Graskarpfen

Sigrid

Email prüfen!
Dabei seit
4. Mai 2006
Beiträge
46
Ort
88...
Teichvol. (l)
8000
Hallo, bin seit einigen Tagen hier im Forum angemeldet und hab gleich eine Frage an Euch: Im letzten Sommer haben wir 9 Goldfische, 2 Orfen und (leider) auch 4 Graskarpfen in den Teich gesetzt. Unser Teich fasst ca. 7000 l und hat als Untergrund verschieden grosse Steine. Nun wollen wir Unterwasserpflanzen setzen, haben aber die Befürchtung, dass die Graskarpfen alles sofort "beseitigen". Ein befreundeter Fischer würde sie in seinen Forellenteich übernehmen, aber sie lassen sich einfach nicht fangen. Mit einem Kescher ist es nicht gelungen, weil sie nicht "zu Tische" kommen , wenn die Goldies gefüttert werden.Habt ihr nen besonderen Tipp....will ja nicht das Wasser abpumpen.ich wünsche Euch ein schönes WE und grüsse aus dem Allgäu
 

stu_fishing

Mitglied
Dabei seit
4. Juni 2005
Beiträge
218
Ort
Österreich, 4030
Teichtiefe (cm)
-
Teichvol. (l)
je nachdem
AW: Graskarpfen

hi!
mit feinen schonhaken an der angel sollte dies kein problem sein!
als köder gibts folgende möglichleiten zum probieren:
frisch geschnittener rasen, salatherzen, dosenmais, erbsen, graskarpfenpellets etc

lg thomas
 

Sigrid

Email prüfen!
Dabei seit
4. Mai 2006
Beiträge
46
Ort
88...
Teichvol. (l)
8000
AW: Graskarpfen

Hallo Thomas, "danke" für den Tipp. Werde es an einen "Angler-Freund" weitergeben.Gruss Sigrid
 

bonsai

Mitglied
Dabei seit
22. Okt. 2004
Beiträge
263
Ort
24xxx
Teichvol. (l)
25m³
AW: Graskarpfen

Moin, moin
Mit dem Kescher wird das im Sommer nie etwas, die Tiere sind dafür einfach zu schnell und auch sprunggewaltig. Graskarpfen kann amn eigentlich nur in der kalten Jahreszeit bei möglichst tiefen Temperaturen fangen ohne das Verletzungen vorprogrammiert sind. Dann sind sie wie alle Fische träger.
Die Befürchtung, dass die Graser sich ein Lätzchen umbinden und die Teichpflanzen vernaschen, teile ich obwohl Du nichts über die Größe der Tiere gesagt hast. Solange sie klein sind hält sich der Schaden in Grenzen, andererseits verbietet sich bei einem 7000l Teich das Setzen stark wuchernder Pflanzen , also besser raus mit den Grasern.

Gruß
Norbert
 

Sigrid

Email prüfen!
Dabei seit
4. Mai 2006
Beiträge
46
Ort
88...
Teichvol. (l)
8000
AW: Graskarpfen

Hallo Norbert....danke für Deine Zeilen. Also: wir haben uns jetzt entschlossen, die 4 "Grauen" erstmal schwimmen zu lassen, in der Hoffnung, dass sie auch evtl. Algen fressen. An die Pflanzen in den Randzonen gehen sie nicht.....wir haben jetzt ein paar Pflanzen in die tieferen Zonen gesetzt ...ein Stück Hornkraut und 1 Stck Quellmoos. Mal sehen, was daraus wird. Ach ja...sind ja noch im Kindesalter: der längste ist ca. 8cm.....Aber auch d i e haben Hunger *lach* Täte mir auch leid um sie, wenn sie sich bei den Fangversuchen verletzen würden. Ein schönes WE wünscht die Sigrid aus dem Allgäu
 

Lurch

Mitglied
Dabei seit
10. Mai 2006
Beiträge
29
Ort
87754
Teichvol. (l)
15m³
AW: Graskarpfen

Hallo
Das mit dem Algenfressen der Graskarpfen ist nicht. Denn die Tiere sind ausgesprochene Feinschmecker.
Eien sichere und relativ schonende Möglichkeit ist das fangen mit einem Elektrofischgerät. So ein Teil haben Angelvereine und auch die eine und andere Fischzuchtanlage.
Selbst hab ich schon einige Teiche mit so einem Gerät abgefischt. Der Stom ist für die Fische nicht tötlich.

Gruß Hermann
 

bonsai

Mitglied
Dabei seit
22. Okt. 2004
Beiträge
263
Ort
24xxx
Teichvol. (l)
25m³
AW: Graskarpfen

Gemach, gemach
die 8cm Riesengraser werden in einer Saison schon nicht zuviel Unheil anrichten.
Han selber bis letztes Jahr Graser in unterschiedlichen Größen (7-70 cm) im Teich gehabt. Die kurzen haben eigentlich noch sehr gern die Fadenalgen gefessen, die Großen nur weil sie mussten, wenn ich nicht zugefüttert habe.
Also lasst euch Zeit über die Saison und entfernt die Kleinen bei der Herbstreinigung. Erfreut euch an den querligen Dingern. Ich fand sie in ihrer Schlichtheit eigentlich sehr schön.

Gruß
Norbert
 

Sigrid

Email prüfen!
Dabei seit
4. Mai 2006
Beiträge
46
Ort
88...
Teichvol. (l)
8000
AW: Graskarpfen

Grüß Euch; Hermann, an dieses "Elektro-Fischen" hab ich auch schon gedacht...man hört ja davon. Aber ich hab mich garnicht getraut, hier danach zu fragen......Aber, wie gesagt, diese Saison beherbergen wir sie noch, und dann im Herbst müssen die "Fachleute" ran.....Aber.....werden die Goldies dann auch betäubt oder soll/muss man sie vorher rausfangen?? Was ist mit dem anderen Getier im Teich....kleine Teichmolche, Libellenlarven und,und und? Norbert, 70cm? Wie alt sind sie dann? Ich wünsche @all ein schönes WE...wir haben gerade einen richtigen Mairegen, der endlich mal den "gelben Puder" entfernt. Sigrid
 

Smily

gesperrt
Dabei seit
5. Apr. 2006
Beiträge
12
Ort
27570
Teichvol. (l)
3000
AW: Graskarpfen

Also einen Graskarpfen hab ich auch seit zwei oder nun schon drei Jahren.
Der ist jetzt vielleicht 10 cm lang. Und der ist total "lieb"! :)
(Also frisst keine Pflanzen an oder so)
Den sehe ich eigentlich nie mal etwas fressen. Ausser ganz feiner Rasenschnitt der beim mähen mal in den Teich weht.
Meinen Graskarpfen möchte ich nicht missen! :)
 

Maurizio

Mitglied
Dabei seit
19. Juni 2005
Beiträge
184
Teichtiefe (cm)
tief
Teichvol. (l)
ne menge
AW: Graskarpfen

Hallo Leute!

Ich habe jetzt zwei 30cm große Graßkarpfen im Teich und ein nachkommen von 10cm. Ich finde die Fische einfach Cool, die sind wie U-Boote im Teich.:D Und Teichpflanzen fressen sie auch nicht,warum auch, Koi Futter schmeckt besser.:D :D
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben