• Hallo Gast!
    Aktuell wird dein Hobby-Gartenteich geupdated, alle Informationen dazu findest du HIER
    Danke für Dein Verständnis, Dein Hobby-Gartenteich-Team

Hat es endlich funktioniert?

Epalzeorhynchos

Mitglied
Registriert
25. Juni 2006
Beiträge
711
Ort
01796
Teichfläche (m²)
6
Teichtiefe (cm)
100
Teichvol. (l)
6000
Hallo zusammen.

Heute hat es endlich mal geklappt.

Als ich vorhin in den Garten ging war eine Ersttagsblüte der 'Texas Dawn' geöffnet und natürlich eine passende Dritttagsblüte einer anderen Seerose.

Also habe ich schnell den Pinsel geholt und den Pollen in den Nektar der 'Texas Dawn' getaucht.
Diesmal hat es der Regen nicht versaut!


Erst war ich mir nicht sicher ob es auch geklappt hat. Aber kurz danach fing die Blüte an sich zu schließen. Nach verschiedenen Quellen ist das ein sicheres Zeichen dafür das die Blüte befruchtet wurde.


Hier zum Vergleich. Das erste Bild als ich kam und das zweite Bild 1,5 Stunden später.

001.JPG 002.JPG


Mal sehen was die Experten dazu sagen? ;)


Die eine Blühte (vorgestern) wurde demnach auch befruchtet, da sie 14.00 Uhr schon geschlossen war.

texas-dawn.jpg

Dafür gab aber nur zwei Möglichkeiten, entweder die 'Wm. Falconer' oder die 'Joey Tomocik'. Aber ist der Pollen der 'Joey Tomocik' fertil?



Was ich auch noch feststellen konnte, ist wie die Blüte sich schließt!
Wenn eine Blüte sich Abends schließt, dann schließen sich Blüten- und Kelchblätter. Bei befruchteten Blüten schließen sich zunächst nur die Blütenblätter, die Kelchblätter bleiben geöffnet. Wie auf den dritten Bild zu sehen. Die Kelchblätter schließen sich ganz normal am Abend. Zu mindest ist es bei meiner 'Texas Dawn' so. Kann das sein?
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben