Youtube Facebook Twitter

Frosch-Skelett

Dieses Thema im Forum "Tiere im und am Teich" wurde erstellt von Digicat, 28. Juni 2006.

Die Seite wird geladen...
  1. Digicat

    Digicat Mod-Team Mod-Team

    Registriert seit:
    27. Okt. 2004
    Beiträge:
    10.144
    Galerie Fotos:
    165
    Zustimmungen:
    3.308
    Beruf:
    im Ruhestand
    Rufname:
    Helmut
    Teichfläche (m²):
    75
    Teichtiefe (cm):
    250
    Teichvol. (l):
    35000
    Servus Teichfreunde

    Dieses Froschskelett habe ich heute gefunden.

    Frosch-Skelett_34491_Froschskelett.jpg_jpg

    Denke das dieser Frosch Opfer meiner Ringelnatter geworden ist.

    Liebe Grüsse aus Baden bei Wien
    Helmut
     
  2. Elfriede

    Elfriede Mitglied

    Registriert seit:
    8. Nov. 2004
    Beiträge:
    1.885
    Galerie Fotos:
    58
    Zustimmungen:
    294
    Beruf:
    Architektur/Kunst
    Teichtiefe (cm):
    220
    Teichvol. (l):
    75000
    AW: Frosch-Skelett

    Hallo Helmut,

    denkst du, die Ringelnatter hat den Frosch so schwer verletzt, dass er eingegangen ist.

    Ich habe im letzten Jahr das Skelett einer Echse im Teich zwischen den Pflanzen gefunden und glaube, dass sie sich einfach zum Sterben dorthin zurückgezogen hat. Auch Frösche, so sie nicht Ringelnattern oder anderen Fressfeinden zum Opfer fallen, werden sich ein Plätzchen zum Sterben suchen, jedenfalls entspricht das meiner Vorstellung und Beobachtung von Tieren. Mit Fröschen kenne ich mich allerdings nicht aus, denn hier gibt es keine.

    Mit lieben Grüßen
    Elfriede
     

    Anhänge:

  3. Findling

    Findling Mitglied

    Registriert seit:
    28. Apr. 2006
    Beiträge:
    284
    Galerie Fotos:
    0
    Zustimmungen:
    37
    Teichfläche (m²):
    20
    Teichtiefe (cm):
    160cm
    Teichvol. (l):
    18500l
    AW: Frosch-Skelett

    Hallo Helmut,

    ich glaube eher nicht, dass dieser Frosch den Weg durch eine Ringelnatter hinter sich hat, sonst wäre das Skelett nicht so gut erkennbar mit intakten Gelenken, sondern ehe eine lose Ansammlung einzelner Knöchelchen. Dies dürfte eigentlich für alle Fressfeinde zutreffen.

    Viel wahrscheinlicher ist für mich, dass er eines natürlichen Todes gestorben ist wobei natürlich eine von der Ringelnatter (oder sonstigem Getier) zugefügte Verletzung als Todesursache nicht auszuschließen ist.

    Gruß
    Manfred
     
  4. gabi

    gabi Mitglied

    Registriert seit:
    13. Okt. 2004
    Beiträge:
    403
    Galerie Fotos:
    0
    Zustimmungen:
    17
    Teichvol. (l):
    3000
    AW: Frosch-Skelett

    Hi Helmut,

    kann mich der Meinung von Manfred nur anschließen. So original sortiert bleiben die Knochen nur bei einem natürlichen Tod. Da haben die Mikroorganismen im Teich ganze Arbeit geleistet und alles Verwertbare abgebaut. Ich vermute der hat mal einen Winter nicht überlebt.

    @Elfriede:
    Die Eidechse sieht ja stark aus. Unbedingt aufheben, ist einen Rarität.
     
    Zuletzt bearbeitet: 29. Juni 2006
  5. Elfriede

    Elfriede Mitglied

    Registriert seit:
    8. Nov. 2004
    Beiträge:
    1.885
    Galerie Fotos:
    58
    Zustimmungen:
    294
    Beruf:
    Architektur/Kunst
    Teichtiefe (cm):
    220
    Teichvol. (l):
    75000
    AW: Frosch-Skelett

    Hallo Gabi,

    sie steht schon seit fast einem Jahr in einem Einmachglas und wartet darauf, dass ich endlich anständig fotografieren lerne, wenn möglich mit einer besseren Kamera, obwohl ich natürlich nicht nur einer guten Kamera bessere Fotos zuschreibe sondern auch meiner Lernfähigkeit.

    Mit lieben Grüßen
    Elfriede
     
  6. Digicat

    Digicat Mod-Team Mod-Team

    Registriert seit:
    27. Okt. 2004
    Beiträge:
    10.144
    Galerie Fotos:
    165
    Zustimmungen:
    3.308
    Beruf:
    im Ruhestand
    Rufname:
    Helmut
    Teichfläche (m²):
    75
    Teichtiefe (cm):
    250
    Teichvol. (l):
    35000
    AW: Frosch-Skelett

    Servus Miteinander

    Das Skelett fand ich gestern auf einer Trittplatte des Weges. In der früh beim Rundgang fiel es mir noch nicht auf, aber nach dem nachhause kommen von der Arbeit, lag es dort.
    Die Knöchelchen sind noch miteinander verbunden, da ich es auf einen anderen Platz gelegt habe und es nicht zerfallen ist.
    Die Knochen baumelten richtig, wie diese Plastikgerippe die man zu kaufen bekommt.

    Also so wie sich die Sache mir darstellt kann das nur die Ringelnatter gewesen sein, obwohl von der Größe her es mir wieder unwahrscheinlich erscheint (die breiteste Ausdehnung der Gebeine beträgt ca. 5cm).

    Aber was soll´s, der Frosch wird auch nicht wieder lebendig.

    Liebe Grüsse aus Baden bei Wien
    Helmut

    Ps.: @ Elfriede: Es kommt immer auf den Fotografen an, aber auch auf gutes Werkzeug.
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden