Youtube Facebook Twitter

Nährstoffe für die Pflanzen? Woher?

Dieses Thema im Forum "Pflanzen im und am Teich" wurde erstellt von Teichforum.info, 5. Juni 2005.

Die Seite wird geladen...
  1. Teichforum.info

    Teichforum.info Importiertes Forum

    Registriert seit:
    13. Aug. 2004
    Beiträge:
    16.657
    Galerie Fotos:
    0
    Hallo!

    In verschiedenen Büchern die ich gelesen habe steht drin, dass man um die Versorgung der Pflanzen mit Nährstoffen sicherzustellen, die Pflanzen in ein Substrat setzen soll, das aus einem Lehm/Sand Gemisch besteht. Leuchtet mir als Anfänger im Bereich Gartenteich durchaus ein.
    Nachdem ich mich jetzt durch einige Foren gelesen habe, fange ich langsam an, an dieser Erkenntnis zu zweifeln. Hier wird eigentlich gesagt das die Nährstoffe über Ausscheidungen von Fischen und evtl. Futterresten in den Teich kommen und eine zusätzliche Düngung nicht nötig ist.

    Komplett verwirrt hat mich dann die Aussage das Seerosen doch zusätzliche Düngung benötigen. Siehe hier: http://62.134.146.142/teichforum/viewtopic.php?t=3949. Wie jetzt?

    Da ich gerade dabei bin mir einen Teich zu bauen und der nächste Schritt in seiner Bepflanzung besteht, bin ich doch etwas unsicher was denn wirklich richtig ist. Ursprünglich ich hatte geplant, alle Pflanzen in Pflanzkörbe mit einem Lehm/Sand Gemisch zu pflanzen. Ist dieser Plan den jetzt falsch oder nicht?
    Und sind Seerosen besonders Nährstoffbedürftig und brauchen deshalb eine zusätzliche Düngung oder wie ist das?

    Hoffe ihr könnt mir ein paar meiner Fragen beantworten. Dafür schon mal vielen Dank.

    Gruß Jörg
     
  2. Teichforum.info

    Teichforum.info Importiertes Forum

    Registriert seit:
    13. Aug. 2004
    Beiträge:
    16.657
    Galerie Fotos:
    0
    Hallo Jörg!

    alles Erfahrungssache.....
    und jedesmal anders......
    ...oder doch immer gleich....


    neu gekaufte,hoch gezüchtete Pflanzen sind gewöhnt, ihre Nährstoffe aus dem reich gedüngten Wurzelballen aufzunehmen und schaffen es wahrsch. (vorerst) nicht, sich diese aus dem Wasser zu holen.....
    ...dieser Wurzelballen ist also für diese Pflanzen notwendig, er gibt aber Nährstoffe an das Wasser ab, weil aber die Pflanzen (siehe oben....) Folge:Algen

    und so wird es auch bei Dir anfangs sein, pendelt sich aber sicher ein!

    In der ersten Teichphase gibt es nur diese beiden Möglichkeiten:

    Überdüngung des Wassers, Algen- und (etwas später) Pflanzenwachstum.

    Möglichst nährstoffarm anlegen: Für die Algen sind immer noch genügend Nährstoffe vorhanden, sterben aber früher, die Pflanzen bleiben mickrig oder gehen ein.

    Seerosen brauchen in einem (neuangelegten) Teich sicherlich Dünger (der aber nicht ins Teichwasser gelangen darf).

    Schönen Sonntag!

    Berndt
     
  3. Teichforum.info

    Teichforum.info Importiertes Forum

    Registriert seit:
    13. Aug. 2004
    Beiträge:
    16.657
    Galerie Fotos:
    0
    Hallo nochmal!

    Nachdem meine Frage bezüglich der Düngung geklärt ist, ist mir beim einpflanzen direkt noch was aufgefallen. So wie ich gelesen habe, werden Pflanzen, die in Pflanzkörben gesetzt werden, einfach mit dem Korb auf den Teichboden gestellt und nicht eingegraben.
    Dies erscheint mir etwas merkwürdig, da man den Korb doch bei entsprechend klarem Wasser meterweit sieht!?
    Wie sieht das bei euch aus, wie habt ihr das gemacht?

    Vielen Dank für eure Antworten.

    Gruß Jörg
     
  4. Teichforum.info

    Teichforum.info Importiertes Forum

    Registriert seit:
    13. Aug. 2004
    Beiträge:
    16.657
    Galerie Fotos:
    0
    Hallo,
    ich würde wirklich nur die Pflanzen in Körbe setzen, die sich nicht so ausbreiten sollen. Alle anderen kannst du ruhig direkt in den Sand setzen :lol:
    Du weisst schon, was ich meine...
    Um die Körbe zu kaschieren, setzt du sie ebenfalls in den Sand oder legst noch ein paar Steine drum rum. Da sind deiner Phantasie keine Grenzen gesetzt.
    Ich selbst habe nur die Seerose in einem Topf, alles andere wird bei Bedarf ausgelichtet.
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden