Youtube Facebook Twitter

frisches Leitungswasser, und was dann...?

Dieses Thema im Forum "Algen" wurde erstellt von Klaus-Bärbel, 2. Juni 2007.

Die Seite wird geladen...
  1. Klaus-Bärbel

    Klaus-Bärbel Mitglied

    Registriert seit:
    2. Juni 2007
    Beiträge:
    7
    Galerie Fotos:
    0
    Teichvol. (l):
    1800l
    hallo,
    wir sind nicht nur neu hier, sondern haben auch erst seit 5 Wochen einen Teich !

    Teich: ca 1800 L, 3 Pflanzen, 3 Muscheln, 6 Mini-Goldfische

    Wie wir nun festgestellt haben, haben wir auch Algen
    Eigentlich schon seit 3 Wochen. Dann hat man uns Kalk verkauft, hat nix geholfen, dann Muscheln, hilft nix.

    Nun haben wir ca. 2/3 des Teichwassers abgelassen und erstmal den Filter wieder angestellt. Nun Warten wir!

    Nachdem wir hier heute schon viel gelesen haben, unsere Frage.
    Wenn wir jetzt mit Leitungswasser auffüllen, haben wir doch in 2-3 Tagen wieder einen grün-braunen Teich, oder???

    Aber was können wir nach Frischwasser-Zufuhr tun, damit das Wasser dann nicht zu viele Nährstoffe enthält????

    Das wir noch Pflanzen brauchen, habe ich schon begriffen! Aber welche???

    Und die Erde muss vorher von den Pflanzen abgewaschen werden???


    Vielen Dank im voraus!
    Vielleicht hat ja heut noch einer Lust zu schreiben, wir wissen nicht mehr was wir tun... sollen. :kopfkraz

    LG Ela
     
  2. sigfra

    sigfra gesperrt

    Registriert seit:
    14. Aug. 2004
    Beiträge:
    473
    Galerie Fotos:
    0
    AW: frisches Leitungswasser, und was dann...?

    Hallo Ela...

    erst mal herzlich willkommen hier im Forum....

    ... das dein Wasser grün wird nach einer Neubefüllung, wirst du wahrscheinlich nicht vermeiden können... :(

    was du aber auf jeden Fall tun solltest, die Erde an deinen Pflanzen schleunigst entfernen/ abwaschen... den mit dieser bringst du genug Nährstoffe in deinen Teich... und somit freuen sich die Algen... :D

    und wie du schon selber festgestellt hast... Pflanzen... Pflanzen...
    und vor allem deine Goldis nicht zu viel füttern...
    dann dürfte sich alles mit Geduld und Spucke von selber einpendeln...

    achso... wenn ich es richtig lese, habt ihr euren Filter nicht durchgehend laufen... oder hab ich das falsch verstanden... ? ...

    wenn nicht... ein Filter bringt nur etwas, wenn er durchgehend läuft... denn sonst sterben relativ schnell die Bakkis ab, welche sich im Filtermaterial bilden... also... laufen lassen...

    ... viel Spaß noch hier...
     
    Zuletzt bearbeitet: 2. Juni 2007
  3. Klaus-Bärbel

    Klaus-Bärbel Mitglied

    Registriert seit:
    2. Juni 2007
    Beiträge:
    7
    Galerie Fotos:
    0
    Teichvol. (l):
    1800l
    AW: frisches Leitungswasser, und was dann...?

    die Pflanzen sind schon raus (Bambus und 2 schilfartige...???) , morgen setzten wir sie ohne Erde wieder ein. Und Montag werde ich noch Pflanzen dazu kaufen.

    Das müssen dann doch nur Unterwasserpflanzen sein, oder???

    Und diesen Wasseraufbereiter (um Leitungswasser als Teichwasser brauchbar zu machen) lassen wir weg, oder wie??

    Und dann kaufen wir noch etwas Geduld!
    Ok, vielen Dank!!!

    LG Ela
     
  4. Heiko H.

    Heiko H. Mitglied

    Registriert seit:
    3. Apr. 2007
    Beiträge:
    392
    Galerie Fotos:
    0
    Teichtiefe (cm):
    2 m
    Teichvol. (l):
    35m³
    AW: frisches Leitungswasser, und was dann...?

    Hi Ela,

    herzlich willkommen hier im Forum.

    Vielleicht habt ihr noch ein paar Bildchen vom Teich?
    Es könnte auch sein das über den Teichrand zusätzliche Nährstoffe in den Teich gelangen. Daher wären ein paar Bilder nicht schlecht.

    Gruß Heiko
     
  5. Klaus-Bärbel

    Klaus-Bärbel Mitglied

    Registriert seit:
    2. Juni 2007
    Beiträge:
    7
    Galerie Fotos:
    0
    Teichvol. (l):
    1800l
    AW: frisches Leitungswasser, und was dann...?

    Bilder kann ich morgen machen.

    an 2 Seiten haben wir Rasen und an den anderen beiden Seiten ist Terasse, also Steine.

    Bin für weitere Tipps super dankbar!!!

    LG Ela
     
  6. guenter

    guenter Mitglied

    Registriert seit:
    29. Mai 2006
    Beiträge:
    374
    Galerie Fotos:
    25
    Teichtiefe (cm):
    1,00
    Teichvol. (l):
    20 000
    AW: frisches Leitungswasser, und was dann...?

    hallo ela,

    mit grünen wasser hatte sicher alle zu kämpfen.

    habe mir dann eine uv-lampe gekauft. da ging das grüne wasser weg.

    wenn ihr auch eine uv-lampe kaufen wollt, dann 2 nr. größer als ihr braucht.
     
  7. Klaus-Bärbel

    Klaus-Bärbel Mitglied

    Registriert seit:
    2. Juni 2007
    Beiträge:
    7
    Galerie Fotos:
    0
    Teichvol. (l):
    1800l
    AW: frisches Leitungswasser, und was dann...?

    Also unsere Pumpe/Filter und UVFilter ist für nen Teich bis zu 3000 L geeignet. hmmm....
    ???
     
  8. sigfra

    sigfra gesperrt

    Registriert seit:
    14. Aug. 2004
    Beiträge:
    473
    Galerie Fotos:
    0
    AW: frisches Leitungswasser, und was dann...?

    Hallo Ela...


    man rechnet bei einer UV Lampe in der Regel 2 Watt pro 1 Kubik...
    bei euren 1800 Litern reicht also eine relativ kleine Uv Lampe... die genaue Größe kann ich euch leider nicht sagen, da ich nicht weiß, wieviel Watt die kleinen UV Lampen haben... :oops: ... kommt daher, das ich mit 110 Watt arbeite... :roll:
     
  9. jochen

    jochen Mitglied

    Registriert seit:
    31. Aug. 2005
    Beiträge:
    2.270
    Galerie Fotos:
    0
    Teichtiefe (cm):
    160
    Teichvol. (l):
    8000
    AW: frisches Leitungswasser, und was dann...?

    Hallo Ela,

    Herzlich Willkommen hier im Forum,

    man müßte wissen was habt ihr den für einen Filter laufen?

    Eine UV Lampe ist nicht zwingend notwendig, hier im Forum gibt es genügend Diskusionen darüber, einfach mal die Suchfunktion nutzen.

    Wie du schon selbst geschrieben hast, ihr braucht noch jede Menge Pflanzen.

    Unterwsserpflanzen...zB. Hornkraut, Wasserpest sind die üblichen starkzehrer, und ideal für einen neuen Teich, gibt natürlich noch jede Menge andere Arten, einfach mal in der Pflanzendatenbank lesen.

    Sumpfpflanzen, die du in einer Tiefe von 0-10cm unter den Wasserspiegel pflanzt... Tannenwedel und Minirohrkolben die heimische gelbe Sumpfschwertlilie sind unter anderen gute Nährstoffzehrer, davon gibt es natürlich auch viel mehr Arten...zu ersehen in der Datenbank...;) oder bei Googel

    Ihr solltet nicht immer das Wasser komplett neu nachfüllen, dann können sich die nützlichen Bakterien nicht bilden und so kommt auch kein Gleichgewicht in deinen Teich, wie schon von anderen Usern geraden Geduld spielt in den ersten Jahren beim Teich eine große Rolle.

    Der biologische Teil eures Filter, muß 24 Std am Tag durchlaufen sonst wird es nie zu einer optimalen Wirkung kommen, wie gesagt die Bakterien darin brauchen Zeit um sich aufzubauen und vor allem darf der Filter nicht ausgeschaltet werden sonst werden sie sich nie zur Stufe entwickeln um die Nährstoffe umzuwandeln.

    Ein Tip wäre noch die Fachbeiträge zu lesen, zwar etwas viel, aber es lohnt für euren Teich und für eure Freude daran...;)

    Viel Spaß weiterhin am Teich und hier im Forum.
     
  10. Klaus-Bärbel

    Klaus-Bärbel Mitglied

    Registriert seit:
    2. Juni 2007
    Beiträge:
    7
    Galerie Fotos:
    0
    Teichvol. (l):
    1800l
    AW: frisches Leitungswasser, und was dann...?

    wieviele Pflanzen brauchen wir denn für die Größe????

    @ Jochen: wir haben nicht komplett das Wasser getauscht, nur ca. die Hälfte.

    Vielen Dank für die vielen Tipps.

    LG Ela
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden