Youtube Facebook Twitter

Holzbohlen Teichterrasse/Filterkeller abdichten

Dieses Thema im Forum "Bau eines Teiches" wurde erstellt von Aquaga, 14. Sep. 2018.

Die Seite wird geladen...
  1. Aquaga

    Aquaga Mitglied

    Registriert seit:
    12. März 2015
    Beiträge:
    218
    Galerie Fotos:
    0
    Teichfläche (m²):
    9
    Teichtiefe (cm):
    205
    Teichvol. (l):
    20000
    Hallo Baukollegen,

    ich beschäftige mich derzeit mit der Frage wie ich meine Teichterrasse, bzw. Filterkeller
    am besten Regendicht bekomme. Und zwar so, dass trotzdem noch genug Luftbewegung
    unter den Bohlen möglich ist, so dass diese nicht zu schimmeln anfangen.

    Mein aktueller Ansatz wäre aus Edelstahlblech niedrige Wannen falten und diese minimal schräg
    unter den Bohlen anzubringen, so dass sich das Wasser in einer Ecke sammelt und dort dann
    gezielt über ein Schläuchlein abgeleitet werden kann.

    Wie habt ihr das gemacht? Gibt's bessere Vorschläge?

    Schöne Grüße
    Gabor
     
  2. teichinteressent

    teichinteressent Mitglied

    Registriert seit:
    22. Mai 2015
    Beiträge:
    712
    Galerie Fotos:
    0
    Teichtiefe (cm):
    190
    Teichvol. (l):
    18000
    Vielleicht kannst du die Leute mit Bildern motivieren.
    Es ist sonst fast so, du beauftragst einen Handwerker, ohne das er die Baustelle je gesehen hat. Da kommt keiner.
     
    samorai gefällt das.
  3. samorai

    samorai Mitglied

    Registriert seit:
    6. Okt. 2012
    Beiträge:
    3.491
    Galerie Fotos:
    67
    Beruf:
    Dachklempner
    Teichfläche (m²):
    60
    Teichtiefe (cm):
    130cm
    Teichvol. (l):
    27000
    Ein guter Handwerker braucht nicht immer Fotos, er lebt von seinen Erfahrungen.

    Distanz-Ringe heißt das Zauberwort.

    Holzbohlen Teichterrasse/Filterkeller abdichten_582350_IMG_20180915_132233.jpg_jpg Holzbohlen Teichterrasse/Filterkeller abdichten_582350_IMG_20180915_132256.jpg_jpg

    Diese sind aus dem Deckenbau.
    Man kann sie seitlich einschieben, dann mit der Schraube zusammen pressen.
    Damit gleicht man die unebene Decke aus.

    Ist das beste für deinen Bau, denn zusätzlich kann das Wasser aus dem Seitenschlitz ablaufen und ein leichtes Gefälle mit stellen.

    Der einzige Haken ist, ich weiß nicht ob es die Firma noch gibt.
     
    Aquaga gefällt das.
  4. teichinteressent

    teichinteressent Mitglied

    Registriert seit:
    22. Mai 2015
    Beiträge:
    712
    Galerie Fotos:
    0
    Teichtiefe (cm):
    190
    Teichvol. (l):
    18000
    Von Profix habe ich vor 2 Monaten Terrassenschrauben gekauft.
    Ich gehe davon aus, daß es sie noch gibt.

    Und wenn nicht, gibt es diese Distanzringe woanders.
     
    Aquaga und samorai gefällt das.
  5. sugger1234

    sugger1234 Mitglied

    Registriert seit:
    14. Sep. 2014
    Beiträge:
    169
    Galerie Fotos:
    0
    Teichfläche (m²):
    20
    Teichtiefe (cm):
    220
    Teichvol. (l):
    21000l
    Hi habe für meine Terrasse Bangkirai Dielen genommen als Unterkonstruktion auch Hartholz alles bestellt bei sofortholz
    so das es Regendicht wird hab ich mir eine PE Teich Folie besorgt und diese auf das Untergestell gelegt und als Abstandhalter das die Dielen von unten Luft bekommen gibt es Moosgummi streifen oder auch Terrassen Pads besorgt und diese als Abstandhalter genommen, leichtes Gefälle nicht vergessen Schrauben am besten A4 Edelstahl,bitte keine C1 oder A2 bei Hartholz
     
    Aquaga gefällt das.
  6. Aquaga

    Aquaga Mitglied

    Registriert seit:
    12. März 2015
    Beiträge:
    218
    Galerie Fotos:
    0
    Teichfläche (m²):
    9
    Teichtiefe (cm):
    205
    Teichvol. (l):
    20000
    Vielen Dank für die Anregungen, das bringt mich jetzt schon mal weiter!

    Fotos kann ich sinnvoller Weise noch keine liefern, da es ja noch nix zu sehen gibt außer Mauerkronen.

    Die Idee mit der Teichfolie ist super, ich habe hier ja noch ein paar qm Reste herumliegen.
    Ich müsste dann halt unter der Terrassendielenunterkonstruktion noch eine abgehängte Decke
    konstruieren auf der die Folie aufliegt. Beispielsweise mit einer weiteren (dünnen) Holzplatte,
    damit die Folie nicht durchhängt.
    Das wäre sogar deutlich günstiger als mit Alu- oder gar Edelstahlblech :)

    Da die Terrasse quasi aus lauter Deckel bestehen wird muss ich mir nur noch Gedanken
    über das Abdichten der Deckelränder machen. :kopfkratz
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden