Youtube Facebook Twitter

Innenhälterung

Dieses Thema im Forum "Bau eines Teiches" wurde erstellt von crone, 2. Okt. 2019.

Die Seite wird geladen...
  1. crone

    crone Mitglied

    Registriert seit:
    28. Mai 2014
    Beiträge:
    12
    Galerie Fotos:
    12
    Teichfläche (m²):
    14
    Teichtiefe (cm):
    175
    Teichvol. (l):
    24000
    Hallo,
    ich bin gedanklich dabei mir im Winter eine kleine gepumpte
    Aufzuchtstation/Quarantäne, in den Keller zu bauen.
    Vorgestellt habe ich mir ein 1500 Liter Becken (Traubenbütte).
    UVC
    Compactsieve II
    Rieselfilter, 60 cm x 40 cm x 40 cm, das ganze 2 x sodass ich auf 80 cm Höhe komme.

    Jetzt komme ich durch den Aufbau doch recht hoch,
    10 cm Isolation unter dem Becken
    90 cm das Becken
    80 cm Rieselfilter
    60 cm Compactsieve II
    ---------
    240 cm

    Das ist bei einer Deckenhöhe von 250 cm zu hoch, ich bekomme den Compactsieve dann ja nicht mehr gereinigt.
    Frage:
    Brauch ich bei meinem Vorhaben den Vorfilter?
    Hab ich einen Denkfehler?

    Danke für die Hilfe
     
  2. Teich4You

    Teich4You Mitglied

    Registriert seit:
    21. Juli 2015
    Beiträge:
    2.800
    Galerie Fotos:
    18
    Teichtiefe (cm):
    170
    Teichvol. (l):
    30000
    Ein Vorfilter ist immer ratsam.
    Ansonsten wirst du dir deinen Rieselfilter schnell zusetzen.
    Ziehe eventuell mal in Betracht einen Oase-Druckfilter als Vorfilter zu verwenden.
    Dieser kann auch auf dem Boden stehen, lässt sich einfach reinigen und du sparst etliche Zentimeter in der Höhe die es zum Rieselfilter nochmal hoch gehen muss.
     
  3. crone

    crone Mitglied

    Registriert seit:
    28. Mai 2014
    Beiträge:
    12
    Galerie Fotos:
    12
    Teichfläche (m²):
    14
    Teichtiefe (cm):
    175
    Teichvol. (l):
    24000
    Hallo,
    das mit dem Vorfilter war mir fast klar, auch wenn nicht viel Algen im Becken sein sollten, aber etwas hat man immer.
    An einen Druckfilter hab ich auch schon gedacht, Dank dir
     
  4. crone

    crone Mitglied

    Registriert seit:
    28. Mai 2014
    Beiträge:
    12
    Galerie Fotos:
    12
    Teichfläche (m²):
    14
    Teichtiefe (cm):
    175
    Teichvol. (l):
    24000
    Dann ist das im Falle des Druckfilters so, dass die Pumpe in den Druckfilter drückt, und die dann in den Rieselfilter, obwohl sie tiefer steht als der Rieseler ??
     
  5. Teich4You

    Teich4You Mitglied

    Registriert seit:
    21. Juli 2015
    Beiträge:
    2.800
    Galerie Fotos:
    18
    Teichtiefe (cm):
    170
    Teichvol. (l):
    30000
    Genau so ist es.

    Und statt dem Rieselfilter würde ich zu einem Bioturm tendieren.
    Dieser bietet viel Platz auf wenig Raum und beinhaltet auch geflutetest Material, welches ich in erster Linie einsetzen würde. Einen gerieselten Anteil kann man auf dem Turm noch zusätzlich nutzen. Eventuell lässt sich so etwas aus großen KG Rohren selbst herstellen.
     
  6. crone

    crone Mitglied

    Registriert seit:
    28. Mai 2014
    Beiträge:
    12
    Galerie Fotos:
    12
    Teichfläche (m²):
    14
    Teichtiefe (cm):
    175
    Teichvol. (l):
    24000
    könnte ich auch auf einen Durchlauffilter anstatt eines Druckfilters nehmen?
     
  7. Teich4You

    Teich4You Mitglied

    Registriert seit:
    21. Juli 2015
    Beiträge:
    2.800
    Galerie Fotos:
    18
    Teichtiefe (cm):
    170
    Teichvol. (l):
    30000
    Nein, denn dieser müsste ja wieder über dem Rieselfilter stehen.
    Aber natürlich wäre das denkbar, wenn das vom Aufbau her passt. Nur die Reinigung in gewisser höhe ist dann unpraktisch.
    Habe es selber schon so gehabt.
     
  8. crone

    crone Mitglied

    Registriert seit:
    28. Mai 2014
    Beiträge:
    12
    Galerie Fotos:
    12
    Teichfläche (m²):
    14
    Teichtiefe (cm):
    175
    Teichvol. (l):
    24000
    Und dem Druckfilter macht es nichts aus dass ich ihn tiefer stelle als den Rieselfilter.
    Hast du einen guten im Kopf den ich nehmen könnte?
     
  9. Teich4You

    Teich4You Mitglied

    Registriert seit:
    21. Juli 2015
    Beiträge:
    2.800
    Galerie Fotos:
    18
    Teichtiefe (cm):
    170
    Teichvol. (l):
    30000
    Der Druckfilter heißt ja Druckfilter, weil sich in seinem Inneren ein Druck aufbauen kann.
    Genau aus diesem Grund darf man ihn tiefer aufstellen.
    Somit lassen sich auch höher gelegene Wasserfälle und anderes betreiben.
    Einfach aus dem Grund, weil am Ausgang des Filters das Wasser unter Druck wieder raus kommt.
    Das genaue Gegenteil ist ein Schwerkraftfilter.
    Ich finde die Geräte von Oase sehr gut.
    Diese haben einen durchdachten Reinigungsmechanismus.
    Mag sein das es auch andere brauchbare Hersteller gibt.
     
  10. crone

    crone Mitglied

    Registriert seit:
    28. Mai 2014
    Beiträge:
    12
    Galerie Fotos:
    12
    Teichfläche (m²):
    14
    Teichtiefe (cm):
    175
    Teichvol. (l):
    24000
    vielen Dank und einen schönen Feiertag
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden