Mein neuer Filter

Teichforum.info

Importiertes Forum
Dabei seit
13. Aug. 2004
Beiträge
16.657
Ort
*****
er besteht aus einer 200 er Tonne , mit schrägem unteren Einlauf (Skimmer + 10000 er Aquamax vom Boden) da sind einige Bürsten drin . die 2 te Tonne wird auch von unten durchflossen , auch mit Bürsten . in der dritten sind Matten mit der gleichen Technik . in der letzten ist aqua und gletscherrock sowie ein Medienbeutel mit Cyprik Plastik ....
Das Wasser ist i meinem 9000 Liter Teich sehr Klar . Die Werte sind so lala , weil dies mein 3 er Filterumbau in diesem JAhr war ,,, angefangen mit einer 100 Liter Tonne .. Da haben die Bakkies schin gelitten .Die Schlammabläufe sind so Konstruiert :
in der ersten Tonne ist der Ablauf im Boden . in den nächsten Tonnen am tiefsten Punkt von vorne . Verbunden sind sie mittlerweile mit Rohren zum bequemen Ablassen des Schmutzes . Konische Abläufe waren nicht möglich . Auch vom Boden her nicht . Alles liess sich Wunderbar realisieren . Das MAterial für en BAu hat ca 250 Euro gekostet .
Jetzt frage ich mich für wieviel KOI Wasser das ausreichen würde !! Denn mein Teich soll im nächsten JAhr auf 30 qm Wachsen . Würde das reichen ? Oder was müsste ich noch anbauen ?
Pflanzen hat mein Teich . Ein Bachlauf ist nicht möglich .
Gruss Bernhard
 

Teichforum.info

Importiertes Forum
Dabei seit
13. Aug. 2004
Beiträge
16.657
Ort
*****
Filter

Hallo Bernhard,

ich hätte noch einen Tipp für Deine Bodenabläufe. Kauf dir im Baumarkt Estrich und Form dir einen Konus. Geht super
Oder laminier dir einen aus GFK rein.
Du mußt aber eine gute Verbindung erreichen damit sich unter der Rutsche kein Schlamm sammelt.

Ich würde die Tonnen erst mal so lassen. Was zu überlegen wäre das du vielleicht die Tonnen parallel schaltest, um eine langsamere Fließgeschwindigkeit inder Tonne realsieren kannst.
Ich hab nämlich im Moment auch diese Filterbauweise und Fördere 10Kubik Wasser pro Stunde. Das ist mir zu schnell da selbst der Vortex kaum noch Zeit hat die Schwebteilchen abzu setzten.
Bei 30 kubik mußt du um einiges mehr Wasser fördern, dann kann es schon eng werden. Nicht weil dein Filter zu klein ist, sondern die Fließgeschwindigkeit zu gering.

Gruz Chris
 

Teichforum.info

Importiertes Forum
Dabei seit
13. Aug. 2004
Beiträge
16.657
Ort
*****
kannst Du mir mal bitte die Runde Tonne in Großaufnahme zeigen?
sehe ich richtig daß der Auslauf ein seitlicher 90 Grad Winkel in Randnähe ist ?
Warum denn das?
Ich hoffe daß die Flussrichtung dann wenigstens GEGEN den Uhrzeigersinn ist, oder? Sonst würde ich den Sinn überhauzpt nicht verstehen... ich bin immer davon ausgegangen, daß der Auslauf des Vortex MITTIG angebracht werden muss, da ja die Schwebeteilchen zum Rand gedrückt werden

oder versteh ich bei Deinem Foto etwas falsch?

lG
Doogie
 

Teichforum.info

Importiertes Forum
Dabei seit
13. Aug. 2004
Beiträge
16.657
Ort
*****
hi Ole!

Hast recht, wenn man ganz nah ran geht sieht man bürsten im "Vortex"
Die machen aber das Fliehkraftprinzip wieder zunichte.
Vielleicht ist das aber gar nicht so schlecht...
erst ab einem Druchmesser von 1m beginnt die Fliehkraft wirklich zu wirken. Darunter ist man mit Bürsten wohl besser dran

lG
Doogie
 

Teichforum.info

Importiertes Forum
Dabei seit
13. Aug. 2004
Beiträge
16.657
Ort
*****
...

Hallo Dooogie,

dann bin ich ja mal gespannt, ich hab ja nen Meter Durchmesser, allerdings nun mit 3 seitlichen Einläufen, zwei für den Bodenablauf, einer für den Skimmer .... das sollte funzen.

Hatte gestern mit Azurit (Patrick) auch schon drüber gesprochen, der kennt jemanden mit einem riesigen Vortex ... vielleicht siehste demnächst mal ein paar Pics, muss mal mit ihm quatschen, das wir dorthin fahren ...
 

Teichforum.info

Importiertes Forum
Dabei seit
13. Aug. 2004
Beiträge
16.657
Ort
*****
...

Hallo Doogie,

ganz einfach, wenn ich nur einen Einlauf verwenden würde, dann ist die Gefahr sehr groß, daß irgendein Ablauf bevorzugt angesaugt wird ... und die anderen werden vernachlässigt .... habe zwar noch nie einen Vortex mit 3 Einläufen gesehen, aber schaun mer mal ..

Axo ... ausserdem kann man durch dadurch besser mit Schiebern die Leistung der Abläufe einstellen ... wie willste du das ansonsten bei einer Anschlussleitung ? Dürfte sonst nicht funzen ....
 
Oben Unten