Youtube Facebook Twitter
  1. Wegen der am 25. Mai 2018 in Kraft tretenden neuen DSGVO (Datenschutzgrundverordnung) ist es leider nötig, das jedes Bestandsmitglied, egal wie lange dabei oder in welcher Funktion, unsere neuen Datenschutzhinweise und daran angepassten Nutzungsbedingungen lesen und diesen zustimmen muss, wenn er/sie unsere Seiten weiterhin als registriertes Mitglied nutzen möchte.
    Ohne diese Anpassungen und einige kleine Änderungen auf unseren Seiten, wäre ein weiter Betrieb von Hobby-Gartenteich.de leider nicht mehr möglich.

    Es werden dir automatisch bei Anmeldung entsprechende Hinweise eingeblendet. Siehe auch: Hinweise zur DSGVO

    Vielen Dank für dein Verständnis.
    Information ausblenden

Gartenhaus 2017

Dieses Thema im Forum "Haus und Garten" wurde erstellt von XxGabbeRxX, 21. Nov. 2016.

Die Seite wird geladen...
Schlagworte:
  1. XxGabbeRxX

    XxGabbeRxX Mitglied

    Registriert seit:
    7. Apr. 2016
    Beiträge:
    713
    Galerie Fotos:
    0
    Beruf:
    Koch
    Teichfläche (m²):
    8
    Teichtiefe (cm):
    170
    Teichvol. (l):
    6000
    Karte
    Hallo und guten Abend allerseits,

    Ich bin mit dem Teich noch nicht mal fertig und Plane schon das nächste Projekt.
    Und zwar, ein Gartenhaus das an dem Tonnenfilter grenzt und auch mit dem Holz verdeckt werden soll.

    Nur ist doe frage welches Holz nehme ich da am besten?
    Muss es gleich Douglasie sein oder reicht auch Fichtenholz was man dann behandelt?
    Ist der Bau eines Holzhauses günster als der Kauf eines fertigen Hauses?

    Viellicht kann mir ja einer von euch hier ratsame Tipps geben.

    Gruß Andy aus Hamburg
     
  2. trampelkraut

    trampelkraut Mod-Team

    Registriert seit:
    3. Mai 2015
    Beiträge:
    2.489
    Galerie Fotos:
    123
    Teichfläche (m²):
    160
    Teichtiefe (cm):
    130
    Teichvol. (l):
    130000
    Karte
    Für die Konstruktionshölzer sollte Fichte reichen. Zur Verschalung habe ich Lärche genommen.

    Ein fertiges Haus musst du halt nehmen wie es ist, wenn es passt warum nicht. Die Schnäppchenhäuser sind aber meist nicht so das gelbe vom Ei. Selbst gebaut und richtig ausgeführt ist oft besser als gekauft.
     
    troll20 und samorai gefällt das.
  3. samorai

    samorai Mitglied

    Registriert seit:
    6. Okt. 2012
    Beiträge:
    3.327
    Galerie Fotos:
    67
    Beruf:
    Dachklempner
    Teichfläche (m²):
    60
    Teichtiefe (cm):
    130cm
    Teichvol. (l):
    27000
    Karte
    Ich rate Dir zum eigen Bau, denn der macht richtig Spass.
    Stichsäge, Handkreissäge, Bohrmaschine, Akku-Schrauber und Oberfräse damit zauberst du alles was dein Herz begehrt.
    Die Holzart überlasse ich Dir, Alkydharz-Farben decken gut und werden nicht so von der Sonne "geschädigt" (Schwedenhäuser).
    Dämmung in den Wänden und Dach wären auch noch ein Aspekt. Dann wird doppelt beplankt mit Holz von außen und von innen, weiß jetzt aber nicht wie sich die Nutzung erstreckt, "Aufenthalt bzw.Schuppen/ Kammer.
     
    troll20, XxGabbeRxX und trampelkraut gefällt das.
  4. Haegar

    Haegar Mitglied

    Registriert seit:
    21. Feb. 2009
    Beiträge:
    50
    Galerie Fotos:
    0
    Teichtiefe (cm):
    1,2
    Teichvol. (l):
    15000
    Karte
    Auch ich kann nur zum Eigenbau raten. Ist meist etwas teurer als fertig gekauft, aber dafür solider, den persönlichen Bedürfnissen und Platzverhältnissen angepasst und nach dem eigenen Geschmack gebaut. Ich habe damals den Filterschuppen auch passend um den Tonnenfilter gebaut, so dass er eine optische Einheit auch mit unserem Hühnerstall bildet. Gebaut aus Fichten-/Kiefernholz auf einem "Fundament" aus 50x50 Waschbetonplatten (hochkannt eingebuddelt). Dacheindeckung mit Schalbrettern und Dachpappe. Das Ganze dann schwedenrot gepinselt und es hält viele Jahre.
    @ron: Schweden nehmen kein Alkydharz für den Hausanstrich - der Farbton heißt nur so.
     
    XxGabbeRxX gefällt das.
  5. XxGabbeRxX

    XxGabbeRxX Mitglied

    Registriert seit:
    7. Apr. 2016
    Beiträge:
    713
    Galerie Fotos:
    0
    Beruf:
    Koch
    Teichfläche (m²):
    8
    Teichtiefe (cm):
    170
    Teichvol. (l):
    6000
    Karte
    @trampelkraut diese fertigen Häuser finde ich auch nicht so toll.
    @samorai
    ansich soll es für Gartengeräte sein aber auch so das man was drin machen kann.
    Sprich auch überwinterung der Pflanzen die nicht Frostsicher sind und und und...
    Bohrmachschine da
    Akkuschrauber kommt noch und Kappsäge auch.
    Oberfräse wird wohl nicht drin sein.
    Vor allem wenn ich daran denke das die Maße 3,15m breite und 2,00m tiefe haben soll findet man da nicht so schnell was.
    https://image.jimcdn.com/app/cms/im...3dd1de044ffbfb71/version/1468660787/image.jpg
    Sowas schwebt mir ungefähr vor.
    Das Haus selbst sollte 2,00x2,00m haben plus rechten unterstand für Holz 1,00 -1,20.
    und rechts dann noch eine eigene kontruktion am Haus von 1,00m x1,00m höhe für den Filter
    Wie sollten da die Balken sein?
    6/12 für den Unterbau und die Wände
    10/12 für die Dachbalken
    reicht das?
     
    samorai gefällt das.
  6. Teich4You

    Teich4You Mitglied

    Registriert seit:
    21. Juli 2015
    Beiträge:
    2.645
    Galerie Fotos:
    18
    Teichtiefe (cm):
    170
    Teichvol. (l):
    30000
    Karte
    Das Haus im Link sieht schon viel zu stabil aus für ein paar Gartengeräte.
    Ihr könnt das ja machen wie ihr möchtet, aber ich würde nicht so viel Kohle investieren, wenn es Mieteigentum ist.
    Alternativ so konstruieren, dass man es abbauen und mitnehmen kann.
    2x2 ist wirklich klein.
    Schau mal hier, das ist unsere Bude.
    (Man beachte das mediterrane Ambiente drumherum)
    Gartenhaus 2017_544173_DSC_1323.JPG_JPG

    Holzunterstand ist auch da, aber nur für alte Gartenreste für die Feuerschale.
    Das "gute" Holz würde mir da immer noch zu nass werden.
    Gartenhaus 2017_544173_DSC_1324.JPG_JPG

    Innen kann man sich kaum bewegen.
    Pflanzen und das "richtige" Werkzeug finden darin lange keinen Platz mehr.

    Gartenhaus 2017_544173_DSC_1325.JPG_JPG

    Das sind meine Erfahrungen. :)
     
    ThorstenC, samorai und troll20 gefällt das.
  7. jolantha

    jolantha Mitglied

    Registriert seit:
    5. Juli 2010
    Beiträge:
    3.724
    Galerie Fotos:
    11
    Beruf:
    Hobbyist
    Teichfläche (m²):
    96
    Teichtiefe (cm):
    150
    Teichvol. (l):
    70000
    Karte
    Mein Gartenhaus ist aus Rauhspund ( Rauspund ) gebaut, Fichte 19 mm , mit einem ganz normalen Flachdach. ( Dachpappe )
    An der Seite angebaut ist noch ein Unterstand für Rasenmäher usw. ( Blechdach )
    Hält jetzt schon 20 Jahre, und bekommt ab und zu nur einen neuen Anstrich .
    Gartenhaus 2017_544176_007.jpg_jpg
     
    Teichfreund77, Mathias2508 und troll20 gefällt das.
  8. XxGabbeRxX

    XxGabbeRxX Mitglied

    Registriert seit:
    7. Apr. 2016
    Beiträge:
    713
    Galerie Fotos:
    0
    Beruf:
    Koch
    Teichfläche (m²):
    8
    Teichtiefe (cm):
    170
    Teichvol. (l):
    6000
    Karte
    Gartenhaus 2017_544177_20161122_105015.jpg_jpg
    Das ist das Gelände was nutzbar ist.
    Ich habe eine betonplatte vom vormieter von 210cm breite und 200cm tiefe.
    Links ist der Holzunterstand für Holz geplant ist auch nur für die Feuerschale da wir keinen kamin besitzen und da wo der kompost links ist sollen noch 2 komposte a 90x90 cm hin. Und dann wars das auch schon mit dem Platz.
     
  9. troll20

    troll20 Mitglied

    Registriert seit:
    12. Apr. 2009
    Beiträge:
    4.540
    Galerie Fotos:
    25
    Teichfläche (m²):
    50
    Teichtiefe (cm):
    140
    Teichvol. (l):
    28000
    Karte
    Dann bau deinen Pavillon auch gleich über deinen Filter und du hast schon etwas Frostschutz , oder hab ich schon wieder etwas überlesen :wunder
     
  10. trampelkraut

    trampelkraut Mod-Team

    Registriert seit:
    3. Mai 2015
    Beiträge:
    2.489
    Galerie Fotos:
    123
    Teichfläche (m²):
    160
    Teichtiefe (cm):
    130
    Teichvol. (l):
    130000
    Karte
    6cm x 12cm reicht bei dieser Größe auch für die Dachkonstruktion, selbst wenn du Ziegel drauflegst. Die Konstruktion in deinem Link sieht schon ganz ordentlich aus. Ich würde allerdings in jeder Wand noch ein paar Diagonalverstrebungen einbauen das nimmt die Seitenkräfte auf und versteift das Ganze.

    Soll ja schließlich mind. 100 Jahre halten.:lach
     
    XxGabbeRxX, samorai und troll20 gefällt das.
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden