Youtube Facebook Twitter

NERVENDE FRAGE eines Neulings zur Algenbildung und Wasserqualität

Dieses Thema im Forum "Einsteiger-Fragen" wurde erstellt von odo66, 18. Juli 2007.

Die Seite wird geladen...
  1. odo66

    odo66 Mitglied

    Registriert seit:
    18. Juli 2007
    Beiträge:
    3
    Galerie Fotos:
    0
    Teichvol. (l):
    1600
    Hallo MITEINANDER!!

    Ich habe mich mal wegen dem Gartenteich bei uns angemeldet. Es ist zwar nicht unser Gartenteich, aber der neue Besitzer hat im Moment keine Zeit für Nachforschungen. Daher mache ich das mal in meinem Urlaub.

    Der Teich und die Folie bzw. der Wasserlauf mit Algenbildung.

    [http://thumbimg.img-box.de/7/0/3/5/7035.jpg

    http://thumbimg.img-box.de/7/0/3/6/7036.jpg

    http://thumbimg.img-box.de/7/0/3/7/7037.jpg

    http://thumbimg.img-box.de/7/0/3/8/7038.jpg

    So! Jetzt erst einmal allen, die gleich schreiben werden das man die Suc hfunktion benutzen soll bzw. es zu diesem Thema genug Fragen und Antworten gibt. Das stimmt, ABER!!! leider hat jeder so sein individuelles Problem. Und je mehr man liest, desto verwirrter wird man. Daher halt die neue, alte Frage zu dem Teich BEI UNS IM GARTEN :danke :danke

    Wir haben leider am Samstag das ganze Wasser abgepumpt und durch neues ersetzt (habe hier gelesen, dass man das nicht machen sollte). Werde ich mir für das nächste mal merken. Zusätzlich wurde noch folgendes in das Wasser gegeben: Algosol forte - soll gegen Algenmassenentwicklung und Neubildung helefn. (Ich weis, dass das hier im Board auch nicht gerne gesehen wird. Aber ob ich mir das für das nächste mal merken will, dass weis ich noch nicht.
    Weiterhin gibt es einen Wasserlauf, Filter und Pflanzen in dem Teich (siehe Bilder). Der Teich bekommt auch einiges an Sonne ab. Es ist aber auch ein Baum für Schatten vorhanden. Im Teich sind 3 Störe von ca. 10-15 cm länge und ca. 15 Fische (Goldfische und Kois) und 5 Muscheln (hätte ich beinahe vergessen). Der Wasserlauf und der Filter laufen rund um die Uhr. Sollte ich jetzt noch was vergessen haben, so werdet ihr mir hoffentlich diesbzgl. einen Hinweis geben.

    SO! Nun zu meinen Fragen!!!

    1. Aus welchem Grund ist wieder so schnell der grüne Belag (Alge) an der Folie aufgetaucht? Liegt das nur an dem neuen Wasser?

    2. Wie kann ich das verhindern oder unterbinden bzw. verlangsamen.

    3. Reichen die Pflanzen aus oder sollten noch andere in den Teich?

    4. Ist der Teich für die Anzahl der Fische ausreichend?

    Jetzt habe ich bestimmt die eine oder andere Frage vergessen. Sollte und werde ich mir Aufschreiben wenn Sie mir wieder einfallen (Das Alter halt :crazy: )

    Ich FREUE mich bereits auf EURE Antworten und sage schon einmal " VIELEN DANK!!!"

    gruß
    Dragan

    P.S. Alle Rechtschreibfehler die Ihr findet, die dürft ihr behalten. :p :p
     
  2. katja

    katja Mitglied

    Registriert seit:
    25. Apr. 2006
    Beiträge:
    1.678
    Galerie Fotos:
    0
    Teichtiefe (cm):
    0,65
    Teichvol. (l):
    1020
    AW: NERVENDE FRAGE eines Neulings zur Algenbildung und Wasserqualität

    hallo dragan......

    .....ich bin etwas schockiert......:shock:


    aber erstmal willkommen!

    ich weiß nur nicht, in wieweit du tipps umsetzen kannst, wenn es nicht DEIN teich ist.....:?


    also: 1600 l, störe, goldis, kois und muscheln????? :staun1

    wie geht das denn? bei der literzahl besser gar keine fische, oder nur ein paar kleinbleibende! aber doch auf keinen fall störe und kois!!!!


    ok, weiter mit deinen fragen.

    zu 1: möglich, und du wirst mit dem neuen wasser jede menge nammnamm für die algen (phosphate) eingebracht haben,
    aber ich kann dich beruhigen, der grüne belag auf folie etc, den hat jeder, das ist ok

    zu 2: gar nicht, siehe oben

    zu 3: viiiiiiel zu wenig pflanzen, nachpflanzen!

    zu 4: :neinnein ebenfalls siehe oben
     
  3. karsten.

    karsten. Mod-Team

    Registriert seit:
    16. Aug. 2004
    Beiträge:
    4.301
    Galerie Fotos:
    134
    Beruf:
    Bauer ................. (Metallbauer)
    Teichfläche (m²):
    25
    Teichtiefe (cm):
    150
    Teichvol. (l):
    15432
    AW: NERVENDE FRAGE eines Neulings zur Algenbildung und Wasserqualität

    Hallo Dragan

    verkaufst Du Autos ?

    zu Deinem Problem ;)
    das hat das oberste Wesen am Dritten Tag so eingerichtet :
    (Reklamationen sinnlos ! ....:cool: )

    Sporen sind überall , Wenn Wasser + Nährstoffe +Licht + Temperatur stimmen gehts los

    für Wasser und Nährstoffe hast Du ja selbst gesorgt :cool:

    In dem Du
    - Filtersysteme einsetzt die mindestens soviel an Nährstoffe täglich austragen wie Du an Futter rein schmeisst .
    -möglichst mit Regenwasser auffüllst
    -starkzehrende Pflanzen einsetzt und diese so oft wie möglich ab erntest und entsorgst.
    -den Fischbesatz reduzierst
    -den Teich mit Pflanzen oder bautechnisch beschattest
    -geeignetes Substrat einbringst und die Besiedlungsoberfläche im Teich erhöhst

    kommt drauf an was Du willst aber eher NEIN ;)


    Klares NEIN !


    trotz Deines Vorwort´s wäre es doch listig
    mal in den Fachbeiträgen zum Thema Algen und Wasserchemie
    zu schmökern . ;) :cool:

    http://www.hortikultur.ch/pub/files/204.pdf

    oder

    lerne Al gen lieben ! ;) ;) :D :cool:


    mit freundlichem Gruß
     
    Zuletzt bearbeitet: 18. Juli 2007
  4. odo66

    odo66 Mitglied

    Registriert seit:
    18. Juli 2007
    Beiträge:
    3
    Galerie Fotos:
    0
    Teichvol. (l):
    1600
    AW: NERVENDE FRAGE eines Neulings zur Algenbildung und Wasserqualität

    Erst einmal hierzu eine Antwort: Das geht ganz Prima, der Eigentümer hat damit kein Problem. Er zahlt auch die Umsetzung, solange es nicht den Rahmen für die größe des Teiches sprengt.
     
  5. odo66

    odo66 Mitglied

    Registriert seit:
    18. Juli 2007
    Beiträge:
    3
    Galerie Fotos:
    0
    Teichvol. (l):
    1600
    AW: NERVENDE FRAGE eines Neulings zur Algenbildung und Wasserqualität

    Danke für die schnellen Antworten.

    Ich werde mich auf jedenfall noch vieeeeeeeeeeel mehr mit der ganzen Materie befassen müssen (war mir eigentlich schon klar, aber man hofft ja...). In Bezug auf die Anzahl der Fische usw. sind meine Befürchtungen hier bestätigt worden. Muss mal sehen was wir da machen können. Das ist der einzige Punkt der etwas heikel ist. Meine Vermieter sind absolut Tierlieb. Muss jetzt sachte an den Abbau der Fischpopulation gehen.

    Hierzu werde ich mal etwas die Suchfunktion nutzen in Punkto "Anzahl der Fische für die Größe des Teiches".

    Sachstandsbericht Nr. 1 - ENDE
     
  6. Ulumulu

    Ulumulu Mitglied

    Registriert seit:
    3. Mai 2006
    Beiträge:
    536
    Galerie Fotos:
    0
    Teichvol. (l):
    ca.9000 L
    AW: NERVENDE FRAGE eines Neulings zur Algenbildung und Wasserqualität

    Hallo Dragan


    Also wenn deine Vermieter wirklich tierlieb sind müssen die eigentlich einsehen, dass der Besatz reduziert werden muss, weil in dem Zustand ist es nicht Artgerecht in diesem Teich.

    Störe sollten meinem Wissen nach erst ab min 30.000 Liter Wasservolumen gehalten werden je weiteren Fisch 10.000 Wasser. Da sie sehr groß werden und vor allem darf die Wassertemperatur nicht so hoch steigen im Sommer.


    Bei Kois und Goldfische gilt die Faustregel pro 30cm oder 1 KG Fisch 1000 Liter Wasser. Also pro Koi min 2000 Liter Wasser.
    Eine Mindestgröße vorrausgesetzt.

    Wenn du das deinem Vermietern beibringst werden sie schnell einsehen, dass es den Fischen in diesem kleinen Teich so nicht gut geht.

    Viel Glück:oki

    Gruß Daniel
     
    Zuletzt bearbeitet: 18. Juli 2007
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden