen nicht gleich umkippen wird, schließlich hat er die Polyphenole (davon hat Bangkirai besonders viel, und verwittert deshalb langsamer!) auch verkraftet. "Die Dosis macht das Gift" - und Du wirst selbst gut sehen, ob der Teich sich beim Reinigen stark eintrübt (dann kann man ja pausieren, bis der Teich sich wieder erholt hat).
    Wenn ich das Kärchern empfehle (auf die Gefahr hin, dass an besonders stark "befallenen" Stellen halt auch wirklich "Profil" verloren geht, was optisch nicht so toll ist), dann auch das Ölen. Ich mache das selbst leider nur zu unregelmäßig. Seit ich meinen Teich habe, habe ich das erst zweimal gemacht. Da ist mehr als der bewußte Tropfen in den Teich hineingelaufen, trotz aller Vorsicht meinerseits. Ein guter Teich (bei mir mit Skimmer und Filter) ist erstaunlich robust. Öle sind nicht nur für uns Menschen Nährstoffe, auch für viele Organismen im Teich. Ein Ölfilm auf dem Teich wird also per Skimmer/Filter recht gut abgebaut, bevor dieser durch die Unterbindung eines Gasaustauschs das Leben im Teich erstickt.
    Meine Erfahrung mit Ölen und dem Zustand der Terassendielen sind sehr positiv. Eine Alternative ist das Abkärchern, und der Ersatz der Diehlung nach 10..40 Jahren (hängt vom Zustand der Diehlen nach Kärchern ab). Das erste Einölen war recht anstrengend, ich habe mehr als 0,5 l /m² verbraucht. Für die zwei Nachbehandlungen in den letzten 10 (!) Jahren habe ich nur etwa 0,1 l/m² verbraucht. Das ist so wenig, dass da selbst beim Einölen nur lächerliche Mengen in den Teich gelangen.
     
  6. jolantha

    jolantha Mitglied

    Registriert seit:
    5. Juli 2010
    Beiträge:
    3.827
    Galerie Fotos:
    30
    Beruf:
    Hobbyist
    Teichfläche (m²):
    96
    Teichtiefe (cm):
    150
    Teichvol. (l):
    70000
    Ich würde die Dielen nach Hausfrauenart mit Essigreiniger und ein wenig Spülmittel abschrubben.
    Zwischendurch das Nasse immer mit einem Feudel aufnehmen.
    So kommt nichts in Deinen Teich :)
     
  7. DbSam

    DbSam Mitglied

    Registriert seit:
    31. Mai 2011
    Beiträge:
    3.123
    Galerie Fotos:
    28
    Teichfläche (m²):
    10
    Teichtiefe (cm):
    150
    Teichvol. (l):
    13500
    Feudel - hihi, der Hälfte der Bevölkerung musst Du diesen Begriff erklären. Die nutzen für solche Zwecke den Hader... :D
     
  8. blackbird

    blackbird Mitglied

    Registriert seit:
    17. Apr. 2012
    Beiträge:
    563
    Galerie Fotos:
    5
    Teichfläche (m²):
    60
    Teichtiefe (cm):
    180
    Teichvol. (l):
    75000
    Feudel kenn ich... Was ist ein Hader?
     
  9. DbSam

    DbSam Mitglied

    Registriert seit:
    31. Mai 2011
    Beiträge:
    3.123
    Galerie Fotos:
    28
    Teichfläche (m²):
    10
    Teichtiefe (cm):
    150
    Teichvol. (l):
    13500
    Ein Feudel
     
  10. blackbird

    blackbird Mitglied

    Registriert seit:
    17. Apr. 2012
    Beiträge:
    563
    Galerie Fotos:
    5
    Teichfläche (m²):
    60
    Teichtiefe (cm):
    180
    Teichvol. (l):
    75000
    Hadert man damit?
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden