Neuer Gartenteich im Moor

BonnieundClyde

Mitglied
Dabei seit
17. Sep. 2006
Beiträge
57
Ort
*****
Teichtiefe (cm)
?
Teichvol. (l)
?
Hallo,

nachdem wir uns letzten September kurz vorgestellt hatten siehe moin moin aus dem Norden wollen wir uns jetzt nochmal mit neuem Teich vorstellen :D

Wir, das sind Elisa und Thomas, wohnen seit November im Moorgebiet der Gemeinde Drochtersen/Elbe. Leider hatten wir über ein halbes Jahr keinen Internetanschluss (DSL ist hier nicht möglich) dank eines hier regionalen Telefonanbieters, der zwar ein tolles Angebot macht, aber nicht liefern konnte...

Schon bei der Besichtigung des Hauses und Gartens konnten wir uns nicht zurückhalten und fragten den Vermieter, ob wir denn im Garten einen Teich anlegen dürfen :rolleyes:
Antwort unseres Vermieters: Klar doch, wenn ihr noch 1-2 Meter von der angrenzenden Weide dazu haben wollt, kein Problem :cool:
Aus den 1-2 Metern wurden dann 12 Meter :like::
Hier die Ausgangssituation:

Teich01.jpg 

Zwischen der Birke links und der Esche rechts sollte er hin (die Vormieterin hatte dort nen kleinen Pool für die Kinder stehen).
Da der Stamm der Esche faul war, wurde diese von unserem Vermieter ruck zuck gefällt, nur die Wurzel war so gross, dass sie im Boden blieb. Der Weidezaun wurde erstmal zur Seite gepackt (die Kühe stehen im Winter im Stall).

Geplanter Baubeginn war April 2007, aber der Winter war hier so mild, dass wir schon im Dezember anfingen zu Buddeln :D
(Kleine Anmerkung zu den Bildern: Meine Frau knippst noch analog, ich digital, deshalb der kleine Grössen- und Qualitätsunterschied)
Grosse Probleme bereiteten uns die Wurzeln der Esche, die sich quer durch den Teich zogen :schreck

Teich02.jpg Teich03.jpg Teich04.jpg 

Da der Boden hier hauptsächlich aus Torf besteht, lässt er sich relativ gut ausheben. Da in Richtung Weide eine Senke war, wurde der Aushub zum Angleichen neben den Teich befördert und wieder verdichtet.

Teich05.jpg Teich06.jpg 

Ab einer gewissen Tiefe lief uns dann das Grundwasser ins Loch, Schmutzwasserpumpe rein, Abpumpen, Buddeln, Abpumpen, Buddeln...

Ja tiefer wir kamen, desto schwieriger wurde der Aushub, im Moor ist noch eine nicht verrottete Pflanzenschicht, uralte Pflanzenreste, es roch fürchterlich :lala:

Dann stiessen wir auf eine Riesenwurzel eines Baumes, die noch nicht verrottet war, so mussten wir uns in der Tiefe zur Mitte des Teichs hin leider etwas beschränken.

Teich07.jpg Teich08.jpg 

So zog sich das über den Winter hin, endlich im Mai war es dann soweit, die Grundform stand. Der Aushub hatte zum Nivellieren nicht ausgereicht, also musste noch Erde herangefahren werden. Das Torfwerk in der Nähe verkauft Blumenerde, also Anhäger gepackt und Stammkunde geworden, bei einem Preis von 5 € pro Anhänger, ca. 2 m³ kein Problem :D

Zum Glück kamen die Kühe erst im Mai auf die Weide, so konnte ich über die Weide bis zum Teich fahren und abladen. Zum Schluss, nachdem der Boden von sämtlichen Wurzel befreit war, füllte ich eine Schicht Sand auf.

Teich09.jpg Teich10.jpg Teich11.jpg 


Fortsetzung folgt...


Grüsse aus der Moorkate,
Elisa und Thomas
 

sigfra

gesperrt
Dabei seit
14. Aug. 2004
Beiträge
473
AW: Neuer Gartenteich im Moor

Hallo ihr 2... :smile

das sieht ja schon mal super aus...

... und du bist dir sicher, das die Größe langt ? ... :lala:

... da hättest du doch schon noch ein wenig ranhängen können... :jaja ...

nee.. im Ernst... ich bin schon auf die nächsten Bilder gespannt...

weiter so... wird richtig goil.... :oki :oki
 

BonnieundClyde

Mitglied
Dabei seit
17. Sep. 2006
Beiträge
57
Ort
*****
Teichtiefe (cm)
?
Teichvol. (l)
?
AW: Neuer Gartenteich im Moor

# Teil 2

Teichfolie und Vlies bestellten wir bei einem Baustoffhändler im Nachbarort. Erfahrung hatte dieser im Klärteichbau und so beauftragten wir ihn auch, die Folie einzulegen, da wir mit 204 m² und über 300 Kg doch etwas überfordert waren. Die PE-Folie ist 1,5 mm dick, das Vlies ist Strassenbauvlies, sehr leicht aber doch unheimlich reissfest und viel günstiger als Teichvlies :oki
Der Baustoffhändler kam vor Ort, um sich das Ganze anzusehen. Ich fragte ihn dann, wie er die Folie denn hinter das Haus bekommen will, da meinte er, mit einem 4,5 t schweren Minibagger. Ohje, wir sahen unseren Garten schon total zerpflügt und unseren Geldbeutel um einige Euros leerer :schreck

Als wir das Vlies abholten, stand da auch die Folie auf einer Palette, ohje, war die Rolle gross! Also musste eine Idee ran, wie wir die Folie in den Garten bekommen. Die Weide war inzwischen von den Kühen belegt, der Weidezaun stand, also ging hintenrum nix mehr, ich musste von vorne in den Garten. Da ich jahrelang in der Speditionsbranche gearbeitet hatte, kam mir die zündende Idee, selbst ist der Mann! Folie auf den Anhänger laden lassen und ab in den Garten, die Durchfahrt von Haus zu Hecke beträgt 1,80 m, der Anhänger ist 1,78 m breit, passt doch! Also rein in den Garten und abladen, 2 Spanngurte um die Birke gelegt und langsam die Palette mit den Ratschen nach hinten gezogen, bis sie über den Anhängerrand kippt. Dann rein ins Auto, 1er Gang und Feuer und schon stand die Palette hinter dem Anhänger :oki

Teich12.jpg Teich13.jpg Teich14.jpg Teich15.jpg Teich16.jpg 

Das Vlies hatten wir inzwischen ausgelegt, nun warteten wir auf wärmere Temperaturen, denn die Folie war doch sehr steif, über 20° C sollte es schon sein. Mittwochnachmittag sollte dann die Folie ausgerollt werden, damit sie sich in der Sonne etwas erwärmen konnte.
Vormittags waren wir noch bei einer Gärtnerei in der Nähe, dort haben wir 150 Teichpflanzen zu einem Superpreis bestellt. Der Landschaftsgärtner hatte viel Ahnung vom Teichbau und gab uns noch einen wirklich hilfreichen Tip in letzter Minute! Durch die verrottenden Pflanzen im Moor bilden sich Faulgase, die sich unter der Folie sammeln und sie nach oben drücken (ist hier in der Umgebung schon bei einigen Teichen passiert).
Ein Draingerohr quer durch den Teich unter die Folie gelegt soll Abhilfe schaffen. Also schnell zum Baustoffhandel und Drainagerohr besorgt, Vlies zum Teil wieder raus, Drainagerohr rein, Vlies drauf, fertig.
Die Folie wurde dann aber erst am Donnerstag ausgerollt, die ganze Hektik war umsonst gewesen.

Teich17.jpg Teich18.jpg 

Freitagmittag schaute dann endlich die Sonne hinter den Wolken hervor und die Folie begann sich zu erwärmen, pünktlich kam ein Bus angefahren mit 7 Mann, die Folie konnte eingelegt werden. Elisa wollte das Chaos nicht sehen, deshalb gibts vom Verlegen auch keine Fotos. Wir hatten das Grundwasser abgepumpt, dann musste alles schnell gehen. Innerhalb einer halben Stunde Folie rein, einen aufgeschnittenen Baueimer als Höhle mit Steinen umlegt, Sand unten rein, die Folie wurde schon von wieder einströmenden Grundwasser leicht nach oben gedrückt :evil:
Dann Wasser marsch, Leitungswasser und Brunnenwasser liefen gemeinsam in den Teich. Sonntags war der Teich endlich voll, als Substrat wurde Verlegesand und Kies 8/16 eingebracht. Knapp 40.000 Liter Wasser waren nun im Teich!

Teich19.jpg Teich20.jpg Teich21.jpg 

Leider hatte das Kieswerk Montags zu, da Pfingsten war. So wurde erstmal der Ufergraben ausgehoben (natürlich mit Kapillarsperre) und zum Teil schon mit Kies gefüllt, bis der Anhänger leer war.

Teich22.jpg Teich23.jpg 

Fortsetzung folgt...

Grüsse aus der Moorkate,
Elisa und Thomas

P.S. an die Moderatoren zu viele Bilder?

edit der Moderation (Frank): iss schon recht so :oki
 
Zuletzt bearbeitet:

BonnieundClyde

Mitglied
Dabei seit
17. Sep. 2006
Beiträge
57
Ort
*****
Teichtiefe (cm)
?
Teichvol. (l)
?
AW: Neuer Gartenteich im Moor

# Teil 3

Aber es gab auch sonst genug zu tun, die ersten von den 100 Pflanzen, die wir aus unseren alten Teichen in Mörtelkübeln über den Winter gerettet hatten, wurden eingepflanzt. Und Elisa wollte ne Runde schwimmen :D

Teich24.jpg 

Parallel zum Teich mit Sand und Kies befüllen wurde der Bachlauf ausgehoben und die Folie wieder mit Kies befüllt. So verschwanden alleine 3 m³ Kies im Bachlauf, insgesamt haben wir mit unserem Anhänger 13 Fuhren mit 16.160 Kg Kies geholt. Sicherlich fragt ihr euch jetzt, warum wir uns den Kies nicht haben liefern lassen? Unsere Zufahrt zum Haus ist ein knapp 400 m langer Feldweg, da kann kein Lkw reinfahren, danach wäre der Weg total zerstört. Wenn man sich jetzt den Teich ansieht, fragt man sich, wo sind die 16 Tonnen Kies geblieben???

Teich25.jpg Teich26.jpg Teich27.jpg 

Auch die insgesamt 250 Pflanzen im Teich und Bachlauf verlieren sich erstmal. Aber es wächst langsam alles und wie war das mit der Geduld? Nachdem der Bachlauf in Betrieb war, klärte sich auch das Wasser, das nach 2 Wochen grün und voller Schwebealgen war, innerhalb von 3 Tagen. Nun musste noch rund um den Teich und entlang des Bachlaufes Erde aufgefüllt werden, also wieder ab zum Torfwerk, Blumenerde besorgen. Zum Schluss waren es dann nochmal ca 26 m³ Erde.

Teich28.jpg Teich29.jpg Teich30.jpg 

Fortsetzung folgt...

Grüsse aus der Moorkate,
Elisa und Thomas
 

BonnieundClyde

Mitglied
Dabei seit
17. Sep. 2006
Beiträge
57
Ort
*****
Teichtiefe (cm)
?
Teichvol. (l)
?
AW: Neuer Gartenteich im Moor

# Teil 4

Gras und Blumenwiese wurden ausgesät, Pflanzen umgesetzt, neue gekauft und eingepflanzt, ein Weg aus Rindenmulch angelegt.

Teich31.jpg Teich32.jpg Teich33.jpg 

Nein, es ist kein Schwimmteich, hier werden noch ein paar Unterwasserpflanzen eingesetzt :D

Teich36.jpg 

Da es hier die letzte Zeit recht häufig geregnet hatte, erwies sich Rindenmulch als nicht idealer Untergrund für den Weg, verrottet viel zu schnell. Ab zum Sägewerk und Holzhackschnitzel besorgt :D

Noch ein paar Worte zur Technik:
Die Bachlaufpumpe fördert ca. 2500 l/h, werden uns wohl eine mit höherer Förderleistung zulegen. Nachts hatten wir eine zeitlang einen Luftsprudler in Betrieb, aber da die CO2-Werte etwas niedrig sind, lassen wir den jetzt erstmal aus. Wir haben ganz bewusst auf eine Filteranlage verzichtet, mal sehen, ob die 10 m Bachlauf mit Pflanzenbewuchs das auf Dauer schaffen. Wie wir inzwischen festgestellt haben, enthält unser Brunnenwasser viel zuviel Nährstoffe. :schreck
Natürlich haben wir Fadenalgen, aber das Wasser ist klar bis auf den Grund bei 1,50 m. Die Wasserwerte liegen im grünen Bereich, die eingesetzten Fische fühlen sich wohl, die Elritzen haben sich schon explosionsartig vermehrt.

Fazit nach über einem halben Jahr Bauzeit:
Nach dem ersten Tag Buddeln wollte ich mir einen Mini-Bagger besorgen, aber wie sagt mein Arzt: Bewegung tut gut :D
Wir würden es genauso wieder machen, so ein wenig stolz ist man schon, wenn man so einen Teich von Hand buddelt :oops:

Nun noch ein paar letzte Bilder von heute, die Sonne lacht über dem Teich...

Teich40.jpg Teich41.jpg Teich42.jpg Teich43.jpg 


Nun sind wir natürlich gespannt auf eure Reaktionen :cool:


Grüsse aus der Moorkate,
Elisa und Thomas
 

Frank

Mitglied
Dabei seit
30. Aug. 2004
Beiträge
3.344
Ort
49565
Teichfläche ()
25
Teichtiefe (cm)
160
Teichvol. (l)
12000
AW: Neuer Gartenteich im Moor

Hallo Elisa und Thomas,

da habt ihr euch nicht nur beim "Teich buddeln" Mühe gegeben. :oki
Erstklassig dokumentierter Beitrag, wie es hier nur wenige gibt.

Sieht übrigens super aus eure neue Anlage, passt sehr gut ins ländliche Bild bei euch. Erste Sahne. :super1 :super1

Das mit dem Bachlauf und dem "Reinigen" des Wassers würde ich aber nicht überbewerten.
Allerdings habt ihr, denke ich, so viele Pflanzen im Teich, das die unerwünschten Nährstoffe wohl weitestgehend sehr gut abgebaut werden.

Bin schon gespannt, wie euer Paradie nächstes Jahr ausschaut. :staun
 

BonnieundClyde

Mitglied
Dabei seit
17. Sep. 2006
Beiträge
57
Ort
*****
Teichtiefe (cm)
?
Teichvol. (l)
?
AW: Neuer Gartenteich im Moor

Frank schrieb:
Hallo Elisa und Thomas,

da habt ihr euch nicht nur beim "Teich buddeln" Mühe gegeben. :oki
Erstklassig dokumentierter Beitrag, wie es hier nur wenige gibt.

Sieht übrigens super aus eure neue Anlage, passt sehr gut ins ländliche Bild bei euch. Erste Sahne. :super1 :super1

Danke für die Blumen :oops: :oops: :oops:

Frank schrieb:
Das mit dem Bachlauf und dem "Reinigen" des Wassers würde ich aber nicht überbewerten.
Allerdings habt ihr, denke ich, so viele Pflanzen im Teich, das die unerwünschten Nährstoffe wohl weitestgehend sehr gut abgebaut werden.

Bin schon gespannt, wie euer Paradie nächstes Jahr ausschaut. :staun


Hallo Frank,

Nährstoffe und damit Algen werden wir wohl immer drin haben, solange es sich im Rahmen hält, finden wir es nicht so schlimm. Hier ist einfach Natur pur, Bäume, Weiden, da fliegt immer was ins Wasser. Aber wir wollen sowenig Technik wie möglich :cool:

sigfra schrieb:
Hallo ihr 2...

das sieht ja schon mal super aus...

... und du bist dir sicher, das die Größe langt ? ...

... da hättest du doch schon noch ein wenig ranhängen können...

Hallo sigfra,

wir wollten es ja nicht übertreiben, sind ja schon froh, dass unser Vermieter uns soviel Weide dazugegeben hat :oops:

Kleiner Nachtrag:
Der Teich hat eine Länge von 12 m und an der breitesten Stelle 8 m. Sieht auf den Bildern immer etwas kleiner aus.

Grüsse aus der Moorkate,
Elisa und Thomas
 

jochen

Mitglied
Dabei seit
31. Aug. 2005
Beiträge
2.270
Ort
963**
Teichtiefe (cm)
160
Teichvol. (l)
8000
AW: Neuer Gartenteich im Moor

Hallo,

gefällt mir gut, der Teich wirkt in ein zwei Jahren bestimmt sehr natürlich, er ist ideal in die Landschaft eingebunden...:oki

die Doku ist euch sehr gut gelungen, und bereichert somit das Forum.

Der Fischbesatz ist ideal gewählt, so etwas liest man gerne....:like::
 

Silke

Mitglied
Dabei seit
27. Sep. 2004
Beiträge
539
Ort
24937
Teichtiefe (cm)
1,3
Teichvol. (l)
1+30 m3
AW: Neuer Gartenteich im Moor

Hallo ihr beiden,
da habt ihr euch wirklich was Tolles erbaut. Glückwunsch!
Unser Teich soll eigentlich auch "Natur" bleiben, aber an heißen Tagen baden wir trotzdem drin. Ein schönes Gefühl, finde ich.
 

owl-andre

Mitglied
Dabei seit
8. März 2005
Beiträge
367
Ort
32791
Teichtiefe (cm)
1,60
Teichvol. (l)
ca 18.000l
AW: Neuer Gartenteich im Moor

Super Bericht,tolle Bilder und ein echt goiler Teich:oki
 
Oben