Hilfe - mein Flies schwimmt auf :-(

Teichforum.info

Importiertes Forum
Dabei seit
13. Aug. 2004
Beiträge
16.657
Ort
*****
Hallo erst mal!
Ich bin neu hier und bräuchte mal Eure fachkundige Hilfe.
Wir haben einen schönen neuen Schwimmteich angelegt. Max. Länge 25 und max. Breite ca. 15 Meter. Tiefe max. 1,90 Meter. Als Unterbau haben wir 2 Lagen Flies mit 500 Gramm/m² ausgelegt. Darüber eine Kautschuk-Folie und abschließend noch eine Schicht Flies, damit - sollte es doch mal ein kleines Loch in der Folie geben - dieses das Loch abdichten kann.

Jetzt meine Frage:
Das Flies schwimmt leider auf :( . Wir haben es zwar momentan mit etlichen Steinen am Grund fixiert, sind aber eigentlich davon ausgegangen, dass das Flies am Boden bleibt. Das Wasser ist jetzt seit ca. 3 Wochen im Teich. Legt sich das noch oder sollten wir noch irgendetwas über das Flies geben (z.B. speziellen Kies etc. ?)?

Ich bin für jeden Tip dankbar! Vielen Dank schon mal.

Besten Gruß
Wolfgang
 

Teichforum.info

Importiertes Forum
Dabei seit
13. Aug. 2004
Beiträge
16.657
Ort
*****
das flies wird wohl immer wieder aufschwimmen...... :(
ihr könnt das flies an den enden mit einer zement-sand mischung (1zu4) beschweren, damit sollte das flies dann auch unten bleiben.
problem dürfte jetzt sein das das unter wasser schwer zu handhaben sein wird 8)

sehr schöner schwimmteich übrigens aba die weggemachten köppe :lol
 

Teichforum.info

Importiertes Forum
Dabei seit
13. Aug. 2004
Beiträge
16.657
Ort
*****
Hallo Wolfgang,

Vlies auf der Folie - was soll das bewirken ?? Eine Abdichtung im Falle eines Lecks jedenfalls nicht: Dafür ist Vlies unter der Folie da - mit viel Glück. Vlies auf der Folie schützt sie vor allem bei Vandalismusgefahr (z.B. an Schulen) gegen mechanische Schäden von oben. Dann aber muss das Vlies auch ordentlich dick und schwer sein, um Messer, Eisenstangen usw. abzufangen (ich bezweifle, dass so etwas an Eurem Schwimmteich passiert). Also 900 Gramm/m² oder mehr. Das Labberzeugs, das ich auf dem Foto sehe, schützt wohl eher wenig. Wie schwer ist es ? 400 Gramm/m² ? Lohnt den Aufwand nicht. Es wird immer aufschwimmen und angesogen werden, wenn Ihr den Teichboden einmal reinigen wollt. Selbst bei schwerem Vlies bin ich mir nicht sicher, dass es unten bleibt.

Ich hoffe nur, Ihr habt wenigstens anständiges Material unter der Folie verbaut. Wenn nicht: Hoffen und Daumen drücken. Was ich sehe ist jedenfalls eine Fehlinvestition. Noch ist eigentlich Zeit. Alles wieder raus und 900er Vlies unter die Folie packen ?

Wenn das erledigt ist, sollten schnellstens ausreichend Pflanzen in den Teich. Oder willst Du ihn nur über den Winter bringen und im kommenden Frühjahr neu beschicken ?

Beste Grüsse
Stefan
 

Teichforum.info

Importiertes Forum
Dabei seit
13. Aug. 2004
Beiträge
16.657
Ort
*****
hallo wolfgang,

sicher ist der gedanke eines flieses auf der folie sehr gut - habe z.b. auch ich auf der folie - aber ich habe einen fischteich !

die problematik ist bei einem schwimmteich aus meiner sicht eigentlich die permanente bewegung (menschen die darín schwimmen und tollen) und die damit verbundene bewegung im eingebrachten bodensubstrat.

flies ist in der regel 2m breit und hat dann immer wiederkehrend sich überlappende stöße - genau hier wird sich immer substrat und steine etc. unter die folie arbeiten - folge irgendwann stehen alle stöße des flieses nach oben :cry:

ohne gleichmäßiges aufbringen von substrat wird das flies aber immer schwimmen und schweben - ich würde sagen ein blöder teufelskreis der als resumee sagt - flies raus !

@hallo stefan,

naja, über flies hatten wir ja schon die eine oder andere kontrahere meinung. :razz:

aber zumindest ich sehe den schutz der folie von unten mit 2 untergelegten 500g fliesen als sehr außreichend, natürlich ist es immer wichtig wie der untergrund vom bodensubstrat her beschaffen ist.

zudem - 900g flies gibt es nach meinem 2wissen doch noch gar nicht so arg lange ?? - vor jahren war 500g flies die beste qualität - und damit gibt es genügend teiche die ohne probleme bestens funktionieren.
 

Teichforum.info

Importiertes Forum
Dabei seit
13. Aug. 2004
Beiträge
16.657
Ort
*****
Hallo Wolfgang,

Auch ich halte eine Vlieslage auf der Folie für absolut überflüssig, bzw. sogar hinderlich.

Ausnahme: in den Bereichen, wo vielleicht später noch Sand/Kies/Pflanzen aufgebracht werden.

Im reinen Schwimmbereich wird ein Vlies, egal wie stark, ohne komplette Abdeckung immer aufschwimmen. Das gilt nicht nur für Vlies, sondern auch z. B. für schwere Gummimatten oder ähnliches, weil sich zwischen dem Material und der Folie immer Wasser befinden wird.

Eine Beeinträchtigung des Schwimmgefühls ist also vorprogrammiert. Ausserdem wird eine Bodenreinigung, die mit Sicherheit irgendwann nötig ist, durch das Vlies erschwert, wenn nicht sogar unmöglich. Und spätestens, wenn sich der erste Mulm oder auch Algen auf dem Vlies festgesetzt haben, wird auch das Vlies rutschig. Eine Abdeckung im Schwimmbereich mit Kies oder ähnlichem halte ich auch für eher schädlich, da ja hier reger Badebetrieb herrschen soll. Nicht grade angenehm für die Füsse :lol

Also leider m. E. wirklich eine Fehlinvestition (wie gesagt, das gilt nicht für die Randbereiche, welche vermutlich ja noch abgedeckt werden sollen.

Fazit: raus mit dem Vlies aus dem Schwimmbereich

Auf den Bildern ist leider nicht erkennbar, ob zu dem Schwimmteich noch eine Pflanzenzone, bzw. Pflanzenfilter gehört. Der schmale Randbereich reicht mit Sicherheit selbst bei großzügiger Bepflanzung nicht aus, das Wasser rein zu halten.

Beschreibe doch einfach mal die geplante Technik im, bzw. am Teich oder mach nochmal ein paar Bilder vom gesamten Komplex. Noch kann man ja evtl. weitere Fehlinvestitionen usw. verhindern.

Viele Grüße
Erwin
 

Teichforum.info

Importiertes Forum
Dabei seit
13. Aug. 2004
Beiträge
16.657
Ort
*****
Hallo Jürgen,

ich glaube, die Frage jetzt hat mit unserer damaligen Diskussion wenig zu tun. Allerdings habe ich mal wieder nicht sorgfältig genug gelesen - Asche auf mein Haupt ! :cry: Zweimal 500 Gramm Vlies unter der Folie ist natürlich ausreichend !

900er Vlies gibt es eigentlich schon jahrelang - ist aber auch egal, denn zweimal 500 Gramm sind genauso gut, wenn auch eventuell teurer. In den Links findet sich - da bin ich aber jetzt wirklich zu faul zum Suchen - auch ein günstiger Anbieter für Vliese von mehr als 1000 Gramm (günstiger als das NG 900er Vlies). Ich habe dieses aber noch nicht in die Finger bekommen.

Ich denke, wichtig ist, dass ein Vlies von oben jedenfalls keine Lecks abdichtet - von daher kann das angestrebte Ziel nicht erreicht werden. Vlies von oben schützt auch nicht gegen Wurzeln, sondern allein gegen mechanische Schäden wie Vandalismus. Dass das natürlich auch für schwere Steine gilt und deshalb an diesen Stellen Vlies von oben und unten (eventuell jeweils mehrlagig) eingebracht werden sollte, habe ich nicht extra erwähnt.

Ich denke, wir können mit unseren unterschiedlichen Auffassungen zu Vlies unter der Folie nach wie vor gut leben 8) . Nachdem ich jetzt aber die unterschiedlichsten Geotextilien aus dem Strassen/Wege-, Landschafts- und Hochbau zu Gesicht bekommen habe, hat sich bei mir die Meinung verfestigt, dass diese als Vlies-Ersatz ungeeignet sind. Denn diese sind hart und polstern in unbelastetem Zustand nicht. Darüber hinaus stelle ich an ein Vlies nur die Anforderung, dass es nicht rottet und sich mit dem Folienmaterial chemisch verträgt.

Beste Grüsse
Stefan
 

Users who are viewing this thread

Oben Unten