Gartenteich für Unken und Kröten

Teichforum.info

Importiertes Forum
Dabei seit
13. Aug. 2004
Beiträge
16.657
hallo,

ich möchte dieses jahr einen teich anlegen welcher speziell nur für amphibien sein soll. der teich soll für die nicht mehr so häufigen rotbauchunken sein, desweiteren dürfen natürlich auch kröten und molche ihn besuchen.
frösche sollten etwas außen vorbleiben da diese den unken und kröten eh den lebensraum stark streitig machen.
wie lege ich nun diesen teich an speziell für diese tiere? habe eine fläche von 10x6m. es sollte ein bachlauf mit eingebaut werden welcher ca 2-3m beansprucht. der teich wird mit folie ausgelegt.
kann mir jemand rat geben?
 

Teichforum.info

Importiertes Forum
Dabei seit
13. Aug. 2004
Beiträge
16.657
Hallo Galrian,

willkommen im Forum ! Das sieht ja schon ganz prima aus. Gefällt mir wirklich gut. Vielleicht noch die eine oder andere Anregung: 1) Für einen naturnah angelegten Teich reicht die geplante Tiefe voll aus. Die drei "tiefen" Stellen werden sich aber in kürzester Zeit mit Schlick und Schlamm zusetzen, der Teich wird sich so bei 50 - 70 cm einpendeln. Wenn Du das nicht willst, solltest Du eine grössere, zusammenhängende Tiefzone gestalten. Der Bereich 50 - 70 cm kann für meinen Geschmack auch durchaus schmaler gestaltet werden. Ich weiss wohl, dass es sich um den bevorzugten Laichbereich für bestimmte Amphibien handelt - gehören aber auch Unken dazu ? 2) Du musst Dir bewusst sein, dass der Bereich bis -25 cm sehr schnell von den Pflanzen zugewuchert wird - und damit auch recht schnell verlandet. Wenn Du das nicht willst, würde ich diesen Bereich ebenfalls etwas schmaler gestalten. 3) An Deiner Stelle - und das ist nun wirklich die Empfehlung, die mir am meisten am Herzen liegt - würde ich mir einen Uferwall und Ufergraben nach dem Naturagart-Konzept überlegen. Eine echte, nährstoffreiche Sumpfzone ausserhalb des Teiches, in der Sumpfpflanzen üppig gedeihen. Mache Dich einmal bei Naturagart schlau: So, wie Dein Konzept bisher angelegt ist, glaube ich, dass Du begeistert sein wirst. Nachteil: Recht arbeitsaufwändig...

Wo soll der Bachlauf hin (ist eigentlich beliebig) ? Welche Höhendifferenz soll zwischen "Quelle" und Wasserspiegel bestehen ? Ich rate zu nur wenigen Zentimetern (ca. 10 cm Höhendifferenz). Wie breit soll der Bachlauf werden ? (Lies Dir vielleicht einmal meinen Fachbeitrag "Pumpenleistung" durch, dann werden die meisten Deiner Fragen beantwortet sein.) Ich würde den Bachlauf wie folgt bauen: Schlauch verlegen. Bachbett grob und etwas tiefer als später vorgesehen ausheben. Mit Wegeplatten zwei bis drei Staustufen (auch mit sehr geringer "Fallhöhe" von ca 1 bis 2 cm) ausheben. Bachlauf mit Magerzement (7 Teile Sand auf 1 Teil Zement) modellieren. Alles mit Folie abdecken, Folie weit in den Teich überlappen lassen. Staustufen mit je einem Stück dunkelgrüner Ufermatte bedecken. Substrat (für den Teich und den Bachlauf empfehle ich Verlegesand) einbringen, nach Lust und Laune (z.B. mit Steinen) dekorieren, bepflanzen - fertig. Wo Du das Wasser aus dem Teich holst, ist grundsätzlich egal, ich empfehle bei einem naturnahen Teich jedoch die Ansaugung ausschliesslich über Skimmer (auch darüber habe ich einen Fachbeitrag geschrieben). So fischst Du Laub (Deine Hecke, Blütenstaub, abgerissene Pflanzenteile...) von der Wasseroberfläche; in einem naturnahen Teich bringt es nichts, das Wasser aus der Tiefe zu holen. Ggf. auch in einem Pflanzenteich einen groben Filter (z.B. Bürstenfilter für feinen Schmutz wie Blütenpollen) vorsehen.

Und nun kannst Du mir vielleicht auch helfen: Wie stellst Du es an, die Frösche zurückzudrängen und ausgerechnet Gelbbauchunken eine Heimat zu bieten ? Bestimmte Wassertiefen, bestimmte Pflanzen , ideale Versteckmöglichkeiten ??

Beste Grüsse aus Südfrankreich
Stefan
 

Teichforum.info

Importiertes Forum
Dabei seit
13. Aug. 2004
Beiträge
16.657
hallo,

besten dank für die schnelle und fachkundige auskunft. werde mir die empfohlenen sachen mal genauer anschauen. die tiefenzone werde ich jetzt wohl auf die ganze länge ziehen.
das wasser vom oberen teil abzusaugen ist eine tolle idee, hätte es sonst von unten angesaugt.

schade das du mir keinen rat geben kannst um nur bestimmte amphibien anzusiedeln. werde mich mal im netz umschauen. möchte nur auf die arten zugeschnittenen lebensraum bieten welche ich auch antreffen möchte. wie gesagt ist es schnell das kaulquappen von grasfröschen die brut von unken und kröten eindämmen oder sogar selbst verspeisen. also werde ich kein kuscheliges plätzchen für ihn schaffen. denke das dieses durch gestaltung und bepflanzung erreicht werden kann.

ps: dann ist das problem mit den nachbarn auch erledigt :razz:
 

Teichforum.info

Importiertes Forum
Dabei seit
13. Aug. 2004
Beiträge
16.657
Hallo Galrian,
willkommen im Club der "Naturteichianer". Deine Skizze hat was. Aber dazu hat sich ja Stefan trefflich geäußert. Zur Besiedlung des Teiches: Kröten, und da vorallem Buffo buffo, werden sich schnell ansiedeln. Nach dem Ablaichen verschwinden sie allerdings wieder. Bei uns sind letztes Jahr nur drei in der näheren Umgebung geblieben. Weniger das Wasser,sondern die Umgebung ist dann für sie wichtig. Feuchte,dunkle Verstecke, von denen sie nachts auf Beutezug gehen können. Molche siedeln sich in sauberen Gewässern an,die auch dicht bewachsen sein müssen. Eine dicke Laubschicht auf dem Teichgrund ist das ideale Versteck und viel Kaulquappen der ideal gedeckte Tisch im Frühjahr.
Unken wirst du nicht in einem Gewässer ansiedeln können. Sie brauchen in ihrem Lebensraum lediglich kleine Wasserpfützen (zB. eine tiefe Reifenspur oä.) und viele sonnige Plätzchen. Bei uns ist ein Steinbruch mit Gelbbauchunken besiedelt, die einer fachgerechten Umsiedlung durch Naturschützer widerstanden. Sie sind auch relativ Standorttreu. Lass also bitte im Sinne der Unken die Finger weg. Du wirst die paar Unken,die es bei euch da oben noch gibt, bei einer (Gesetzeswidrigen!!) Umsetzung nur umbringen. Frösche kommen -wie Kröten- immer ans Wasser. Die haben die geringsten Ansprüche.
Wichtig für alle Amphibien ist jedoch nicht das Wasser,sondern die Umgebung, denn hier verbringen sie die meiste Zeit ihres recht kurzen Lebens. Setzdich doch mal mit dem Naturschutzbund in deiner Gegend in Verbindung und lass dich von denen vor Ort beraten.
Schönen Sonntag, Eugen
 

Teichforum.info

Importiertes Forum
Dabei seit
13. Aug. 2004
Beiträge
16.657
hallo eugen,

ich werde mich hüten und eine zwangsumsetzung vorzunehmen. ich bin geduldig und warte ab welche amphibien sich bei mir niederlassen.
dennoch möchte ich es für die erwähnten tiere schmackhaft machen, wer weiß vielleicht kann man diese ja so locken.

was kann ich wohl am besten für ein boden nehmen? das wasser soll auch auf keinen fall trüb werden!
 

Teichforum.info

Importiertes Forum
Dabei seit
13. Aug. 2004
Beiträge
16.657
so nun habe ich meine zeichnung überarbeitet,

wie sieht es jetzt mit der tiefwasserzone aus? es soll rechts vom schuppen ein kaskadenwasserfall im teich laufen. auf dem schuppen werde ich einen kleinen teich (eine art filter) setzen.
 

Teichforum.info

Importiertes Forum
Dabei seit
13. Aug. 2004
Beiträge
16.657
Hallo Galrian,

habe so den Verdacht, dass Du einem kleinen Missverständnis unterliegst: Die jeweiligen Pflanzebenen sind waagerecht. Vielleicht interpretiere ich Deine Skizze jetzt aber auch nur falsch. Vorschlag: Zeichne doch einfach einmal eine Skizze, wie Du Dir den (Längs-)Schnitt vorstellst.

Einem anderen Missverständnis bin hingegen ich unterlegen: Dachte, Du würdest über ein spezielles Wissen verfügen, wie man bestimmte Amphibien "anlockt". Nun, ich kann Dir da nicht sehr viel weiterhelfen, aber Eugens Ausführungen sagen ja schon alles, was man wissen muss.

Frosch- und Amphibien-Profis findest Du auch im Froschforum von Kaulquappe.de



Da beantwortet man Dir auch sehr spezielle Fragen (die Jungs freuen sich sogar, wenn nicht immer nur Schüler mehr oder minder unverschämt um Unterstützung für Ihre Referate anfragen). Ich bezweifle aber, dass Du dort eine andere Antwort erhältst als von Eugen.

Beste Grüsse
Stefan
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Teichforum.info

Importiertes Forum
Dabei seit
13. Aug. 2004
Beiträge
16.657
Hallo Galrian,

ich wollte Dir nur einen kleinen Tipp bzgl. des Verlegens der Folie geben.

Bei Deinem ersten Entwurf hätte es erhebliche Falten gegeben, die nur mit viel Aufwand hätten versteckt werden können. Durch die einheitliche Tiefe in der Mitte wird das Verlegen aber schon viel einfacher.

Du mußt immer eines bei der Teichplanung beachten.... jede Einbuchtung verursacht zusätzliche Falten bei einem Teich. Man sollte daher beachten, ob sie in der Optik des späteren Teiches wirklich erforderlich sind. Wenn Du den Teich mit, mehr oder weniger, geraden Rändern gestaltest, läßt sich die Folie recht einfach verlegen. Einbuchtungen kannst Du später auch noch durch das Einfüllen von Substrat, Kies oder dergleichen erzeugen.
 

Teichforum.info

Importiertes Forum
Dabei seit
13. Aug. 2004
Beiträge
16.657
hi,

mit den falten hast du recht, da habe ich überhaupt nicht mehr dran gedacht.
ich habe jetzt schon 4 bücher gelesen und mich seit 1 jahr mit teichbau beschäftigt und trotzdem passiert ein so ein fehler.
ich bin vielleicht zu aufgeregt. :D kann es garnicht abwarten mit den buddeln.
gibt es noch irgendwelche flüchtigkeitsfehler die man machen kann?
 

Teichforum.info

Importiertes Forum
Dabei seit
13. Aug. 2004
Beiträge
16.657
Hallo,

bei uns kommen Unken vor, aber sie sind niemals in 'echten' Teichen anzutreffen, sondern immer nur in Pfützen. Dein Teich dürfte ihnen viel zu tief sein. Ich habe auch noch nie Wasserpflanzen in den Laichgewässern der Unken gesehen.

Molche kannst Du verhältnismässig leicht anlocken. Sie lieben ganz flache Teiche voller Wasserpflanzen, weil sie ihren Laich an die Blätter der Pflanzen kleben und sich die flachen Teiche schnell erwärmen.

Nach meiner Erfahrung verschwinden Unken und Molche sobald die Wasserfrösche auftauchen, in begrenztem Maß scheinen sie sich mit Kröten und Grasfröschen und zu arrangieren. Neue Teiche werden bei mir immer zuerst von den Erdkröten in Besitz genommen.

Werner
 

Users who are viewing this thread

Oben Unten