Youtube Facebook Twitter

Hilfe bei Fadenalgen

Dieses Thema im Forum "Algen" wurde erstellt von Janine_210, 31. Mai 2020.

Die Seite wird geladen...
  1. Janine_210

    Janine_210 Mitglied

    Registriert seit:
    31. Mai 2020
    Beiträge:
    1
    Galerie Fotos:
    0
    Teichfläche (m²):
    12
    Teichtiefe (cm):
    150
    Teichvol. (l):
    9000
    Hilfe bei Fadenalgen_603925_F7AA316E-6270-4637-95DF-3A28A5DB2F4B.jpeg_jpeg Hilfe bei Fadenalgen_603925_03A4062B-6B11-4F5C-A4CA-DFB82B91CF43.jpeg_jpeg Hilfe bei Fadenalgen_603925_45140C6F-71D4-4F33-AD42-744A663ADAC7.jpeg_jpeg

    Hallo Zusammen,

    ich bin neu hier und wir haben aktuell folgendes Problem: Mein Papa hat einen relativ kleinen Teich, den er aber sehr liebt und wirklich pflegt.
    Leider haben wir diese Jahr ein großes Problem mit Fadenalgen.

    Zum Teich selber:
    Größe: ca. 12 Quadratmeter
    Tiefe: 150 cm
    9000l Fassungsvermögen
    Besatz: Koi
    Wir haben eine Oase 8000 Anlage im Teich.

    Wir hoffen sehr, dass es hier Experten gibt die uns helfen können und uns Tipps geben,wie wir die Algen wieder in den Griff bekommen.

    Vielen Dank schon einmal im Voraus! Hilfe bei Fadenalgen_603925_B85992DB-B672-40BE-9969-96BD919F6770.jpeg_jpeg
     
  2. Turbo

    Turbo Mitglied

    Registriert seit:
    26. Dez. 2007
    Beiträge:
    479
    Galerie Fotos:
    44
    Teichtiefe (cm):
    1.20
    Teichvol. (l):
    10000 L.
    Zuletzt bearbeitet: 31. Mai 2020
    cafedelmar80 gefällt das.
  3. cafedelmar80

    cafedelmar80 Mitglied

    Registriert seit:
    3. Apr. 2019
    Beiträge:
    62
    Galerie Fotos:
    24
    Teichfläche (m²):
    50
    Teichtiefe (cm):
    150
    Teichvol. (l):
    30000
    Hm, also per Ferndiagnose ist natürlich erst einmal schwer etwas zu sagen.
    Die überschüssigen Nährstoffe wurden ja bereits erwähnt.

    Diese Fragen stellen sich unter anderem:
    1. War der Teich nährstoffärmer in den letzten Jahren und ist das Problem erst neu aufgetreten?
    2. Hast du mehr Besatz als früher?
    3. Ist das Nachfüllwasser des Teichs aus einer anderen Quelle (z.B. Einspeisung von Regenwasserzisternen oder Nachfüllwasser aus dem Gartenwasserhahn)
    4. Gab es dieses Frühjahr mehr Polleneintrag/Schmutzeintrag von außerhalb des Teichs?
    5. Hast du einen Skimmer, der bereits Einträge abfängt, bevor Sie in den Filterkreislauf gelangen?

    Wenn es um das Nachfüllwasser geht, dann kannst du eventuell testen ob zu viele Phosphate durch das Nachfüllen hineingelangen. Dafür gibt es z.B. im Teichhandel vorgerschaltete Filter, die dem Nachfüllwasser PO4 entziehen, bevor es in den Teich gelangt.
    Alternativ gibt es auch Filtermedien (z.B. Adsorber Granulat) die im Filter das PO4 aus dem Kreislauf nehmen.

    Wenn du mehr Polleneintrag und Schmutz in diesem Frühjahr hattest, dann würde sich eventuell ein Nachrüstskimmer (Schwimmskimmer etc.) lohnen, um den Filter zu entlasen.

    Wenn du mehr Fische als früher im Teich hast, kannst du darüber nachdenken einen größer dimensionierten Filtern anzuschaffen.

    Gruß,
    Cadedelmar/Thorsten
     
    Teichfreund77, PeBo und Turbo gefällt das.
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden