Grundwasserspiegel

Teichforum.info

Importiertes Forum
Dabei seit
13. Aug. 2004
Beiträge
16.657
Ort
*****
Hallo, auf meinem Grundstück steht das Grundwasser sehr hoch. Muss ich dem beim Bau meines Schwimmteiches begegnen oder findet ein hydraulischer Ausgleich statt? Wer hat hier Erfahrungen gesammelt und kann helfen? Danke im Voraus!
 

Teichforum.info

Importiertes Forum
Dabei seit
13. Aug. 2004
Beiträge
16.657
Ort
*****
Hallo Michael,

was meinst Du mit "sehr hoch"?

Soll der der Teich ggf. durch das Grundwasser gespeist werden?

Gibt es bei Euch Probleme mit dem Grundwasser? Ist es irgendwie belastet?

Gruß
Harald
 

Teichforum.info

Importiertes Forum
Dabei seit
13. Aug. 2004
Beiträge
16.657
Ort
*****
Hallo,
also das Grundwasser steht im Moment bei ca. 2m Tiefe. Belastet ist es nicht. Ich habe nur die Befürchtung es könnte mir die Folie hoch drücken. In einem Buch habe ich gelesen man sollte ca. 5 cm Estrich auf die Folie aufbringen. Keine Ahnung ob das was taugt.

Michael
 

Teichforum.info

Importiertes Forum
Dabei seit
13. Aug. 2004
Beiträge
16.657
Ort
*****
Hallo Michael

Bei mir ist der grundwasserspiegel im Frühjahr und Herbst manchmal auch auf Oberflächenniveau. Die Teichoberfläche ist 10 cm höher. Mir ist es noch nicht passiert, daß die Folie hochgedrück wird. Und das ist ja auch physikalisch normal.
 

Teichforum.info

Importiertes Forum
Dabei seit
13. Aug. 2004
Beiträge
16.657
Ort
*****
Hallo Michael,

m. E. brauchst Du Dir keine Gedanken darüber machen, daß die Folie hochgedrückt wird.

Der Druck, der von oben wirkt, wird die Folie unten halten.

Der Vergleich mag hinken, aber wenn es anders wäre, könnte auch kein Schiff mehr unter gehen. obwohl es mit Wasser voll gelaufen ist.

Ein Problem kann aus meiner Sicht nur dann auftauchen, wenn Deine Wasseroberkante unter dem Grundwasserniveau liegt.

Gruß
Harald
 

Teichforum.info

Importiertes Forum
Dabei seit
13. Aug. 2004
Beiträge
16.657
Ort
*****
Hallo Leute,

genau meine Meinung ! Für die ich allerdings, als ich das in anderem Zusammenhang in einem anderen Forum schon einmal geschrieben habe, gewaltig verprügelt worden bin.

Ich habe hier nämlich genau das selbe Thema: Mein Grundstück liegt auf Ebene 1 des Garonne-Flussbettes, die Sommer sind irrsinnig heiss. Das bedeutet: Von November bis März steht der Wasserspiegel wenige Zentimeter unter der Grasnarbe, im Sommer senkt er sich weit unter den Teichboden ab. Meine Erfahrung: Überhaupt kein Problem damit, denn wenn man einen mit Wasser gefüllten Beutel in eine Wasserschüssel hängt, wird da auch nichts "gedrückt". Wie auch ? Zementlage ist überflüssig/schädlich. Wenn das Grundwasser wirklich so eine Gewalt hätte, würden ein paar cm Zement auch nichts mehr nützen.

Wenn schon beim Anlegen des Teiches (jahreszeitlich bedingt) Probleme entstehen (Grube füllt sich mit Wasser), einfach an der tiefsten Stelle ein Loch von ca 50 cm Durchmesser ausheben und eine Schmutzwasserpumpe hineinstellen, die das eindringende Wasser abpumpt. Unmittelbar vor dem Verlegen der Folie dieses Loch mit (trockenem) Sand/Zement-Gemisch 7:1 füllen - und dann zügig arbeiten.

Klappt wunderbar.

beste Grüsse
Stefan
 
Oben