Youtube Facebook Twitter

Naturnaher Schwimmteich - Der Bau

Dieses Thema im Forum "Schwimmteiche und Naturpools" wurde erstellt von anz111, 21. März 2013.

Die Seite wird geladen...
  1. anz111

    anz111 Mitglied

    Registriert seit:
    21. Okt. 2012
    Beiträge:
    450
    Galerie Fotos:
    1
    Zustimmungen:
    545
    Teichtiefe (cm):
    1,90
    Teichvol. (l):
    250000
    Hallo Leute!

    Nachdem ich mich ca. 1 Jahr intensiv mit dem Thema Bau eines Schwimmteiches auseinandergesetzt habe, hat die Umsetzung quasi mit Frühlingsbeginn begonnen.

    Alles über die Planung könnte ihr hier http://www.hobby-gartenteich.de/forum/showthread.php?t=37945 finden.

    Nachdem ich den Plan auf den Garten übertragen hatte, habe ich alles mit roter Markierungsfarbe gekennzeichnet. Weit genug weg vom Schwimmteichrand habe ich die Maße auf den Rasen aufgesprüht und ein paar Messpunkte gesetzt um auch von dort immer wieder den Bagger einzurichten.

    Nachdem mir der Baggerfahrer kurz das Nivelliergerät erklärt hatte, habe ich als 0-Maß den vermeintlich höchsten Punkt genommen und mit diesem immer wieder nachgemessen und nachgesprüht, während der Baggerfahrer sich immer tiefer in den Rasen grub.

    Anbei die ersten Bilder von heute:

    Naturnaher Schwimmteich - Der Bau_421347_Schwimmteichbau 106.jpg_jpg

    Naturnaher Schwimmteich - Der Bau_421347_Schwimmteichbau 107.jpg_jpg

    Naturnaher Schwimmteich - Der Bau_421347_Schwimmteichbau 108.jpg_jpg

    Naturnaher Schwimmteich - Der Bau_421347_Schwimmteichbau 110.jpg_jpg

    Naturnaher Schwimmteich - Der Bau_421347_Schwimmteichbau 112.jpg_jpg

    Naturnaher Schwimmteich - Der Bau_421347_Schwimmteichbau 117.jpg_jpg Naturnaher Schwimmteich - Der Bau_421347_Schwimmteichbau 121.jpg_jpg

    Leider war der Regenwassersickerschacht nicht da, wo er lt. Plan hätte sein sollen sondern mitten im Becken. Der wurde ausgegraben und wird morgen versetzt. Auch kommen immer mehr Fundamentstücke zum Vorschein. Da unser Baggerfahrer die Ruhe in Person ist, hat er für jede Überraschung auch die passende Lösung. Wir wurden heute fast fertig, ich hoffe, daß es morgen so weiter geht. Ansonsten ist der Boden aufgrund der nähe zum Fluß Salzach schön sandig. Viel ausgleichen werde ich da nicht müssen.

    Morgen gehts weiter.

    Gruß Oliver :smoki
     

    Anhänge:

  2. muh.gp

    muh.gp Mod-Team

    Registriert seit:
    22. Juni 2012
    Beiträge:
    1.586
    Galerie Fotos:
    28
    Zustimmungen:
    1.932
    Beruf:
    Underwriter
    Teichfläche (m²):
    21
    Teichtiefe (cm):
    165
    Teichvol. (l):
    24500
    AW: Naturnaher Schwimmteich - Der Bau

    Hallo,

    viel Erfolg! Und halte uns auf dem Laufenden! Das wird sicher eine tolle Doku - freu mich schon!

    Grüße,
    Holger
     
  3. anz111

    anz111 Mitglied

    Registriert seit:
    21. Okt. 2012
    Beiträge:
    450
    Galerie Fotos:
    1
    Zustimmungen:
    545
    Teichtiefe (cm):
    1,90
    Teichvol. (l):
    250000
    AW: Naturnaher Schwimmteich - Der Bau


    Hallo!

    Erstes Update und leider schon die ersten Probleme.
    Wie ihr aus den Fotos entnehmen könnt, haben sich in unserem Garten einige Fundamentsbrocken befunden, die leider zum Teil genau an der Teichkante lagen. Beim Graben ist dabei an 2 Stellen die Kante gebrochen. Wir haben heute versucht, das mit Styraturplatten zu stützen und diese werden dann mit Erde hinterfüllt. Der Druck der Folie sollte dann den entsprechenden Ausgleich wieder herstellen. Ich hoffe, das funktioniert auch. Sollte jemand eine bessere Idee haben, bitte her damit.

    Anbei die Bilder:

    Naturnaher Schwimmteich - Der Bau_421428_IMG_0522.jpg_jpg

    Naturnaher Schwimmteich - Der Bau_421428_IMG_0523.jpg_jpg

    Naturnaher Schwimmteich - Der Bau_421428_IMG_0524.jpg_jpg

    Naturnaher Schwimmteich - Der Bau_421428_IMG_0525.jpg_jpg

    Ansonsten ist das Becke ausgehoben und schaut auch ganz gut aus. Der Sickerschacht wurde versetzt und ist schon wieder eingebraben. Auch wird dort der Überlauf des Teiches gleich angeschlossen.

    Liebe Grüße

    Oliver
     
  4. Zacky

    Zacky Mitglied

    Registriert seit:
    12. Nov. 2010
    Beiträge:
    5.577
    Galerie Fotos:
    7
    Zustimmungen:
    3.634
    Teichfläche (m²):
    50
    Teichtiefe (cm):
    175
    Teichvol. (l):
    40000
    AW: Naturnaher Schwimmteich - Der Bau

    Was sind das für Fundamentreste? Kannst du diese nicht gänzlich entfernen und die Stelle mit Sand später wieder verfüllen? Euer Projekt hat aber ganz schöne Ausmaße. :lala1 Jetzt mit dem Bagger im Hintergrund kann man das schon ein wenig einschätzen. Sehr schön. Ich drück euch die Daumen, dass es problemloser weiter geht. :oki
     
  5. PeterBoden

    PeterBoden Mitglied

    Registriert seit:
    14. Aug. 2009
    Beiträge:
    399
    Galerie Fotos:
    0
    Zustimmungen:
    173
    Beruf:
    baut das 'Heart of the Engine'
    Teichfläche (m²):
    250
    Teichtiefe (cm):
    170
    Teichvol. (l):
    100000
    AW: Naturnaher Schwimmteich - Der Bau

    Ich meine das du gerade das von der Folie nicht erwarten kannst, schon eher vom Wasserdruck auf Folie-->Vlies-->Grubenwandung. Aber in der geringen Tiefe ist der Wasserdruck sehr, sehr klein.
    Die Folie (plus Vlies) sollte man nur als außen liegende "Lackschicht" in deinem Loch ansehen, das Loch muss stabil sein.

    (ich kann mich an einem Beitrag hier im Forum erinnern, da wurde ein bereits fertig gestellter Folienteich hinterspült, oben am Rand bis in eine Tiefe von knapp einem Meter. Im Teich war das Teichwasser, und hinter der Folie plus Vlies war Schichtenwasser, Sickerwasser oder Quellwasser gelangt. Die Folie war dann aufgeschwommen, sie war praktisch schwerelos und hatte sich vom Grund bzw. der Wandung gelöst, ob da wenig Substrat drauf war weiß ich nicht mehr)

    Jetzt hast du die offene Baugrube, du wirst nie wieder so herankommen.
    Ich würde an der Wandung alles was lose ist und abrutscht entfernen, es rutscht sowieso ab.
    Richtig große Löcher mit einer Magerbetonplombe auffüllen, einen Mischer hast du bestimmt.



    Nachtrag: hab den Beitrag [post=15153]hier[/post] gefunden
     
    Zuletzt bearbeitet: 23. März 2013
  6. anz111

    anz111 Mitglied

    Registriert seit:
    21. Okt. 2012
    Beiträge:
    450
    Galerie Fotos:
    1
    Zustimmungen:
    545
    Teichtiefe (cm):
    1,90
    Teichvol. (l):
    250000
    AW: Naturnaher Schwimmteich - Der Bau

    Servus Peter!

    Da geb ich dir recht. Ich habe noch 2 aktuelle Fotos vom Problembereich. Ich denke, das wird so nix. Problematisch finde ich nur, dass sich der Beton nirgendswo festhalten kann. Eventuell an den Fundamentstücken. Ansonsten bin ich sehr zufrieden. Wenns in dem Bereich nicht so gerade wird, ist es auch kein Problem.

    LG Oliver

    Naturnaher Schwimmteich - Der Bau_421475_IMG_0527.jpg_jpg

    Naturnaher Schwimmteich - Der Bau_421475_IMG_0528.jpg_jpg
     
  7. PeterBoden

    PeterBoden Mitglied

    Registriert seit:
    14. Aug. 2009
    Beiträge:
    399
    Galerie Fotos:
    0
    Zustimmungen:
    173
    Beruf:
    baut das 'Heart of the Engine'
    Teichfläche (m²):
    250
    Teichtiefe (cm):
    170
    Teichvol. (l):
    100000
    AW: Naturnaher Schwimmteich - Der Bau

    Vielleicht ein Tipp, habe das einmal bei einer Böschungsverfestigung von einer Gala-Firma gesehen. Die hatten Anker in die Böschung geschlagen, so auf den Quadratmeter vier, fünf Stück. Das waren Stücke aus Moniereisen, fast einen Meter lang. Die schauten dann ein Stück aus der Erde heraus, dann kam der Beton drüber.
    Evt. geh mal zum Heizungsinstallateur, er hat bestimmt ein paar Edelstahlrohre oder -enden über.
     
  8. anz111

    anz111 Mitglied

    Registriert seit:
    21. Okt. 2012
    Beiträge:
    450
    Galerie Fotos:
    1
    Zustimmungen:
    545
    Teichtiefe (cm):
    1,90
    Teichvol. (l):
    250000
    AW: Naturnaher Schwimmteich - Der Bau

    So, ein kurzes Update!

    Die ganze Schalung habe ich wieder runtergerissen. Es geht nur um einen Bereich von ein paar Metern. Heute war ein befreundeter Maurer da, der folgendes vorgeschlagen hat: er würde Böschungssteine nehmen, die versetzt aufschlichten und mit Eisen im Boden verankern. Anschließend einfach mit Erde füllen. Die Steine würden sich ineinander verankern und könnten dann hinterfüllt werden.
    Also werde ich mir mal diese Lösung ansehen.

    Die Grube habe ich noch ausgemessen. Mit 60 cm Übermaß auf jeder Seite habe ich eine Folienlänge von 23 m und 18,80 cm Breite. Die Stiege muss ich noch auf einer Seite mitberechnen. Ganz schon großes Teil wird das.

    Schönes WE und bitte weiter Vorschläge posten.

    Oliver
     
  9. anz111

    anz111 Mitglied

    Registriert seit:
    21. Okt. 2012
    Beiträge:
    450
    Galerie Fotos:
    1
    Zustimmungen:
    545
    Teichtiefe (cm):
    1,90
    Teichvol. (l):
    250000
    AW: Naturnaher Schwimmteich - Der Bau

    Kurze Frage an die Gemeinschaft: könnte man den gebrochenen Bereich mit Teichsäcke aufbauen?

    Was meint ihr?
     
  10. günter-w

    günter-w Mitglied

    Registriert seit:
    5. Juli 2007
    Beiträge:
    314
    Galerie Fotos:
    0
    Zustimmungen:
    0
    Teichtiefe (cm):
    1,5m
    Teichvol. (l):
    180m³
    AW: Naturnaher Schwimmteich - Der Bau

    Hallo Oliver, verstehe ich das richtig mit Teichsäcken hinter der Folie da würde ich die Finger davon lassen. Entweder mit Erde wieder aufmodelieren das geht eigendlich recht einfach wenn die Erde etas lehmhaltig ist und wird knochen hart. Bei Lehmhaltiger Erde mache ich es grundsätzlich so nur bei Sandboden wird mit Schalungssteinen vorgemauert ohne Eisenarmierung und mit Erde oder Magerbeton verfüllt je nach Fläche und Hinterfüllung oder wie dein Maurer vorgeschlagen hat.
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden