Youtube Facebook Twitter

Gasbetonsteine

Dieses Thema im Forum "Bau eines Teiches" wurde erstellt von Manuela, 27. Apr. 2007.

Die Seite wird geladen...
  1. Manuela

    Manuela gesperrt

    Registriert seit:
    18. Feb. 2007
    Beiträge:
    112
    Galerie Fotos:
    0
    Teichvol. (l):
    80.000
    Hy
    ich habe mal ne Frage an euch, kann ich im Filter die Zwischenwände mit Gasbetonsteine mauern wenn ich sie den mit Dichtschlämme und sillolack streiche??:? :?
     
  2. Olli.P

    Olli.P Mod-Team

    Registriert seit:
    30. Apr. 2006
    Beiträge:
    4.091
    Galerie Fotos:
    66
    Teichfläche (m²):
    24
    Teichtiefe (cm):
    180
    Teichvol. (l):
    30500
    AW: Gasbetonsteine

    Hi Manuela,

    also zu meiner Lehrzeit, ab 1984, haben wir mit diesen Steinen auch tragende Wände gemauert......:D

    Und; wenn es nur die Zwischenwände im Filter sind sollte es eigentlich funzen, dann kommt ja eigentlich von beiden Seiten gleichmäßiger druck.....

    Evtl. kannst ja so jede zweite Schicht ein rundstahl von 6mm mit einlegen, nur so zur Sicherheit........

    Aber sieh zu, das die Steine am ende wirklich gut vorm Wasser geschützt sind also, gut abdichten......

    Sind ja eigentlich Kalksandsteine, die mit ein wenig Gas aufgebläht wurden und nicht unter so hohem Druck hergestellt wurden.............

    PS. : Nimm eine schöne sämige Mischung zum Mauern, sonst ziehen die Steine zu schnell die Feuchtigkeit aus der Mischung.

    Wenn sich da immer Wasser oben auf der Mischung absetzt: Ein paar Tropfen Pril wirken da Wunder.............:D
     
  3. Dieter62

    Dieter62 gesperrt

    Registriert seit:
    18. Feb. 2007
    Beiträge:
    104
    Galerie Fotos:
    0
    Teichvol. (l):
    Neubau
    AW: Gasbetonsteine

    Hallo Teichbauer
    Also das ist aber etwas wenig an Andworten was los.:kopfkraz :kopfkraz
     
  4. sigfra

    sigfra gesperrt

    Registriert seit:
    14. Aug. 2004
    Beiträge:
    473
    Galerie Fotos:
    0
    AW: Gasbetonsteine

    Hallo Dieter...

    es ist Samstag abend... Deutschland guckt DSDS ...:oki :smile
     
  5. Thorsten

    Thorsten Mitglied

    Registriert seit:
    13. Aug. 2004
    Beiträge:
    3.923
    Galerie Fotos:
    0
    Teichvol. (l):
    ca. 15000
    AW: Gasbetonsteine

    Moin,

    ich würde es nicht machen.

    Die Steine sind sehr sehr offenporig,wenn Du nur eine wintzige Stelle nicht vernünftig abdichtest (soll ja vorkommen :cool:),
    wird sich die gesamte Wand voll Wasser saugen ohne das Du es merkst.

    Spätetens im Winter bekommst Du die Quitung > Frost wird den Stein zum platzen bringen und die Arbeit war umsonst.

    Zudem sind die Steine noch relativ "weich", ob sie den Druck so ohne weiteres standhalten bezweifel ich mal.....

    Nimm Kalksandsteine! ;)
     
  6. Thorsten

    Thorsten Mitglied

    Registriert seit:
    13. Aug. 2004
    Beiträge:
    3.923
    Galerie Fotos:
    0
    Teichvol. (l):
    ca. 15000
    AW: Gasbetonsteine

    :staun1:staun1:staun1

    also ich nicht............:wehe::lol:
     
  7. Haitu

    Haitu Mitglied

    Registriert seit:
    22. Mai 2006
    Beiträge:
    212
    Galerie Fotos:
    11
    Teichtiefe (cm):
    2m
    Teichvol. (l):
    in Arbeit
    AW: Gasbetonsteine

    Hi,

    ich bin da anderer Meinung als Thorsten.
    Für einen Seltenmaurer/maurerin sind Ytongsteine ideal.
    Durch den zu verwendenden Dünnbettmörtel ist das Aufeinanderstellen der Steine kein Problem. Die Steine können mit einem einfachen Fuchsschwanz, mit einer Stichsäge oder hartmetallbestückter Kreissäge auf das erforderliche Maß geschnitten werden.
    Die Anbindung an die vorhandenen Wände hat Olaf ja schon beschrieben.
    Was natürlich muss, bevor dort Dichtschlämme aufgebracht wird, ist eine Putzlage von 10mm, vorzugweise zementgebundener fertig Außenputz und vorheriger Anstrich mit Putzgrund (Saugfähigkeit des Steines verringern).
    Da kann man dann auch gleich die horizontalen und vertikalen Ecken/Kehlen mit abrunden. Die Sache ist dicht und kann dann mit Dichtschlämme abgedichtet werden.
    Für einen Seltenmaurer/maurerin empfehle ich die Steindicke 80mm.
    60mm ist etwas schwierig gerade aufeinander zu stellen und 100mm muss nicht sein, darf aber.
    Ich baue meine Becken bis zu 70cm Wassersäule aus 115mm Bimsbeton Sandartstein. Der ist weniger fest als Ytong.
    Hier schließe ich die Mauerkrone allerdings mit einem Ringanker ab.
    Bei einer Zwischenwand im Filter ist das unnötig.
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden