Koi ins Salzbad ? Warum ?

Kiki

Mitglied
Dabei seit
22. Okt. 2006
Beiträge
200
Ort
33***
Teichvol. (l)
6000 L
Hallo !
Wenn ein Koi krank ist liest oder höhrt man sofort als erst Maßnahme in ein seperates Becken und mit Salz behandeln !:kopfkraz
Wofür ist das denn gut oder was soll es bewirken? :rolleyes: Das wüßte ich gerne mal !
Kann mir das mal einer erklären ?:flüstern
 

Dodi

Mitglied
Dabei seit
5. Mai 2005
Beiträge
3.790
Ort
22***
Teichtiefe (cm)
1,70
Teichvol. (l)
31.000
AW: Koi ins Salzbad ? Warum ?

Hallo Kiki!

Das hatten wir gerade erst!;) In dem Fall zwar Teichbehandlung - aber es dürfte egal sein...

Lies mal:

LarsD schrieb:
Hi,

zum Thema Salz ...

Die Kiemen der Fische sind nicht nur für den Gasaustausch (Sauerstoff, Kohlendioxid und Ammoniak) zuständig, sondern werkeln noch ganz feste bei der Regulation verschiedener Ionenkonzentrationen im Organismus mit. Weil mit dem Urin der Fische und auch über die Schleimhäute permanent Salze verloren gehen, muss Nachschub ran. Ein Teil kommt über das Futter, den Rest fischen spezielle Zellen im Kiemengewebe aus dem Wasser. Mengenmässig ganz dicke da sind in dem Zusammenhang Chlorid und Natrium. Wenn man sich jetzt die Zusammensetzung von Kochsalz anschaut, ist der Rest schnell eklärt ...

Haken an der ganzen Geschichte: Nitrit verhält sich an diesen Zellen ähnlich wie Chlorid, so dass es da zu "Verwechslungen" kommt. Statt des benötigten Chlorids wird irrtümlich Nitrit in den Organismus gepumpt. Im Blut bindet das Zeug unter anderem am Hämoglobin und blockiert damit den Sauerstofftransport. Der Fisch erstickt im schlimmsten Falle qualvoll, obwohl im Wasser beste Sauerstoffgehalte unterwegs sind.

Erhöhe ich jetzt den Chloridgehalt des Wassers, verschiebe ich auch bei an sich kritischen Nitritwerten das Verhältnis Chlorid/Nitrit wieder in Richtung Chlorid. Mehr Chlorid-Ionen = geringere Wahrscheinlichkeit der "Verwechslung". Man kann daher mit der Zugabe von Kochsalz (Natriumchlorid) ins Wasser die Giftigkeit von Nitrit extrem senken.

Die Geschichte taugt aber nur als kurzfristige Notlösung für den Notfall und der ist hier definitiv gegeben.

Viele Grüsse

Lars
 
Zuletzt bearbeitet:

thaldor

Mitglied
Dabei seit
3. Juli 2006
Beiträge
39
Ort
45***
Teichvol. (l)
25.000
AW: Koi ins Salzbad ? Warum ?

hi,

ein salzbad (also fisch fangen und in wanne mit salz packen) macht man i.d.r. bei parasiten/bakterien befall, um die schleimhaut (auf der die parasiten/bakterien) sitzen "wegzuätzen". das salz greift die schleimhaut an und der fisch muss diese neu bilden, dabei wird der fisch natürlich auch geschwächt (salz und stress) und ist dann eigentlich noch anfälliger für erreger. aus dem grund werden diese fische auch meistens in quarantäne becken gehalten, um eine möglichst "saubere" umgebung zu gewährleisten. salzbäder werden meist in zyklen von 2-3 mal an aufeinander folgenden tagen gemacht.

nicht alle parasiten/bakterien kann man damit wirksam bekämpfen und sowas klappt auch meist nur im anfangsstadium wenn ein befall frühzeitig erkannt wird. sobald mehrere fische anzeichen aufweise muss i.d.r. im teich behandelt werden....

mfg
 

foja

Mitglied
Dabei seit
4. Mai 2009
Beiträge
29
Ort
26409
Teichtiefe (cm)
1,80
Teichvol. (l)
15000
AW: Koi ins Salzbad ? Warum ?

hallo wieviel salz sollte man in den teich geben zur vorbeugung, weil meine fische sich nach dem ganzen regenwasser öfter an gegenständen scheuern. ich glaube auch gesehen zu haben das ein koi eine kleine veränderung pfenniggross hat. was für salz sollte man nehmen?:kopfkratz
 

Dodi

Mitglied
Dabei seit
5. Mai 2005
Beiträge
3.790
Ort
22***
Teichtiefe (cm)
1,70
Teichvol. (l)
31.000
AW: Koi ins Salzbad ? Warum ?

Hallo Foja,

dieses Thema wäre für Dich vielleicht interessant - auch die Seite von Hinnerk, die dort zitiert ist.

Viel Spaß bei der Lektüre!
 

Koi-Uwe

Mitglied
Dabei seit
5. Juli 2007
Beiträge
5.395
Ort
31***
Teichtiefe (cm)
1,70
Teichvol. (l)
38 m³
AW: Koi ins Salzbad ? Warum ?

Bitte nicht einfach Salz in den Teich kippen, sondern den betroffenen Fisch einzeln behandeln.
Das scheuern wird nicht vom Regen kommen, ich würde das weiter beobachten und bei Bedarf einen Abstrich machen lassen. Aber auch schlechte Wasserwerte können für das scheuern verantwortlich sein.

Ich weiß nicht warum immer alle glauben das Salz im Teich ein Zaubermittel sein soll :kopfkratz

Gruß
Uwe der Salz im Teich ablehnt aber Salzbäder befürwortet :oki
 
Zuletzt bearbeitet:

andreas w.

Mitglied
Dabei seit
10. Juli 2008
Beiträge
827
Ort
64354 Reinheim, Deutschland
Rufname
Andreas
Teichfläche ()
0
Teichtiefe (cm)
0
Teichvol. (l)
0
AW: Koi ins Salzbad ? Warum ?

...gehört zwar nur am rande hierher, aber ich bin trotzdem froh, dass meine salz- radikalbehandlung vor´m urlaub nicht gaaaanz so falsch war.

das war der zeitpunkt, wo unsere fische den pilz hatten und vor sich hin verreckten. ich hatte damals ein paar esslöffel salz in den teich gegeben - bitte nicht schlagen:beeten, iss nix passiert und der regen hat die brühe wieder etwas verdünnt. war zu dem zeitpunkt eine panikreaktion. keine zeit, frau will weg, nix geht mehr - salz - fällt mir als stichwort ein.

naja, vielleicht hats mitgeholfen. danke und aus.
 

CoolNiro

Mitglied
Dabei seit
19. Juni 2008
Beiträge
1.410
Ort
85221
Teichtiefe (cm)
175
Teichvol. (l)
98000
AW: Koi ins Salzbad ? Warum ?

...gehört zwar nur am rande hierher, aber ich bin trotzdem froh, dass meine salz- radikalbehandlung vor´m urlaub nicht gaaaanz so falsch war.

Liest du eigentlich Antworten auf Deine Beiträge
in anderen Themen ?

Schreib halt den Müll mit Deinen "paar esslöffel salz"
nicht hier auch noch rein, am Ende glaubt den Mist
noch jemand :box

Eine Salzbehandlung sollte je nach Zustand und
Erkrankung des Fisches genau dosiert sein und
von Mittel die man vom Tierarzt bekommt sollte
man zumindest den Namen wissen.

siehe hier: https://www.hobby-gartenteich.de/xf/threads/23211
 
Oben