Hilfe beim Bau eines Terrassenteichs / Hochteich

terteifan

Mitglied
Dabei seit
6. Mai 2008
Beiträge
7
Ort
590**
Teichtiefe (cm)
0,5
Teichvol. (l)
1000?
Hallo, ich bin auf die verrückte Idee gekommen, uns einen Teich auf die Terrasse zu bauen.
Mein Traum war mal ein Schwimmteich - aber leider zu teuer und nach der Geburt unserer Tochter, war das Thema aus Sicherheitsgründen erledigt.
Jetzt habe ich mir zum Geburtstag so einen kleinen Springbrunnen aus dem Baumarkt besorgt, den ich vor der Terrasse ebenerdig einbuddeln wollte.
Aber da er sich provisorisch auf der Terrasse ganz gut macht, haben wir uns überlegt was man noch so machen kann!
Und so komme ich wieder zum Thema zurück.
Ich habe auch schon viel gelesen und gegooglet, aber so das Richtige war noch nicht dabei.

Auf einer Fläche von ca. 3m*1,5m soll auf der Terrasse eine kleine Wsseroase entstehen.
Also nichts mit ausheben einer Grube, da erstens die Terrasse gerade mal 1 Jahr alt ist und zweitens das Becken auch garnicht so tief werden soll.
Ich denke mal eine Wasserhöhe von 0,5m könnte reichen und die Umrandung des Beckens kann max. 1m hoch sein.

Wie kann ich das am besten anstellen?:kopfkraz
Mit einer Umrandung aus Pflanzsteinen oder gemauert?:kopfkraz
Mit Teichfolie oder so ein Fertigbecken?:kopfkraz
Ich habe das Bild schon vor Augen aber keine Ahnung wie ich es realisieren soll und auf was ich achten muß damit die Umrandung stehen bleibt!:like:

Wäre super wenn mir jemand Ratschläge geben könnte und ein paar Tips hätte.:beeten


Besten Dank im vorraus
Maik
 

Digicat

Mod-Team
Dabei seit
27. Okt. 2004
Beiträge
10.145
Ort
Niederösterreich; Grünbach am Schneeberg/2733
Rufname
Helmut
Teichfläche ()
75
Teichtiefe (cm)
250
Teichvol. (l)
35000
AW: Hilfe beim Bau eines Terrassenteichs / Hochteich

Servus Maik

Herzlich Willkommen :oki

Also ich würde mit Beton-Schalsteinen im Verbund mauern und dann Vlies und Folie reinlegen. Vielleicht noch mit Styrodurplatten innen auskleiden, wegen der Wärmedämmung im Winter.
Pflanzzonen würde ich auch anlegen, so das Stufen von 20cm und 50cm (Grund) entstehen.

Wie sich der Teich dann allerdings im Sommer aufheizen wird, kann man erst sagen wenn du uns verrätst ob den ganzen Tag die Sonne hinknallt.

Am besten wäre es, du machst ein paar Fotos von der geplanten Fläche und dem Umfeld und zeigst sie uns. Wie das mit den Fotos geht kannst in meiner Signatur nachlesen.
 

terteifan

Mitglied
Dabei seit
6. Mai 2008
Beiträge
7
Ort
590**
Teichtiefe (cm)
0,5
Teichvol. (l)
1000?
AW: Hilfe beim Bau eines Terrassenteichs / Hochteich

Danke für die Antwort,

über die Sonne hatte ich mir noch garkeine Gedanken gemacht!!
Denn ich war bisher immer verunsichert wegen der Stabilität und wenn es in Beiträgen um Temperaturen ging, dann eher die Minusgrade im Winter.

Aber bei uns sieht es so aus: Volle Südlage und wenn mich jetzt mein Nie-Ohne-Seife-Waschen-Kompaß ganz täuscht, soll der Hochteich auf östliche Seite der Terrasse.
Was will ich damit sagen, achja - sehr viel Sonne den ganzen Tag!

Wenn ich das jetzt richtig verstanden habe, baue ich den Rand mit den Beton-Schalsteinen (habe gerade mal gegooglet: das sind doch die hohlen Steine, die dann mit Beton aufgefüllt werden (muß da auch noch Eisen rein??)).
Dann noch Styroporplatten zum dämmen rein (müsste ich noch vom Bau was haben, aber das sind 12,5er glaube ich -bisschen dick.

Solte ich dann das Ganze mit Erde befüllen um die Zonen modelieren zu können und dann das Vlies und die Folie rein?

Und noch eine Frage fällt mir da ein, kann man hinterher gefahrlos in die Steine bohren und den Teich von aussen mit Holz zu verkleiden?
 

Digicat

Mod-Team
Dabei seit
27. Okt. 2004
Beiträge
10.145
Ort
Niederösterreich; Grünbach am Schneeberg/2733
Rufname
Helmut
Teichfläche ()
75
Teichtiefe (cm)
250
Teichvol. (l)
35000
AW: Hilfe beim Bau eines Terrassenteichs / Hochteich

Servus Maik

Wenn dein zukünftiger Teich in der vollen Sonne steht, würde ich ihn mit irgend etwas (Sonnenschirm, Markise oder einer höheren Pflanze (Palme oder Oleander, usw.) im Kübel beschatten.

Ich denke die 12,5er Styrodur sind doch zu stark, aber wennst deiner Ansicht genug Volumen hast, kannst die auch nehmen.
Das mit der Erde modellieren ist eine gute Idee, aber nicht aufs verdichten vergessen.
In den Stein kannst sicher Löcher bohren für eine Verkleidung, solange der Schalstein stark genug ist. Ich denke so ein 20iger wäre schon richtig und Armierungseisen (8mm oder 10mm) gehören auch hinein.

Zur Technik: einen Bodenablauf und einen Skimmer würde ich schon einbauen, auch wenn du es im Moment noch nicht brauchst. Aber wennst einmal auf den "Fisch" gekommen bist, hast dann die Möglichkeit einen Filter anzuschließen.

Und wie gesagt Fotos wären nicht schlecht, da kann man die Situation besser einschätzen und dadurch besser helfen ;)

Edit: Was mir noch eingefallen ist: Ist die Terrasse unterkellert, Frage nur wegen der Statik, denn da kommt schon einiges an Gewicht zusammen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Annett

Admin-Team
Dabei seit
13. Aug. 2004
Beiträge
12.363
Ort
Wiedemar, Deutschland
Teichtiefe (cm)
110
Teichvol. (l)
7000

terteifan

Mitglied
Dabei seit
6. Mai 2008
Beiträge
7
Ort
590**
Teichtiefe (cm)
0,5
Teichvol. (l)
1000?
AW: Hilfe beim Bau eines Terrassenteichs / Hochteich

Die Terrasse ist nicht unterkellert, somit kein statisches Problem mit dem Gewicht.
Ich habe auch gerade nochmal gemessen.
Ich kann eine max Fläche von ca. 1,5m * ca. 5m für den Teich bebauen.
Das sind die Aussenmaße für die Abmauerung. Bei einem 20er Stein + Styropor bleiben dann ~1,00m * 4,5m für den Teich.
Also quadratisch - oder eher rechteckig - praktisch, gut.
Bei der Höhe Mauerhöhe haben wir uns jetzt auf ca. 60cm geeinigt, dann kann man noch gemütlich auf dem Rand sitzen.
Die Wasserhöhe soll dann um die 50cm betragen.
Es sollen zu den Pflanzen auch Fische in den Teich, ich hoffe die fühlen sich nicht zu eingeent.
Den Rand auf der östlichen und der südlichen Seite könnte man mit Hohen Pflanzen bestücken, um den Sonnenschutz zu gewährleisten.
Auf der Längsseite würde ich dann die Stufen realisieren:
Ungefär so, das Verhältnis ist bestimmt nicht richtig, 1 Meter eine Wasserhöhe von 20cm für die Pflanzenzone, dann 2,5 Meter maximale Tiefe und für den Rest wieder hoch auf 20cm!
Das ist der grobe erste Plan.
Eine Skizze und Fotos werde ich hoffentlich morgen noch nachreichen.
Für Verbesserungvorschläge bin ich immer zu haben.
Danke für Eure Unterstützung!!:oki
 

mitch

Mod-Team
Dabei seit
3. Feb. 2008
Beiträge
4.898
Ort
95326 Deutschland
Teichfläche ()
28
Teichtiefe (cm)
145
Teichvol. (l)
28000
AW: Hilfe beim Bau eines Terrassenteichs / Hochteich

hallo Maik,

für deinen rand hab ich ne idee, denn folie befestigen ist nicht ganz ohne :kopfkraz

rand_tipp_1.jpg 

so kannst du die folie einfach mit steinen festklemmen und musst nix festschrauben o.ä. oben herum schaut bestimmt eine abdeckung aus holz gut aus.
==> rand.jpg 

fische und 50cm wasser, ob das mal gut geht wenns im winter gefriert ?
 

terteifan

Mitglied
Dabei seit
6. Mai 2008
Beiträge
7
Ort
590**
Teichtiefe (cm)
0,5
Teichvol. (l)
1000?
AW: Hilfe beim Bau eines Terrassenteichs / Hochteich

Das ist eine super Idee.
Würde ein etwas höherer Wasserstand den Fischen im Winter mehr bringen?
Oder ist das größte Problem des Einfrierens die hohe Bauart?
Ich bin schon ganz gespannt auf den Bau, aber das dauert ja noch ein bisschen.
Erst einmal vernünftig planen und noch ein paar Inspirationen holen!!
Ich sehe schon ich bin hier auf dem richtigen Weg - Ihr seid super!!!
Mehr davon..............
 

mitch

Mod-Team
Dabei seit
3. Feb. 2008
Beiträge
4.898
Ort
95326 Deutschland
Teichfläche ()
28
Teichtiefe (cm)
145
Teichvol. (l)
28000
AW: Hilfe beim Bau eines Terrassenteichs / Hochteich

hallo Maik,

Die Terrasse ist nicht unterkellert, somit kein statisches Problem mit dem Gewicht.
kannst du vieleicht an einer stelle etwas in die tiefe (so ca. 40cm) gehen ?
dann hattest du 90cm wassertiefe und die chancen steigen (fürs überwintern im teich)
 

RKurzhals

Mod-Team
Dabei seit
1. Juli 2007
Beiträge
2.975
Ort
06***
Teichfläche ()
23
Teichtiefe (cm)
160
Teichvol. (l)
14000
AW: Hilfe beim Bau eines Terrassenteichs / Hochteich

Hallo Maik,
interessante Idee mit dem Miniteich. :) Was ich an meinen Vorrednern nicht verstehe, ist die Isolation mit Styrodur. Wen ich diese nach innen setze, dann bleibt die tagsüber komplette aufgenommene Wärme im Wasser :( . Zum Frostschutz macht es wohl eher Sinn, eine Isolation außen anzubringen (und bei längerem Frost notgedrungen zu heizen, oder zu entleeren).
Der Teichmantel kann so die durch Sonneneinstrahlung aufgenommene Wärme mit aufnehmen, und puffert umgekehrt ein wenig. Ein Wasserspiel (egal ob plätschernd oder nur bewegtes Wasser) sorgt für verstärkte Verdunstung bei Sonneneinstrahlung, und vermindert ein wenig zu starke Erwärmung. Nachteil ist stärkere Angleichung Wassertemperatur im ganzen Teich (keine "Kältezonen"). Mit der Form des Teiches würde ich spielen, der Anhang ist nur ein primitiver Vorschlag. Für ein optimales Ergebnis würde ich eine Betonschale "gießen", und mit Stahlmatte (2x1m², Baumarkt) armieren. Die Wandstärke könnte auf 10 cm schrumpfen. Wenn Du von außen Styrodur in die Schalung packst, dann wird der Beton direkt an die Schalung gegossen. Allerdings kostet das Bauen der Schalung Zeit und Holz, und für eine ansprechende Verkleidung geht noch einmal Zeit, Material und Geld drauf (z. B. Verkleidung mit Terrassenholz, oder Verputzen Styrodur an den Senkrechten). Es schadet sicher nicht, die Teichhöhe zu vergrößern. Mit eingehängten Pflanzkörben "über Grund" entsteht eine Kaltwasserzone unterhalb der Pflanzen. Wenn der Boden etwas konisch ist, dann ist das gut zum Entleeren.
Soweit meine Gedanken zum Thema, vielleicht ist was Brauchbares dabei...
Frage an die Community: warum einen Bodenablauf einbauen? Reicht nicht eine Schmutzwasserpumpe o. ä. zum Entleeren, angebracht am Boden? :crazy

Miniteich.jpg 
 
Oben