Youtube Facebook Twitter

Gartenteich 60.000l mit Wasserfall und vielen Problemen

Dieses Thema im Forum "Mein Teich und ich" wurde erstellt von andreasp85, 8. Aug. 2017.

Die Seite wird geladen...
Schlagworte:
?

Ist das Projekt möglich?

  1. Ja

    81,8%
  2. Nein

    18,2%
  1. andreasp85

    andreasp85 Mitglied

    Registriert seit:
    8. Aug. 2017
    Beiträge:
    12
    Galerie Fotos:
    0
    Teichfläche (m²):
    50
    Teichtiefe (cm):
    140
    Teichvol. (l):
    60000
    Karte
    Guten Abend, ich möchte mich erstmal vorstellen da ich neu in diesem Forum.

    Mein Name ist Andreas bin 31 Jahre und komme aus der Nähe von Hamburg. Mein Hobby ist so ziemlich alles was man Technisch zum Leben erweckt werden kann voraus gesetzt es macht Sinn.

    Mein Beruf ist die Automation von Anlagen vorrangig Logistic Anlagen, Inbetriebnahme, Entwicklung, Problemlösungen, etc.

    Mein neuestes Projekt ist der Teich von meinem geliebten Schwiegervater. Dieser ist eigentlich ein Regenauffangbecken vom Bauernhof. Dieser soll im Herbst aufgefrischt bzw. Erneuert werden.

    Es wurde 10Jahre nichts gemacht aber die Bewohner leben noch.
    Ich weis schön ist es nicht aber es hilft nichts, Problemlösungen müssen her.

    Das heißt alles was an Regenwasser von 3 Häusern, Hof und was sonst so vom Rand reinfällt, kommt direkt oder in großen 200er KG Rohren man "Teich" an.

    Hier ein paar Eckdaten:

    Form : "O" mit 2 angrenzenden Flachwasserzonen die mittig durch mehrere Findlinge (ergeben Wasserfall) getrennt sind
    Größe Ca. 60.000l,
    Fläche 50qm
    Tiefe 20-149cm
    Untergrund: Lehm/Erde mit Teichfolie ausgelegt 1cm dick
    Umrandung mit Feldsteinen teils betoniert. Ein riesiger Findling dient als Wasserfall.
    Wassertest 08.2017
    Destilliertes Wasser mit Atmosphärendreck, Nitrat und kaum/keine Nährstoffe faktisch tot.

    Wenn Sonne, dann von Aufgang bis Untergang, kaum/kein Schatten.

    Bepflanzung ist Zahlreich vorhanden. Sie gedeihen auch ohne Ende, welche werde ich euch anhand von Bildern hier präsentieren, da ich keine Ahnung von Namen habe.

    Besatz: Goldfische, Karpfen bis 5kg, Schleien etc.

    Bitte keine Kommentare von wegen das geht nicht, oder negatives sondern konstruktive Kritik, Danke

    Was steht zur Verfügung:
    Brunnenwasser aus 30m: ~
    Regenwasser: ~
    Leitungswasser: 50.000l
    Kies in Grob und fein je 5.000l
    Sand: 15.000l
    Muttererde: 50.000l
    Natursteine: 10t jegliche Größe
    Beton: So viel man braucht
    Holz, was man braucht...
    Alles was ein Bauernhof so hergibt.

    Technik:
    Oase Promax 30000
    Oase Aqua Eco 13000
    Oase Aqua Eco 6500
    UVC 75W Edelstahl
    Oase Bitron 36 W
    Oase 2000l
    Wasserwerk
    100m 1,5"/40mm Druckschlauch
    PVC Rohre, Anschlüsse,etc. aus dem Poolbau 20,30,40,50,63mm ohne Ende
    3 x 150l Fässer mit Deckel
    2x 1000l IBC Container Schwarz mit Stahlgestell mehr wenn nötig
    Schläuchen und Adapter etc.

    Also alles in allem steht dem Umbau nichts im Wege.

    Aktuelle Probleme:
    Algen aller Art, besonders Rotalgen


    Was habe ich vor?!
    Die Wasserqualität verbessern!
    Das Wasser klar bekommen!
    Die richtigen Pflanzen einsetzten.
    Die Technik richtig auslegen.
    Das Optimal rausholen.

    Meine Idee ist folgendes:
    13000er Pumpe, 75W UVC, 2x IBC je 1000l mit Kies, verschiedene Körnung für den Filter.

    Höhenunterschied zwischen Pumpe und Filter 2m
    Schlauchlänge 8~10m, 1,5" / 40mm
    IBC 1 = 25cm höher als IBC 2

    Pumpe > UVC > IBC1 > IBC2 > Teich

    Das Wasser soll das Medium immer von unten nach oben durchfließen müssen.

    Die 30.000er wird für Wasserfall gebraucht.
    Höhenunterschied zwischen Pumpe und Wasserfall 3m.
    Kein Filter nur die Pumpe in groben Kies gelegt, 2" / 50mm
    Schlauchlänge 8~10m

    Die 6500 Pumpe mit 36W UVC zur Strömungspumpe 1,5" / 40mm.

    oder auch den Filter Speisen?

    Nun zu meinen Fragen.

    Technik ausreichend?
    Filtermedien, Volumen ausreichend?
    Welche Bepflanzung würdet ihr mir raten, Menge, Art und Grund?

    Wie soll ich den Grund des Teichs gestalten, Material etc. ?

    Die Regenwasser Einspeisungen extra beruhigen, damit der Schmutz sich absetzen kann bevor er über einen Überlauf in den Teich weiterläuft?

    Welche Filtermedien können mir helfen? Japanmatte, Helix, etc.

    Wenn das Wasser, wovon ich ausgehe, nie wirklich gut werden wird so würde ich es doch gerne klar bekommen.

    Kupfer ins Wasser kommt nicht in Frage weil die Fische keine Metallvergigtung haben sollen.

    Ich bin für jede Art Tipp Dankbar.

    Fotos folgen in Kürze.


    Vielen Dank für eure Zeit.

    mit freundlichen Grüßen
    Andreas
     
    Erin gefällt das.
  2. mitch

    mitch Mod-Team Mod-Team

    Registriert seit:
    3. Feb. 2008
    Beiträge:
    5.037
    Galerie Fotos:
    61
    Teichfläche (m²):
    28
    Teichtiefe (cm):
    145
    Teichvol. (l):
    28000
    Karte
    Hallo Andreas,

    erstmal willkommen im Forum.

    die Förderhöhe ist nur die Höhe von der Wasseroberfläche zum Auslauf - sicher das es 2m / 3m sind?
    besser (effizienter) ist es den filter möglichst in Schwerkraft zu betreiben. ==> da ist es gut erklärt https://www.hobby-gartenteich.de/xf/gallery/albums/dies-und-das.15/


    kannst du uns mal ein paar Bilder zeigen - dann kann man leichter was vorstellen
     
  3. mitch

    mitch Mod-Team Mod-Team

    Registriert seit:
    3. Feb. 2008
    Beiträge:
    5.037
    Galerie Fotos:
    61
    Teichfläche (m²):
    28
    Teichtiefe (cm):
    145
    Teichvol. (l):
    28000
    Karte
    hier ist dann Japanmatte & Helix im Bioteil des Filters besser angebracht als Kies (schwer/schlecht zu reinigen)

    Sand

    besorge dir mal einen einfachen Wassertest (Stäbchen) dann hat man schon mal einen besseren Anhaltspunkt.

    ein wenig Geduld wirst du schon aufbringen müssen - das geht nicht von jetzt auf gleich - die Natur braucht schon ihre zeit und etwas Hilfe von uns
     
    andreasp85 gefällt das.
  4. andreasp85

    andreasp85 Mitglied

    Registriert seit:
    8. Aug. 2017
    Beiträge:
    12
    Galerie Fotos:
    0
    Teichfläche (m²):
    50
    Teichtiefe (cm):
    140
    Teichvol. (l):
    60000
    Karte
    Nabend, die Bilder folgen in kürze.

    Für Schwerkraftbetrieb müsste ich den Filter eingraben und irgendwie das Wasser vom Teich mit Rohren in den IBC füllen, schwer machbar aber möglich.

    Würde bedeuten:
    1IBC = Vorfilter Kies
    2IBC = Bio Filter

    Würde es Sinn machen andere und mehrere IBC's zu nehmen?

    Komme günstig an 500/1000l ran.

    Würde das nicht verschlicken?
    Wie Pflege ich es richtig?


    Das werde ich machen aber das Wasser bleibt Regenwasser daran ändern können wir nichts ändern, nur aufbereiten, wenn möglich.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 9. Aug. 2017
  5. Zacky

    Zacky Mod-Team Mod-Team

    Registriert seit:
    12. Nov. 2010
    Beiträge:
    4.948
    Galerie Fotos:
    7
    Teichfläche (m²):
    50
    Teichtiefe (cm):
    175
    Teichvol. (l):
    40000
    Karte
    Ich würde das Ganze nicht ohne Vorfilter für Grobschmutz betreiben. In den IBC würde ich auch nur Helix und Japanmatten nehmen, keinen Kies. Die UVC kann man dann je nach Vorfiltermodul wählen - wenn vor dem Grobfilter dann würde es eine Durchlauf-UVC werden, wenn danach würde es ggf. auch ein Tauch-UVC werden können.

    Wie tief werden die Pflanzzonen geplant? Je nach Tiefe gibt es ja viele verschiedene Pflanzen.
     
  6. andreasp85

    andreasp85 Mitglied

    Registriert seit:
    8. Aug. 2017
    Beiträge:
    12
    Galerie Fotos:
    0
    Teichfläche (m²):
    50
    Teichtiefe (cm):
    140
    Teichvol. (l):
    60000
    Karte
    Also geplant ist das ich insgesamt 4 Pflanzen Zonen habe.
    1. 20cm Ca 4qm
    2. 50cm Ca. 4qm
    3. "Sumpf" 5cm 4qm
    4. Rundherum Pflanzen an den möglichen Flachwasserstelle von 50-80cm Ca. 4qm
    5. Seerosen habe ich welche 2x klein 1 Groß gedeihen auch sehr gut.

    Die große Frage welche Pflanzen am besten wohin.

    Also man könnte als Grobfilter den Kies nehmen. Danach Filtermatten und dann die Helix und dann noch einen Feinfilter?
     
  7. meinereiner

    meinereiner Mitglied

    Registriert seit:
    22. Mai 2009
    Beiträge:
    361
    Galerie Fotos:
    36
    Teichtiefe (cm):
    100
    Teichvol. (l):
    5000
    Karte
    Nein, keinen Kies als Grobfilter.
     
    XxGabbeRxX und Zacky gefällt das.
  8. Zacky

    Zacky Mod-Team Mod-Team

    Registriert seit:
    12. Nov. 2010
    Beiträge:
    4.948
    Galerie Fotos:
    7
    Teichfläche (m²):
    50
    Teichtiefe (cm):
    175
    Teichvol. (l):
    40000
    Karte
    Nein, keinen Kies als Vorfilter und auch keinen Kies als Biofilter in IBC nutzen. Deswegen schrieb ich ja auch eingangs...
    ;)
    ...und als Vorfilter sehe ich hier mind. einen Siebfilter (ob gepumpt oder Schwerkraft basierend erst einmal egal) als sinnvoll bzw. eigentlich als zwingend notwendig an. Du wirst sonst mit deinem Filter keine große Freude haben. :(

    Diese Entscheidung kann Dir keiner abnehmen, denn das musst alleine Du entscheiden, wie und wo es Dir am besten gefällt. Für die verschiedenen Tiefen eignen sich verschiedene Pflanzen. Leider ist meine Kenntnis darüber sehr eingeschränkt, aber dazu findest Du in jedem guten Online-Pflanzenshop eine Tabelle/Übersicht, welche Pflanzen sich für welche Tiefe eignen. Wenn Du schon wüsstet, welche Pflanzen Du haben möchtest, könntest Du auch in unserem Foren-Lexikon schauen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 9. Aug. 2017
  9. Digicat

    Digicat Mod-Team Mod-Team

    Registriert seit:
    27. Okt. 2004
    Beiträge:
    10.037
    Galerie Fotos:
    165
    Beruf:
    Elektrotechniker
    Teichtiefe (cm):
    250
    Teichvol. (l):
    35000
    Karte
    Bezüglich Pflanzen könnte diese Seite eine Hilfe sein ...

    Schilf würde ich allerdings mit viel Vorsicht in einem Gartenteich setzen. Es hat zwar eine sehr gute Reinigungswirkung und nimmt viele Nährstoffe aus dem Wasser und wandelt es in Pflanzenmasse um, allerdings können die spitzen Wurzeltriebe auch die Teichfolie durchstoßen. Hier gibt es Beiträge die dieses belegen, ich finde sie nur nicht auf die Schnelle.

    LG
    Helmut
     
    andreasp85 gefällt das.
  10. Erin

    Erin Mitglied

    Registriert seit:
    3. Aug. 2016
    Beiträge:
    853
    Galerie Fotos:
    0
    Teichfläche (m²):
    50
    Teichtiefe (cm):
    110
    Teichvol. (l):
    20000
    Karte
    Ich kann dir zwar leider keine Tipps geben (Technikniete), klingt aber sehr spannend und ich bin echt neugierig auf die Fotos :)
    Hast du bisher nur Seerosen?
    Ein bisschen Bedenken hätte ich wegen der Karpfen, wenn es ähnliche Schweinchen sind wie meine letztes Jahr, dann wühlen sie ordentlich rum und marodieren neu eingesetzte Pflanzen. Vielleicht vorsichtshalber überlegen wie du deine Pflanzen etwas schützen kannst, bis sie sich etabliert haben.