Monsterprojekt

Nymphaion

Mod-Team
Dabei seit
17. Mai 2005
Beiträge
1.456
Ort
87757
Teichtiefe (cm)
3
Teichvol. (l)
25.000.000
Hallo,

wir haben ein Problem, das hier vielleicht den Rahmen sprengt. Wir sind gerade dabei für unsere Seerosensammlung ein neues Daheim zu planen. Anfangs planten wir Folienteiche, stellten dann aber schnell fest, dass es mächtig ins Geld gehen würde wenn jede Sorte einen eigenen Teich bekommt - ganz zu schweigen von dem Problem die Folie beim Arbeiten im Teich vor Messer und Spaten zu schützen.

Ich stell jetzt einfach unser Projekt vor, vielleicht hat ja jemand eine zündende Idee dazu. Wir müssen 200 Seerosensorten unterbringen. Jede Sorte sollte eine Grundfläche von etwa 6 qm erhalten und so von ihren Nachbarn getrennt sein, dass sie nicht durcheinander wachsen können. Ausserdem müssen wir die Seerosen pflegen und teilen können. Also muss man die Becken betreten und auch mit dem Messer dort arbeiten können. Bei einem großen Folienbecken kann ich mir das nur so vorstellen, dass auf die Folie eine dünne Betonschicht als Schutz kommt. Zwischen den Sorten müssten dann Abtrennungen aus Stein gebaut werden. Aber welche Steine/Ziegel/Porensteine sind unter Wasser dauerhaft und auch nicht teuer?

Der nächste Gedanke war GFK, entweder um größere Teiche damit abzudichten (dann könnte man auch die Abtrennungen zwischen den Sorten als Erhöhungen modelieren), oder als fertige Wannen. Nur dürfte GFK vermutlich das teuerste Teichbaumaterial überhaupt sein, oder täusche ich mich da?

Die dritte Möglichkeit bestünde darin fertige Wannen zu verwenden, die eigentlich für einen anderen Zweck hergestellt wurden und als Massenware vielleicht billig sind. Nur wo werden solche Wannen verwendet? Sie sollten etwa die Maße 2,5 x 2,5 m haben und eine Höhe von ca 80 cm. UV-stabil müssen sie natürlich auch sein, und stabil genug um sie betreten zu können.

Hat jemand von euch eine Idee? Wir sind dankbar für jeden Vorschlag.
 

Olli.P

Mod-Team
Dabei seit
30. Apr. 2006
Beiträge
4.090
Ort
48268 Deutschland
Teichfläche ()
24
Teichtiefe (cm)
180
Teichvol. (l)
30500
AW: Monsterprojekt

Hi Werner,

ich weiß ja nicht was das alles kosten darf. Ich wüsste da eine Firma die schon etliche Umeltprojekte realisiert hat. Über einen Mitarbeiter hab ich damals meine PE-Teichfolie aus Folienresten sehr günstig bezogen.

Die könnten dir dann wahrs. sogar alles so passend zusammenschweißen, das du dann jede menge Becken im Becken hast.

Vielleicht kennst du die ja auch schon...:kopfkraz

Hier mal der Link.......
 

Eugen

Mitglied
Dabei seit
2. Sep. 2004
Beiträge
2.676
Ort
97896 Freudenberg, Deutschland
Teichfläche ()
22
Teichtiefe (cm)
110
Teichvol. (l)
15000
AW: Monsterprojekt

Hallo Werner,

200 "Teiche" mit je 5000 Liter :kopfkraz

Fertige, stabile GFK-Wannen sind richtig teuer.
Unter 1000.- pro Wanne läuft da gar nix. :oops

Ich wäre für :
Fundamentplatte,mit Schwerbetonsteinen (4 Lagen) hochmauern

Nur wie bekommt man die Becken möglichst günstig dicht ? :kopfkraz
Laminieren ist ganz schön teuer.

Andere Möglichkeit:

Einen Riesenteich buddeln, mit Folie auskleiden und 900er Vlies auf die Folie.

Zwischenwände mauern und mit Dichtungsschlämme verputzen.


Wie machen das eigentlich andere Seerosenzüchter ??
200 Sorten ist schon sehr viel Holz.
 

Redlisch

Mitglied
Dabei seit
2. Mai 2007
Beiträge
1.432
Ort
31***
Teichtiefe (cm)
220
Teichvol. (l)
114000
AW: Monsterprojekt

Ich denke auch, wenn du eine große Fläche nimmst, diese dann als Einzelbecken modellist und mit Folie auslegst und z.B. das 1000er Flies als Schutz nochmal über die Folie packst geht nichts kaputt.
Das Flies welches ich genommen habe ist 7mm dick und hat 1000g/m², das heisst auch das es Fest verwebt ist. Es ist sogar günstiger als das erwähnte 900er :)

Also mit dem Spaten komme ich da nicht durch...

Axel
 

Kolja

Mitglied
Dabei seit
29. Apr. 2007
Beiträge
1.056
Ort
58511 Lüdenscheid, Deutschland
Rufname
Andrea
Teichfläche ()
20
Teichtiefe (cm)
90
Teichvol. (l)
6000
AW: Monsterprojekt

Hallo Werner,

tatsächlich ein Monsterprojekt mit 200 Wannen. Ihr benötigt dazwischen ja auch noch Zugänge, Stege oder ähnliches. Soll das Gelände auch von Kunden betreten werden? Dann wäre es ja einfacher, wenn die Wannen frei ständen. Ich habe ja gar keine Preisvorstellung davon, aber bei 200 Stück könnte es sich ja schon um eine Kleinserie in der Produktion handeln. Ich habe mit Google "becken gfk" folgendes gefunden: http://www.hl-kunststofftechnik.de/homepage/fs_home.htm

Viel Erfolg und Danke für Deine Pflanzenliste, da habe ich ja reichlich zu tun.
 

Claudia & Ludwig

Mitglied
Dabei seit
5. Mai 2007
Beiträge
758
Ort
55***
Teichtiefe (cm)
130
Teichvol. (l)
9257
AW: Monsterprojekt

@ Werner

Als ich eben Deinen Beitrag durchgelesen habe, kam mir spontan auch die Idee, die Eugen schon eingestellt hat. Auf eine grosse Betongrundplatte mit Betonsteinen die einzelnen Abteilungen abmauern ... auf diesen Mauern könnte man dann auch laufen und die einzelnen Teiche erreichen.

Bliebe auch die Frage, ob man in die Teiche mit Betonboden und Steinmauern überhaupt Folie einbringen muss. Es gibt streichbare Dichtmittel, die auch zuverlässig gegen Wasserverlust abdichten ...

Hier bei uns im Weinbaugebiet stehen auf den Winzerhöfen auch immer solche Behälter "herum". Diese sind äusserst stabil und müssten sich vielleicht auch eigenen für Dein Projekt:


Nicht gleich erschrecken wegen des Preises ... hier bei uns gibt es auch Händler, die Weinbauzubehör gebraucht verkaufen. Aber damit wird wohl, fürchte ich, trotzdem ein stattliches Sümmchen zusammenkommen. Wenn Dich dies interessieren würde, könnte ich mich gerne in unserer Gegend mal umhören ... PN genügt :) :) :)
 

Silverstorm

Mitglied
Dabei seit
28. Sep. 2006
Beiträge
119
Ort
4070
Teichvol. (l)
38
AW: Monsterprojekt

Würde bei diesem Vorhaben eventuell mal an Betonplatte, Schalbetonsteine und Silolack denken. Denke, dass es wohl am leichtesten und günstigsten zu realisieren wäre...
 

Armin501

Mitglied
Dabei seit
17. Nov. 2005
Beiträge
203
Ort
39646
Teichvol. (l)
60 000
AW: Monsterprojekt

Hallo Werner,

bei der Menge und Größenordnung solltest du in Erwägung ziehen, selbst
als Hersteller und vermarkter solcher Wannen aufzutreten.

Setz dich mit einigen Kunststoffherstellern in Verbindung und nimm die mit ins Boot.


Viel Glück dabei, mir fällt gerade ein, schau mal nach Japan, was die so haben!


Gruß Armin
 

glasklar

Mitglied
Dabei seit
8. Feb. 2008
Beiträge
132
Ort
47803
Teichtiefe (cm)
0,75
Teichvol. (l)
1500
AW: Monsterprojekt

hi werner

was ist wenn du eine große wanne aus wasserdichten beton herstellen läst.die einselen kammern aus schwerbetonsteine mauern abtrenst ,müssen ja nicht100 prozent wasserdicht sein oder?:oki
 

Kevinacecombat

Mitglied
Dabei seit
30. Okt. 2006
Beiträge
45
AW: Monsterprojekt

WoW!
Ich glaube bei diesem Monsterprojekt braucht du einen riesen riesen Geldbeutel!
GFK abartig teuer!
Ich würde die Version mit dem Beton in Betracht ziehen da das günstiger wäre!

EDIT:
Habe grad nachgeschaut was die Japaner so haben!
Japaner müssen ja mächtig viel Geld haben!
Alles aus GFK!!!!!!!!
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben