Mein Teich, eine lange Geschichte

Carsten LE

Mitglied
Dabei seit
20. Apr. 2007
Beiträge
18
Ort
046**
Teichvol. (l)
ca.15000 l
Besatz
1 Goldfisch (namentlich bekannt), 7 Goldorfen, ung
Guten Tach,

ich bin hier neu und möchte mich und den Teich vorstellen.(ich 47 Jahre alt und 0,075 m³, Teich 11 Jahre alt und ca. 15 m³)
Als wir vor 11 Jahren neu gebaut haben stand fest: ein Teich muß her. Also beim Hausbau gleich die Grube dafür mit ausgehoben. Haus war fertig, Loch im Garten war da, Geld war alle:heul
Das war dann eine Weile so. Freundliche Nachbarn haben uns mit einer Anzeige wegen Verunstaltung des Dorfes gedroht.:haue1
Im nächsten Schritt haben wir eine Folie im Baumarkt für wenig Geld gekauft. Wir haben den Teichuntergrund modeliert und die Folie eingebracht. Dann war erstmal Winter und still ruhte der sich langsam füllende Gartenkrater. Ein solcher Krater isr der Mäuse ihr Tot. Anstatt muntere Fische schwammen morgends tote Mäuse im Krater. :wunder
Im nächsten Anlauf haben wir das Projekt bepflanzt. Der Kraterrand war natürlich zu steil. Also Kokosmatten-Taschen gekauft und befestigt. So allmählich wandelte sich das Bild vom Krater zu einem Teich ähnlichem Objekt. Die Kokostaschen hieltn ... so naja.... nicht ganz so lang. Irgendwann war der ganze Kram vergammelt und die Plfanzen rutschen so langsam Richtung Teichgrund.

Die Folie hatten wir hinter einer Mauer verlegt, es sollte ja auch hübsch sein. Irgenwann sank der Wasserspiegel unaufhörlich ab. Wind, Verdunstung und sonstige schöne Gründe schieden aus. Ein Loch war des Rätsels Lösung. Und wo? Richtig!! Irgenwo unter oder hinter der Mauer.:traurig
Als Master of Desaster haben wir professionelle Hilfe angefordert. Ein Gartenbauunternehmen riß das alte Gelumpe weg und baute uns einen neuen Teich. So richtig mit Sumpfzone, Flachwasser und tiefen Bereich. Schön, schön und teuer.
Die ganze Bepflanzung entwickelte sich gut und aus dem ersten Teichprojekt hatten wir auch noch ein paar Fische. 1 Goldfisch (namentlich bekannt), 7 Orfen (sind ja Schwarmfische und sollen nicht alleine sein), Moderlieschen und Elritzen ( sind ja auch Schwarmfische und blieben nicht allein :bussi - die haben sich prächtig vermehrt.
Zur Technik gehört noch ein Wasserlauf/Miniwasserfall. Wir hören das Plätschern so gerne.
Irgenwann wechselte das Wasser von klar auf grün.:klo
Und was macht der stolze Teichbesitzer? Genau: Algentot oder so. Hat kurzfristig geholfen, aber eben nur kurzfristig.
Jetzt war der Zeitpunkt mal richtig nachzudenken. :wunder Was hatten wir falsch gemacht??
OK, so ziemlich Alles. Ich glaube, wir haben keinen Fehler ausgelassen. Und das, wo ich doch beruflich mit Wasser zu tun habe. Aber das ist Industrie und kein Teich. Man muß privat und geschäftlich trennen können. :jaja
Also nach diversen Baumarkt Tauchpumpen wurde eine Atlantis 600 gekauft. Daran kam der kleine Filter von Naturagart. Der Auslauf speist das Wasserfällchen. Binnen Stunden wurde das Wasser klar. Da konnten wir auf unserem Lieblingsplatz sitzen und zugucken.:oki Ein paarmal pro Jahr saugen wir mit der Gardena Schlammsauganlage den Schlamm vom Boden ab. das Filtrat geht nicht in den Teich zurück, sondern läuft in den Garten. Und seitdem genießen wir einen sauberen Teich mit Sichttiefe bis zum Grund. ( Das ist zwar nur ein Meter, aber deswegen kann ich ja den Teich nicht tiefer legen) Und freuen uns an Fischen, Fröschen, Libellen und Azurjungfern und anderem Getier.:zigarre

Ciao für Erste

Carsten LE
 

Dr.J

Pöser Admin
Admin-Team
Dabei seit
17. Aug. 2004
Beiträge
6.804
Ort
96487 Dörfles-Esbach
Rufname
Jürgen
Teichfläche ()
6
Teichtiefe (cm)
60
Teichvol. (l)
3000
Besatz
Goldfische und Teichmolche
AW: Mein Teich, eine lange Geschichte

Hallo Carsten,

Herzlich willkommen bei uns hier.

Na das ist vielleicht eine tolle Geschichte. Hättest du uns mal eher gefunden. ;) Aber letztendlich ist ja doch alles gut gegangen. :D

Dann noch viel Spass hier und natürlich mit deinem Teich.
 

karsten.

Mod-Team
Dabei seit
16. Aug. 2004
Beiträge
4.301
Ort
Deutschland+Weimar/99427
Teichfläche ()
25
Teichtiefe (cm)
150
Teichvol. (l)
15432
Besatz
Carassius auratus auratus,Rutilus rutilus,Astacus astacus,Gasterosteus aculeatus
AW: Mein Teich, eine lange Geschichte

Herzlich willkommen Carsten

sehr schön ,

wenn jetzt alles gut ist

dann

spar schon mal für eine Digicam ;)

Wir wollen Teiche sehen !!!!
;)

schöner Bericht für alle Einsteiger !
die sich "Schmerzen" ersparen wollen



mit freundlichem Gruß

bis bald
 

Annett

Admin-Team
Dabei seit
13. Aug. 2004
Beiträge
12.393
Ort
Wiedemar, Deutschland
Teichtiefe (cm)
110
Teichvol. (l)
7000
Besatz
Molche, Libellen, Gelbrandkäfer, Rückenschwimmer, vers. Schnecken usw.
AW: Mein Teich, eine lange Geschichte

Hallo Carsten,

Willkommen bei den Teichverrückten von Hobby-Gartenteich. :cool:

Deine (negativen) Erfahrungen sind es, die uns alle hier täglich beratend tätig werden lassen... um sie anderen möglichst zu ersparen.

Auf Bilder bin ich auch schon mächtig gespannt.... wenn Du technisch nicht klar kommst - meld Dich einfach!
 

Carsten LE

Mitglied
Dabei seit
20. Apr. 2007
Beiträge
18
Ort
046**
Teichvol. (l)
ca.15000 l
Besatz
1 Goldfisch (namentlich bekannt), 7 Goldorfen, ung
AW: Mein Teich, eine lange Geschichte

Herzlichen Dank fürs Willkommen,

Dr.J: mich bitte mit C schreib. Als wir den teich gebaut habe...also das erste Mal.... da gab es doch noch gar kein Internet:lach

Bilder? hier sind die ersten Fotos: - Dachte ich. Wie bekomme och denn große Bilder so klein, dass sie hierher passen???

Ciao
Carsten LE
 

Anhänge

  • DER Goldfisch.pdf
    276,2 KB · Aufrufe: 187

Annett

Admin-Team
Dabei seit
13. Aug. 2004
Beiträge
12.393
Ort
Wiedemar, Deutschland
Teichtiefe (cm)
110
Teichvol. (l)
7000
Besatz
Molche, Libellen, Gelbrandkäfer, Rückenschwimmer, vers. Schnecken usw.
AW: Mein Teich, eine lange Geschichte

Hallo Carsten,

entweder Du gehst mal in den Downloadbereich und nimmst eins der dort abgelegten Tools dafür.. oder Du nimmst das hier.
Ist mein Favorit, da total einfach ... :oops:

Die Bilder am besten als .jpg hochladen... 600x800 sollte ausreichen.
Anleitung zum Upload findest Du hier.
 

Carsten LE

Mitglied
Dabei seit
20. Apr. 2007
Beiträge
18
Ort
046**
Teichvol. (l)
ca.15000 l
Besatz
1 Goldfisch (namentlich bekannt), 7 Goldorfen, ung
AW: Mein Teich, eine lange Geschichte

So ein neuer Anlauf für die Bilder.
DER Goldfisch.jpg 

Das ist DER Goldfisch. Einer reicht, die vermehren sich ja auch ganz gerne.
stille Bewohner.jpg 
Das ist unser ständige Sommerbewohnerin.
lautstarke Gesellen.JPG 
Zur Zeit haben wir 2 Frösche im Teich. Ich habe nicht gewußt, wie die auf einander losgehen und sich bekämpfen.
Umfeld.JPG 
Das ist der Blick in Richtung Terasse.
Luftbild vom Wasser.jpg 
und das ist der Blick vom Balkon. Die Seerosen sind noch dürftig, da sieht man mehr vom Teich.

Ciao
Carsten LE
 

Carsten LE

Mitglied
Dabei seit
20. Apr. 2007
Beiträge
18
Ort
046**
Teichvol. (l)
ca.15000 l
Besatz
1 Goldfisch (namentlich bekannt), 7 Goldorfen, ung
AW: Mein Teich, eine lange Geschichte

@ Annett: Vielen Dank, dieser bilder-Klein-macher ist gut:like:

Ciao
Carsten LE
 

Annett

Admin-Team
Dabei seit
13. Aug. 2004
Beiträge
12.393
Ort
Wiedemar, Deutschland
Teichtiefe (cm)
110
Teichvol. (l)
7000
Besatz
Molche, Libellen, Gelbrandkäfer, Rückenschwimmer, vers. Schnecken usw.
AW: Mein Teich, eine lange Geschichte

Hallo Carsten,

freut mich, dass Du auch so gut mit dem Progi klarkommst. :cool:

Ich kann mir gut vorstellen, dass diese Seerose(n) fast die gesamte Oberfläche zuwuchern... dann sieht man nichts mehr von der "netten" Folie.
Diese zu verstecken haben einige ihre Problemchen - mich inbegriffen!
Ist es Absicht, dass Ihr an der Terrasse nur ein paar Töpfe/Körbe mit Pflanzen stehen habt?
Wenn diese Ebene nicht zum Loch hin abfällt, könnte man dort sicherlich jede Menge hübscher Pflanzen unterbringen.
Müssen ja keine Rohrkolben oder Schwertlilien sein, die einem die Sicht nehmen. ;)
Wie tief ist es denn dort eigentlich?

Oder magst Du nix mehr verändern/verbessern an Eurem Teich?
 

Carsten LE

Mitglied
Dabei seit
20. Apr. 2007
Beiträge
18
Ort
046**
Teichvol. (l)
ca.15000 l
Besatz
1 Goldfisch (namentlich bekannt), 7 Goldorfen, ung
AW: Mein Teich, eine lange Geschichte

Hallo Annett,

auf der Terasse - links unten am Bildrand - stehen ab frostfrei diverse mediterane Pflanzen. Jetzt sind sie noch im Wintergarten.

Die Seerosen wuchern so üppig; ich glaube sie heißen Nilpferdfutter; dass man dann nichts mehr von der Folie sieht. Im Winter sieht man natürlich die ganze FolienFaltenPracht. Was tun? Hast du dafür Ideen?

Umbau: oh ja, wir haben noch Großes vor:
der Miniwasserfall zerbröselt so langsam. Phorphyr, Zement, Wasser und Frost ist keine gute Kombination. Wir sind noch in der Planungsphase.

Wenn das geschafft ist kommt der Teichgrund an die Reihe. Wir wollen diese Seerosen entfernen und irgendwie ein Gestell einbringen. Darauf sollen kleine schwachwüchsige Seerosen. Noch fehlt uns die Idee dafür. Wenn man bei der Aktion den Untergrund noch kaschieren kann, wäre auch gut.

Der Wurzelbereich der Seerosen hat ungefähr die Ausmaße einer Badewanne und ist ca. 1 m tief. Die Wurzel nehmen davon schon ca. 30 - 40 cm ein.

Auf der einen Seite wollen wir die Fische sehen, aber die Folie ist natürlich nicht so hübsch.

Im Sinne der Werbung: Es gibt immer etwas zu tun.

Ciao

Carsten LE
 

Users who are viewing this thread

Oben Unten