Youtube Facebook Twitter

Hilfe der Teich wird nicht klar..

Dieses Thema im Forum "Einsteiger-Fragen" wurde erstellt von acid05, 2. Juni 2010.

Die Seite wird geladen...
  1. acid05

    acid05 Mitglied

    Registriert seit:
    26. Mai 2010
    Beiträge:
    13
    Galerie Fotos:
    0
    Zustimmungen:
    0
    Teichtiefe (cm):
    1,30
    Teichvol. (l):
    6000
    Hallo Leute,

    wir versuchen seit längerem unseren Teich endlich mal klar zu bekommen. Momentan ist das Wasser komplett grün und man sieht keinen cm weit.

    Nun bräuchten wir ein paar Tips wie wir zu einer besseren Filterung kommen würden. Hier mal ein paar Eckdaten des Teichs:

    - Geschätzte 6000 Liter Volumen
    - Bachlauf mit Pumpe die ca. 3000 l/h fördert.
    - Pumpe die zu den Filtern führt mit 1500 l/h Förderleistung
    - Pflanzen siehe Bilder
    - Fischbesatz ca. 30 Goldfische verschiedener Größen
    - Filter: 2x 60 Liter Kisten vom Baumarkt durch die von unten nach oben das Wasser fließt. In den Kisten sind grobe und feine Filtermatten. Davor ist eine Wäschetonne die als Vortex dienen soll.

    Die Fütterung der Goldfische haben wir nun komplett eingestellt.

    Was würdet ihr uns raten? Wir sind momentan kurz davor die ganzen Filter weg zu bauen und uns eine Laguna Pressure Flo 12000 zu kaufen, da wir einfach keine Lust mehr haben noch mehr Geld in die Selbstbau-Filter zu investieren und es nachher einfach nicht funktioniert..

    Vielen Dank schonmals im Voraus...

    Gruß

    Michael
     

    Anhänge:

  2. alfons robel

    alfons robel Mitglied

    Registriert seit:
    8. Juli 2009
    Beiträge:
    32
    Galerie Fotos:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Teichtiefe (cm):
    1,20
    Teichvol. (l):
    8000
    AW: Hilfe der Teich wird nicht klar..

    hallo acid05 !
    Nur 1 am Rande! In deinem Profil stehen 3000 ltr.im Artikel,geschätztes Volumen: 6000 ltr.????
    Es wird dir wahrscheinlich jeder sagen,das 1. dein Filter zu klein ist und 2.,ein UVC-Klärer fehlt!
    Schwebealgen ohne UVC wegzubekommen,geht nicht,ich habs probiert.
    Mein Rat, Teilwasserwechsel und UVC , VOR DEN FILTER ;WICHTIG !
    Wenn du keine Lust haben solltest,lange zu suchen,dann geh mal in mein Profil und Album
    vielleicht hilft es Dir schon ein wenig weiter.
    Da siehst du die Dimension meines Teiches und die Filter.
    Selbst meine 320 ltr. Filter mit Vortex sind wohl noch zu wenig,allerdings ist mein Wasser klar.
    Und:
    Es dauert ca.3 Wochen ,bis der Teich sich einigermaßen eingefahren hat.
    Viel Erfolg
    mfg alfons
     
  3. sister_in_act

    sister_in_act Mitglied

    Registriert seit:
    16. Juni 2007
    Beiträge:
    744
    Galerie Fotos:
    0
    Zustimmungen:
    0
    Teichtiefe (cm):
    2.00
    Teichvol. (l):
    12000+2000
    AW: Hilfe der Teich wird nicht klar..

    Hallo Michael

    Was mir auffällt: außer der teichrose hast du nicht wirklich viel pflanzen im teich.schwertlilien sind zB starkzehrer und können in einem bottich auch 1 m versenkt werden. ( hab ich auch)

    dann bin ich etwas unsicher über deinen teichrand. könnte es sein, daß dort bei regen ( wovon wir ja reichlich hatten) erde eingespült wird?

    zu den filter können sich die experten sicher besser äußern.
    meine idee wäre ein siebfilter in einer regentonne und eine zweite regentonne mit einem biofiltermedium.vielleicht sind die kisten doch zu klein....
    wichtig wäre auch, daß dort das wasser nicht zu schnell durchfließt.
    und ggf , wie du schon machst, erstmal die fütterung minimieren.
    geb nicht auf;-)

    gruß ulla
     
  4. Digicat

    Digicat Mod-Team Mod-Team

    Registriert seit:
    27. Okt. 2004
    Beiträge:
    10.144
    Galerie Fotos:
    165
    Zustimmungen:
    3.308
    Beruf:
    im Ruhestand
    Rufname:
    Helmut
    Teichfläche (m²):
    75
    Teichtiefe (cm):
    250
    Teichvol. (l):
    35000
    AW: Hilfe der Teich wird nicht klar..

    Servus Michael

    Herzlich Willkommen

    Uiii ... des schaut net gut aus :(

    1. Du hast zuwenig Pflanzen im Teich (die Seerose zählt net unbedingt als Nährstoffzehrer wenn sie in einem Bütt sitzen, frei ausgesetzt - o.k.)
    2. Schwebalgen kann dein Filter nicht filtern (aber auch der von Dir angedachte nicht)

    Was kannst du tun:
    Mehr Pflanzen in den Teich ... diese und Schwimmpflanzen, wie Wasserhyazinthen, Muschelblume, Teichlinsen (aber Obacht, die Teichlinsen wirst vielleicht nimmer los, aber besser als "Grünes" Wasser)
    Und auf keinen Fall die Fische mehr füttern und den Filter "Rund um die Uhr" laufen lassen.

    Und .... eine Riesenportion Geduld :oki
     
    Zuletzt bearbeitet: 2. Juni 2010
  5. ebo

    ebo Mitglied

    Registriert seit:
    19. Apr. 2009
    Beiträge:
    252
    Galerie Fotos:
    0
    Zustimmungen:
    1
    Teichtiefe (cm):
    1,80
    Teichvol. (l):
    40m3
    AW: Hilfe der Teich wird nicht klar..

    Hallo.

    Oder einfach die 2 60l Becken gegen 2 Regentonnen austauschen. Davor den Vorfilter und davor eine UV-Lampe.
    Dazu ev. eine größere Pumpe. Auf den Bildern kann man es nicht so genau sehen aber die Pumpe muss sicher einen gewissen Höhenunterschied überwinden. Und somit wird der Teich nicht mehr vernünftig gefiltert.

    Zusammengefasst:

    1 8000er Pumpe. 1 18er UVC, 2 Regentonnen 200 oder besser 300l, paar Verbindungen. Eine der beiden Plastikkisten bauste um als Vorfilter. Bauanleitungen gibt es ja genüge.
    Pumpe, UVC, Vorfilter, Regentonnen, Teich.

    Und ich lehne mich mal aus dem Fenster: Wenn keine Nährstoffe von aussen einfließen können dann wird dein Teich mit dieser Filterung in 2 Wochen glasklar.

    Gruss
    ebo
     
  6. heiko-rech

    heiko-rech Mitglied

    Registriert seit:
    9. Juli 2008
    Beiträge:
    474
    Galerie Fotos:
    48
    Zustimmungen:
    4
    Teichtiefe (cm):
    1,2
    Teichvol. (l):
    3500
    AW: Hilfe der Teich wird nicht klar..

    Hallo,

    zwei Punkte wären da meiner Meinung nach noch:
    1. Ist der Teich den ganzen Tag der prallen Sonne ausgesetzt?
    2. Welches Substrat ist drin?

    Der Filter läuft ohne Unterbrechung?

    Gruß

    Heiko
     
  7. acid05

    acid05 Mitglied

    Registriert seit:
    26. Mai 2010
    Beiträge:
    13
    Galerie Fotos:
    0
    Zustimmungen:
    0
    Teichtiefe (cm):
    1,30
    Teichvol. (l):
    6000
    AW: Hilfe der Teich wird nicht klar..

    Zu erst einmal vielen Dank für die vielen Tipps. Ging ja wirklich schnell :)

    An sister_in_act:

    Also vom Teichrand sollte eigentlich wenn es regnet keine Erde oder ähnliches in den Teich fließen.

    An heiko-rech:

    1. Der Teich ist schon relativ oft der Sonne ausgesetzt. Allerdings steht links neben drann ein Apfelbaum der Schatten vor der Morgensonne spendet. Aber ab Mittag scheint die Sonne kräftig drauf.

    2. Was genau darf ich unter Substrat verstehen? Du meinst was am Boden des Teiches ist etc.? --> Also eigentlich ist dort nichts, außer Schlamm vielleicht ^^

    -----------------------------------------------------------------------------------

    Ich denke was ich auf jeden Fall mal in Angriff nehmen werde ist ne Ladung der Pflanzen die ihr mir genannt habt besorgen. Allerdings hatten wir schonmal Teichlinsen im Einsatz die waren aber komischerweise nach kurzer Zeit weg weil sie von den Fischen gefressen wurden..

    Danach werden wir uns Gedanken machen, ob wir wirklich Regentonnen als Filter einsetzen, aber was macht man dort dann als Filtermaterial hinein?

    Gruß Michael
     
    Zuletzt bearbeitet: 2. Juni 2010
  8. danyvet

    danyvet Mitglied

    Registriert seit:
    18. Sep. 2007
    Beiträge:
    2.123
    Galerie Fotos:
    14
    Zustimmungen:
    9
    Teichtiefe (cm):
    1,10
    Teichvol. (l):
    10m³ ¿ (Ironie)
    AW: Hilfe der Teich wird nicht klar..

    Hallo!

    Also, mein Teich schaut zur Zeit ähnlich aus. So trüb wie heute war er überhaupt noch nie, nicht mal in den ersten Wochen (außer natürlich die ersten Tage, als wir das Wasser frisch eingelassen haben). Liegt wohl am Wetter im Moment... Und Fische hab ich keine, nur Molche und Krötenquappis. Nährstoffe so gut wie keine. Pflanzen sollten vielleicht bei mir auch noch mehr rein, nur, ohne Nährstoffe wachsen die halt nicht so gut :s
     
  9. Majaberlin

    Majaberlin Mitglied

    Registriert seit:
    26. März 2010
    Beiträge:
    899
    Galerie Fotos:
    0
    Zustimmungen:
    2
    Teichtiefe (cm):
    140
    Teichvol. (l):
    17000
    AW: Hilfe der Teich wird nicht klar..

    Da mach dir man keine Sorgen, der Nährstoffeintrag erfolgt auch durch die Luft, Pollen, Blätter, Blüten, alles was durch die Luft fliegen kann, landet auch in deinem Teich und dient dann den Pflanzen als "Nahrung".
     
  10. Moderlieschenking

    Moderlieschenking Mod-Team

    Registriert seit:
    6. Apr. 2010
    Beiträge:
    1.372
    Galerie Fotos:
    85
    Zustimmungen:
    20
    Beruf:
    Elektriker
    Teichfläche (m²):
    30
    Teichtiefe (cm):
    125
    Teichvol. (l):
    18000
    AW: Hilfe der Teich wird nicht klar..

    Hallo Michael,
    auweia das schaut ja richtig grün aus.
    Das Problem sind halt einfach die Nährstoffe,
    die zusätzlich übers Futter in deinen Teich gelangen.
    Ich wollte auch Fische und einen klaren Teich mit möglichst wenig Technik. (habe eigentlich
    gar keine). Pumpe für Bachlauf ist vorgesehen.
    Nur als Anregung, Viele sagen immer Ich will Goldfische die sind schön bunt die sieht man
    dann auch im Teich. Aber hauptsächlich nur dann, wenn sie aus der trüben Suppe an
    die Oberfläche zum fressen kommen, sonst nicht.
    Natürlich werden jetzt manche sagen, ich habe trotz Goldfische klares Wasser, aber mit was für einem Aufwand. Viel Technik, viel Kosten.
    Meine Moderlieschen z. B. benötigen eigentlich gar nichts. (na ja ich füttere bei Regen
    ein bischen) Die fressen mir meine Schnakenlarven aus dem Teich und die sehe ich
    den ganzen Tag, da ich fast immer klares Wasser ( Außer im Frühjahr)bis zum Boden habe. (Habe aber auch
    nur max. 1m).
    Ich habe sehr viele Unterwasserpflanzen im Teich. (Wasserpest, Tausendblatt, Quellmoos
    Wasserschraube,...) die von meinen Fischen in Ruhe gelassen werden und sich
    somit gut entwickeln können und somit Nährstoffe binden und für weniger Algenwachstum
    sorgen.
    Außerdem habe ich an 3 Seiten um den Teich einen Ufergraben angelegt, der Nährstoffreich
    ist und somit ideal für Wasserpflanzen ist. Dort entwickeln sich diese prächtig
    Was ich damit eigentlich sagen will, ich persönlich halte es für schwierig bei Fischbesatz
    von Goldfischen, o. ä. die gerne Wasserpflanzen fressen und immer gefüttert werden
    müssen ohne großen technischen Aufwand klares Wasser zu erhalten.
    Dagegen gibt es mehrere Fischarten (Moderlieschen, Bitterling, ...) die relativ
    pflegeleicht sind und die trotzdem sehr viel Freude machen, vor allem die man den
    ganzen Tag beobachten kann und auch sieht.
    Aber, ich will keinem zu nahe treten, jeder soll die Fische im Teich haben die, die er
    glaubt haben zu müssen.
    Nur,ich bin halt lieber am Teich und beobachte die Fische, als daß ich mir den ganzen
    Tag Gedanken mache, was ich noch kaufen kann oder nach verschiedenen Techn. Hilfsmittel
    suche, um das Wasser klar zu kriegen und um die Fische zu sehen.
    lg Markus.
     

    Anhänge:

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden