Mindesthöhe Filter ?

Wilm

Mitglied
Dabei seit
17. Juli 2007
Beiträge
181
Ort
37434
Teichtiefe (cm)
1,45
Teichvol. (l)
8+30+35m³
Hallo liebe Teichfreunde,

heute habe ich mal wieder ein Problem, bei dem mir die Forensuche nicht so richtig weitergeholfen hat. Naja, eigentlich ein Paar Probleme

Wie man auf den Bildern sehen kann, sieht meine Filteranlage gerade nicht "schön" aus. Daher möchte sie auch etwas tieferlegen.

Weiterhin möchte ich dann auch das 110er-Rohr unter die Erdoberfläche verschwinden lassen und erst am Ende mit Bögen wieder aus dem Erdreich auftauchen lassen. Damit hätte das Rohr aber kein natürliches Gefälle auf der ganzen Strecke.

Wenn ich mich jetzt schon an den Umbau des Filters mache, möchte ich auch gerne zwischen Vortex ( dort ist die UVC-Lampe eingebaut ) und dem Patronenfilter ein Filtersieb mit 125µ zwischen bauen. Somit hätte ich endlich viel weniger Grobschmutz in den Patronen...

Nun meine Fragen:

- Was wäre eine Mindesthöhe des Filters gegenüber der Wasseroberfläche bei einem gepumpten System ?

- Kann ich das Rohr eingraben, oder bekomme ich dann nicht mehr den Durchfluss bei ca. 5.000l/h ?

- Macht das Integrieren eines Filtersiebs zwischen Vortex und PaFi Sinn ?


Nicht gleich schlagen :haue1 ,
ich möchte nur nicht einen Haufen Arbeit für die Katz' machen.

Grüße,
Wilm

Teich1.jpg  Teich2.jpg  Teich3.jpg 

edit by Frank: Wegen der Fragen wird hier keiner geschlagen ... aber diese großen Bilder, die da vorher mal waren ... Bitte denk in Zukunft dran!
 

Frank

Mitglied
Dabei seit
30. Aug. 2004
Beiträge
3.344
Ort
49565
Teichfläche ()
25
Teichtiefe (cm)
160
Teichvol. (l)
12000
AW: Mindesthöhe Filter ?

Hallo Wilm,

theoretisch doch soweit, das das Wasser noch in den Teich zurückfließen kann.
Aber wo hast du denn jetzt deinen Schmutzablass?
Wenn der unten ist, wie betätigst du die Schieber? Oder saugst du den Schmutz ab?

Das Rohr kannst du auch Unterirdisch verlegen.
Mit den zusätzlichen Bögen nimmt aber auch der Reibungswiderstand zu und du hast nicht mehr die Literzahl wie vormals.
Evtl. neue Pumpe?

Wie groß wäre denn das Sieb zwischen Vortex und Pafi?
Wenn, dann würde ich ein "vernünftiges" Spalt-, oder Bogensieb vor oder anstatt des Vortex einbauen.
Kannst du nochmal genau beschreiben, wie das Sieb aussehen soll?
 

Meisterjäger

Mitglied
Dabei seit
26. Apr. 2008
Beiträge
91
Ort
41169
Teichtiefe (cm)
0m
Teichvol. (l)
0l
AW: Mindesthöhe Filter ?

Wie wäre es denn das Ganze ein "klein Wenig" umzukonstruieren??

Und zwar so, daß das Wasser erst per Schwerkraft ins Filtersystem fließt, und dann anschließend per Pumpe zurück in den Teich gelangt...!!??
Bei Deinem Teichniveau und den Plänen die Filter einzubuddeln, wären das meine ersten Überlegungen!
 

juergen-b

Mitglied
Dabei seit
8. Nov. 2004
Beiträge
369
Ort
76448
Teichtiefe (cm)
170
Teichvol. (l)
30 000l
AW: Mindesthöhe Filter ?

hy wilm,

wie peter schon schrieb, umstellen auf schwerkraft wäre au jedenfall positiv.

Nun meine Fragen:

1.- Was wäre eine Mindesthöhe des Filters gegenüber der Wasseroberfläche bei einem gepumpten System ?

2.- Kann ich das Rohr eingraben, oder bekomme ich dann nicht mehr den Durchfluss bei ca. 5.000l/h ?

3.- Macht das Integrieren eines Filtersiebs zwischen Vortex und PaFi Sinn ?

1. auslauf muß knapp ÜBER max. teichniveau liegen. genauso die filteroberkante (ergiebt sich in der regel von selbst)

2. du kannst alles eingraben, grundsätzlich größer als gefordert dimensionieren um verluste zu minimieren ..... keine 90° böden verwenden.

3. gründsätzlich ja ......... aber je nach konstruktion ist es öfters verstopft als offen (sifi - spaltsieb etc. wäre weit besser) grundsätzlich muß vor einen biologoischen filter eine grobabscheidung sonst wird man nicht mehr glücklich mit reinigungsarbeiten.
 

Wilm

Mitglied
Dabei seit
17. Juli 2007
Beiträge
181
Ort
37434
Teichtiefe (cm)
1,45
Teichvol. (l)
8+30+35m³
AW: Mindesthöhe Filter ?

Hallo zusammen und vielen Dank für Eure Antworten :oki

@Frank:
Der Schmutzablass liegt auf der Teich-abgewandten Seite. Durch das natürliche Gefälle im Garten läge der dann, auch wenn ich ca. 40cm die Filteranlage versenke, immer noch auf Rasenniveau. Für den Vortex müsste ich vom Zugschieber dann aber mittels Rohr den Ablass realisieren.

Als Stufe zwischen Vortex und PaFi sollte es natürlich ein Bogensieb werden.

@Peter:
Umbau auf Schwerkraft ist schon gut, aber mir fehlen die handwerklichen Fähigkeiten meine Folie so zu bearbeiten, dass das nachher auch dicht bleibt.

@Jürgen:
Danke wegen der Mindesthöhe und der Warnung vor den 90°-Bögen. Ich werde die Kurven wesentlich "sanfter" bauen, sobald die Temperaturen draußen auch arbeiten wirklich wieder zulassen. Bei 30°+ habe ich keine große Lust, Erdarbeiten zu machen.


Grüße,
Wilm
 

Meisterjäger

Mitglied
Dabei seit
26. Apr. 2008
Beiträge
91
Ort
41169
Teichtiefe (cm)
0m
Teichvol. (l)
0l
AW: Mindesthöhe Filter ?

Hallo Wilm!
Was hast Du denn für eine Folie?
Wenn das PVC ist, kann Dir jeder gelernte Dachdecker weiterhelfen, die Folie am Flansch/Auslauf Druckwasserdicht zu verschweißen!
 
Oben