Muss der biologische Filter im Winter weiterlaufen?

koi-express

Mitglied
Dabei seit
4. Jan. 2006
Beiträge
18
Ort
*****
Hallo alle zusammen,

Es ist besser den Filter im Winter nie ganz abzuschalten. Durch die geringe
Wasserbewegung kann das Wasser viel schneller zufrieren.

Außerdem werden die aerobe nitrifizierenden Bakterien bereits nach ein paar
Stunden aufgrund eines Sauerstoffmangels abstreben. Nach dem Winter haben wir
Einen abgestorbenen Filter, der hauptsächlich aus anaeroben Bakterien besteht.
Diese Anaeroben bilden das sehr giftige H²S-Gas.Dieses Gas besitzt einen typisch
Faulenden Eiergeruch und verursacht Atmungsbeschwerden und in einer höheren
Konzentration sogar Sterblichkeit bei den Fischen. Falls dieses bemerkt wird,
muss sowohl der Teich als der Filter gründlich gereinigt werden.



Grüße
Thorsten
_________________
www.koi-express.de
 

Thorsten

Mitglied
Dabei seit
13. Aug. 2004
Beiträge
3.923
Ort
47506
Teichvol. (l)
ca. 15000
Hallo Thorsten,

hmmm so ganz komme ich da nun nicht mit, was willst Du uns damit sagen?

Du sagst:
Es ist besser den Filter im Winter nie ganz abzuschalten

Soweit so gut, da stimme ich zu ;)

Dann sagst Du:
Durch die geringe
Wasserbewegung kann das Wasser viel schneller zufrieren.

Außerdem werden die aerobe nitrifizierenden Bakterien bereits nach ein paar
Stunden aufgrund eines Sauerstoffmangels abstreben. Nach dem Winter haben wir
Einen abgestorbenen Filter, der hauptsächlich aus anaeroben Bakterien besteht............

Nun ist der Punkt da, wo ich deinen Post nicht mehr folgen kann.... erst sagst du es ist gut, dann wieder es ist schlecht.

Bitte mal um Aufklärung :?
 

koi-express

Mitglied
Dabei seit
4. Jan. 2006
Beiträge
18
Ort
*****
Hallo

Nun ist der Punkt da, wo ich deinen Post nicht mehr folgen kann.... erst sagst du es ist gut, dann wieder es ist schlecht.

@Thorsten

Hallo Thorsten das heißt nix anderes das der Filter das ganze Jahr laufen soll,wenn nicht dann streben
die aerobe nitrifizierenden Bakterien bereits nach ein paar
Stunden aufgrund eines Sauerstoffmangels ab. Und das Wasser friert
schneller ein wenn der Filter nicht läuft.


Das ist ein orginal Textauszug aus einen sehr guten Fachbuch für Koikrankheiten.
 

Thorsten

Mitglied
Dabei seit
13. Aug. 2004
Beiträge
3.923
Ort
47506
Teichvol. (l)
ca. 15000
rehi Thorsten,

das hört sich doch schon ganz anders an.... sorry, aber dein Post war für mich und einige andere etwas verwirrend. ;)
 

steelmusic

Mitglied
Dabei seit
1. Feb. 2006
Beiträge
1
Ort
*****
Hi zusammen,

in meinem Fischhandel, sagte man mir: Die Pumpen sind in jedem Fall im Winter abzustellen, denn durch die Pumpen würde das Wasser verwirbelt, sodas das kalte Wasser der Oberfläche nach unten gewirbelt würde. Was das Wasser im Teich unter 4° abkühlen lässt. Wasser unter 4° würde den Fischen aber erhebliche Gesundheitsschäden zufügen. Im Frühjahr hätte man dann die Verluste. In der Vergangenheit, waren die Pumpen immer an, und im Frühjahr haben sich immer einige meiner Fischchen verabschiedet.
Was stimmt denn jetzt?

Nochmal was anderes, was mache ich denn wenn der Frostwächter zugefroren ist... heul.

Vorab vielen Dank!
Nette Grüsse und einen tollen Abend
Steelmusic
 

papa-charly

Mitglied
Dabei seit
4. Mai 2005
Beiträge
26
Ort
*****
Hallo steelmusic

Also, wenn Du den Filter im Winter durchlaufen lässt, dann darf die Pumpe nicht im Teichtiefsten stehen, ausserdem wäre es sinnvoll die Pumpe zu drosseln, um nicht zuviel "Seegang" zu machen. Dadurch wird das Wasser nicht komlett durchmischt und dann brauchst Du Dir keine Sorgen um Deine Fische zu machen. Es sei denn, Dass Dein Teich nicht tief genug ist.

Der Filter und vor allem die zu- bzw. abführenden Rohre, Schläuche sollten gegen Kälte isoliert sein.
 
Oben