Innenhälterung mit 2500l - mein aktuelles Projekt

krallowa

Mitglied
Dabei seit
5. Feb. 2014
Beiträge
944
Ort
Deutschland 44579
Teichfläche ()
49
Teichtiefe (cm)
178
Teichvol. (l)
35000
Moin,
sorry am Wochenende unterwegs gewesen.
Deine Entscheidung war richtig, nicht zu viele auf einmal umsiedeln und immer mal etwas Zeit vergehen lassen um zu sehen ob Fische und Wasser in der Innenhälterung gut zueinander passen. Du hast doch Zeit und wenn du auch mal 3-4 Tage zum Temperaturausgleich benötigst ist es doch auch ok.

MfG
Ralf
 

Biko

Mitglied
Dabei seit
5. Apr. 2020
Beiträge
490
Ort
Niederösterreich
Rufname
Hans-Christian
Teichfläche ()
32
Teichtiefe (cm)
180
Teichvol. (l)
30000
So eine 500l Regentonne ist ganz schön träge, was die Anpassung der Temperatur angeht. Während der letzten 30 Stunden hat sich das Wasser bei einer Raumtemperatur von 20 Grad lediglich von 11 auf 14 Grad erwärmt. Das dauert wohl doch mindestens 3 Tage, bis ich auf gewünschten 20 Grad bin…
Habe jetzt zusätzlich zur Belüftung noch einen Filter an die Tonne angeschlossen und dieser mit Helix vom Teich gefüllt.
 

Biko

Mitglied
Dabei seit
5. Apr. 2020
Beiträge
490
Ort
Niederösterreich
Rufname
Hans-Christian
Teichfläche ()
32
Teichtiefe (cm)
180
Teichvol. (l)
30000
Heute Morgen war es soweit und die zwei Kandidaten aus dem Übergangsbecken durften in die Innenhälterung. Jetzt schwimmen sie dort schon zu viert :love5
Ich bin jedesmal wieder überrascht, wie groß die Koi tatsächlich sind, wenn man sie aus dem Wasser hebt oder sie - wie jetzt - durch die Sichtscheibe von der Seite betrachten kann. Meine vermeintlich "kleinen" sind auch allesamt schon zwischen 35 und 45cm :like:. Zum Vergleich: der BA-Deckel am Bild hat 35cm Durchmesser.

Jetzt dürfen sie auch noch den Winter hinweg weiter wachsen.
 

Turbo

Mitglied
Dabei seit
26. Dez. 2007
Beiträge
995
Ort
1234
Rufname
Patrik
Teichfläche ()
32
Teichtiefe (cm)
120
Teichvol. (l)
10000
Salü

Würde das Wasser mit dem Teichwasser impfen. Einige Eimer deines Teichwassers in dein Innenbecken.
Es können auch einige lange im Wasser gelegene Gegenstände in dein Innenbecken gelegt werden. So hast du den Bakterientransfer schnell gemacht.

Aber vermutlich schwimmt unterdessen schon der halbe Teichinhalt im Becken. Hab die Frage erst jetzt gesehen. :)
LGi
Patrik
 
Zuletzt bearbeitet:

Biko

Mitglied
Dabei seit
5. Apr. 2020
Beiträge
490
Ort
Niederösterreich
Rufname
Hans-Christian
Teichfläche ()
32
Teichtiefe (cm)
180
Teichvol. (l)
30000
Salü

Würde das Wasser mit dem Teichwasser impfen. Einige Eimer deines Teichwassers in dein Innenbecken.
Es können auch einige lange im Wasser gelegene Gegenstände in dein Innenbecken gelegt werden. So hast du den Bakterientransfer schnell gemacht.

Aber vermutlich schwimmt unterdessen schon der halbe Teichinhalt im Becken. Hab die Frage erst jetzt gesehen. :)
LGi
Patrik
Hallo Patrick, so habe ich es auch gemacht. 50% des Beckens wurden mit Teichwasser gefüllt und ein Netzsack voller eingefahrenem Helix aus dem Teichfilter in das Becken gehängt. :like: Hat wunderbar geklappt!
 

Biko

Mitglied
Dabei seit
5. Apr. 2020
Beiträge
490
Ort
Niederösterreich
Rufname
Hans-Christian
Teichfläche ()
32
Teichtiefe (cm)
180
Teichvol. (l)
30000
Auch nach mehr als zwei Wochen bleibt die Luftfeuchtigkeit im Raum konstant. :like:
Raum und Wasser bei 20 Grad, Becken nicht abgedeckt, laufende Belüftung.
 

Anhänge

  • 1E741DAE-46BB-48A8-9FD9-2F8C33070BF0.jpeg
    1E741DAE-46BB-48A8-9FD9-2F8C33070BF0.jpeg
    285,6 KB · Aufrufe: 8
Oben Unten