Garten- und Teichmuffel benötigt Hilfe

MadSadDad

Mitglied
Registriert
27. Juli 2007
Beiträge
4
Ort
47***
Teichvol. (l)
12
Tach zusammen,
unser Teich existiert seit 2001. Eines Tages war das Loch einfach da, als ich von der Arbeit kam. Und ich schätze, mein 7-Tage-Regen-Gesicht und die Euphorie der Teichgräber passten da nicht so zusammen. 1 Jahr später warn plötzlich Fische drin. Einfach so. Angeblich wusste niemand, wo die her kamen. 3 dieser Fische müssen -dem Wachstum nach- zur Gattung der Wale gehören. Die fressen wie die Scheunendrescher, schmatzen dabei und gründeln was das Zeug hält. Was so an Fischen in unserem Teich lebt, weiß keiner so genau. Seit zwei Jahren sieht man außer einer grünen Oberfläche nämlich nichts mehr. Und seit 2 Monaten bevölkern 3 Wasserschildkröten unseren Teich. Auch wieder einfach nur so. Tzzzz ... immer diese Märchenstunden.

Wie dem auch sei. Der Wasserzustand ist ausm Ruder gelaufen und es muss ein Teichfilter her. Da der Teich rd. 15 m³ hat, soll ein Oase Biotec 10.1 her mit nem Brenner dazu. Da Gartenarbeit für mich eine Pflichtaufgabe zur Erfüllung nach Weisung darstellt, kommt ein Eigenbau nämlich nicht in Frage. Dennoch sollte es einigermaßen vernünftig werden.
Aufgrund des Fisch- und Schildkrötenbesatzes plagen mich jetzt Zweifel, ob ein Biotec 10.1 für den Teich ausreicht. Außerdem frage ich mich, ob es nicht Teichfilter anderer Marken gibt, die preisgünstiger zu erwerben sind und dennoch ebenso gut arbeiten.
Außerdem frage ich mich, ob es Sinn macht, das geklärte Teichwasser in die Flachwasserzone einzuleiten. Denn nur dann wäre ich bereit, das Abflusssystem oder gar den Standort des Filters komplett neu zu überdenken.

Wahrscheinlich habe ich noch mehr Fragen, nur sind sie mir beim Tippen entfallen.

Ergänzend sei noch mitgeteilt, dass im Teich bereits eine Gardena F 10000 arbeitet, daran ein Billigfilter einer mir nicht bekannten Marke angeschlossen ist und meine Herzallerliebste es nicht lassen kann, ein Mal im Monat durch den Teich zu waten, um Seerosenblätter, auf denen Käfer rumkrabbeln, abzupflücken. Aus der Gemengenlage muss ich jetzt was machen und habe vielleicht das Glück, dass Ihr die ein oder andere Idee dazu habt.

Vllt. schaffe ich es ja noch, einige verregnete Teichbilder in der Galerie einzustellen. Und noch was: Teichmuffel hin oder her: Am Teich zu sitzen, das Leben genießen, die Fische und Schildis zu beobachten, das Wasser plätschern zu hören und hin und wieder dazu ein Bierchen zu genießen will ich nicht missen. Also muss ich jetzt ran. Nur zu anstrengend darf's nicht werden. ;))

Gruß
Gerd-Heinz
 
Zuletzt bearbeitet:

jochen

Mitglied
Registriert
31. Aug. 2005
Beiträge
2.270
Ort
963**
Teichtiefe (cm)
160
Teichvol. (l)
8000
AW: Garten- und Teichmuffel benötigt Hilfe

Hallo Gerd-Heinz...

Herzlich Willkommen hier im Forum,

ich denke mal für deine Teichgröße und dem Besatz den du umschreibst...;) , wird ein Biotec 10.1 nicht reichen.
Da Schildkröten im Teich viel :klo bräuchtest du einen größeren Filter.

Zu alternativen Filtern hoffe ich das du noch von anderen Usern Rat bekommst, die so ein Teil nutzen und ihre Erfahrungen hier einstellen.
Hifreich wäre noch eine bessere Beschreibung deines Teiches...Pflanzzonen, was für Pflanzen sind im Teich etc.
Bilder sind immer gut...

Eine Vorfilterung (Spaltsieb etc.) würde ich auf jeden Fall vor dem Biofilter einbauen, das schafft dir schon mal den gröbsten Dreck aus den Teich.

Viel Spaß hier noch bei uns im Forum,
und mit den Teich,
auch wenn es ein wenig mit Arbeit verbunden ist...;)
 

karsten.

Teammitglied
Mod-Team
Registriert
16. Aug. 2004
Beiträge
4.301
Ort
Deutschland+Weimar/99427
Teichfläche (m²)
25
Teichtiefe (cm)
150
Teichvol. (l)
15432
AW: Garten- und Teichmuffel benötigt Hilfe

Hallo
und Herzlich willkommen

Fische und vor allem Schildkröten stellen für das Teichwasser eine erhebliche Belastung dar .

Um eine Lösung für Deinen Teich zu finden wären Fotos vom Ganzen nicht schlecht.

eine nennenswerte Bepflanzung wird es bei dem Besatz wohl nicht geben ?
ist den Substrat im Teich bzw. gibt es Regenerationszonen die so eine Art Selbstreinigung unterstützen ?

ein Biotec allein
ist bei den meisten Fischteichen schon am Rande seiner Leistungsfähigkeit.

wichtig für die Beurteilung wären doch schon konkrete Zahlen zum Besatz
(Anzahl/Größe/Fütterung)

und

was soll denn das Ergebnis sein ?

ein klarer "Bergsee" wird es ohne große Änderungen nicht werden ;)

Goldfische mit Wolken.jpg

soll es denn schön fürs Auge oder schön für die Tiere werden ?

die Wasserqualität , selbst bei Profianlagen ........mit Schildkröten würde
den meisten Teichbesitzern nicht nur zu Tränen treiben ...........:kotz


;) :cool:


schönen Sonntag
 
Zuletzt bearbeitet:

MadSadDad

Mitglied
Registriert
27. Juli 2007
Beiträge
4
Ort
47***
Teichvol. (l)
12
AW: Garten- und Teichmuffel benötigt Hilfe

Herzlichen Dank für Eure Antworten.

Fotos sind eingestellt im Bereich "Persönliche Galerien".


Ich habe heute meine Familie noch mal zum Tierbesatz gefragt und folgende Antwort erhalten:
1 Koi >30 cm
2 Kois ca. 20 cm
Koi Nachkömmlinge, Anzahl nicht bestimmbar
Goldfische, Anzahl nicht bestimmbar
1 Sonnenbarsch, der seit 1 Jahr nicht mehr gesichtet wurde
im vergangenen Jahr Scharen von Gründlingen, wobei jetzt auch nicht mehr sicher ist, ob es sie noch gibt, da im letzten Jahr sehr viele rausgefischt wurden
2 Gelbwangenschildkröten, ca. 10 cm groß
1 Höckerschildkröte, ca. 15 - 20 cm groß

Der Bewuchs ist aus den Fotos erkennbar. Größe des Teichs 6 m breit und 10m lang. Tiefste Stelle ca. 1,70 m tief und 2,5 m lang x 1,5 m breit.

Maßgabe der Herrzallerliebsten ist klares Wasser, zumindest annähernd. Auch um mal beurteilen zu können, ob und was mal rausgefischt werden sollte. ;)

Habe jetzt mehrere Stunden Beiträge hier im Forum gelesen und mir qalmt der Kopf. Ein Eigenbau kommt -schon aus Platzmangel- nicht in Frage. Ergo habe ich mir überlegt, einen Filter wie beschrieben anzuschaffen und den alten Filter als Vorklärer für die groben Schmutzpartikel und die verklumpten Algen vorzuschalten. Ich würde es lediglich bei diesem Filter so ändern, dass ich unten einleite und oben wieder raus (bisher ist es umgekehrt). In die Zwischenplatte, auf der bisher 6 Filterpatronen aufgesteckt werden, könnte ich Löcher schneiden, so dass sich der Schlamm auf dem Boden absetzt. Müsste nach meinen jetzigen Erfahrungen für eine Saison reichen. Also Reinigung einmal im Jahr. Das vorgeklärte Wasser dann in den neuen Filter, der demnach auch nicht so oft gereinigt werden müsste.

Was meint Ihr?

Gruß
Gerd-Heinz
 

Digicat

Mod-Team
Teammitglied
Mod-Team
Registriert
27. Okt. 2004
Beiträge
10.145
Ort
Niederösterreich; Grünbach am Schneeberg/2733
Rufname
Helmut
Teichfläche (m²)
75
Teichtiefe (cm)
250
Teichvol. (l)
35000
AW: Garten- und Teichmuffel benötigt Hilfe

Servus Gerd-Heinz

Herzlich Willkommen

Zuerst einmal Gratulation zu deinem schön eingewachsenen Teich :oki

Nach den Fotos zu schließen, schauts mit der Wasserquali gar nicht so schlecht aus (von wegen grüne Suppe).

Durch deinen Besatz würde ich auch, wie Jochen schon meinte, einen anderen als den 10.1 nehmen, der wird wahrscheinlich nicht den Anforderungen deiner Angetrauten entsprechen (kann das Wasser nicht genug Filtern) bin aber kein Filterspezi. Die Filter-Spezies werden sich sicher hierzu noch melden :kopfkraz .

Liebe Grüsse
Helmut
 

MadSadDad

Mitglied
Registriert
27. Juli 2007
Beiträge
4
Ort
47***
Teichvol. (l)
12
AW: Garten- und Teichmuffel benötigt Hilfe

Stimmt Helmut.
Ich habe mich vorhin dem ganzen Aktionismus entzogen und bin zu nem Teichhändler gefahren und habe da ne Wasserprobe abgegeben. Bis auf den PH-Wert ist alles ok. Dann bin ich durch den Teichpark geschlendert und habe nachgedacht, was wir im letzten Jahr gemacht haben, als es so grün war. Im Teich meine ich. Eingefallen isses mir aber nicht. Erst als die Verkäuferin mich beraten hat, isses mir wieder eingefallen. Ich brauchte ne neue Röhre. Tzzzzz .. ich bin derart vergesslich geworden.
Nichts desto trotz werde ich was dazu basteln, was spätestens im kommenden Frühjahr in Betrieb gehen soll.

Danke noch mal an alle für die Anteilnahme.

Herzlichst grüßend
Gerd-Heinz
 

Juleli

Mitglied
Registriert
24. Nov. 2006
Beiträge
183
Ort
49***
Teichtiefe (cm)
1,3m
Teichvol. (l)
7200l
AW: Garten- und Teichmuffel benötigt Hilfe

Darf ich mal eine Frage stellen?
Da Gartenarbeit für mich eine Pflichtaufgabe zur Erfüllung nach Weisung darstellt, kommt ein Eigenbau nämlich nicht in Frage.

Das erinnert mich doch sehr an Kommunalverwaltung ... ?!?
 

karsten.

Teammitglied
Mod-Team
Registriert
16. Aug. 2004
Beiträge
4.301
Ort
Deutschland+Weimar/99427
Teichfläche (m²)
25
Teichtiefe (cm)
150
Teichvol. (l)
15432
AW: Garten- und Teichmuffel benötigt Hilfe

Hallo Gerd-Heinz

also das Hab ich mir aber VIEEEL schlimmer vorgestellt :oki

schön eingewachsen, ordentlich bepflanzt ! :oki

ohne Emys ............,
einer "großen Teichpflege"
und mit einem ordentlichem Filter sollte das doch kein Problem sein :cool:


was ist denn mit dem ph-wert ?

ein UVC , dass meintest Du doch mit "Röhre" , setzt Filter voraus die die gekrackten Algen und Tiere auch aus dem System separieren ...

mfG
 
Zuletzt bearbeitet:

MadSadDad

Mitglied
Registriert
27. Juli 2007
Beiträge
4
Ort
47***
Teichvol. (l)
12
AW: Garten- und Teichmuffel benötigt Hilfe

@Karsten: Was sind Emys?

@Juleli: Richtig geraten.

Ansonsten gilt:
Große Teichpflege = Lebensgefährtin, die übrigens für die Teichgestaltung verantwortlich ist. Was als Lob gemeint ist, werde ich also an sie durchreichen.
Filter = meine Aufgabe. Ich habe auch schon eine Idee, die ich hoffentlich umgesetzt kriege. Ma guggen, was draus wird.

Ich halte Euch auf dem Laufenden. Vielleicht gibts ja noch dieses Jahr Fotos von den im Teich lebenden Tieren. :D

Gerd-Heinz
 

Digicat

Mod-Team
Teammitglied
Mod-Team
Registriert
27. Okt. 2004
Beiträge
10.145
Ort
Niederösterreich; Grünbach am Schneeberg/2733
Rufname
Helmut
Teichfläche (m²)
75
Teichtiefe (cm)
250
Teichvol. (l)
35000
Oben