Youtube Facebook Twitter

Gartenbenetzungsanlage

Dieses Thema im Forum "Technik im und am Teich" wurde erstellt von Teichforum.info, 13. Apr. 2004.

Die Seite wird geladen...
  1. Teichforum.info

    Teichforum.info Importiertes Forum

    Registriert seit:
    13. Aug. 2004
    Beiträge:
    16.657
    Galerie Fotos:
    0
    Hallo zusammen,

    da ich ziemlich oft unterwegs bin und die Sommers ja nicht gerade kälter, sondern eher heisser werden, hatte ich an eine automatische Bewässerungsanlage für die Pflanzen (mit bestimmterWasserausgabe) und versenkbarer Sprenkelanlage für den Garten gedacht.

    Ist zwar nicht unbedingt passend hier, aber hat von euch einer ne automatische Bewässerungsanlage für den Garten ? Ich meine nicht so ein Spielzeugdinges .... sondern was richtiges ..

    Bin auf der Suche nach einem System, ich glaub es kommt aus Israel, aber mir fällt einfach die Marke ned mehr ein. Dieses ist ein Baukastensystem, wo man selbst sich das gewünschte Equipment zusammenstellen kann.

    Was habt ihr so im Garten, wenn ja , von welchen Firmen sind diese "Baukasten-Systeme" ?

    Danke für die Antworten
     
  2. Teichforum.info

    Teichforum.info Importiertes Forum

    Registriert seit:
    13. Aug. 2004
    Beiträge:
    16.657
    Galerie Fotos:
    0
    gardena und ich bin zufrieden !!!
     
  3. Teichforum.info

    Teichforum.info Importiertes Forum

    Registriert seit:
    13. Aug. 2004
    Beiträge:
    16.657
    Galerie Fotos:
    0
    Hallo Tommi,

    ist ja nicht gerade leichte Kost, die Du da anfragst.

    Also: Ich habe in einem Teilbereich eine Sprinkleranlage (von Nelson, Wettbewerber ist Rainbird). Auf nahezu allen Pflanzflächen habe ich eine Beregnungsanlage von Gardena mit jeweils vorgeschalteten programmierbaren Magnetventilen.

    Vorab zwei ganz grundsätzliche Bemerkungen:

    1. Ein Sprinklersystem kostet weniger, als man sich so vorstellt. Nelson oder No-Name ist naturgemäss erheblich günstiger als Rainbird, aber nach meinen Beobachtungen genauso gut.
    2. Ein Sprinklersystem steht und fällt mit dem Wasserdruck, der bereitgestellt wird. Nimm die leistungsfähigste Brunnenpumpe, die Du bekommen kannst und mindestens 1" Verrohrung. Du wirst immer noch einen Strang nach dem anderen über Magnetventil einschalten müssen (wobei ich nicht weiss, welche Fläche Du beregnen willst. Hauswasserleitungen sind da etwas schwach auf der Brust (oder wieviel bar bringen die bei Euch ?).

    Nun zu den allgemeinen Bemerkungen:

    Die batteriegesteuerte Gardena-Anlage ist sehr teuer und ziemlich fehleranfällig (Programmierung verändert sich willkürlich). Die verwendeten PE-Schläuche hackst Du mit jedem Spaten im nullkommanix durch. Ich würde Gardena nicht empfehlen und werde auch meine Anlage in die Tonne treten, sobald ich Zeit dazu habe.

    Berechne sorgfältig die Regner in der Abdeckung nebst Wurfweiten und benötigtem Wasserdruck. Alle Hersteller haben recht gutes Informationsmaterial. Mit einerrealistischen Berechnung steht und fällt der Erfolg ! Lieber den Wasserdruck nicht ausreizen, sondern 20 - 25 % Toleranz lassen.

    Nach ein paar Regnern mit bestimmten Wasserdurchsatz ist Dein Wasserdruck (abzgl. Toleranz) "aufgebraucht". Du brauchst dann einen zweiten Strang und je nach Bedarf einen dritten, vierten usw. Hängt eben vom verfügbaren Druck ab. Für jeden Strang brauchst Du ein Magnetventil und für alle Ventile zusammen eine Steuereinheit (die, die ich kenne, müssen im Haus angebracht werden). Wo Du die Ventile anbringst, ist ziemlich wurscht: Entweder in einem gemeinsamen Steuerkasten mit Unterverteilung und allen benötigten Ventilen: Hat den Vorteil, dass Du alles beisammen hast und die Steuerleitungen kurz gehalten werden können. Du brauchst dann aber für jeden Strang eine Leitung, und zwar selbst dann, wenn diese Leitungen über lange Strecken parallel verlaufen. Du kannst aber auch eine gemeinsame Speiseleitung legen und von der die einzelnen Sprühkreise abgehen lassen. Das spart Schlauch, allerdings musst Du längere Steuerkabel verlegen und für jedes Magnetventil einen kleinen Steuerkasten setzen.

    Die massiven PE-Schlauchleitungen können auch einmal einen Spaten ab (weiss zwar nicht, wie das ist, wenn Du zustichst, aber sie sind längst nicht so schwächlich wie der Gardena-Krempel).

    Es hat zumindest von Nelson auch ein batteriegesteuertes, programmierbares Magnetventil gegeben. Ob heute noch, weiss ich nicht - es war ca 6x so teuer wie die nicht programmierbaren Teile.

    Versenkregner und -Turbinen arbeiten erstaunlich zuverlässig - bei mir hat es noch keine Fehlfunktion gegeben. Allerdings istdie Einbauhöhe kritisch: Die Regner dürden in versenktem Zustand nicht hervorstehen, aber auch nicht zu tief eingegraben werden. Denke an eine Entwässerung am tiefsten Punkt, also gleichmässiges Gefälle einbauen.

    Ich nehme an, dass diese Sprinklersysteme hier (ähnlich z.B. wie Poolroboter) zu den ganz wenigen Produkten gehören, die in Frankreich billiger sind als in Deutschland (weil diese Sachen ier in rauhen Mengen verkauft werden). Wenn Du willst, machen wir einen Preisvergleich und ich kaufe für Dich hier Schlauchverschraubungen, Magnetventile, Steuereinheit und Regner/Turbinen. Preisinfo kann ich Dir ab heute abend geben - zumindest die Preise vom vergangenen Jahr. Du kaufst Schlauch, Kästen und Steuerleitung in Deutschland. Das dürfte die Sache dann noch etwas billiger machen.

    So, das soll es für den Anfang erst einmal gewesen sein. Fragen bitte jederzeit gerne an mich.

    Beste Grüsse
    Stefan

    EDIT @ Lars: Ich hatte Dein Posting noch nicht gelesen, als ich meinen Beitrag abgeschickt habe. So unterschiedlich können die Erfahrungen sein. Tommi hat die Qual der Wahl...
     
  4. Teichforum.info

    Teichforum.info Importiertes Forum

    Registriert seit:
    13. Aug. 2004
    Beiträge:
    16.657
    Galerie Fotos:
    0
    Hallo,

    @Lars
    Die hatte ich im Auge .... aber naja, iss nicht unbedingt mein Favorit

    @StefanS
    Ich bin immer wieder erstaunt, was du alles aus dem Hut zauberst :lol: , an dieser Stelle würde ich normal im Chat folgendes Symbol posten : http://217.160.110.12/web4/html/www/images/heiratemich.gif

    Aber zurück zum Thema: Danke für die wie immer ausführliche Antwort, ich werde mir mal die von dir genannten Hersteller anschauen, was da so alles machbar ist. So genau hab ich den Plan noch nicht, muss ihn mir erst verschaffen und aufgrund der Flut von Anbieter ist es recht schwierig, ganz zu schweigen, was die Technik hergibt, von den Preisen rede ich noch garnicht, da ich nothing Vorstellung davon habe, was es kosten wird :cry:

    Unser Wasseranschluss hier ist auf 5 bar eingestellt. Mit einer Leitung und dem vorhandenen Areal wird es sicher etwas schwierig. Das was im Garten über geblieben ist sind nur zwei kleinere Rasenflächen, der Rest ist Wasser, bin ja schliesslich zu faul zum Rasen mähen 8) . Allerdings wird es viele kleine Pflanzenbeete geben und jeden Morgen zu giessen bin ich echt zu faul, mein kleiner Dschungel im Wohnzimmer reicht mir schon, dann schlafe ich lieber 5 min länger und lass es "künstlich regnen". Da mein 2.Teich hanglastig ist, zumindest nach einer Seite, sollen dort ja viele Pflanzen hin anstatt einer hässlichen Mauer, also ist im Sommer viel giessen angesagt.

    Auf dein Angebot werde ich gerne wenn ich darf zurückkommen, allerdings muss ich erst halt noch einen Entwurf machen, schliesslich kommt noch die automatische Nachbefüllung der Teiche hinzu, es werden immer mehr Dinge.

    In Anbedacht, das ich letztes Jahr fast fertig war im Garten und nun wieder alles in Schutt und Asche liegt, als hätte ne Bombe eingeschlagen, wird es langsam Zeit, das ich fertig werde :? ... schliesslich will ich auch mal in meinem Garten sitzen, ein paar Bier reinziehen und nur wegen der Sonne schwitzen, nicht wegen dem Schauffeln und Buddeln :evil:
     
  5. Teichforum.info

    Teichforum.info Importiertes Forum

    Registriert seit:
    13. Aug. 2004
    Beiträge:
    16.657
    Galerie Fotos:
    0
    Hallo Tommi, ich verstehe Dich nur allzu gut. Mehr oder minder fertig, Bombe rein, alles neu... kenne ich irgendwoher ! In jedem Falle ist es schlau, die Sprinkleranlage zu bauen, bevor man alles neu gemacht hat.

    5 bar Wasserdruck ist schon sehr ordentlich. Wie gesagt, die sorgfältige Auslegung der Anlage entscheidet über den Erfolg. Dumm dabei: Um berechnen zu können, muss man sich eigentlich zuerst für den Hersteller entscheiden... Oder man muss für jeden Hersteller getrennt rechnen.Werde heute abend einmal schauen, ob ich nicht wenigstens die Unterlagen/Kosten vom letzten Jahr auftreibe.

    Zur automatischen Wasserstandsregulierung hast Du gesehen, dass Harti da ein ziemlich geniales Teil bastelt ? Wenn das je zur Serienreife gelangt, ist das besser als alles, was ich im Handel kenne. Unabhängig davon gibt es bei der automatischen Wasserstandsregulierung nicht viel in die Sprinkleranlage zu integrieren, da die Füllautomatik eine autonome Steuerung besitzt. Letztlich ist es nur ein "Strang" mit einem Magnetventil mehr am Sprinklersystem.

    Übrigens empfinde ich es als sehr positiv, dass man in die Sprinkleranlage einen derben Regensensor (Gefahr einer Fehlerfassung geht gegen null) einbauen kann, der die Steuerung der Sprinkleranlage nach einem kräftigen Regen toppt: So wird nicht unnötig Wasser vergeudet und das Grundstück nicht übermässig bewässert. Auch das halte ich für besser als die empfindlichen Dinger von Gardena.

    Beste Grüsse
    Stefan
     
  6. Teichforum.info

    Teichforum.info Importiertes Forum

    Registriert seit:
    13. Aug. 2004
    Beiträge:
    16.657
    Galerie Fotos:
    0
    Hallo Stefan,

    musst dich nicht unbedingt beeilen, will mir erst nen Plan zur Benetzung machen, schliesslich hängt da ja auch Elektrik dran, die muss in den normalen Plan eingearbeitet werden.

    Die Wasserstandsregulierung habe ich gesehen, sieht und hört sich ned schlecht an ... kriege ja auch eine, die iss aber etwas teurer glaub ich mal :? ... egal, Hauptsache sie funzt.

    Heute abend guck ich mir die Hersteller an, sicher arbeiten alle mit unterschiedlichen Systemen ... von daher wird mir der Platz nur aufgrund der qm und Länge vom Wasseranschluss was nützen denke ich, oder ?
     
  7. Teichforum.info

    Teichforum.info Importiertes Forum

    Registriert seit:
    13. Aug. 2004
    Beiträge:
    16.657
    Galerie Fotos:
    0
    Hallo Tommi,

    so weit ich gesehen habe, bietet jeder Hersteller ein Komplettprogramm verschiedener Wurfweiten und Sprüher an. Was man an einen Strang hängen kann, bestimmt sich ausschliesslich nach Druck und Durchsatz der Leitung und dem kumulierten Verbrauch der Regner. Welche qualitativen Unterschiede es da gibt, weiss ich nicht. Macht mir alles sehr den Eindruck, als ob da in relativ simplen Systemen überall das selbe drin ist (man kann die Turbinen relativ einfach auseinandernehmen). Eigentlich sollte man sogar unterschiedliche Hersteller kombinieren können, vorausgesetzt, sie arbeiten mit dem selben Druck. Erhebliche (mir nicht ersichtlich, durch was gerechtfertigte) Preisunterschiede gibt es auch bei den Steuereinheiten

    Leider habe ich den alten Katalog nicht mehr. Kann etwas dauern, bis ich wieder zu Zyke komme - bitte notfalls daran erinnern.

    Viel Erfolg bei der Planung.

    Beste Grüsse
    Stefan
     
  8. Teichforum.info

    Teichforum.info Importiertes Forum

    Registriert seit:
    13. Aug. 2004
    Beiträge:
    16.657
    Galerie Fotos:
    0
    ...

    Hallo Stefan,

    vielen Dank für deine Mühe ... werde erstmal die Planung machen und sehen, was ich wo installieren möchte ....

    Lass dir Zeit mit den Preisen, bin die nächsten 2 Wochen eh nur manchmal online :cry: .... wie ich das bloss aushalten werde ?!? Den Plan werde ich zwischenzeitlich mal online stellen, soviel Zeit muss einfach sein :evil:
     
  9. Teichforum.info

    Teichforum.info Importiertes Forum

    Registriert seit:
    13. Aug. 2004
    Beiträge:
    16.657
    Galerie Fotos:
    0
    hallo tommi,

    ich habe bei mir gardena installiert - aber nur oberflächenregner mit ich glaube ca. 12 m wurfweite
    http://www.gardena.com/INT/application/INT?origin=itemsummary.jsp&event=link(details)&wlcs_catalog_item_sku=00817-20_DEde&wlcs_catalog_category_id=PK40104_DEde

    und die mit überlappung - bin eigentlich voll zufrieden - da ich eh zwei wasserkreise im garten habe ist die versorgung weniger ein problem - zeitschaltuhr so gestellt daß sie nicht gleichzeitig spritzen.

    auch die schlauchleitung von gardena habe ich verwendet - einen teil davon habe ich in der mauerkante in beton gelegt - da kommt dann kein spaten ran ..... aber in einem anderen teil der noch nict fertiggestellt ist habe ich etwas sehr unliebsames festgestellt - diese dünnen schläuche(da hat stefan volkommen recht haben einen längenausdehnungskoefizient der bombastisch ist - im sommer verlegt und im winter auf 10m länge ca. 10cm schwund :cry:

    ich glaube fast wenn ich die endlösung installiere werde ich ein paar meter edelstahlrohr in den garten verpressen - denn wenn du pvc rechnest und diese elendsteueren kupplungen dazu, die dann nebenbei auch noch stark auftragen (volumen) kannst du auch gleich v2a nehmen ?

    das unterirdische zeugs habe ich aus einem bauchgefühl heraus nicht genommen - fand es zu störanfällig und bei möglichen änderungen (dies kann schon ein busch sein den du neu pflanzst oder der größer wurde - zu unzugänglich.

    gruß jürgen
     
  10. Teichforum.info

    Teichforum.info Importiertes Forum

    Registriert seit:
    13. Aug. 2004
    Beiträge:
    16.657
    Galerie Fotos:
    0
    Hallo zusammen. Habe das hier:

    http://www.gardena.com/INT/application/INT?origin=itemsummary.jsp&event=link(details)&wlcs_catalog_item_sku=01251-20_DEde&wlcs_catalog_category_id=PK40201_DEde

    Meine Begeisterung hält sich wirklich in engen Grenzen - und das Zeugs ist teuer !

    1" Schläuche und Kupplungen sind zumindest hier erheblich billiger als Edelstahl. Eine ordentliche, (semi-)professionelle Beregnung ist nach meiner, allerdings sehr persönlichen Erfahrung immer noch die beste und preis-werteste Lösung. Solche Anlagen werden hier in Massen verkauft und gelten nicht als Sprielzeug für Spinner, die Geld zuviel haben.

    Beste Grüsse
    Stefan
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden