Habe ein Problem mit katzen von meinen Nachbarn am Teich ?

Erl Bundy

Mitglied
Dabei seit
9. Feb. 2006
Beiträge
1
Ort
*****
Hallo ich habe ein großes Problem mit den Katzen von meinen Nachbarn an meinem Gartenteich.ich habe zwar schon knapp in Wassernähe einen Zaun herumgezogen aber trotzdem bringe ich diese vierbeiner einfach nicht von meinem Teich weg.Meine Frage an euch was kann ich nur machen das die von meinem Gartenteich fern bleiben und meine Fische in ruhe lassen und meinen Teich bzw. die schönen Fische NICHT als Speisekarte ansehen?
Auf eine Antwort bzw. Lösung wäre ich euch sehr Dankbar den die Katzen haben mir schon die schönsten Fische geangelt und gefressen und ich bin echt verzweifelt.
 

Armin501

Mitglied
Dabei seit
17. Nov. 2005
Beiträge
203
Ort
39646
Teichvol. (l)
60 000
Besatz
keine
Hallo Erl Bundy,
das Problem hast du sicher nicht alleine.
Ich habe gehört, dass man mit dieser sogenannten -VerpissDichPflanze-
gute Resultate erzielt hat.Andere schwören auf mit Holzschutz getränkte
Lappen. die man auf Stöckern hängt.
Ich denke, mit einem Hund hat man die besten Chancen, diesen
kleinen raffinierten Vielkönnern bei zu kommen.
Aber nicht jeder hat, oder will sich einen Hund anschaffen.
Man kann auch Weidezaungeräte einsetzen.
Es kommt aber auf die Gegebenheiten an, was sich anbietet, dass muss man örtlich abstimmen.

Gruß Armin
 

Frank

Mitglied
Dabei seit
30. Aug. 2004
Beiträge
3.344
Ort
49565
Teichfläche ()
25
Teichtiefe (cm)
160
Teichvol. (l)
12000
Besatz
6 Goldorfen, Blue Shubunkin, Goldfische, Sonnenbarsch
Hallo Erl Bundy,

herzlich Willkommen bei uns im Forum.

Zur Lösung des Katzenproblems fallen mir auf Anhieb zwei Möglichkeiten ein, wobei die eine zur jetzigen Zeit schwer durchführbar ist (Winter), und von der anderen habe ich nur gehört, getestet noch nicht:

1. Du besorgst dir einen "Reiherschreck", das ist grob umrissen ein "Rasensprenger" mit Bewegungsmelder, der beim erfassen eines "Zieles" den Regner zum Einsatz bringt.

2. Kaffesatz an einigen Stellen am Teich verteilt, soll auch helfen. Angeblich mögen die Katzen das nicht. Ob das allerdings funktioniert, kann ich dir wie oben erwähnt, nicht bestätigen.

__________________

Falls du noch Fragen zu anderen Themen hast, immer her damit. Hier sind viele User aktiv, die immer bemüht sich sind, sich gegenseitig zu helfen.

Ferner würden wir uns alle freuen, wenn du ein wenig mehr über dich und vor allem deinen Teich erzählen möchtest. Eine kurze Vorstellung kannst du im Thema Ich und mein Teich vornehmen.
 

Steffen

Mitglied
Dabei seit
19. Juli 2005
Beiträge
193
Ort
16***
Teichvol. (l)
ca. 10 000
Besatz
10 kleine Goldfische
HI..
423.png


Da ist mir doch gleich das Lustige Thema eingefallen Link
sind echt lustige Bilder bei :D ..

Aber nun zum Thema Katze am Teich ja ob nun die VerpissDichPflanze wirkt weiß ich auch nicht genau ich habe schon gesehen das die Katzen daran vorbeigehen und keine Reaktion zeigen...

Wäre Nett von dir uns mal ein paar Bilder von Teich zu zeigen damit man sich das mal Bildlich vorstellen kann was man machen könnte...
 

Armin501

Mitglied
Dabei seit
17. Nov. 2005
Beiträge
203
Ort
39646
Teichvol. (l)
60 000
Besatz
keine
Steffen
Klasse die angefügten Bilder.
Aber, wenn man erst mal verstimmt ist, dann wird das auch nicht zur
Umkehr beitragen, fürchte ich!
Aber trotzdem, Katzen haben Charme, nicht umsonst, liebt sie so
manch ein Mensch mehr als seinen Nachbarn oder Nachbarin!!!

Gruß Armin
 

Rambo

Mitglied
Dabei seit
31. März 2005
Beiträge
142
Ort
63***
Teichtiefe (cm)
1
Teichvol. (l)
??
Besatz
3 Kio 1 Goldfisch
hallo,

mit einer wasserpistole bespritzen die mit wasser und etwas tabasco
gefüllt ist besprühen hilft.

fürti rambo
 

Dr.J

Pöser Admin
Admin-Team
Dabei seit
17. Aug. 2004
Beiträge
6.804
Ort
96487 Dörfles-Esbach
Rufname
Jürgen
Teichfläche ()
6
Teichtiefe (cm)
60
Teichvol. (l)
3000
Besatz
Goldfische und Teichmolche
Hallo,

ich habe auch ein Problem mit Nachbars Katze. Sie schleicht auch ständig um meinen Teich herum.

@Thorsten
Ich finde diesen Reiherschreck nicht gerade dekorativ im Garten, aber wem es gefällt.

Ich wäre euch auch für eine tierfreundliche Lösung dankbar, sonst muss ich mein Bogentraining in den Garten verlegen. :oops: Allerdings möchte ich meinen Teich und damit meinen Garten auch nicht durch einen Maschenzaun verschandeln.
 

Annett

Admin-Team
Dabei seit
13. Aug. 2004
Beiträge
12.393
Ort
Wiedemar, Deutschland
Teichtiefe (cm)
110
Teichvol. (l)
7000
Besatz
Molche, Libellen, Gelbrandkäfer, Rückenschwimmer, vers. Schnecken usw.
Hallo Ihr Katzenmuffel ;-)

Ich hatte einen Reiherschreck am Teich stehen. Fkt. ganz gut- meine Katzen waren beeindruckt, der Reiher etwas weniger! Er war komplett schwarz, also könnte man ihn ganz gut verstecken.
Bei mir kommen die Katzen überall unter dem Zaun durch. Vielleicht gibt es bei Euch aber nur wenige Wege, die sie benutzen können?
Dort könnte man es dann mit Weidezaun (elektrisch) oder Reiherschreck probieren. Allerdings:Katzen sind clever und finden sicherlich früher oder später einen anderen Weg...

Bei mir waren auch anfangs Katzen am Werk und haben den einen oder anderen Goldfisch halb aufgefressen auf der Wiese liegen lassen. :boese
Seit ich die eigenen mit im Garten habe geht es eigentlich.
Ich habe in ihrer Anwesenheit die Fische gefüttert und als sie vorwitzig zu den Fischen wollten habe ich ihnen nasse Beine verpasst- den einen hats beeindruckt, andere weniger. Aber sie laufen auch so auf den Randsteinen lang und holen sich nasse Pfoten.
Sie wissen, dass es Ärger gibt und benehmen sich (meistens) entsprechend.
Seit ca. 2Jahren habe ich keine angefressenen Fische mehr gefunden. Ungefähr so lange habe ich auch eigene Katzen...oder sie fressen sie jetzt komplett :lol

Das Beste, was m.M.n. gegen fremde und eigene Katzen hilft ist ein entsprechend angelegter Teich, in dem die Fische eben nicht bis direkt unter die Pfoten/Zähne schwimmen können! ->keine steil abfallenden Ufer im Teich! (die werden auch zur Falle für Igel und Co.)
Ich habe nichts dagegen, wenn die Mietzen um meinen Teich schleichen.. solange die Fische darin bleiben!

Ich hoffe, das hilft wenigstens ein klein wenig weiter :?
 

Harald

Mitglied
Dabei seit
15. Aug. 2004
Beiträge
267
Ort
48301
Teichtiefe (cm)
1,30
Teichvol. (l)
13.000
Besatz
3 Kois, ca. 12 Goldfische, ein Stör, ein paar Bitt
Hi Erl,

wie steht Dein Nachbar denn eigentlich zu dem Problem?

Eins steht fest, wenn seine Katze bei Dir wildert, macht er sich schadenersatzpflichtig (über Nachweisprobleme muß nicht diskutiert werden). Im Sinne einer guten Nachbarschaft sollte er sich darum kümmern, dass seine Katze nicht mehr bei Dir herum läuft.

Ich weiß nicht, wie es rechtlich in einem Garten zu handhaben ist, sollte aber ein Jäger in seinem Revier auf eine Katze stoßen, die wildert, wird er sich sicher zu helfen wissen.

Ein Bekannter von mir hat sich einer Nachbarnskatze in der Art erwehrt, in dem er zunächst ihr Vertrauen gewonnen hat. Als sie sich dann von ihm streicheln ließ, hat er ihr einen Eimer Wasser über den Körper geschüttet.

Ich weiß, dass meine Auffassung zu diesem Thema Diskussionen hervorrufen kann. Dennoch bin ich aber der Ansicht, dass ich keine fremden Katzen an meinem Teich dulden muß.
 

Knoblauchkröte

Experte / Lexikon
Mod-Team
Dabei seit
23. Okt. 2004
Beiträge
7.377
Ort
35041
Rufname
Frank
Teichfläche ()
134
Teichtiefe (cm)
160
Teichvol. (l)
100000
Besatz
Astacus astacus
Leucaspius delineatus
Macropodus ocellatus
Scardinius erythrophthalmus
Gambusia affinis
Katzen am fischen hindern

Ein Tipp wie man Katzen vom Teich fernhält habe ich leider nicht. Aber einen Tipp für die richtige Fischart im Teich. Also Teich auf über 24 Grad halten und solche Kuschelfische einsetzen :-x , dann braucht nur nur den Teich gelegentlich von abgenagten Katzenknochen reinigen (die helfen übrigens auch gegen Reiher)

MfG Frank
 

Anhänge

  • serrasalmus_natterii_127.jpg
    serrasalmus_natterii_127.jpg
    69,2 KB · Aufrufe: 80
Oben Unten