Youtube Facebook Twitter

Ich geb ihm noch 1 Monat - dann schütt ich ihn zu

Dieses Thema im Forum "Algen" wurde erstellt von zuza68, 22. Juni 2005.

Die Seite wird geladen...
  1. zuza68

    zuza68 Mitglied

    Registriert seit:
    15. Juni 2005
    Beiträge:
    72
    Galerie Fotos:
    0
    Teichtiefe (cm):
    2,2
    Teichvol. (l):
    55.000 l
    Hallo,

    ich bin schon total verzweifelt!!!!!!!!!!!!!! So sieht es in meinem 70 m2 Schwimmteich derzeit aus. Ich will nimmer jeden Tag x mal Algen abfischen, durch den Teich waten, die Pflanzen von diesem Schei...zeug befreien. 1 Monat wart ich noch, dann hab ich genug. Ich kann einfach nimmer. Muss mich auch noch um andere Dinge kümmern. Leider bin ich alleinerziehend, daher hab ich auch keine Ahnung vom Filterbau oder ähnlichen Dingen. Einen fix fertigen kann ich mir einfach nicht leisten. Was soll ich nur tun????????????? Ich könnt jeden Tag heulen. Ich hab eh schon ALLES probiert. Wochenlang gewartet, in Ruhe gelassen etc... Algen wieder abgefischt, geimpft, Bakterien zugegeben, Pflanzen eingesetzt, Folie kontrolliert, ob Oberflächenwasser zufliesst etc. etc....

    Der Teich ist 3 Jahre alt, bisher hatte ich genau 2 x klares Wasser - darauf bin ich eh nicht so scharf, aber diese Algen bringen mich zur Verzweiflung..... :( :( :evil:

    Die Wasserwerte sind auch nicht extrem beunruhigend: ph zw. 8 u. 8,5 (daher wahrscheinlich die Algen), KH 5 kein Nitrit und Nitrat, andere Tests sind leider momentan leer. Muss erst welche besorgen. Nachgefüllt wird mit Leitungswasser.

    So, und jetzt ist mir leichter. "heul".
     

    Anhänge:

  2. StefanS

    StefanS Mitglied

    Registriert seit:
    14. Aug. 2004
    Beiträge:
    777
    Galerie Fotos:
    0
    Teichtiefe (cm):
    1,10
    Teichvol. (l):
    ca. 60.000
    Hallo zuza (??),

    wenn Du Deinem Teich maximal noch einen Monat geben willst, hat es wohl keinen Zweck - schütte ihn zu !

    Solltest Du allerdings mit System und Aussicht auf Erfolg herangehen wollen (wohl wissend, dass Du ihn eventuell in diesem Jahr ebenfalls nicht bestimmungsgemäß nutzen kannst), sollte Dir geholfen werden können.

    Zunächst einmal brauchen wir erheblich mehr (und taugliche) Angaben über Deinen Teich: Grösse, Tiefe (Rand/tiefe Stellen), Volumen, Speisewasser, Wasserwerte komplett, Bepflanzung (Art und Menge, Jahr), Substrat, verwendetes Material - einfach alles. Wer sich so ein Ding hinstellt und Hilfe will, wird sich ja auch noch ein paar Tests beschaffen und ein paar zweckdienliche Zeilen abringen können.

    Und: Nicht wir sind für Deinen Teich verantwortlich, sondern allein Du !

    Vorweg möchte ich folgendes bemerken: Ein pH von 8 bis 8,5 (die Schwankung ergibt sich allein schon aus den unterschiedlichen Tageszeiten, zu denen gemessen wird) sollte sich bei einem Teich, der sich selbst überlassen bleibt (was nicht das Schlehteste ist), von allein einstellen, ist nicht negativ zu bewerten und hat schon gar nichts mit dem Algenwachstum zu tun.

    Deine "Bepflanzung" erscheint mir kümmerlich (wenn es sich um ein aktuelles Photo handelt) und für einen solchen Teich viel zu gering. Wenn da auch nur noch ein geringfügiger Fehler hinzukommt, der das Wasser zu nährstoffreich macht, ist eine Algenplage die unausweichliche Folge.

    Was schwabbert da im Wasser ? Eine Tauchpumpe ?? Zunächst einmal herzlichen Glückwunsch zu einer Hochvoltleitung im Badewasser ! Du hast vielleicht schon einmal gehört, dass solche Pumpen einerseits unökonomisch sind, andererseits in einem Schwimmteich nichts zu suchen haben. Zu welchem Zweck fristet die Pumpe ihr trauriges Dasein ? Woran ist sie angeschlossen (Filter ja wohl nicht ?) ??

    Also, wenn es denn ohne Geheul und brotloses Gejammere geht, helfen wir Dir sicher gerne. Wenn nicht: Zuschmeissen !

    Beste Grüsse
    Stefan
     
  3. zuza68

    zuza68 Mitglied

    Registriert seit:
    15. Juni 2005
    Beiträge:
    72
    Galerie Fotos:
    0
    Teichtiefe (cm):
    2,2
    Teichvol. (l):
    55.000 l
    Hallo Stefan,

    ich hab mich eh schon wieder beruhigt. :roll: :oops:

    Natürlich möchte und werde ich ihn nicht zuschütten, aber ich bin langsam am Ende meiner bescheidenen Weisheit.

    Werde morgen auf jeden FAll alles zusammenstellen, was du wissen möchtest und wäre dir ÜBERAUS DANKBAR für deine Hilfe!!!!!

    PS: Der Teich wurde mit Hilfe von Fr. Tobler erstellt, welche auch ein Buch über Schwimmteiche mit ihrem Gatten geschrieben hat. Diese hat sich den Teich vor ca. 1 Monat angesehen und gemeint, sie findet keine Erklärung, wir sollten einfach abwarten, die Pflanzen würden schon noch wachsen. :( Aber du hast recht, die Pflanzen sind sehr kümmerlich und wollen einfach nicht wachsen.

    Danke dir für deine rasche Antwort. Ich hoffe, ich darf auf deine Hilfe zählen. :razz:

    lg und gute Nacht
    susanne
     
  4. bonsai

    bonsai Mitglied

    Registriert seit:
    22. Okt. 2004
    Beiträge:
    263
    Galerie Fotos:
    68
    Teichvol. (l):
    25m³
    Hallo Susanne,
    ich kann schon verstehen, dass Dich der Teich im Moment ziehmlich ärgert, zumal er ja die letzten zwei Jahre wohl zufriedenstellend funktioniert hat.
    Biologische Systeme funktionieren nach den ihnen eigenen Regeln, manchmal für uns auf den ersten Blick unverständlich.
    Ist der letzte Winter bei euch wesentlich anders gewesen als die zwei vorigen- drei Jahre sind für einen Teich deiner Größe nicht besonders viel um sich zu stabilisieren. Das erste, also das Jahr der Erstellung findet nur geringer Zuwachs bei den Pflanzen statt, und die sind in der Tat sicherlich noch nicht in der Lage größere Schwankungen im System aufzufangen.
    Wie groß ist dei Nachwuchs - ich kann mich noch gut erinnern, dass ich als kleinerr Knirps versucht habe, unsere Fische zu waschen.
    Es gibt also ne Menge Möglichkeiten, offensichtliche und weniger offensichtliche.
    Du hast bestimmt ne Menge Arbeit und auch Geld in den Teich gesteckt, lass Dich von einemschlechten Jahr nicht entmutigen und fisch die Algen weiter ab.
    Kopf hoch

    @ Stefan
    die Art und Weise deiner Antwort auf Susannes Hilferuf finde ich ziehmlich daneben.
    Bisher habe ich die Freude an diesem Forum neben der Thematik auch aus dem, bis auf wenige Ausnahmen, höflichen Umgang untereinander abgeleitet.
    So wie Du da aber reagiert hast, findet dass heute nicht mal mehr auf dem Kasernenhof statt.

    Gruß aus dem Norden

    Norbert
     
  5. zuza68

    zuza68 Mitglied

    Registriert seit:
    15. Juni 2005
    Beiträge:
    72
    Galerie Fotos:
    0
    Teichtiefe (cm):
    2,2
    Teichvol. (l):
    55.000 l
    Hallo Norbert!!

    Danke für deine Antwort!!!!

    Naja, zufriedenstellend hat er bis jetzt noch nie funktioniert. Immer wenn die Kids Baden gingen war das Wasser anschliessend tagelang total trüb. Ich hab den Boden abgesaugt, die Steine abgesaugt, hat trotzdem nix geholfen. Fische haben wir keine drinnen.

    Ich muss dazu sagen, mein Mann hat den Teich geplant und angelegt. Jetzt ist er leider nicht mehr hier und ich muss mich um alles kümmern. Obwohl ich eigentlich nie richtig dafür war, hätte lieber ein Schwimmbad gehabt. Hab keine Hand für Pflanzen etc.... :oops: :oops:

    Bin jetzt am Zusammenstellen aller Daten, die Stefan braucht. Ist ne Menge Arbeit. :D

    Liebe Grüsse
    Susanne
     
  6. Jürgen

    Jürgen Mitglied

    Registriert seit:
    15. Aug. 2004
    Beiträge:
    247
    Galerie Fotos:
    0
    Moin Susanne,

    also das sieht ja mal richtig sche**** aus. :shock:

    Ich möchte mich nicht lange mit Vorreden aufhalten und komme deshalb gleich zu meinen Fragen.


    1.) Wasserwerte. Ich möchte von dir folgende Werte wissen und zwar vom Teichwasser UND von dem Wasser mit dem du ihn befüllst:
    • pH (gemessen am frühen Morgen und späten Abend des selben Tages; gilt nur für das Teichwasser)
    • KH
    • GH
    • Phosphat
    • Ammonium
    • Nitrat
    • Eisen
    • Sauerstoff (gemessen am frühen Morgen und späten Abend des selben Tages; gilt nur für das Teichwasser)
    • Leitwert (elektr. Leitfähigkeit) Hierbei kann dir eventl jemand mit einem Aquarium aushelfen.
    • Mit welchen Tests ermittelst du diese Werte und wie alt sind diese?

    2.) Verwendete Materialien
    • Was liegt alles im Teich?
    • Was befindet sich am Teich und hat Kontakt zum Wasser?

    3.) Bislang verwendete Zusätze
    • Was hast du bisher an Mittelchen im Teich verwendet?

    4.) Technik
    • Was wird an Technik am Teich eingesetzt? Filter, Pumpen etc.


    MFG...Jürgen
     
  7. atzie

    atzie Mitglied

    Registriert seit:
    13. Feb. 2005
    Beiträge:
    86
    Galerie Fotos:
    0
    Teichvol. (l):
    18.000 l
    Huhu Susanne,
    deine Verzweiflung ist wirklich für mich sehr gut nachzuvollziehen. Aber lass dich nicht entmutigen und stelle dir einfach vor, wie es mal sein wird, wenn es funktioniert. Du hast viel Wasser und keine Fische.... Das muss doch irgendwie mit kompetenter Hilfe in den Griff zu bekommen sein.
    Auch von mir ein "Kopf hoch" und viele Grüße
    Andrea
     
  8. kwoddel

    kwoddel Mitglied

    Registriert seit:
    13. Aug. 2004
    Beiträge:
    582
    Galerie Fotos:
    6
    Teichtiefe (cm):
    2,30
    Teichvol. (l):
    80 m3
    Hallo Susanne

    Ich würde auch sagen das wird wieder, hier findest du kompetente Leute die dir helfen können und es auch werden, da bin ich mir eigentlich sicher.

    Aber wenn du Sand brauchst ich hätte da jemanden der gibt genug ab, brauchst ihn nur abzuholen. :evil: :twisted: :twisted: :twisted:

    JaJa war nur Spassssss :roll: :roll: :D :D :D
     
  9. zuza68

    zuza68 Mitglied

    Registriert seit:
    15. Juni 2005
    Beiträge:
    72
    Galerie Fotos:
    0
    Teichtiefe (cm):
    2,2
    Teichvol. (l):
    55.000 l
    danke auch dir für deine Antwort


    Bezüglich der Tests. Ich verfüge derzeit nur über Nitrit, Nitrat, ph, GH und KH, die anderen müsste ich erst besorgen. Der ph Test ist von JBL, die anderen von Tetra, alles Tröpfchentests und erst vor 1/2 Jahr gekauft.

    ph hab ich heute um 8.00 erst gemessen. Lag bei 8.00. Gegen Abend ist er dann meist bei 8,5.

    Als Substrat wurde ein Kies/Lehmgemisch verwendet, welche uns Fr. Tobler besorgte und welches sie auch in ihrem Teich verwendet, der jedoch GLASKLAR und wunderschön ist.

    Seit ca. 1 Monat hab ich provisorisch eine Tauchpumpe laufen (welche bei Badetätigkeit natürlich SOFORT abgeschaltet wird), diese pumpt Wasser vom einen Ende in eine Regentonne, welche ichmit verschiedenen Kieskörnungen gefüllt hab und dazwischen immer ein Vlies gelegt habe. Ich habe das aus reiner Verzweiflung getan, wobei ich sagen muss, dass das Wasser kurzzeitig klarer war, aber nur für einige Tage. Wahscheinlich ist der Kies schon so verdreckt, dass es schon zwecklos ist. Einen professionellen Filter zu bauen, dafür bin ich einfach zu unbegabt.

    Ich muss dazu sagen, der Teich ist jetzt im 3. Jahr, da er im August 03 erstellt wurde, was wahrscheinlich auch nicht der ideale Zeitpunkt war. Für die Pflanzen haben wir an die 600 Euro abgelegt, wobei eine Pflanze 4 Euro kostete bis auf die Seerosen, diese lagen bei 15 Euro. Einen genaue Liste der Pflanzen muss ich noch suchen, hab ich aber irgendwo.

    Reingeschüttet hab ich bisher nur nach Anleitung CLEARLAKE im März, welches mir 120 Euronen gekostet hat und genau NIX genutzt hat. :evil: :evil:

    Immer wieder geimpft mit literweise Wasser von Fr. Toblers Teich.
    Sonst eigentlich nix........ na, das wars. :)

    So, jetzt muss ich den armen Kids was kochen, sonst lynchen sie mich.


    Danke euch!!!

    lg
    susanne
     
  10. Teichforum.info

    Teichforum.info Importiertes Forum

    Registriert seit:
    13. Aug. 2004
    Beiträge:
    16.657
    Galerie Fotos:
    0
    Hallo Susanne,

    da siehst du mal. Jetzt habe auch ich wieder etwas dazu gelernt.

    Der Hersteller dieses Clearlake, die Lavaris-Lake GmBH, ist nichts anderes als die Firma Söll GmbH. Nur das man für Lavaris die Produktnamen etwas modifiziert hat :lol:

    Die Welt ist echt ein Dorf.


    Ich warte dann mal auf Antworten zu meinen Fragen. Bis die Tage....


    MFG...Jürgen
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden