Hilfe!!! alles fertig - alles trüb und grün - alles falsch??

Teichforum.info

Importiertes Forum
Dabei seit
13. Aug. 2004
Beiträge
16.657
Hallo,

nach vielen Anregungen aus diesem Forum habe ich mit Hilfe unseres
Gärtners einen Teich von ca. 9,00 x 4,00m angelegt. Teichsubstrat
Wesersand mit geringem Lehmanteil Körnung 0-2 mm. Tiefste Stelle
ca. 1,20 ansonsten Pflanzterassen, wie häufig hier im Forum empfohlen,
Technik z.Zt. keine, Fische ebenfalls noch nicht, bis auf 6 Muscheln und
einige Kaulquappen. Bepflanzung aus einem Sortiment von naturagart
für 15 lfm Uferlänge, allerdings erst 2 Wochen alt. Der Teich insgesamt
ist ca. seit 6 Wochen mit Wasser gefüllt. Anfangs war das Wasser durch
den Sand natürlich total trüb/braun - nach einigen Tagen jedoch glasklar.
Nach weiteren 3 Wochen wurde es dann langsam grün, mittlerweile ist
es "ziemlich grün" und trübe. So bin ich doch im Moment einigermassen
enttäuscht - war doch nicht alles richtig - oder muss ich einfach noch
Geduld haben, bis sich (hoffentlich) ein Gleichgewicht einstellt. Kann
ich das irgendwie unterstützen??

Danke vorab.

Kenttitus
 

Teichforum.info

Importiertes Forum
Dabei seit
13. Aug. 2004
Beiträge
16.657
Hallo :razz:

das hört sich ja erstmal von den Maßen und den Pflanzterrassen her sehr interessant an - leider gar kein Bild im Album :cry:

Mit der Grünfärbung des Wassers ist denke ich leider normal. Wir alle "kämpfen" in dieser Jahreszeit etwas mit den Algen. Die sind einfach schneller am Wachsen wie der Rest der Pflanzen.

Du brauchst einfach nur Geduld und genug Pflanzen im Wasser, dann wird das schon - in der Natur draußen siehts auch net viel anders aus.

Es wird Dir sicher auch jemand sagen können, wie lange die Algenblüte im Normalfall nach Erstanlage dauert. Ich hatte das Glück, meinen Teich erst später zu starten und irgendwie um die Algenblüte rumzukommen.

Hab somit auch keine Tips, wie Du das beschleunigen könntest. Vielleicht mit einem Spaltsieb oder einem Grobfilter/Vorfilter - aber das sind nur Vermutungen - ich mit Technik nix am Hut (oder am Teich)
 

Teichforum.info

Importiertes Forum
Dabei seit
13. Aug. 2004
Beiträge
16.657
Re: Hilfe!!! alles fertig - alles trüb und grün - alles fals

Kenttitus schrieb:
Bepflanzung aus einem Sortiment von naturagart
für 15 lfm Uferlänge,
Vermutlich sind das 50 Pflanzen? Wenn ich mal grob ca. 35 qm Teichgröße unterstelle, dann würde ich 80 bis 100 Pflanzen für angemessen halten. Sind bei den Pflanzen auch Unterwasserpflanzen dabei?

Kenttitus schrieb:
Der Teich insgesamt
ist ca. seit 6 Wochen mit Wasser gefüllt. Anfangs war das Wasser durch
den Sand natürlich total trüb/braun - nach einigen Tagen jedoch glasklar.
Nach weiteren 3 Wochen wurde es dann langsam grün, mittlerweile ist
es "ziemlich grün" und trübe.
Mir blieb das zwar bei meiner Teichanlage erspart, aber fast alle, die einen neuen Teich angelegt haben, kämpfen erstmal mit grünem Wasser. Das Leitungswasser oder Brunnenwasser ist einfach vielerorts ziemlich nährstoffreich. Und Deine neuen Pflanzen müssen sich auch erst einmal akklimatisieren Und im ersten Jahr ist das Wachstum meist ohnehin nicht so doll.

Kenttitus schrieb:
So bin ich doch im Moment einigermassen
enttäuscht - war doch nicht alles richtig - oder muss ich einfach noch
Geduld haben, bis sich (hoffentlich) ein Gleichgewicht einstellt. Kann
ich das irgendwie unterstützen??

Die meisten - mich eingeschlossen - "hyperventilieren" bei Teichproblemen ziemlich schnell und verfallen in hektischen Aktionismus. Im schlimmsten Fall endet dass dann damit, das UVC angeschafft wird oder irgendwelche "Super-Bio-Algenvernichter" in den Teich gekippt werden, die alles nur noch schlimmer machen.

Ich kann Dir auch nur Geduld empfehlen. Es dauert halt ein bißchen, bis sich Bakterien angesiedelt haben, sich eine ausreichende Population von Wasserflöhen entwickelt hat, usw. Mit der Entscheidung keine Fische einzusetzen, hast Du schon mal sehr viel für klares Wasser getan.

Wenn ich mit dem Kescher einmal hin und her durch meinen fischlosen Schwimmteich gehe, dann habe ich massig Wasserflöhe im Netz. Wasserflöhe ernähren sich u.a. von (Schwebe-)Algen und sorgen deshalb für klares Wasser. Zumindest bei einem übermässigen Fischbesatz haben die Wasserflöhe aber kaum eine Chance.
 

Teichforum.info

Importiertes Forum
Dabei seit
13. Aug. 2004
Beiträge
16.657
Hallo Kenttitus,
don´t panic !! Es braucht noch etwas Zeit. Die Anzahl der Pflanzen halte ich für ausreichend. Im nächsten Jahr wirst du ausmisten müssen. Habe allerdings den Verdacht, dass du keine Unterwasserpflanzen hast. Besorg dir welche und warte mal ab. Es wird schon werden.
Gruß, Eugen

PS. Schau mal in mein Album, es waren 36 Pflanzen bei Neuanlage. Die Bilder enstanden im 3. Teichjahr
 

Teichforum.info

Importiertes Forum
Dabei seit
13. Aug. 2004
Beiträge
16.657
Wie währs mit einem UV-C Filter ?!
Hat bei mir nach 15 Tagen zu 1a Wasserqualität geführt!!!!

fast so klar wie Leitungswasser!
 

Teichforum.info

Importiertes Forum
Dabei seit
13. Aug. 2004
Beiträge
16.657
@Lars: Was hast Du denn gegen ne UVC-Lampe? OK, vielleicht nicht nur ne Lampe, Pflanzen sollten auch rein ins Wasser aber ist denn dieses so verwerflich????

Bitte nicht mit ja beantworten; hab mir nämlich schon eine gekauft zur Biotec 18; allerdings behaupte ich auch nicht einen Naturteich haben zu wollen; wohl aber einen Teich, der sich in die vorhandene Natur geschmeidig einfügt und wo auch ein paar Fischlein leben sollen. Aber ich möchte schon sehen können, was da im Wasser so los ist .... :)
 

Teichforum.info

Importiertes Forum
Dabei seit
13. Aug. 2004
Beiträge
16.657
wie war das nochmal :rolleyes:

UVC macht Algen tot.
Tote Algen sind Nährstoffe für den Teich
Noch mehr Algen...
UVC macht auch mehr Algen tot.
Mehr tote Algen sind mehr Nährstoffe für den Teich...
Noch viel mehr Algen...
....

oder hab ich das was falsch verstanden?
 

Teichforum.info

Importiertes Forum
Dabei seit
13. Aug. 2004
Beiträge
16.657
Susanne schrieb:
UVC macht Algen tot.
Tote Algen sind Nährstoffe für den Teich
Noch mehr Algen...
UVC macht auch mehr Algen tot.
Mehr tote Algen sind mehr Nährstoffe für den Teich...
Noch viel mehr Algen...

Und entgegen den Darstellungen einiger Hersteller haben die UVC-Dinger keine eingebaute Intelligenz. So wird offensichtlich teilweise behauptet, das Algen gar nicht getötet werden, sondern nur deren Vermehrung zuverlässig unterbunden wird. Und anderen Organismen tut das UVC-Dings natürlich rein gar nichts. Ebenso wie das Ganze Chemie-Algen-Ex (natürlich mit Biosiegel) laut Hersteller-Werbung das Tollste ist, was man seinem Teich gönnen kann.

In Wahrheit schädigen und töten die UVC-Dinger nicht nur Algen, sondern auch jede Menge andere Organismen. U.a. solche - wie z.B. Wasserflöhe - die sich von Algen ernähren. Unterm Strich beseitigt man vielleicht ein Symptom und verschärft dabei aber die eigentliche Misere ganz wesentlich.

Koimaster schrieb:
Wie währs mit einem UV-C Filter ?!
Hat bei mir nach 15 Tagen zu 1a Wasserqualität geführt!!!!
fast so klar wie Leitungswasser!

Klares Wasser bedeutet noch lange nicht eine 1A Wasserqualität.
Wenn Du alle Organismen (u.a. auch Algen) im Teich tötest, dann ist das Wasser vielleicht klar, aber mit 1A-Wasserqualität hat das nicht unbedingt etwas zu tun und mit einem auch nur halbwegs natürlichen biologischen Gleichgewicht in einem Kleingewässer schon gar nicht.

Ich bin ja sehr technikbegeistert, aber es gibt einfach "Erfindungen" die man nicht braucht.
 

Teichforum.info

Importiertes Forum
Dabei seit
13. Aug. 2004
Beiträge
16.657
hallo Guido, gut gekontert. (Respekt)
übrigens, 1a Wasserqulität hat vielleicht ein Bergsee auf 3000m Höhe. Selbst Trinkwasser muss dafür aufbereitet werden. In einem Teich wird man im besten Falle Wasserqualität II - III erreichen. Und "klar" sagt garnichts aus. Gelöste Ionen sieht man im Wasser ebensowenig wie Radioaktivität in der Luft.
Aber wer meint, die Teichindustrie unterstützen zu müssen, bitte... :boese
Wir können gerne beim Teichtreffen darüber diskutieren, bin auch bereit ein kurzes Referat zu halten.
Gruß, Eugen
 

Users who are viewing this thread

Oben Unten