Mein schattiger Schwimmteich

Europa

Mitglied
Dabei seit
30. Juni 2021
Beiträge
33
Ort
Paris
Rufname
Tonja
Teichfläche ()
44
Teichtiefe (cm)
180
Teichvol. (l)
50000
Hallo alle zusammen!
Ich bin jetzt seit Wochen eifrig dabei, das Forum zu durchstöbern, das ich sehr sympathisch finde.
Vor kurzem habe ich mich angemeldet, und jetzt wollte ich anfangen, meinen Teich vorzustellen.
Die Idee zum Teich kam vermutlich kurz nach dem Hauskauf, aber die Umsetzung hat Jahre gedauert.
Von Anfang an wollte ich den Teich an einem eher schattigen Ort graben, weil bei uns jeden Sommer Wassermangel herrscht und außer Trinkwasser (und Duschen und so) jeglicher Wasserverbrauch verboten ist. Dadurch, dachte ich, bleibt die Verdunstung niedrig.
Ich sehe ja, dass dem nicht ganz so ist wie ich mir das dachte, die Verdunstung findet trotzdem statt, wenn vielleicht auch nicht ganz so arg wie wenn der Teich an der Sonne wäre.
Dafür habe ich festgestellt dass die Temperatur des Teichs sehr wohl durch den Schatten beeinflusst wird: es ist wirklich sehr kalt, ich habe mich noch nicht um ein Messgerät gekümmert, aber es geht nur sehr langsam rein, und nach dem Schwimmen braucht man einen heißen Tee
Allerdings war ja das Wetter dieses Jahr sehr regnerisch, und mein Teich erst ca 4 Monate alt, es wird ja vielleicht noch ein bisschen wärmer.

Also die Bauphase: Bagger können nicht aufs Grundstück in meinen Garten (oder aber ich hätte teilweise eine Garage abreißen müssen) - also habe ich den Teich von Hand gegraben, mit häufiger Hilfe von Kindern und Freunden.
Der Erdboden wird nach kurzer Zeit von Kalksand und dann hartem Kalk abgelöst, ein mitleidiger Nachbar hatte mir spontan einen Presslufthammer ausgeliehen, das war ein riesen Unterschied, trotzdem ging es nur sehr langsam voran und die Gesundheit hatte ich mir auch ruiniert (jahrelange Entzündungen der Schulter durch die einseitige Belastung)

Die ersten zwei Jahre ging es sehr schnell, und dann die nächsten 8 Jahre stockend voran.
Das Problem der letzten Jahre war dass ich Angst hatte, zu kurz zu messen, und dann mit einer zu knappen (EPDM) Folie dazustehen. Dadurch habe ich sicher mindestens 2 Jahre verloren, weil ich es immer wieder auf die lange Bank schub. Und dann kam Corona, das war auch noch mal ein Jahr. Aber dieses Jahr haben wir es endlich geschafft!

Und gestern die erste Libelle gesehen, das war ein echtes Highlight. Ich wohne im Ballungsgebiet Paris, rund herum ist sehr wenig Grün, und keine mir bekannten Teiche in der Nähe.

Der Teich ist so ca 2 Meter tief (ich müsste noch mal messen jetzt wo das Wasser drin ist) mit flacheren Bereichen auf beiden Seiten, in denen ich die Pflanzenbereiche eingeplant hatte. Es hat nicht ganz so geklappt, da der kleine Holunder auf der einen Seite inzwischen riesig geworden ist, und die ganze Zone so schattig, dass da vermutlich fast nur Moose wachsen können. Das wurde jetzt kurzerhand zum Einstieg umfunktioniert und man kann gemütlich langsam mit den Stufen sich an die eisige Kälte gewöhnen
Im Moment habe ich die Pflanzen möglichst in der Sonne abgestellt, bin aber noch nicht mit dem Rand fertig, dann werden sie etwas mehr verteilt.

Gefüllt wurde etwa die Hälfte mit Leitungswasser, der Rest mit Regenwasser. Ich habe 5 Zisternen also 5000l, die ich aber auch für den Garten brauche. In Planung ist nochmal mindestens 6000l zu haben.
Ich habe den Teich nicht geimpft, aus Sorge, mir vielleicht irgendwelche invasiven Lebewesen in den Teich zu setzen. Also geht es langsam voran, ich habe noch kaum wasserspezifische Insekten gesehen - außer Mückenlarven und gestern die Libelle

An Technik habe ich einen Kescher, der jeden Tag zum Einsatz kommt, ein Laubnetz für den Herbst, und ich werde mir normalerweise einen Schlammsauger kaufen, für das Sediment, das ja raus muss. Ich lese im Moment darüber im Forum nach, habe aber noch keine Entscheidung getroffen - bis zum Herbst habe ich ja noch mindestens zwei drei Monate Zeit

Das Wasser ist im Moment eher grün-braun, vorher war es ziemlich grün, die Sichtweite ist hervorragend - bis so ca 40cm (vorher 10).
Ich habe noch keinen Wassertest gemacht, es riecht nicht schlecht, etwas modrig, ich habe keinen Ausschlag oder sonstiges nach dem Schwimmen, die Pflanzen wachsen. Nach einer Kindheit mit Moorsee-baden ist die Wasserqualität für mich völlig ausreichend.

Ich finde das Forum echt toll, die vielen technischen (filter)Diskussionen machen mir allerdings etwas Sorge, die Prophezeiungen dass alle entweder gleich oder später -teuer- in Filter investieren müssen auch. Andererseits hätte ich vielleicht nie einen Teich gegraben wenn ich das Forum früher entdeckt hätte, aus Angst, da so viel Geld und Technik investieren zu müssen.

Nach diesem sehr langen Text ein oder zwei Fotos, ich will ja auch immer die Fotos sehenIMG_20210719_153545.jpg 
 

Anhänge

  • IMG_20210719_153508.jpg
    IMG_20210719_153508.jpg
    279,1 KB · Aufrufe: 96
  • IMG_20210719_153240.jpg
    IMG_20210719_153240.jpg
    290,1 KB · Aufrufe: 100

troll20

Vorsicht, täuscht Schläue mit Likes vor!
Dabei seit
12. Apr. 2009
Beiträge
6.599
Ort
Berlin
Rufname
René
Teichfläche ()
50
Teichtiefe (cm)
140
Teichvol. (l)
28000
Erstmal herzlichen Willkommen im Forum.
Dann:
Die Idee zum Teich kam vermutlich kurz nach dem Hauskauf, aber die Umsetzung hat Jahre gedauert
Die ersten zwei Jahre ging es sehr schnell, und dann die nächsten 8 Jahre stockend voran
Das erste mal Respekt, viele hätten nach 10 Monaten schon hingeschmissen.
Und ein Glück das du auch so lange brauchst, da hab ich ja für die Planung noch ein oder zwei Tage Zeit :kaffee
Und noch mal Respekt, vor der Tagelöhner arbeit über diese Zeit.
Und alle guten Dinge sind drei.
Das ist ein wirklich schönes Stück Erde geworden.

Achso da war noch eins Respekt für dein deutsch :like:
Jetzt noch eine kleine Antwort zur versteckten Frage ;) zum Filter.
In deinem Fall würde ich ohne großartig Geld zu verbrennen einen selbstgebauten Bürstenfilter in Schwerkraft plus einen Luftheber neben den Teich stellen.
Das geht im Eigenbau recht preiswert, wartungsarm und mit ganz geringem Stromverbrauch.
 

Turbo

Mitglied
Dabei seit
26. Dez. 2007
Beiträge
949
Ort
1234
Rufname
Patrik
Teichfläche ()
32
Teichtiefe (cm)
120
Teichvol. (l)
10000
Salü
Willkommen bei uns Teichsuchtis.
Einen hübschen Teich hast du dir da gebaut.
Für mich ist Wasserwechsel das Allheilmittel für fast alles im und am Teich.
Vermutlich habt ihr auch regnerische Zeiten.
Das wichtigste: Glaube keinem, der sagt das klappt nicht.
Haben sie bei mir auch behauptet. ;)
Viel Spass mit dem Teich
 

Europa

Mitglied
Dabei seit
30. Juni 2021
Beiträge
33
Ort
Paris
Rufname
Tonja
Teichfläche ()
44
Teichtiefe (cm)
180
Teichvol. (l)
50000
Hach ist ja nett, so schnelle Antworten :)
Danke für die Komplimente , Troll 20 (ich sehe oft eure wirklichen Namen aber kann sie mir (noch) nicht merken -Ron?)
Ich bin nach der Schule nach Frankreich gezogen, Deutsch ist meine Muttersprache, also ist das Kompliment zu Unrecht gemacht worden. Danke trotzdem!

Es fehlen in meinem ersten Beitrag auch die Smileys, da ich den Text kopiert habe und es nicht möglich zu sein scheint, zu korrigieren. Ich hoffe,meine Selbstironie über die hervorragende Sichtweite war trotzdem zu erkennen :rofl

Danke für den Tip mit dem Filter und dem Wasserwechsel. Ich habe schon mehrere Male gesehen, dass Mitglieder diese Bürstenfilter erfolgreich installiert haben, habe aber bisher noch nicht nach dem Fachartikel gesucht. Was ein Luftheber ist weiß ich eigentlich auch (noch) nicht.
Etwas Wasserwechsel gab es in letzter Zeit durch die heftigen Regenfälle eigentlich schon, aber das Wasser wird hinterher ein paar Tage sehr braun und nicht sehr ansprechend.
Ich warte einfach noch ein paar Monate, die Pflanzen sind noch kaum gewachsen, Wasserflöhe habe ich auch noch nicht entdeckt, allerdings weiß ich nicht genau nach was ich suche : im Internet sind Großaufnahmen, und die Flöhe sind ja winzig. Vielleicht habe ich ja doch ein paar. Ich suche jedenfalls weiter!

Die Idee wäre ja schon, mit haufenweise Pflanzen das Wasser zu filtern. Und die Schwebealgen stören mich überhaupt nicht.
:)
 

Europa

Mitglied
Dabei seit
30. Juni 2021
Beiträge
33
Ort
Paris
Rufname
Tonja
Teichfläche ()
44
Teichtiefe (cm)
180
Teichvol. (l)
50000
Das wichtigste: Glaube keinem, der sagt das klappt nicht.
Haben sie bei mir auch behauptet. ;)
Viel Spass mit dem Teich
:cool: ach bei dir auch? Ich hatte einige Schwarzseher ("ist dir überhaupt klar, wie viel Aushub das wird, wie willst du den denn wegbringen" / "bist du denn schon fertig mit deinem Teich? Nein? Wie viele Jahre dauert das jetzt schon?")
Aber auch Leute, die von der Idee begeistert waren, und auch einige die geholfen haben (vor allem die letzten paar Kubikmeter, die wir in Eimer schaufeln mussten und dann nach oben wuchten, dann herausklettern und in eine Schubkarre schütten)
Es waren wilde Zeiten :D
 

Kolja

Mitglied
Dabei seit
29. Apr. 2007
Beiträge
1.056
Ort
58511 Lüdenscheid, Deutschland
Rufname
Andrea
Teichfläche ()
20
Teichtiefe (cm)
90
Teichvol. (l)
6000
Hallo und herzlich Willkommen,

das sieht wunderschön aus bei Dir. So als wäre der Teich schon immer da gewesen.

Wasserflöhe treten in "Haufen" auf und sehen aus wie bewegliche Wolken im Wasser.
Was hast du denn für Pflanzen eingesetzt?
Gibt es auch Platz für Unterwasserpflanzen?

Bewundernswert finde ich dein Durchhaltevermögen und die Geduld, die du an den Tag legst. Bei so viel Geduld wird dir das Pflanzenwachstum (falls du die richtigen findest) sehr schnell vorkommen.

Viel Spaß hier. Und achso magst du deinen Vornamen schreiben?
 

troll20

Vorsicht, täuscht Schläue mit Likes vor!
Dabei seit
12. Apr. 2009
Beiträge
6.599
Ort
Berlin
Rufname
René
Teichfläche ()
50
Teichtiefe (cm)
140
Teichvol. (l)
28000
(ich sehe oft eure wirklichen Namen aber kann sie mir (noch) nicht merken -Ron?)
Schau mal in die Signatur:
Liebe Grüße vom Forums-Troll
René

:kaffee

zum Thema Luftheber findest du hier einen kleinen Crashkurs. :lala
Einfach auf das Wörtchen hier ^ drücken, da passiert auch nichts schlimmes.
 

Europa

Mitglied
Dabei seit
30. Juni 2021
Beiträge
33
Ort
Paris
Rufname
Tonja
Teichfläche ()
44
Teichtiefe (cm)
180
Teichvol. (l)
50000
Hallo Kolja, danke für die nette Begrüßung und das Kompliment über den Teich (da sind wir wohl wie stolze Eltern, nicht wahr :lol).
Ich hatte einfach so weit in jede Richtung gegraben wie möglich, und deswegen stehen jetzt die Bäume direkt am Wasser. Das gefällt mir auch sehr gut und ist auch sehr lehrreich. Zum Beispiel wusste ich nicht, dass der Efeu das ganze Jahr Blätter abwirft, und dass die ersten trockenen Kirschblätter gleich nach den letzten Holunderblüten das Wasser verzieren :p

Das allerschönste aber, mit dem ich überhaupt nicht gerechnet hatte, war dass die Sonne (also wenn sie dann Mal das Wasser trifft) sich von unten nach oben in all den Stämmen und Zweigen spiegelt. Wenn man da so schwimmt oder am Rand sitzt und ein bisschen Wind kommt auf, dann ist es so was von traumhaft, ich kann gar nicht genug davon bekommen!

Überhaupt hätte ich nie gedacht, dass der Teich so viel Raum in meinem Leben einnehmen würde. Nur zum Beispiel: vorher ging ich eigentlich immer mit dem Kaffee durch den ganzen Garten, jetzt bleibe ich gleich am Anfang, beim Teich stehen und komm nicht davon los. Morgens trinke ich meinen Tee vor der Arbeit jetzt immer im Garten anstatt im Haus, und abends noch einen, und wenn es regnet, trinke ich einen mit Regenschirm. Den Tropfen zuzusehen ist auch herrlich. Also "Teichverrückte" ist wirklich zutreffend!

Vielen Dank für die Beschreibung der Wasserflöhe, ich hatte schon in einem thread gelesen, dass man sie abends mit der Taschenlampe gut sehen kann. Mein Handy hatte aber bisher nur Mückenlarven entdeckt. Wie eine Wolke, das hilft, also das habe ich noch nicht gesehen. Ich schaue doch mal ob ich in der Nähe welche kaufen könnte.

Wasserpflanzen : ich habe bei NG mehrere Sets Taschenpflanzen und Filtergraben Pflanzen gekauft. Da waren auch einige Unterwasser Pflanzen drin. Ich habe ja öfter in der NG Webseite gelesen, und wusste dass die Unterwasserpflanzen die wichtigsten sind. Beim Bestellen hatten ich und meine Visakarte das Gefühl, großzügig eingekauft zu haben, jetzt im Teich sieht es nach nicht sehr viel aus. Ich habe aber auch noch einiges zu zweit in einen Korb gepflanzt, weil ich die Menge falsch berechnet hatte : NG spricht von einer Pflanze, aber es kommen zwei, und das eigentlich für alle. Da gingen uns rasch die 50 Körbe aus...
Die Lieferung kam auch "zu früh" an, am Donnerstag oder sogar Mittwoch? Ich rechnete mit Freitag :eek:
In den Päckchen stand drin, dass teilweise sofort gepflanzt werden muss, wir haben spät, nach der Arbeit angefangen, bei Kälte und Regen die Körbe mit Fließ auszukleiden, Sand und Lehm zu mischen, die kleinen Beschreibungen zu lesen im immer spärlicheren Tageslicht...
Die nicht so dringenden haben wir dann in Wasser getränkt und am nächsten Abend weitergemacht, aber das Wasser hatte die kleinen Papiere mit der Beschreibung aufgeweicht, und ich habe dann vieles in die gleiche Höhe gestellt, und weiß nicht unbedingt, was ich alles habe :rofl
Aber nichts invasives, und nur lokale Pflanzen laut NG Webseite, das war mir wichtig.
Ich habe dann später die Einzelbeschreibungen angesehen, und vieles wieder zuordnen können.
Die meisten Pflanzen, auch die Unterwasserpflanzen, sind schon ganz gut gewachsen. Vielleicht hat dieses Wachstum die Sichttiefe erhöht?

Liebe Grüße Tonja
 

Europa

Mitglied
Dabei seit
30. Juni 2021
Beiträge
33
Ort
Paris
Rufname
Tonja
Teichfläche ()
44
Teichtiefe (cm)
180
Teichvol. (l)
50000
Danke René für den Link, ich lese mir das morgen genau durch!
 

Europa

Mitglied
Dabei seit
30. Juni 2021
Beiträge
33
Ort
Paris
Rufname
Tonja
Teichfläche ()
44
Teichtiefe (cm)
180
Teichvol. (l)
50000
Ich habe die letzten Tage ausdauernd nach Wasserflöhen gesucht (auch im Handel, da gibt es aber im Moment keine) und denke, ich habe inzwischen doch welche. Viele. Wunderbar!
Ich finde viele solcher Schnecken im Teich, sind die reingefallen (dann würde ich retten was geht) oder sind das welche, die im Wasser wohnen? Ich habe viel gegoogelt, bin mir aber nicht sicher.
 

Anhänge

  • IMG_20210730_143118.jpg
    IMG_20210730_143118.jpg
    71,1 KB · Aufrufe: 57
Oben