Youtube Facebook Twitter

hab ma ne frage!=)

Dieses Thema im Forum "Karnivoren und Orchideen" wurde erstellt von Puki, 7. Mai 2007.

Die Seite wird geladen...
  1. Puki

    Puki Mitglied

    Registriert seit:
    7. Mai 2007
    Beiträge:
    52
    Galerie Fotos:
    0
    Teichvol. (l):
    6000l
    :D hallo ihr!...
    binn neu hier!^^
    wollte ma fragen welche karnivoren am frosthärtesten und am robustesten sind.
    wollte mir ein kleines anschaffen..jaja....
    ähm muss ich auf irgendwas ahcten?....
    und dieses spaghnum-moss wo bekomm ich das lebendig her ...
    ich habe das nur getrocknet für meine orchideen
    wäre nett wenn ich so ein paar tipps bekomme....

    :oki
     
  2. Nestor

    Nestor Email prüfen!

    Registriert seit:
    7. Sep. 2004
    Beiträge:
    266
    Galerie Fotos:
    0
    AW: hab ma ne frage!=)

    Hi,

    willkommen im Forum.

    Welche Karnivoren würden dir denn zusagen? Hast du dich schon mal im Baumarkt wie Obi umgesehen?

    Also anraten würde ich dir zum Einstieg einfache Schlauchpflanzen wie

    - Sarracenia purpuraea
    - Sarracenia leucophylla

    diese & Hybriden davon gibts meist im Baumarkt. Die anderen Arten sind m.E. auch nicht viel schwerer. Höchstens S. oreophila ist etwas zickiger.

    Aus der Gattung Drosera (Sonnentau - Klebefallen) würde ich zur Art rotundifolia (einheimisch) raten. Auch D. intermedia ist recht einfach. D. anglica und vorallem D. filiformis sollen in warmen Wintern auch schon mal verschimmeln. Hatte ich aber noch nicht!

    Natürlich noch der Klassiker schlechthin: Dionea muscipula - Venusfliegenfalle. Auch die ist voll winterhart.

    Und richtig viel Auswahl gibts noch bei der Gattung Pinguicula - Fettkraut. Allerdings werden hier im Baumarkt meist nur mexicanische Arten bzw. Hybriden verkauft. Winterhart sind Pflanzen wie P. vulgaris oder P. grandiflora. Sind einfach!

    Worauf du achten musst?

    1. Wichtig! Als Substrat nur ungedüngten Hochmoortorf (leicht zersetzt H1 - H3 müsste das sein)

    2. Gießen mit Regenwasser! Kein oder nur sehr wenig Kalk! Kein Dünger!

    3. Am Besten vollsonniger Standort.

    4. Wenn ein Kübel bepflanzt wird, sollte der im Winter doch etwas geschützt werden damit er nicht komplett durchfriert.

    5. Aus den obigen Punkten ergibt sich, dass du im Pflanzbehälter Wasserspeicher vorsehen solltest! Denn es sollte immer schon nass sein und du musst im Sommer auch mal ohne Regen auskommen.

    Ich glaube das wars erstmal. Mehr fällt mir gerade nich ein.

    Viele Grüße
    Björn
     
  3. Puki

    Puki Mitglied

    Registriert seit:
    7. Mai 2007
    Beiträge:
    52
    Galerie Fotos:
    0
    Teichvol. (l):
    6000l
    AW: hab ma ne frage!=)

    oh :danke
    das ist hilft echt!:oki

    ähm torf ..ok...
    ich ahbe so torfblöcke ausm baumarkt brauchte ich ma für meine terarium rückwand....
    kann ich das nehemen?


    asso das ist ja schön....
    und die planzen von obi sind winterhart?wow!^^
    hätte ich jetzt nicht gedacht!
    naja danke!^^
     
  4. Nestor

    Nestor Email prüfen!

    Registriert seit:
    7. Sep. 2004
    Beiträge:
    266
    Galerie Fotos:
    0
    AW: hab ma ne frage!=)

    Hi,

    vorsicht! Nicht alle Karnivoren beim Obi sind winterhart! Schau zuvor auf das Schildchen. Da steht's meist auch drauf! Obi verkauft auch noch genug subtropisches oder tropisches Zeugs. Und manche unterscheiden sich gravierend in den Kulturbedingungen obwohl aus der gleichen Gattung!

    Torfblöcke?! Weißtorf oder Schwarztorf? Zur Not nimm aus'm Obi einfach nen Floratorf (Weißtorf) mit. Sind gar nicht so teuer.

    Folgende Gattungen sind im übrigen unter Garantie NICHT winterhart:

    Nepenthes - Kannenpflanze
    Heliamphora - Sumpfkrug
    Cephalotus - Zwergkrug


    Weitere wirst du nicht mehr im Baumarkt bekommen.

    Grüße Björn
     
  5. Puki

    Puki Mitglied

    Registriert seit:
    7. Mai 2007
    Beiträge:
    52
    Galerie Fotos:
    0
    Teichvol. (l):
    6000l
    AW: hab ma ne frage!=)

    mh...woran sehe ich denn ob es weis oder schwarztorf ist?!...
    ist das nicht egal?:kopfkraz
     
  6. Knoblauchkröte

    Knoblauchkröte Experte Mod-Team

    Registriert seit:
    23. Okt. 2004
    Beiträge:
    6.714
    Galerie Fotos:
    0
    Beruf:
    angehender Frührentner
    Teichfläche (m²):
    130
    Teichtiefe (cm):
    160
    Teichvol. (l):
    100000
    AW: hab ma ne frage!=)

    Hi Puki,

    das mit dem Torf ist leider nicht egal. Weißtorf hat nur einen geringen Zersetzungsgrad (da sind noch richtige Spagnumreste und sonstiges fasriges drin zu finden), daher ist er gut Wasserspeichernd und vor allem Luftdurchlässig. Schwarztorf ist sehr stark zersetzt und wird fast luftundurchlässig wenn er durchnässt wird, da sterben dann alle Wurzeln drin ab. Das nächste Stadium wäre dann Braunkohle:D :D :D . Die Torfart steht aber eigentlich immer auf dem Sack (auch darauf achten das keine Düngerzusätze im Torf sind - z:B. TKS 1 oder TKS 2 - TorfKulturSubstrat hat immer einen mehr (TKS 2) oder weniger (TKS 1) starken Düngerzusatz. Das ist für Carnivoren tödlich.:shock:

    Zu robusten Anfängerpflanzen hat Björn ja schon was geschrieben.

    Sarracenia purpurea ist kaum totzukriegen. Die kann man selbst mal vergessen zu gießen und sie nimmt auch mal eine Ladung Leitungswasser nicht gleich übel:kotz

    MfG Frank
     
  7. Puki

    Puki Mitglied

    Registriert seit:
    7. Mai 2007
    Beiträge:
    52
    Galerie Fotos:
    0
    Teichvol. (l):
    6000l
    AW: hab ma ne frage!=)

    mh...das war ja kein sack=)
    das waren getrocknette ca.30cm x15cm torfblöcke....
    solche stehen nei unserem obi auch auf der verkaufsfläche von den fleischfressenden pflanzen als deko....
    brauchte das ma für eine terrium rückwand!:D :D :D
     
  8. Knoblauchkröte

    Knoblauchkröte Experte Mod-Team

    Registriert seit:
    23. Okt. 2004
    Beiträge:
    6.714
    Galerie Fotos:
    0
    Beruf:
    angehender Frührentner
    Teichfläche (m²):
    130
    Teichtiefe (cm):
    160
    Teichvol. (l):
    100000
    AW: hab ma ne frage!=)

    Hi,

    diese Torfblöcke dürften eigentlich verwendbar sein da es wahrscheinlich nichts anderes als Weißtorf ist (feucht in Blöcke gepresst und dann getrocknet - bei Terrarientieren wird ja auch auf Schadstofffreiheit geachtet, da ist sicher kein Dünger drin - sonst hat irgendwann jemand ne Tarantula im Haus:lala: :beeten: :wehe: ). Wird sicher nur eine ganze Zeit dauern bis sich so ein Brocken komplett voll-weichgesaugt hat damit man ihn gut zerbröseln kann.

    Wenn doch Schwarztorf ergibt das dann einen schönen feinen Schlamm - im Aquaristikbereich wird meist Schwarztorft als Filtertorf verwendet

    MfG Frank
     
  9. Puki

    Puki Mitglied

    Registriert seit:
    7. Mai 2007
    Beiträge:
    52
    Galerie Fotos:
    0
    Teichvol. (l):
    6000l
    AW: hab ma ne frage!=)

    dad dauert auch!^^
    aber ich hab das zerbröselt..und dann ging das!^^
    jo hoffe das geht!^^:smoki:
     
  10. Nestor

    Nestor Email prüfen!

    Registriert seit:
    7. Sep. 2004
    Beiträge:
    266
    Galerie Fotos:
    0
    AW: hab ma ne frage!=)

    Hi,

    wollte nochmal nachhaken wie du gedenkst dein Moorbeet oder Kübel aufzubauen. Vielleicht kann man dir noch ein paar Tips geben. Erzähl dochmal, was hast du vor oder was hättest gerne!?

    Viele Grüße,
    Björn
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden