Ich stell mich dann auch mal vor

baddie

Mitglied
Dabei seit
19. März 2010
Beiträge
170
Ort
Deutschland, 29336
Teichfläche ()
50
Teichtiefe (cm)
140
Teichvol. (l)
25000
bevor ich Euch hier mit Fragen "belästige" ;)

Also ich bin der Dirk .mittlerweile schon 41 Lenze ..und auch wenn ich Frau und 2 kleine Kinder (2 und 5 Jahre) habe...aber der Teich ist MEINER . Gucken ist zwar auch für alle anderen erlaubt aber nicht anfassen :D
Wonhaft bin ich in Niedersachsen in der Nähe von Celle

Meinen 1. Teich habe ich mir mit 14 Jahren gebaut und dafür einen Teil meines Konfirmationsgeldes geopfert. Damals hatte er ca die Ausmaße von 3 x 5m und 80cm Wassertiefe. Seit gut 15 Jahren misst mein Gartenteich knapp 9x4m und ist bis zu 120cm tief.
Wie stehe ich zu meinem Teich ? Also ich mach das von Anfang eigentlich so das ich den Teich eigentlich seinen Lauf lasse und nur unterstützemd eingreife ( dem verlanden vorbeuge, Bodenschlick nicht freien Lauf lasse, die Wasserqualität im Auge habe und notfalls eingreifen würde (war allerdings noch nie nötig), versuche das Wasser einigermassen oberflächenklar zu halten und dämme übermässiges Pflanzenwachstum ein. Im Herbst mache ich dann um den teich herum grösstenteils nen Radikalschnitt es sei denn die Paflanzen dürfen nicht beschnitten werden und dann darf die Pflanzenwelt sich wieder 12 Monate austoben. Yep auch z.B. Löwenzahn,Disteln und Brennesseln dürfen bei mir (in Maßen) gedeihen). Ich versuche das ganze so naturnah wie möglich zu halten und bin kein grosser Freund von Wasserspielen, Brücken,Terassen oder "auf Teufel komm raus das Wasser klarhalten" Allerdings gibt es auch sehr viele so gestaltete Teiche die mir sehr gut gefallen und in dem dazu passenden Garten dann auch sehr gut zur Geltung kommen.
Schon Hammer welche Arbeit und Aufwand die Leute teilweise betreiben (betreiben müssen) um IHREN Teich so zu machen wie sie sich das vorstellen. Respekt ! Ich mit meinem flachen Grundstück ohne Steine und Fels im Untergrund habe es da zum Glück um einiges leichter.

Oki aber da ich in diesem Winter (wie viele andere ja leider auch) etwas Pech hatte , mich der Standort des Teiches und auch die Optik schon seit Jahren gestört haben bin ich nun zu dem Entschluss gekommen : Der Teich wird verlegt. Weg von den beiden Nussbäumen und raus aus dem schattigen Teil des Grundstücks und da dann all das in den letzten 15 Jahren gelernte Anwenden und mit Eurer Hilfe hoffentlich zu perfektionieren.
Habe letztes Wochenende begonnen die Rasensoden in dem neuen Areal zu entfernen und lasst Euch sagen : 7,5 x 13m allein und mit dem Spaten zu "entrasen" ist kein Zuckerschlecken. Nen Minibagger bekomme ich leider auf keinem Weg hinters Haus in den Garten..auch net über die Nachbargrundstücke also ist Handarbeit angesagt:Naja nach dem langen Winter sind wir ja ausgeruht und voller Energie :D
Morgen geht es dann endlich richtig los und der neue Teich wird "abgesteckt,Schnur zur "Tiefenermittlung" gesapnnt und dann beginnt das ausschachten.
Ich dachte mir das es nun endlich mal Zeit wird einige noch offene Fragen zu stellen.Habe hier zwar schon diverse Stunden mit dem lesen verbracht aber ein paar Dinge frage ich zur Sicherheit lieber mal nach bzw. teilweise habe ich keine Antwort gefunden.
Vorab dann mal ein paar Grunddaten bzw. für was der Teich dann irgendwann mal herhalten muss.
Maße des neuen Teiches : 11x5x1,30
3 Stufen :
ca 40% des Teiches werden eine Wassertiefe von 5-30cm haben
30% sind mit 40-60cm
30% dann bis zu 130cm

1,5 Seiten werden mit nem Steilufer versehen wo es steil auf 50cm runter geht und dann nach 50cm breite geht es auf 130 steil runter. Ist nötig um im restlichen Teil des Teiches dann die Tiefe von 130cm sehr sanft abfallend zu erreichen.

Bepflanzung :
Flachzone = 30 % sehr dichte Bepflanzung ...Grund folgt unten bei der Tieren ;)
Mittlere Zone = 15% Bepflanzung
Tiefe Zone = 1 Seerose und naja mal schaun sowas in der art von Wasserpest

Fische :
2 kleine Kois (welche ja hoffentlich dann wieder so wachsen wie meine 3 jetzt verstorbenen )
3-5 Orfen
2-3 Rotfedern
2-3 Barsche
1 Zwergwels
Stichlinge (wie auch der Wels aus nostalgischen Gründen)
und dann muss ich mal schaun was mir der Winter noch so alles übrig gelassen hat (beide Kois,alle 4 Orfen,beide Barsche und 2 Frösche haben es leider nicht geschafft :heul )

Wenn die obigen dann eine gewisse Grösse erreicht haben folgen noch
ein paar Moderlieschen und Gründlinge
und um die beiden oberen im Zaum zu halten
ein Junghecht
(oder hat jemand von Euch ne bessere ebenso wirksame Methode um dem Vermehrungsdrang von Moderlieschen und Gründlingen Einhalt zu gebieten ? Also bei mir hat der Junghechte in den letzten 10 Jahren gut aufgepasst wobei ich natürlich dann auch aufpassen muss den Kollegen dann beizeiten wieder durch einen kleineren zu ersetzen )

Wenn sich dann herausstellt das der Teich so funktioniert wie ich mir das vorstelle sollen dann in 2-3 Jahren noch 2-3 Europäische Sumpfschildkröten folgen...darum auch die dichte Bepflanzung und das sehr sanfte Gefälle auf 130cm im Grossteil des Teiches.

Nu ma zu meinen Fragen :
Teichsubstrat :
also nachdem ich hier gelesen habe bin ich zu dem Entschluss gekommen das ich für den Tiefbereich reinen Verlegesand und den Rest dann mit nem Gemisch von 1Teil Verlegesand und 3 Teilen "Sand bis2mm Körnung" ausstatten wollte.
Wie hoch sollte man denn das Substrat optimalerweise auffüllen ? Ich wollte jetzt im Bereich bis 40cm Tiefe knappe 20-30cm Substrat aufbringen und danach dann mit 15-20 cm arbeiten da ja die Tiefenpflanzen nicht mehr so sehr dem Wind ausgesetzt sind und eher flach wurzeln oder ist das ein trugschluss meinerseits und ich sollte durchgehend mit 20-30cm arbeiten ? Tiefste Stelle wollte ich dann mit 2-3 cm bdecken da sich da ja dann doch noch so einiges ablagert und die Seerose eh im Kübel auf einem 30-40cm hohem Podest ihr Heim finden wird.

Steilufer :
hmm ich lese hier das man die Folie unbedingt vor UV Licht schützen muss. Ich habe an meinem alten Teich (aufgrund baulicher Fehlplanung) auch fast 40% der Fläche ungeschützt gehabt und das seit 15 Jahren aber die Rissigkeit oder Brüche habe ich nirgendwo an der alten Folie. Ich wollte nämlich beim neuen Teich diesmal auch wieder mit Olivgrüner Folie arbeiten und die Steilufer dann nicht mit Böschungs oder Pflanzmatte "abhängen", sondern die 50cm Stufe dort mit Unterwasserpflanzen a la Wasserpest oder ähnlichen begrünen. Somit wäre ja der Oberteil der Folie durch die dichte Unterwasserpflanzenwelt schon weitaus besser geschützt (bzw verdeckter) als es mein alter Teich an vielen Stellen gehabt je hat.

Kappilarsperre :
Ich habe mich dazu entschieden die "Dachrinnenform" zu bauen. Die zum Wasser zeigende Seite soll knappe 2cm höher sein als der Wasserspiegel,die Rinne dann 10cm tief und das Folienende dann steil nach oben zeigen und nochmal etwa 1-2 cm höher liegen als der wasserseitige Teil der "Rinne" . Das ganze wollte ich dann aus dem Teich heraus mit Substrat bis zum Folienende auffüllen so das aber vom Folienende noch ca 1cm rausschaut . Hinter dem Folienende wollte ich dann weiter Sand auffüllen so das ein ca 50-100cm Sandstrand entsteht (der dann entweder als Schildieiablageplatz dienen soll oder aber später noch bepflanzt wird wenn wir uns doch gegen die Schildis entscheiden bzw. sich das Projekt als nicht zu 100% Schildkrötentauglich erweist). wenn ich dann sorgfältig dafür sorge das die Folie ringsum immer etwas aus dem Sand rausschaut dürfte die Funktion der Kapillarsperre doch gegeben sein,oder ?

Filterteich :
Ich habe noch einen Fertiteich im Einsatz welcher mir bisher als Anfangsbecken für 2 meiner Bachläufe diente. Maße sind ca 180x 70x 70cm. Nun kam mir der Sinn das ich den velleicht als Filterteich nutzen könnte. Zulauf von unten mit ner leistungsschwachen Pumpe und dann nachdem das Wasser sich bis oben durch Kies und Wurzeln gearbeitet hat über einen Überlauf einem meiner beiden Bachläufe zuführen. Macht das Sinn bei der Grösse des Beckens oder ist das eher nur Arbeit welche ausser der schönen Optik von z.B. Binsen keinerlei reingende bzw. nur minimale Wirkung hat ? Sind ja ausserdem auch noch 2 Oase Pumpen, ein grosser Oase Aussenfilter und 2 Bachläufe mit integrierten kleinen "Filter und Pflanzbecken" im Einsatz.
Was für eine Förderleistung sollte man denn max. bei dem Zuflauf verwenden ?
Oder velleicht die Idee mit dem Filterteich gleich verwerfen und den Fertigteich doch gleich zu einem z.B. Moorbeet umfunktionieren ?

Fischumsiedlung aus dem alten Teich :
Ich habe ja gelesen das man einen neuen Teich erstmal stehen ein paar Tage/Wochen optimalerweise Monate stehen lassen soll bevor man die Fische einsetzt. Diese Zeit habe ich aber leider nicht und auch keine Möglichkeit sie ein paar Wochen "zwischen zu lagern".
Der neue Teich muss ja (wegen der Kinder umgehend) wieder eingezäunt werden und da ich dazu die jetzige Einzäunung verwende will/muss/soll habe ich nen Zeitraum von 2-3 Tagen zur Verfügung.
Mein Plan war eigentlich (von Anfang an) das jetzige Teichwasser einfach in den neuen Teich zu Pumpen (velleicht auch auf dem Weg dahin gleich noch durch den Teichfilter jagen ??? ) , Fehlendes Wasser dann mit Brunnenwasser ( leicht eisenhaltig aber sonst Trinkwasserqualität ;) ) auffüllen, 2 Tage warten und Zaun umbauen und dann die Fische und anderes Getier einsetzen.Es geht hier bei dieser Aktion NUR um die restlichen noch vorhandenen Fische und sonstigen Kleinstlebewesen welche ich retten kann bzw. welche den Winter überlebt haben. .
Bewohner welche erst noch gekauft werden müssen folgen dann allerdings erst in ein paar Wochen.
Ne grobe Berechnung meines Schwager hat ergben das der alte Teich ca 11.000 Liter enthält und der neue dann noch mit ca 3-4000 Litern aufgefüllt werden muss.
Würdet Ihr das wagen oder ist das von Anfang an das Todesurteil für alle Umsiedler ?

Teichpflanzen :
hier gibt es ja den Scuhe/Biete bereich . Werden da auch Pflanzen angeboten ? Ich habe mir gedacht das velleicht einige hier Ihre Ableger bzw. Pflanzen die zu viel waren hier anbieten.
Ich muss zugeben das ich die Preise für dieses kümmerliche Zeugs im Baumarkt und den Baumschulen eigentlich recht heftig finde.
Vieles habe bisher aus dem Waldfischteich meines Schwiegervaters (Froschlöffel,Schwanenblume,Hechtkraut, Wasserknöterich etc. etc.) holen können aber da wachsen eben nur bestimmte Pflanzen und da ich doch das Auge auf die ein oder ander nicht dort vorkommende Pflanze geworfen habe....naja schaun mer mal

So und alle anderen Unklarheiten hat mir die Suchfunktion dieses Forums bereits beseitigt :oki

Wow ist ja ein ganz schöner Roman geworden aber ich hoffe das alles verständlich ist und auch viele bis zum Ende lesen und mir bei meinen Unklarheiten bzw. Fragen helfen damit dieses Projekt erstmal wieder für viele viele Jahre zufriedenstellend für mich ist.

Falls gewünscht kann ich den Bau dann auch gern mit Bildern und evtl. ein wenig Text in nem extrathread dokumentieren ;)

Gruß

Dirk
 

Eva-Maria

Mitglied
Dabei seit
11. Juni 2009
Beiträge
2.262
Ort
21376 Salzhausen
Teichtiefe (cm)
150cm
Teichvol. (l)
9000
AW: Ich stell mich dann auch mal vor

Hallo Dirk,
herzlich willkommen in diesem Forum :)
Will nicht sagen.. "Grüße aus der Nachbarschaft", 1x spucken, 2x fallen wohnen wir dann doch noch voneinander entfernt:D
Hinsichtlich Deines Projekts... so ähnlich mußten wir im letzten Jahr auch arbeiten, alles schön mit dem Spaten!
Wir haben es allerdings etwas kleiner gehalten.. als das was Du gerade planst.
Bei uns ist es der erste Teich, wir haben sehr viel Freude daran.
Wir "filtern" auch reinweg über Pflanzen, nix Pumpen:D
So, und jetzt werden/dürfen sich die "Fisch-Experten" zu Deinen Fargen äußern:D
Hinsichtlich Pflanzen.... step by step.... Du hast doch schon mal eine ganz gute Auswahl.
Peu a peu werden welche dazukommen, hier geben auch schon user ihren "Überschuss" gegen Portoerstattung her. Im Frühjahr natürlich eher unwahrscheinlich...:D
Viel Spaß hier,
 

Annett

Admin-Team
Dabei seit
13. Aug. 2004
Beiträge
12.367
Ort
Wiedemar, Deutschland
Teichtiefe (cm)
110
Teichvol. (l)
7000
AW: Ich stell mich dann auch mal vor

Hallo Dirk.

:willkommen bei uns im Teichforum. :)

Ich antworte mal nur kurz stichpunktartig zu Deinen Fragen.

Teichsubstrat:
20-30cm erscheinen mir zu viel. 10 cm sollten für die meisten Pflanzen reichen.

Steilufer:
Wo ist da die Frage? :lol Ich würde die Folie abdecken. Ob nun mit Vlies + Zement oder einer Ufermatte ist egal. Ich glaube kaum, dass man von der alten Folie Rückschlüsse auf die Haltbarkeit einer neuen ziehen kann. Unterschiedliche Zusammensetzung, anderer Hersteller, Standort im Garten usw.
Die Matte bewächst mit Pflanzen oder Moos und ist schon nach wenigen Monaten kaum mehr als solche wahrzunehmen.

Kapillarsperre:
Die aufgestellte Folie wird im Sand nicht halten. Schau Dir mal Thias Ufergestaltung bei den Fachbeiträgen an. Du wirst das Ganze mit Mörtel fixieren müssen. Den kann man aber gut mit Sand tarnen...

Filterteich:
Das bleibt Dir überlassen. Etwas Wirkung haben die Pflanzen darin sicherlich, aber wenn Dich ein Moor fasziniert, dann mach halt ein Moor daraus. Wobei Du dann überlegen musst, wie Du die Wasserversorung realisierst.
In den Pflanzenfilter/Bodenfilter (such mal danach im Forum) kannst Du mit geringen Durchflußgeschwindigkeiten gehen. Jedoch ist Wasser direkt aus dem Filter=sauber die beste Wahl.

Fischumsiedlung:
Du wirst in den ersten 4-6 Wochen nach der Aktion 1-2x täglich den Nitritwert bestimmen und bei Bedarf einen Wasserwechsel mit nitritarmen Wasser durchführen müssen. Wenn Du das bereit bist zu leisten, sollte es gut gehen.

Alle Klarheiten beseitigt? :smoki
 

baddie

Mitglied
Dabei seit
19. März 2010
Beiträge
170
Ort
Deutschland, 29336
Teichfläche ()
50
Teichtiefe (cm)
140
Teichvol. (l)
25000
AW: Ich stell mich dann auch mal vor

Vielen Dank euch beiden.

Das mit der Kapillarsperre war meinerseits ein wenig oberflächlich ausgedrückt. Das hochstehende Folienende wird natürlich vernünftig und dauerhaft fixiert so das es auch im Sand hält ;)

und wenn diese Nachricht mit 10cm Substrat anstatt 20-30cm bestätigt wird dann wäre mir diese Nachricht eine Freude.
Sind dann einige Meter Erde weniger welche ich von Hand bewegen müsste :D


hmmm ob ich die Fragen velleicht nochmal einzeln auf die Fachforen aufteilen sollte ? Velleicht sind dann dort weitere Antworten zu erwarten ;)

Gruß

Dirk
 
Oben