Hilfe, kleine Fische werden gespalten und Gliedmaßen entfernt?!

brombeere

Mitglied
Dabei seit
7. Okt. 2019
Beiträge
20
Hallo Leute,

ich habe seit neuestem ein Problem. Nach dem Winter habe ich in meinem Teich kleinere "schwarzaussehende" Fische erspäht und habe mich gefreut, dass ich möglicherweise Goldfischnachwuchs habe! Die schwammen ganz entspannt, bis ich vor 2 Tagen gesehen habe, dass ein solcher Fisch in der Mitte durchtrennt an der Oberfläche schwamm... (natürlich leider tot)

Ich habe mich schon sehr gewundert und habe mir gedacht, dass ich lieber die anderen suche und in den anderen Teich tue (da sind aber die Frösche, die schon deutlich größere Fische verspeißten); aber ich konnte die anderen Kleinen nirgends finden.

Heute schwamm ein weiterer oben, ihm fehlt die Schwanzflosse:
2021-03-28_10-01-20.jpg


Aber um mal ehrlich zu sein: Ist das wirklich ein Goldfisch?

Während des Winter sind die dichten schwimmenden Pflanzen alle auf den Grund gesunken. Das Schönmachen steht jetzt gerade in den Ferien an.

Ansonsten sind im Teich 5 weitere Goldfische (jeweils ca. 15cm lang, bis auf ein etwas kleinerer). Das die Frösche ihn angeknabbert haben ist eher unwahrscheinlich, da er dann wirklich komplett verschlungen wäre.

Es stellen sich mir die folgenden Fragen:

Wie passiert so etwas?

Was sind das für Fische?

Wie kann ich den Fischen helfen? (möglicherweise Pflanzen wieder aufpeppen für Verstecke)

Kann das durch Unterfütterung passieren?


Es ist das erste Mal, dass ich überhaupt kleine Fische gesehen habe. Ich war eigebtlich der Meinung, dass das letztes Jahr mit der Nachwuchs nicht geklappt hat.

Ich bitte um Rat!

Viele Grüße,
Brombeere
 

jolantha

Mitglied
Dabei seit
5. Juli 2010
Beiträge
4.023
Ort
29358... Deutschland
Rufname
Anne
Teichfläche ()
96
Teichtiefe (cm)
140
Teichvol. (l)
60000
Hallo,
Deine Freßfeinde könnten eventuell Gelbrandkäfer sein, wenn Du genau hinschaust, kannst Du sie auftauchen sehen, wenn sie Luft holen.
Ist allerdings nur eine Vermutung.
Angeblich sollen das auch Libellenlarven machen, aber so wirklich bewiesen ist das nicht.
 

Turbo

Mitglied
Dabei seit
26. Dez. 2007
Beiträge
995
Ort
1234
Rufname
Patrik
Teichfläche ()
32
Teichtiefe (cm)
120
Teichvol. (l)
10000
Salü
Vielleicht ist es auch eine Pumpe bei der der Ansaug nicht mehr geschützt ist.
Dann mutieren sie zum Fischhäcksler.
Lieben Gruss
Patrik
 

Digicat

Mod-Team
Dabei seit
27. Okt. 2004
Beiträge
10.145
Ort
Niederösterreich; Grünbach am Schneeberg/2733
Rufname
Helmut
Teichfläche ()
75
Teichtiefe (cm)
250
Teichvol. (l)
35000
Servus Anne

Angeblich sollen das auch Libellenlarven machen, aber so wirklich bewiesen ist das nicht.
Konnte ich selbst beobachten. Eine Großlibellenlarve ( Königslibelle oder Smaragdjungfer) hat sich im seichten Uferbereich ein kleines Moderl, ca. 7cm, geschnappt und ins tiefere Wasser gezerrt. Das Moderl war etwas größer als die Larve, aber es vermochte nicht gegen die Larve anzukommen.

Demzufolge könnte es bei Brombeere auch Libellenlarven oder andere sich im Wasser entwickelnden Insektenlarven sein.Die Meißten Larven sind räuberisch.

Liebe Grüße
Helmut
 

Whyatt

Mitglied
Dabei seit
19. Feb. 2017
Beiträge
254
Teichvol. (l)
5100
Ich glaube es sind kleine Goldfische, die den kalten Winter nicht überlebt haben. Die Flossen sind das erste was beim Zersetzungsprozess abfault. Jetzt bei wärmeren Temperaturen treibt es die durch entstehende Faulgase nach oben. Thats all.
 

jolantha

Mitglied
Dabei seit
5. Juli 2010
Beiträge
4.023
Ort
29358... Deutschland
Rufname
Anne
Teichfläche ()
96
Teichtiefe (cm)
140
Teichvol. (l)
60000
Konnte ich selbst beobachten.
Dann glaube ich das auch,:oki ich gehöre zu den Menschen, die dem ganzen Geschreibsel im Internet skeptisch gegenüberstehen.
Ich setze mehr auf Erfahrung, die Andere gemacht haben, und davon berichten können .
( Außer bei Politikern, da glaube ich gar nichts )
 
Oben Unten