Youtube Facebook Twitter

naturagart-filter

Dieses Thema im Forum "Technik im und am Teich" wurde erstellt von katja, 13. Apr. 2007.

Die Seite wird geladen...
  1. katja

    katja Mitglied

    Registriert seit:
    25. Apr. 2006
    Beiträge:
    1.678
    Galerie Fotos:
    0
    Teichtiefe (cm):
    0,65
    Teichvol. (l):
    1020
    hallo ihr lieben!

    habe mir mal die homepage von naturagart genau angeschaut...tolle sache!
    wie ist denn eure hochgeschätzte meinung zum thema filter die sie anbieten?
    haltet ihr von denen mehr als von den o..e-kisten? und wenn ja, welches modell wäre denn für unsere bedürfnisse angemessen? mit passender pumpe für ca. 4000 l-teich.

    irgendwann wird unsere filtersuche doch ein erfolgreiches ende haben...:roll:
     
  2. katja

    katja Mitglied

    Registriert seit:
    25. Apr. 2006
    Beiträge:
    1.678
    Galerie Fotos:
    0
    Teichtiefe (cm):
    0,65
    Teichvol. (l):
    1020
    AW: naturagart-filter

    mag mir denn niemand auskunft geben? :( :heul

    oder habt ihr auch keine ahnung? :? :kopfkraz :ka
     
  3. Mondlicht

    Mondlicht Mitglied

    Registriert seit:
    22. Dez. 2005
    Beiträge:
    77
    Galerie Fotos:
    0
    Teichvol. (l):
    25000
    AW: naturagart-filter

    Hallo Katja,

    also, die Reinigungsleistung im eigentlichen Sinne ist ganz ok bei den Naturagartfiltern. Der Haken dabei ist nur, das, je nach Verschmutzung des Teichwassers, der Filter im Extremfall alle 3- 4 Tage gereinigt werden muss. Eine sehr unangenehme Aufgabe, man sieht hinterher aus wie ein kleiner grüner Steinbeisser. Falls Du trotzdem unbedingt nun einen Naturagartfilter haben willst, solltest Du den Kleinteichfilter für 198,- EUR nehmen und unbedingt den Grobfilter dazu, kostet nochmals 178,- EUR. Andernfalls sind Deine Schaumstoffmatten so schnell voll geschmuddelt, das Du im Hochsommer wirklich zumindest einmal in Woche die Matten ausspülen musst, ansonsten läuft der Filter nämlich über.
    (Ich hatte selber so ein Ding, das in diesem Frühjahr ausgemustert wurde)
    Kauf Dir lieber einen kleinen Patronenfilter mit etwa 12 bis 15 Patronen, gibt es beispielsweise bei Koi-Dreams.de ... nur mal so als Tip.
     
  4. Norbert66

    Norbert66 Mitglied

    Registriert seit:
    7. Juli 2006
    Beiträge:
    27
    Galerie Fotos:
    0
    Teichvol. (l):
    7.700 l
    AW: naturagart-filter

    Hallo Katja,
    immer mit der Ruhe, es gibt auch Leute die arbeiten müssen. Claus hat schon das wesentliche gesagt. Was die Reinigungsleistung angeht ein super Filter aber mit viel Arbeit, dafür ist der Dreck aber dann auch aus dem Teich und löst sich nicht wieder auf. Bei mir hab ich ein Spaltsieb davorgesetzt, klappt super. Die häufigkeit der Reinigung kann man durch die Matenbestückung beeinflussen. Einen großen Vorteil sehe ich in der Erweiterungsmöglichkeit, man kann wie von Claus beschrieben mit dem Kleinteichfilter anfangen und später erweitern. Ich würde gleich eine VF-8 Box mit sehr feinem Filterschaum (grau Nr.35207) mitbestellen, dies hat den Vorteil das in das Bodenmodul kein Schmutz gelangt und es nicht gereinigt werden muß, dies schont die Backtis und steigert enorm die Abbauleistung. Ist auf dem folgenden Bild schön zu sehen (weißer Schaum).
    http://www.hobby-gartenteich.de/gallery/files/1/6/4/8/DSCN1893.JPG
    Gruß Norbert
     
    Zuletzt bearbeitet: 13. Apr. 2007
  5. Carsten LE

    Carsten LE Mitglied

    Registriert seit:
    20. Apr. 2007
    Beiträge:
    18
    Galerie Fotos:
    0
    Teichvol. (l):
    ca.15000 l
    AW: naturagart-filter

    Hallo Katja,

    ich habe seit ca. 2 -3 Jahren den kleinen naturagart-Filter. das Wasser wurde binne Stunden klar und sauber.
    Arbeit damit ja. Regelmäßges Spülen ist wichtig. Sommer alle 14 Tage, sonst seltener.
    Mein teich ist ca. 15 m³ groß, eine hand voll Orfen und ungezählte Elritzen und Moderlieschen. Ich reinige den Filter mit einem "Karcher". Mit Spülen und Ausdrücken kam ich nicht zurecht. Knochenarbeit. Ich reinige jeweils den gesamten Filter. Mir geht es weniger um die Bakterienkulturen als vielmehr um die mechanische Filterleistung. Raus mit dem Dreck! Der Vorfilter und der feinfilter sind sicher sinnvolle Ergänzungen. (stehen auf dem Wunschzettel). Meine Pumpe leistet ca. 5 m³/h. Die Pumpenleistung sit für den Filter auch wichtig.

    Ciao
    Carsten LE
     
  6. cp21714

    cp21714 Mitglied

    Registriert seit:
    31. Mai 2007
    Beiträge:
    33
    Galerie Fotos:
    1
    Teichtiefe (cm):
    1,8
    Teichvol. (l):
    125 m³
    AW: naturagart-filter

    Hallo Katja,

    wir haben einen NaturaGart-Standfilter, nach Katalog für bis 50 m³, bei uns im Einsatz. Unser Teich hat 125 m³. Im letzten Jahr hatten wir glasklares Wasser und konnten selbst an der tiefsten Stelle, 1.8 m, den Boden sehen.

    Leider hat haben sich unsere Fische im letzten Jahr sehr stark vermehrt und sorgen für reichlich Dreck. Jetzt beträgt die Sichtweite nur noch 20 cm und der Filter musste alle 10 Tage komplett gereinigt werden.

    Aus diesem Grund haben wir den Filter gestern durch das Grobmodul ergänzt und hoffen zukünftig auf längere Reinigungsintervalle und sauberes Wasser.

    Gruß

    Christian
     
  7. Ping

    Ping Mitglied

    Registriert seit:
    19. Okt. 2006
    Beiträge:
    36
    Galerie Fotos:
    0
    Teichvol. (l):
    5000
    AW: naturagart-filter

    Hallo an Euch

    Also das mit dem NG Filter schein ja echt eine Alternative zu sein.
    Ich plane gerade meine Teichvergrösserung und suche nun einen zuverlässigen und Preisgünstigen Filter.Die auswahl ist riesig und die Preise auch,auch selbst bauen stand schon auf dem Plan ist aber vom Platz nicht wirklich drin da diese anlagen ja immer Riesig sind.:kopfkraz
    Nachdem was ihr so berichtet hört sich das genau nach dem an was ich suche habt ihr auch ein paar Bilder von eren Teichen?
    Wäre Super + reichlich Info bitte.:oki

    Danke und Gruss Tobi
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden