Youtube Facebook Twitter

LÖSUNG: Oase BioTec Scrennmatic 140000, Einlauf tropft in Zeolith Kammer

Dieses Thema im Forum "Technik im und am Teich" wurde erstellt von teichern, 7. Okt. 2018.

Die Seite wird geladen...
  1. teichern

    teichern Mitglied

    Registriert seit:
    25. März 2015
    Beiträge:
    233
    Galerie Fotos:
    0
    Teichfläche (m²):
    50
    Teichtiefe (cm):
    180
    Teichvol. (l):
    22000
    Alle Besitzer des Oase BioTec Screenmatic2 140000, also mit dem neuen Filtereinlauf, habe wahrscheinlich schon bemerkt, dass einiges an Wasser durch die vordere Halterung der Screenmatc direkt in die Zeolith Kammer fließt. Ich habe es nicht genau gemessen, aber über den Tag gesehen kommt da einiges zusammen und setzt das Zeolith schneller zu. Möglicherweise ist es bei den anderen Modellen ähnlich.

    Ich habe zufällig einen HTSW DN 40/40 Bogen gefunden, der perfekt auf diese Stelle unter der Screenmatic passt und dafür sorgt, dass alles an Wasser in die Schwammkammer läuft.

    Man muß es etwas kürzen, damit es nicht auf der Trennwand aufliegt. Da ich keinen langen Ausfall des Filters gebrauchten konnte, habe ich es mit Heißkleber geklebt. War nach 5 Minuten trocken und hält bis jetzt perfekt.

    Hier das Loch zur Befestigung der Screenmatic, oben:

    LÖSUNG: Oase BioTec Scrennmatic 140000, Einlauf tropft in Zeolith Kammer_583185_IMG_4985.JPG_JPG

    Und der Bogen unten am Loch geklebt:

    LÖSUNG: Oase BioTec Scrennmatic 140000, Einlauf tropft in Zeolith Kammer_583185_IMG_5032.JPG_JPG

    Hier das HTSW DN 40/40 Teil:

    LÖSUNG: Oase BioTec Scrennmatic 140000, Einlauf tropft in Zeolith Kammer_583185_IMG_4981.JPG_JPG
     
  2. teichern

    teichern Mitglied

    Registriert seit:
    25. März 2015
    Beiträge:
    233
    Galerie Fotos:
    0
    Teichfläche (m²):
    50
    Teichtiefe (cm):
    180
    Teichvol. (l):
    22000
    Alle die sich gefragt haben was man mit dem erheblichen Platz am Zugheber für den Schmutzablauf machen kann, da passen perfekt sechs 15 cm Bürsten in 40 cm rein. Insbesondere in meinem Fall bleibt dort eine große Menge Schmodder hängen und man kann sie sehr leicht einfach abspritzen. Voll würde ich sie allerdings nicht einfach so rausnehmen, da sie schön an der aufgeklappten Screenmatic hängen bleiben und die Mocke durch die Luft schleudern.

    LÖSUNG: Oase BioTec Scrennmatic 140000, Einlauf tropft in Zeolith Kammer_583197_43851F4B-9802-4DED-99FC-3BD2BB37EEDF.jpeg_jpeg LÖSUNG: Oase BioTec Scrennmatic 140000, Einlauf tropft in Zeolith Kammer_583197_AC38F352-008C-454B-A964-4E69983D0697.jpeg_jpeg
     
  3. senator20_2000

    senator20_2000 Mitglied

    Registriert seit:
    7. März 2009
    Beiträge:
    190
    Galerie Fotos:
    5
    Beruf:
    Berufskraftfahrer
    Teichtiefe (cm):
    175
    Teichvol. (l):
    5000
    Ja das stimmt mit dem Einlauf in die Fliterkammer ist den Oaseleuten mal wieder kein großer wurf gelungen.
    Das mit den Bürsten hab ich bei meinem auch gemacht, ist schon erstaunlich was sich da ansammelt...
    Aber warum hast du da lauter Bunte Filterschwämme?
    Ich hab bei mir nur (ja okay nicht Serie, die Groben sind gleich rausgeflogen...) die Orangenen drin....
    Übrigens hab ich die Mittleren 4 Zeolitkörbe auch nicht drin, dafür aber einen (für große Meerwasseraquarien ausgelegten) Abschäumer...
     
    teichern gefällt das.
  4. teichern

    teichern Mitglied

    Registriert seit:
    25. März 2015
    Beiträge:
    233
    Galerie Fotos:
    0
    Teichfläche (m²):
    50
    Teichtiefe (cm):
    180
    Teichvol. (l):
    22000
    Der Biotec ist noch ganz neu, gerade 4 Wochen. An den Wechsel der groben Schwämme hatte ich auch schon gedacht, haben sich Deine Werte, bzw. das Wasser dadurch positiv verändert? Zur Zeit liegen meine „Quetsch-Intervalle“ noch bei 1,5 Tagen, da wären nur orange Schwämme wahrscheinlich nachteilig. Aber durchaus eine gute Idee.

    Da das Zeolith auch noch neu ist, habe ich es erstmal so gelassen, allerdings hatte ich auch bereits überlegt die Kammer vollständig mit Hel-x zu füllen (statisch) und zu belüften. Den Ablauf kann man mit Siebrohr und Flexkappe, oder einem Pumpen Vorfilter bedecken, so kann kein Helix rausschwimmen. So kommen nochmal fast 50l Helix dazu. Ich warte aber noch ab, schaue wie die Werte sich entwickeln und entscheide dann wie die Kammer genutzt wird.
     
  5. LotP

    LotP Mitglied

    Registriert seit:
    23. Mai 2011
    Beiträge:
    409
    Galerie Fotos:
    27
    Teichtiefe (cm):
    220
    Teichvol. (l):
    42000
    Als ehemaliger Besitzer einer 36iger Screenmatic (Vorgängermodel) kann ich das nicht empfehlen.
    1. Die Schwämme: Die halten Jahre: Ich habe mir nach ~5 Jahren ein zweites Packet gekauft. Damit (was ich idR jährlich (teils auch nur alle 2 Jahre)) wenn ich die richtig sauber mach - also ausserhalb des Filters - gleich einen Ersatz habe. Hier bietet sich an, nicht alle gleichzeitig zu wechseln (-> Filterbaktierien auf dem Schwamm) - zumindest, wenn du nicht anschließend noch mal ne Biologie hast.
    Insgesamt ist es nicht nötig sie so oft auszudrücken. Bei entsprechender UVC und Algenaufkommen die Algen aus der Auffangkammer alle ein bis zwei Tage - ja, aber Schwämme ausdrücken langt 1x pro Woche.

    2. Helix in die 2. Kammer: Mach das nicht! Ich habe das selbst mal gemacht, damit wirst du nicht glücklich werden. Das Helix geht - v.a. beim entleeren - in die Verrohrung unter den Schwämmen. Dauert ewig, bis das wieder rausgeht und ist sehr nervig. Nach nem halben Jahr oder so, wenn das Zeolith verbraucht ist, dann schmeiß das aus den Säulen raus und pack statt dessen Helix in die Säulen.

    Ansonsten kann man eine weitere Biokommen nach der Screenmatic empfehlen. Das Ding ist ein super mechanischer Filter (als solches habe ich auch die Schwämme betrachtet), aber Biomäßig ist es an der unteren Grenze angesiedelt. Einen IBC mit Helix hinten dran zu hängen ist wirklich zu empfehlen.
     
    dizzzi und teichern gefällt das.
  6. teichern

    teichern Mitglied

    Registriert seit:
    25. März 2015
    Beiträge:
    233
    Galerie Fotos:
    0
    Teichfläche (m²):
    50
    Teichtiefe (cm):
    180
    Teichvol. (l):
    22000
    Danke Säp,

    daran (Helix in den Kanälen) hatte ich noch gar nicht gedacht, obwohl man es ja etwas größer wählen könnte. Die Zeolith Säulen sind dann vielleicht wirklich etwas zu klein, da könnte man eher nochmal Japanmatte oder Schwämme verwenden, oder das Zeolith doch einfach wieder neu auffüllen. Carsten hatte bereits auf günstige Alternativen zum Original von Oase hingewiesen.

    Ich denke auch das ich lieber eine nachfolgende Biokammer mit Helix einbaue, der Auslauf ist ja noch ausreichend hoch, so muß sie nicht so extrem tief in den Boden. Das wird am Ende mehr Sinn machen und wenn der Winter die restlichen Stauden beseitigt hat, kann man in Ruhe seine Grabung planen.

    Gruß Hans
     
  7. dizzzi

    dizzzi Mitglied

    Registriert seit:
    18. Dez. 2014
    Beiträge:
    521
    Galerie Fotos:
    0
    Teichfläche (m²):
    35
    Teichtiefe (cm):
    180
    Teichvol. (l):
    22000
    Also ich quetsche die Schwämme 1x im Jahr. Wenn der Filter in den Winterschlaf geht.
    Habe aber nur 6 ca. 40-50cm Kois.
    Goldfische und Nasen sind noch zu vernachlässigen.
    Lg

    Udo
     
    teichern gefällt das.
  8. teichern

    teichern Mitglied

    Registriert seit:
    25. März 2015
    Beiträge:
    233
    Galerie Fotos:
    0
    Teichfläche (m²):
    50
    Teichtiefe (cm):
    180
    Teichvol. (l):
    22000
    Hallo Udo,

    das macht Hoffnung! Wie haben den Filter erst 4 Wochen, aber das Wasser hat sich bereits extrem verbessert, obwohl das im Moment ja mehr mechanische Filterung ist. Leider ist nach einer "Vollsanierung" noch immer etwas Bodensatz da, den wir nicht mit Schlammsauger entfernen konnten. Zwischendruch sieht es wie ein Gebirgsbach aus, aber je nach Bewegung kommen dann eben wieder Schwebeteile zurück.

    Was die Fische angeht liegen wir in etwa bei Deinem Besatz (ein großer Koi und Graskarpfen ca. 60 cm und 6 kleine 30 cm, alles Euro Kois), aber unsere Aquaforte O-Plus 15000 bringt gelitert leider nur 8-9000 l/h in den Filter, ist aber auch nur mit 55 mm Flexschlauch an einen der 1 1/2" angeschlossen. Darf ich fragen welche Pumpe, Leitung und UVC Du am Biotec hast? Wir stehen vor der Anschaffung eines Bitron 72 / 110 C oder Eco 110, sowie einer neuen Pumpe mit Regelung. Die UVC hätte ja noch etwas Zeit.

    LG Hans
     
  9. teichern

    teichern Mitglied

    Registriert seit:
    25. März 2015
    Beiträge:
    233
    Galerie Fotos:
    0
    Teichfläche (m²):
    50
    Teichtiefe (cm):
    180
    Teichvol. (l):
    22000
    Kleines Update! Leider sind die Bögen heute abgefallen! Ich schätze der Heißkleber und der Kunststoff vom Biotec passen nicht perfekt, am HT Bogen hat der Kleber sehr gut gehalten. Habe das ganze nochmal gereinigt, angeschliffen und nochmal sehr sorgsam geklebt. Wenn das nicht hält versuche ich Silikon, falls nicht eine andere Empfehlung kommt. Notfalls könnte man auch schrauben mit Gummiunterlegscheibe. Ich werde weiter berichten.
     
  10. DbSam

    DbSam Mitglied

    Registriert seit:
    31. Mai 2011
    Beiträge:
    2.254
    Galerie Fotos:
    28
    Teichfläche (m²):
    10
    Teichtiefe (cm):
    150
    Teichvol. (l):
    13500
    Du kannst Deinen neuen Screenmatic auch gern weiter verbasteln ...
    Sicherlich lässt er sich dann später besser verkaufen. :boah

    Interessant zu wissen wäre die Menge vom überlaufenden Wasser.
    Wenn da ein paar Literchen in der Stunde fehlgeleitet werden, davon sollte die Welt wirklich nicht untergehen.
    Ich kann auf den Fotos leider nicht erkennen, welche Funktion diesem Loch zugedacht ist. Wäre vielleicht wichtig zu wissen.

    Ansonsten, wenn ich so etwas wirklich basteln wollen würde, dann würde ich das HT-Stück warm verformen. Und zwar so, dass es in die viereckige Aussparung passt.
    Alles andere ist vermutlich Pfusch am Bau.


    Gruß Carsten
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden