Montmorillonit - Wer hat Erfahrung?

waterman

Mitglied
Dabei seit
5. Juni 2007
Beiträge
393
Ort
53619
Teichtiefe (cm)
1 m
Teichvol. (l)
12.000 l
Hallo,
mal wieder eine Frage von mir.
Ich habe das Forum mal durchgesucht nach Refine- Montmorillonit und fast nichts gefunden.
Hat jemand Erfahrung mit dem Schlamm?

Tue ich meinen Fischen und Pflanzen eigentlich was Gutes, wenn ich den Schlamm einbringe? Verändern sich die Wasserwerte GH und KH?
Laut sehr knapper Beschreibung auf der Verpackung soll es dem Wohlbefinden der Fische dienen. Meiner "Mannschaft" geht es zwar nach meiner Beobachtung sehr gut, aber ich dachte jetzt vor dem Winter treffe ich mit diesem Naturprodukt eine gute Vorbereitung für die Überwinterrung und einen guten Start für Fische und Pflanzen in die nächste Saison.

Gruß
Wilfried
 

waterman

Mitglied
Dabei seit
5. Juni 2007
Beiträge
393
Ort
53619
Teichtiefe (cm)
1 m
Teichvol. (l)
12.000 l
AW: Montmorillonit - Wer hat Erfahrung?

Hallo zusammen,
ich kanns ja gar nicht glauben, dass ich es schaffen soll einen Beitrag zu erstellen auf den keiner antworten kann.:kopfkraz
Na ja, is ja nicht so schlimm. Meine Fische sind wohlauf (Winterruhe), Wasser ist in Ordnung, Pflanzen ziehen sich langsam zurück.
Na dann an alle Teichfreunde einen Gruß.
Wilfried;)
 

Alex45525

Mitglied
Dabei seit
14. Okt. 2007
Beiträge
406
Ort
45525
Teichtiefe (cm)
1m
Teichvol. (l)
1350 Liter
AW: Montmorillonit - Wer hat Erfahrung?

Hallo,
Dein Thread hat mich neugierig gemacht. Von Montmorillonit habe ich tatsächlich noch nie etwas gehört. Beim Googeln stösst man auf eine Menge Informationen, darunter auch bei Wikipedia:

Montmorillonit ist eine Ton-ähnliche Substanz und bindet Wasser, worauf die Struktur quillt. In der Praxis wird es u.a. Bohrschlämmen zur Viskositätsverbesserung beigegeben, um bei Tiefenbohrungen den Bohrkopf besser zu kühlen.

Aber: Was soll diese Substanz im Teich bewirken?

Will Dir ein Geschäftemacher ein "Wundermittel" andrehen, oder hat das Ganze einen echten Hintergrund?

:kopfkraz

Viele Grüße
Alex
 

Annett

Teammitglied
Admin-Team
Dabei seit
13. Aug. 2004
Beiträge
12.360
Ort
Wiedemar, Deutschland
Teichtiefe (cm)
110
Teichvol. (l)
7000
AW: Montmorillonit - Wer hat Erfahrung?

Hallo Alex,

guck mal [DLMURL="http://mamo-koi.eshop.t-online.de/epages/Store.sf/?ObjectPath=/Shops/Shop00547/Products/Refine"]hier[/DLMURL] oder [DLMURL="http://www.koiteich.de/html/mineralien.html"]hier[/DLMURL] - auch wenns "nur" Händlerwerbung ist.

Durch die große Oberfläche der einzelnen Partikel soll es auch Schadstoffe und sogar Schwebalgen an sich binden.
Was dran ist, kann Dir nur jemand sagen, der es auch benutzt oder einen kennt, der .....

Und dazu gehöre ich leider nicht.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Alex45525

Mitglied
Dabei seit
14. Okt. 2007
Beiträge
406
Ort
45525
Teichtiefe (cm)
1m
Teichvol. (l)
1350 Liter
AW: Montmorillonit - Wer hat Erfahrung?

Danke Annett!

Wieder einmal etwas gelernt. Doch etwas skeptisch bin ich schon. Das ganze erinnert mich an das Zeolith-Phänomen. Bei mir seit einem halben Jahr im Einsatz. Gebracht hat es - zumindest in Bezug auf die von Heis*ner versprochene Anti-Algenwirkung - nichts.

Mal schauen, was unsere Suchfunktion hierzu hergibt.

Viele Grüße
Alex
 

waterman

Mitglied
Dabei seit
5. Juni 2007
Beiträge
393
Ort
53619
Teichtiefe (cm)
1 m
Teichvol. (l)
12.000 l
AW: Montmorillonit - Wer hat Erfahrung?

Hallo,

schön, dass mein Thema nun doch Reaktionen hervorruft.
Ich gebe neben der Händlerwerbung nochmal was weiter, was ich in einem Koi-buch gelesen habe. Dort steht, dass Koi-Zucht-Teiche in Japan als natürlichen Bodengrund Montmorillonit-Tone enthalten, die den Fischen im Sommer ein schnelles Wachstum erlauben. Auf meiner Packung (der Preis war übrigens nicht so hoch) steht außerdem, dass man diesen Lehm anwenden soll, wenn die Fische Zeichen von Unwohlsein oder Flossen-Schuppenschäden oder -Krankheiten zeigen. Da ich einen Koi mit Karpfenpocken habe, der aber sonst einen gesunden Eindruck macht und alle anderen Fische gesund sind, dachte ich so allgemein allen Fischen jetzt vor dem Winter was Gutes zu tun. Nun warte ich aber bis zum Sommer, zumindest bis zum Frühjahr und teste dann, wie die Fische so reagieren und gebe dann meine ERfahrung imForum weiter. Übrigens beim Kauf hat mir der Verkäufer gesagt, dass vor Jahren mal die Anwendung "modern" gewesen sein soll, aber momentan ist das Pulver wohl eher ein Ladenhüter.

Gruß
Wilfried :D
 

Gartenträumer

Mitglied
Dabei seit
16. Sep. 2006
Beiträge
60
Ort
45***
Teichtiefe (cm)
1,85
Teichvol. (l)
25 m³
AW: Montmorillonit - Wer hat Erfahrung?

Hi Wilfried
Bin auch auf dieses Zeugs gestoßen, überlege nun mal einfach zu probieren. Ich habe da etwas bei Koifarm-Hessen.de gefunden.
Zitat:
Eines der besten Teichpflegemittel ist Montmorillonit. Bei japanischen Koizüchtern gilt Montmorillonit als die beste und sicherste Methode der Koi- und Teichpflege. Es stärkt die Vitalität und Farbenpracht Ihrer Koi. Die Bindung von Sauerstoff wird im Teich verbessert. Die Algenentwicklung wird gehemmt, Giftstoffe und Schwebepartikel werden effektiv gebunden und somit unschädlich gemacht, dadurch trübt das Teichwasser anfangs etwas ein und wird danach kristallklar. Weiter wird der pH-Wert stabilisiert und der Schlammabbau am Teichboden und Filter verbessert. Das Teichwasser wird mit essentiellen Mineralien und Spurenelemente angereichert und über die Kiemen der Fische aufgenommen, was die Verdauung der Koi steigert.

Hat da nun echt niemand erfahrungen?

Gruß Jürgen
 

rainthanner

Mitglied
Dabei seit
7. Mai 2005
Beiträge
1.915
Ort
93343
Teichtiefe (cm)
2,5m
Teichvol. (l)
55m³
AW: Montmorillonit - Wer hat Erfahrung?

Hallo,

bei uns heißt das Zeug Lehmpulver oder Tonmineralien oder Betonit von Edasil und in der Raiffeisen kosten 50kg 20 Euro oder so. :lala1
Naja - jedenfalls ist es das selbe wie dieses Montmorillonit und wieder ganz andere nennen es Katzenstreu. :kotz



Als ich noch eine andere mechanische Vorfilterung hatte, schüttete ich manchmal was davon in den Teich. IEine positive Wirkung auf was auch immer konnte ich jedoch nie feststellen. Weder hatte es einen Einfluß auf Fadenalgen, noch stabilisierte es den PH-Wert. Wie auch. :kopfkraz

Auch die Farben der Fische blieben wie immer.


Gruß Rainer
 
Zuletzt bearbeitet:

Alex45525

Mitglied
Dabei seit
14. Okt. 2007
Beiträge
406
Ort
45525
Teichtiefe (cm)
1m
Teichvol. (l)
1350 Liter
AW: Montmorillonit - Wer hat Erfahrung?

Interessanter Link:
"Positive Beeinflussung des Durchfallgeschehens"

Wenn Mittel irgendwie alles, aber nichts davon konkret und nachgewiesen verbessern sollen, dann ist Vorsicht und Skepsis angebracht.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben